Ludwig Thoma - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Ludwig Thoma

SZ PlusNeues Buch zu Ludwig Thoma
:Die vielen Gesichter des Ludwig Thoma

Urbayer, Satiriker, Antisemit – Ein neuer Sammelband vereint aktuelle Forschungen zum Schriftsteller, der selbst mit den Klischees spielte, aber wohl ein zerrissener Mensch war.

Von Sabine Reithmaier

Unter Bayern
:"Miassts hoam zum Kaibeziang, ha?"

In städtischen Kreisen gelten sie als Sinnbild für die Mysterien des Landlebens. Auf dem Land selbst lenken sie den Lauf des Lebens schicksalhaft: Kälberstricke.

Glosse von Hans Kratzer

Unter Bayern
:Die sind ja alle so gescheit

In einem sonst sehr bunten Parlament gibt es nur noch Schwarz und Weiß. Da droht der Volldeppen-Alarm.

Kolumne von Franz Kotteder

SZ PlusExklusivGastronomie
:Neue Pächter für das Mesner-Gütl

Vom Viktualienmarkt an den Tegernsee: Die Münchner Gastronomen Julia Grosse und ihr Vater Stefan Grosse übernehmen das traditionsreiche Wirtshaus. Und kündigen an, wie sie sich die Wirtschaft in Zukunft vorstellen.

Von Franz Kotteder

Kultur
:Format für Autoren

Georg Sebald will mit den "Münsinger Lesungen" ein Forum für Regionalliteratur etablieren. Im Programm geht es um die Lokalhistorie, aber auch um Deutschlands vielleicht berühmtesten Humoristen.

Von Benjamin Engel

SZ PlusGesundheit in Bayern
:Kropferte und Schwanenhälse

Der durch Jodmangel bedingte Kropfhals war früher in Bayern viel häufiger verbreitet als heute. Mit Halsketten und abergläubischen Ritualen versuchte man den Makel zu überdecken. Selbst die Königin trug eine Kropfkette.

Von Hans Kratzer

SZ PlusSchimpfwörter-Debatte
:Die Macht der bösen Worte

Schimpfen und Fluchen sind ein fester Bestandteil der menschlichen Existenz. Die Frage ist nur: Kann man im aufgeladenen Diskurs von heute überhaupt noch lospulvern, ohne jemanden zu diskriminieren?

Von Hans Kratzer

Bayerndichter und Antisemit
:Der umstrittene Literat

Wie soll man mit Ludwig Thoma weiterhin verfahren? Experten vertreten die Meinung, eine Auslöschung des Namens würde angesichts der Popularität Thomas die gute politische Absicht im Sinne einer gefährlichen Verdrängung geradezu verfehlen.

Von Hans Kratzer

Im Tölzer Stadtmuseum
:Das Große im Kleinen

Klaus Wittmann präsentiert bei seiner Lesung zum 100. Todestag Ludwig Thomas Texte, die das besondere Können des bayerischen Schriftstellers zeigen. Die antisemitischen Hetztiraden verschweigt er dabei nicht

Von Wolfgang Schäl

SZ PlusLudwig Thoma
:"Zu gerne möchte man an seiner Zurechnungsfähigkeit zweifeln"

Vor hundert Jahren verfasste Ludwig Thoma seine Hetzschrift gegen den Zentrumspolitiker Matthias Erzberger. Noch heute rätseln Biografen, warum der Schriftsteller in seinem letzten Lebensjahr zum Menschenfeind wurde.

Von Hans Kratzer

Debatte um Straßen-Umbenennung
:"Dann wäre Ludwig Thoma endgültig begraben"

Der Schriftsteller verfasste in seinen letzten Lebensjahren antisemitische Hetzartikel. In München berät nun eine Expertenkommission, ob eine Straße umbenannt werden soll - das hätte auch für Dachau Folgen.

Von Thomas Altvater

SZ PlusRita Falk
:"Ich bin eine ganze Weile nur belächelt worden"

Rita Falk war Mitte 40 und arbeitslos, als sie begann zu schreiben - und veröffentlicht seitdem einen Millionen-Bestseller nach dem anderen. Was es dazu braucht? Ein Gespräch über Fleiß, Heimat und menschliche Abgründe.

Interview von Sebastian Beck und Hans Kratzer

SZ PlusPrinzregentenzeit
:Hier Schwabinger Boheme, dort katholische Sittenstrenge

Die Konflikte zwischen der Moderne und den Beharrungskräften entfalteten in München eine besondere Dynamik. Ein Männerverein bekämpfte um 1900 "Schmutz und Schund" in Wort und Bild. Doch Künstler wie Ludwig Thoma wehrten sich gegen die Moralapostel.

Von Wolfgang Görl

Literatur
:Das sind Münchens größte Schriftsteller

Zum ersten Mal gibt es einen Abriss über die Literaturgeschichte der Stadt - vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Ein großes Projekt mit kleinen Lücken.

Von Antje Weber

Ludwig Thoma
:"Heilige Nacht" in der Mohr-Villa

Ludwig Thomas "Heilige Nacht" ist in der Adventszeit oft zu hören. Der Dichter überführt darin die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium in den Alltag der Bauern seiner Zeit. In der Mohr-Villa in Freimann ist es Elfriede Buchberger, die das ...

Der Tradition auf der Spur
:In Markt Schwaben kehrt der Fensterstock-Hias zurück

Wer Bayern in seiner Urform sucht, wird am Kirchweihmontag in Markt Schwaben fündig. Dort erlebt ein 200 Jahre alter Leitersteiger seine Renaissance.

Von Korbinian Eisenberger

Prien
:Warum Ludwig Thoma als Namenspatron eines Gymnasiums umstritten ist

Autor der "Lausbubengeschichten" und zynischer Menschenfeind: In Prien beschäftigen sich Schüler mit dem bayerischen Schriftsteller - und sind überrascht über sein widersprüchliches Wirken.

Von Hans Kratzer

Benediktbeuern
:Linksliberal und ultrarechts

Die Bezirksheimatpflege eröffnet am Sonntag eine Ausstellung über Ludwig Thoma, die Klischees brechen soll: "Mensch, Mythos, Marke".

Von Felicitas Amler

Theater
:Psychogramm eines Zerrissenen

Die Welturaufführung von "Ludwig Thoma - eine Selbstzerstörung" zeichnet die Wandlung vom genialen Satiriker zum antisemitischen Hetzer nach.

Von Dorothea Friedrich

Theaterpremiere
:Die Geschichte einer Selbstzerstörung

Die Thoma-Gemeinde stellt sich der Entwicklung ihres Namensgebers zum antisemitischen Hetzer

Von Dorothea Friedrich

Diskussion
:Dachau sucht nach dem richtigen Umgang mit Ludwig Thoma

Viele Institutionen in der Stadt tragen den Namen des Literaten - der auch ein Rohling und politischer Hetzer war.

Von Dorothea Friedrich

Ludwig Thoma
:"Der Antisemitismus zieht sich durch"

Ein Diskussionsabend über Thoma bei der Pocci-Gesellschaft: Publizist Franz Rigo und Biograf Martin A. Klaus sind sich in der Einschätzung einig.

Von Wolfgang Schäl

Ludwig Thoma
:"Ein schwieriger Bayer"

Ob Ludwig Thoma tatsächlich "der wohl größte Literat Bayerns zwischen Königreich und Weimarer Republik ist", mag dahingestellt sein. Der Veranstalter der musikalischen Lesung mit Michael Lerchenberg, Heinrich Kellerer von der Kleinkunstbühne zur ...

Brot und Spiele
:"Man kann Thoma nicht naiv feiern"

Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler plädiert für kritische Distanz.

Von Stephanie Schwaderer

Schriftsteller
:Wie Ludwig Thoma vom Linksliberalen zum rechten Hetzer wurde

Kein bayerischer Dichter ist so populär wie Ludwig Thoma - doch in seinen letzten Lebensjahren rief er unverhohlen zum Mord auf. Es spricht viel dafür, dass sich Hitler Anregungen aus seinen Texten holte.

Mundart
:Ludwig Thomas "Heilige Nacht" ist mehr als nur Adventsfolklore

Der Dichter verlegte die beinharte Geschichte aus der Bibel ins bayerische Oberland. Es wurde zu einem Stück sentimentaler Folklore - zu Unrecht.

Von Hans Kratzer

Kino im Kloster
:Hansi Kraus - ein Lausbub in Beuerberg

Von 1964 bis 1969 wurden rund ums Kloster Ludwig Thomas berühmte Geschichten verfilmt. Die besten Szenen spielten sich jedoch hinter den Kulissen ab.

Interview von Stephanie Schwaderer

Widersprüchlicher Literat
:Bezirksheimatpfleger schreibt Stück über Ludwig Thoma

Theatergruppe erstellt bereits das Festprogramm für das Jubiläumsjahr 2017.

Von Viktoria Großmann

Museum Altomünster
:Die große Welt im Kleinen

Das Museum Altomünster präsentiert die Sammlung alter Papiertheater des Buchdruckers Nikolaus Baumann. Die Ausstellung zeigt vor allem Exemplare exotischer Kulturen.

Von Bärbel Schäfer

Ausbruch des Ersten Weltkrieges
:Wie der Krieg das Königreich Bayern überraschte

Ein trügerischer Sommer: Bayerns Bauern haben 1914 wegen der Hitze Angst vor einer Dürre, die Landespolitik verfolgt das Weltgeschehen arglos. Erst Ende Juli begreifen die Menschen, dass der Frieden vorbei ist.

Von Hans Kratzer

Erster Weltkrieg und Propaganda
:Mobilmachung der Kartoffel

Die Ausstellung "Krieg & Propaganda 14/18" im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe demonstriert anhand zahlreicher zeitgenössischer Artefakte, wie die Hetze zum ersten Sieger im Ersten Weltkrieg wurde. Leider ist die Freude am Kunstgewerbe dann aber größer als die an der Analyse.

Von Willi Winkler

Ludwig Thomas "Lokalbahn"
:Die Freiheit des Schriftstellers

Ludwig Thoma hat den Streit um die Streckenführung erlebt und schließlich literarisch nach Traunstein verlegt.

Von Martin A. Klaus

Dachau
:"Der letzte Vorhang ist gefallen"

"Wir können stolz und dankbar sein, dass er mit uns diesen Weg beschritten hat". Dachau hat nun Abschied genommen von Karl Bruckmayer.

Wolfgang Eitler

Dachau
:Karl Bruckmayer ist tot

Trauer in Dachau: Der ehemalige Vorsitzende der Ludwig-Thoma-Gemeinde Karl Bruckmayer ist am Montag gestorben.

Wolfgang Eitler

Kandidaten für Tassilo-Preis
:Der Modernisierer

Karl Bruckmayer hat in seiner 20-jährigen Leitung aus der Thoma-Gemeinde einen agilen, zeitgemäßen Theaterverein gemacht und spektakuläre Inszenierungen nach Dachau gebracht.

Walter Gierlich
03:22

Lerchenberg-Hörbuch über Ludwig Thoma
:Die dunkle Seite eines lustigen Burschen

Vom linken Satiriker zum rechtsradikalen Volksverhetzer: Kabarettist Michael Lerchenberg hat ein Hörbuch über Ludwig Thoma herausgebracht - und zeigt auch die unappetitliche Seite des bayerischen Dichters.

Von Lisa Sonnabend und Beate Wild

Gutscheine: