Leipzig

Leipzig
:Wie normal ist das Wetter in Leipzig

Durch den Klimawandel verändert sich das Wetter in Leipzig. Ist das auch heute zu spüren? Lesen Sie hier jeden Tag aktuell, wie außergewöhnlich das Wetter in Ihrer Region ist.

Dieser Artikel wird automatisch aktualisiert.

Schlagzeilen

  1. Bundesliga
    :FC Bayern dominiert in Berlin - Darmstadt vertagt Abstieg

  2. Bundesliga
    :Heidenheims Bayern-Sieg als Warnung für RB Leipzig

  3. Extremismus
    :Opferberatungsstelle: Mehr Fälle rechter Gewalt gezählt

  4. Wahlen
    :Tausende melden sich als Wahlhelfer für das Superwahljahr

  5. Mitteilung der LVB
    :Mitnahme von E-Scooter in ÖPNV ab Mai verboten

  6. Energie
    :Anbindung für LNG-Terminal: Bundesgericht verhandelt Klagen

  7. Verkehrsdelikte
    :Parkverstöße: Bürgeranzeigen nehmen in Sachsen rasant zu

  8. Kriminalität
    :„Fahrradgate“-Prozess“ geplatzt: Neustart Ende Mai

  9. Alle Schlagzeilen

Weitere Artikel

SZ PlusGaleria-Pleite
:Komm, wir bauen den Karstadt um

Stirbt mit dem Kaufhaus auch die City? Kann sein – muss aber nicht. Einige Städte machen vor, wie aus verlassenen Konsumtempeln wieder lebenswerte Orte werden.

Von Saskia Aleythe, Johannes Bauer, Björn Finke, Michael Kläsgen und Stephan Radomsky

SZ PlusLeipziger Buchmesse in der Kritik
:Der kommende Aufstand

Viele Verleger sind unzufrieden mit der Leipziger Buchmesse, sogar die Idee einer Konkurrenzveranstaltung kursiert. Auf die neue Direktorin warten gewaltige Aufgaben.

Von Felix Stephan

SZ PlusMeinungAfD
:Diese Entlassung ist nur Show

Der Mitarbeiter von Alice Weidel, der an dem Treffen in Potsdam teilnahm, wird geopfert. Zehntausende demonstrieren gegen die Partei und zeigen, was es gerade braucht: Bürgersinn.

Kommentar von Detlef Esslinger

Antisemitismus
:Gilt Gil Ofarim jetzt eigentlich als unschuldig?

Der Sänger hat zugegeben, dass seine Antisemitismus-Vorwürfe gegen einen Hotelmitarbeiter erfunden waren - der Prozess gegen ihn wurde danach eingestellt. Seine Anwälte sagen: Von Schuld könne daher weiter keine Rede sein.

Von Ronen Steinke

SZ PlusMeinungGil Ofarim
:Eine weise Entscheidung des Gerichts

Das Verfahren wird gegen Zahlung von 10 000 Euro eingestellt. Zwei verletzte Menschen bleiben dennoch zurück.

Kommentar von Annette Ramelsberger

Klassik
:Noch mehr Oper!

Ivan Repušić, derzeit Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters, wird von der Saison 2025/26 an Generalmusikdirektor in Leipzig.

Von Egbert Tholl

SZ PlusProzess
:Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

Als Gil Ofarim einem Leipziger Hotelangestellten Antisemitismus vorwarf, war das Entsetzen groß. Jetzt steht er selbst vor Gericht, wegen des Vorwurfs der Verleumdung. Ausgerechnet jetzt.

Von Annette Ramelsberger

SZ PlusWest-Eastern Divan Ensemble in Leipzig
:Die Utopie lebt weiter

Israelische und palästinensische Musiker spielen zusammen: Das West-Eastern Divan Ensemble gibt sein erstes Konzert nach dem Überfall der Hamas auf Israel.

Von Egbert Tholl

SZ PlusEnergiewende
:Forscher warnen: Deutschland drohen Stromengpässe

Um künftig "Dunkelflauten" mit wenig Wind und Sonne zu überstehen, sind etliche neue Gas- und Wasserstoffkraftwerke nötig - doch die Zeit wird knapp. Hat sich das Wirtschaftsministerium verkalkuliert?

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusTheater
:Große, bunte Gangsterschau

Ganz ohne AfD-Logo, aber voller präzisem Spott: Bertolt Brechts "Der Aufstieg des Arturo Ui" am Schauspiel Leipzig.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusLeipziger Einheitsdenkmal
:Wir-Gefühl höherer Ordnung

Das Leipziger Einheitsdenkmal gibt es zwar immer noch nicht, trotzdem eröffnet jetzt eine Ausstellung darüber. Was uns die Künstler und Bauherren damit sagen wollen.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusKlassik-Festival
:Bach ist sowieso der Größte

Das Bachfest Leipzig inspiriert Musiker weltweit. Diesmal schaut auch Rockstar Sting vorbei. Und bekennt sich als Fan.

Von Helmut Mauró

SZ PlusMeinungSachsen
:Im Kessel

Hat die Polizei bei dem Großeinsatz gegen linke Demonstranten in Leipzig ihre Befugnisse überschritten? Das ist dringend zu klären.

Von Ronen Steinke

SZ PlusMeinungPolitische Kriminalität
:Diese Töne sind gefährlich

Nach dem Urteil gegen die Linksextremistin Lina E. brennen in Leipzig Barrikaden. Wer vom "Repressionsstaat" spricht, sollte bitte deeskalieren.

Kommentar von Iris Mayer

"Tag X"
:Proteste in Leipzig, Polizei spricht von "schweren Ausschreitungen"

Polizei und Demonstranten geraten aneinander. Die Versammlung wird aufgelöst, Politiker der Linken werfen der Polizei vor, die Lage zu eskalieren. Sachsens Ministerpräsident Kretschmer verteidigt das Vorgehen.

Leipzig
:Krawalle am Vorabend von "Tag X"

Die für Samstag geplante Solidaritätsdemo für die verurteilte Studentin Lina E. bleibt verboten. In Leipzig brennen Barrikaden und mehrere Polizisten werden leicht verletzt.

Leipzig
:Vorbereitung auf "Tag X"

Die Polizei rechnet für den linksautonomen "Tag X" in Leipzig am kommenden Samstag mit dem größten Polizeieinsatz seit zwei Jahren. Da es auch Aufrufe zur Militanz und massive Gewaltankündigungen gebe, stelle sich die Polizei "auf ein ...

Favoriten der Woche
:Schrei nach Gerechtigkeit

Das Buch "Status Quote" gibt Einblicke in den Sexismus der Theaterwelt: Diese und weitere Empfehlungen der Woche aus dem SZ-Feuilleton.

Von Harald Eggebrecht, Fritz Göttler, Peter Laudenbach, Cornelius Pollmer und Egbert Tholl

Kriminalität
:Anklage gegen Melanie Müller wegen möglichen Hitlergrußes

Die Staatsanwaltschaft Leipzig wirft der Partysängerin vor, bei einem Konzert die verbotene Geste gezeigt zu haben. Wie reagiert sie selbst auf die Anschuldigungen?

Von Tobias Bug

SZ Plus"Jahrestage" am Schauspiel Leipzig
:Ein Abend wie 1700 Seiten

Anna-Sophia Mahler inszeniert in Leipzig Uwe Johnsons Literaturkoloss "Jahrestage" wie eine Gerhart-Hauptmann-Inszenierung - zu dessen Lebzeiten.

Von Till Briegleb

SZ PlusReichstagsbrand
:Der Rest ist Geschichte

Nicht mal die Leipziger Rathausleitung wusste, dass ein Denkmalpfleger auf dem Friedhof den Leichnam von Marinus van der Lubbe ausbuddelt, dem Mann, der den Reichstag angezündet haben soll. Von einer etwas aus dem Ruder gelaufenen Graböffnung.

Von Boris Herrmann

SZ PlusNS-Ausstellung
:Plötzlich Täter

In der Ausstellung "Hakenkreuz und Notenschlüssel" arbeitet die Musikstadt Leipzig ihre düsteren Jahre von 1933-1945 auf.

Von Helmut Mauró

Umstrittener Kunst-Impresario
:Walter Smerling plant neue Ausstellung

Die Digitalkunst-Schau soll in Leipzig mit der umstrittenen Technik-Firma Palantir als Hauptsponsor stattfinden.

Von Jörg Häntzschel

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Schnarchen und schuften

Ein Leipziger Stadtrat fordert, den Mittagsschlaf im Büro als Arbeitszeit zu erfassen. Warum das absolut ernst zu nehmen ist.

Von Elisa Britzelmeier

SZ PlusStreit am Schauspiel Leipzig
:Wie man Schluss macht

Am Schauspiel Leipzig hat es ordentlich gekracht, weil der Intendant die Verträge von zwei Schauspielerinnen nicht verlängert hat. Da kommt was zu auf deutsche Theater.

Von Christiane Lutz

Kurzkritik
:Leuchtender Klang

Das Weihnachtskonzert des Thomanerchors im Herkulessaal

Von Michael Stallknecht

Nobelpreis
:Vom Menschen und seinen Verwandten

Das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig forscht seit 25 Jahren zu den Ursprüngen der Menschheit. Und hat jetzt seinen ersten Nobelpreisträger.

Von Jakob Wetzel

Sachsen
:Gefährliche Brandsätze

Kita, Unterkunft, Turnhalle: In Leipzig häufen sich Angriffe gegen Orte, die Flüchtlingen Schutz bieten sollen.

Von Antonie Rietzschel

Leipzig
:Tätersuche nach Anschlag

Nach einem Brandanschlag auf eine Unterkunft für Geflüchtete in Leipzig liegen den Ermittlern noch keine Hinweise auf die Täter vor. Auch nach einem Zeugenaufruf habe sich noch niemand gemeldet, der konkrete Angaben zu der Tat machen konnte, sagte ...

Leipzig
:Anschlag auf Geflüchtete

Im Leipziger Stadtteil Lausen-Grünau ist ein Brandanschlag auf eine Unterkunft für Geflüchtete verübt worden. Unbekannte Täter warfen in der Nacht zum Samstag mehrere Brandsätze gegen eine Hauswand, wie ein Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA ...

Leipzig
:Von wegen Marionette

Ein Filmfestival zeigt Oliver Stones prorussische Dokumentation "Ukraine on fire". Es kommt zu Protesten und Handgreiflichkeiten. Die Stadt wehrt sich gegen den Vorwurf geförderter Propaganda.

Von Ulrike Nimz

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Rotwein statt Beer Pong

Beim Betrachten eines Sonnenuntergangs in der Normandie stellt eine SZ-Redakteurin fest: Auch Männer mit tief sitzenden Hosen können Stil haben. Zumindest in Frankreich. Drei Anekdoten aus Deutschland und Europa.

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Sonnenuntergang? Untergangsstimmung!

Ein SZ-Autor genießt das Abendrot auf der Aussichtsplattform des Empire State Building - bis ein deutsches Touristenpaar dazwischenplatzt. Drei Anekdoten aus aller Welt.

SZ PlusHeike Geißler: "Die Woche"
:Große Erregung

Wie lebt und schreibt es sich in einer Stadt, in der ständig Revolution ist? Ein Besuch bei Heike Geißler in Leipzig.

Von Miryam Schellbach

SZ PlusLeipzig
:Der Hype nach dem Hype

Andere Städte in ähnlicher Größe haben in der Pandemie an Attraktivität eingebüßt. Das lässt sich über Leipzig nicht sagen - im Gegenteil. Wo soll das noch hinführen?

Von Steffen Uhlmann

MeinungLiteratur
:Endlich tut sich was

Nach der Absage der Leipziger Buchmesse begehrt die Szene mit alternativen Veranstaltungen auf. Das wurde Zeit, denn Kultur braucht die Gemeinschaft und die Zusammenkunft

Kommentar von Kia Vahland

SZ PlusMontagsdemonstrationen
:Er hat's erfunden

Günter Johannsen hat als Diakon einst die Friedensgebete in der Leipziger Nikolaikirche initiiert. Aus ihnen gingen die Montagsdemonstrationen hervor, die zum Sturz des DDR-Regimes führten. Gegen deren Vereinnahmung durch Corona-Leugner wehrt sich der heutige Feldkirchner.

Von Anna-Maria Salmen

SZ-Podcast "Das Thema"
:Der Fall Lina E.: Über den Umgang mit linksextremer Gewalt

Lina E. soll mit Mittätern Rechtsextreme schwer verletzt haben. Und steht jetzt vor Gericht. Worum es in einem der wichtigsten Prozesse für die linksautonome Szene geht.

Von Antonie Rietzschel und Vinzent-Vitus Leitgeb

Leipzig
:Rangeleien bei Corona-Demo

Einige tausend Menschen haben am Samstag Jahr gegen Corona-Maßnahmen protestiert. Dabei kam es am Samstag immer wieder zu Rangeleien, als Demonstranten versuchten, Polizeiketten zu durchbrechen. "Vereinzelt wurden Einsatzkräfte mit Gegenständen ...

"Querdenker"-Demo gegen Corona-Maßnahmen
:Leipzig: Polizei nimmt 24 Personen aus rechter Szene in Gewahrsam

Am Samstag kam es in Leipzig zu Protesten gegen die Corona-Maßnahmen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot und Wasserwerfern im Einsatz.

Regensburger Korruptionsaffäre
:Bundesgerichtshof hebt erstes Urteil gegen Wolbergs auf

Der frühere Oberbürgermeister von Regensburg muss sich erneut wegen Korruptionsvorwürfen vor Gericht verantworten. Der BGH folgt damit der Überzeugung der Staatsanwaltschaft, wonach das Urteil 2019 zu milde war.

Von Deniz Aykanat

Leipzig
:Viel Herz, wenig Geld

Nicht alle Einwohner profitieren vom Boom in der Stadt. Eine Bürgerstiftung will das ändern - trotz zahlreicher Hindernisse.

Von Benjamin Haerdle

Fall Ofarim
:Hotel will keine Maßnahmen gegen Mitarbeiter ergreifen

Nachdem der Sänger Gil Ofarim dem Mitarbeiter eines Leipziger Hotels Antisemitismus vorgeworfen hatte, hat das Hotel den Vorfall intern untersucht - und sieht seinen Angestellten entlastet.

SZ PlusAntisemitismus
:"Es geht hier nicht um die Kette"

Wurde der Sänger Gil Ofarim in einem Hotel wirklich antisemitisch beleidigt? Die Leipziger Polizei zweifelt daran mittlerweile. Sollte sich der Verdacht erhärten, wäre das nicht nur für den Musiker ungut.

Von Tanja Rest

Antisemitismus-Vorwurf
:Zweifel an Ofarims Schilderungen

Der Sänger soll wegen einer Kette mit dem Davidstern in einem Hotel antisemitisch beleidigt worden sein - auf Videoaufnahmen ist sie aber offenbar nicht zu sehen.

Von Oliver Klasen und Antonie Rietzschel

Antisemitismus
:Ermittlungen in Leipzig

Nach den Vorwürfen von Sänger Gil Ofarim gegen Hotelmitarbeiter wollen nun Staatsanwaltschaft und Hotelmanagement die Geschehnisse im Westin aufklären.

SZ PlusAntisemitismus
:Grand Hotel Abgrund

Der Sänger Gil Ofarim soll in einem Leipziger Hotel aufgefordert worden sein, den Davidstern abzulegen. Über den Antisemitismus in Deutschland im Jahr 2021. Kommt einem das nicht bekannt vor?

Von Moritz Baumstieger

MeinungGil Ofarim
:Gar nichts verstanden

Ein Davidstern in Leipzig: Die Empörung über Vorfälle von Alltags-Antisemitismus ist mehr als berechtigt. Mehr Zivilcourage wäre noch besser.

Kommentar von Gökalp Babayiğit

Leipzig
:Hotelmitarbeiter nach Antisemitismus-Vorwurf beurlaubt

Der Musiker Gil Ofarim berichtet in einem Video von antisemitischen Vorkommnissen wegen seiner Davidstern-Kette. Der beurlaubte Mitarbeiter erstattet Anzeige wegen Verleumdung.

Leute
:"Wir sind halb getrennt"

Elon Musk und Grimes beenden ihre Beziehung ein kleines bisschen, Oliver Pocher hat Ärger mit der Polizei, und die neue Deutsche Weinkönigin erhält Lob von höchster Stelle.

Gutscheine: