Klassik:Noch mehr Oper!

Klassik: An der Oper Leipzig erwartet man sich viel von seinen ausgezeichneten Kontakten in die internationale Klassik-Szene: Dirigent Ivan Repušić.

An der Oper Leipzig erwartet man sich viel von seinen ausgezeichneten Kontakten in die internationale Klassik-Szene: Dirigent Ivan Repušić.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Ivan Repušić, derzeit Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters, wird von der Saison 2025/26 an Generalmusikdirektor in Leipzig.

Von Egbert Tholl

Ivan Repušić, derzeit Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters, wird von der Saison 2025/26 an Generalmusikdirektor der Oper Leipzig. Sein Vertrag mit den Münchnern läuft seit der Saison 2017/18 und noch bis Sommer 2026. Repušić ist derzeit Erster ständiger Gastdirigent der Deutschen Oper Berlin sowie designierter Chefdirigent der Staatskapelle Weimar. Der 1978 geborene Kroate wurde zur Spielzeit 2016/2017 Generalmusikdirektor an der Staatsoper in Hannover. Schon bevor er sein Amt in Leipzig antritt, kann man ihn dort am Pult erleben: Am 29. November 2023 dirigiert Repušić die "Zauberflöte" und in der kommenden Saison die Wiederaufnahme von "Otello". Auch beim Münchner Rundfunkorchester profilierte er sich unter anderem als Dirigent konzertanter Opernaufführungen. Mehrere CD-Produktionen dokumentieren dies, so liegen Verdis "Luisa Miller" und "I due Foscari" in Aufnahmen vor.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNeue Münchner Theaterwoche
:Vorhang auf und auf und auf

Ein Theater-Thinktank mit den Intendanten von Gärtnerplatz, Deutschen Theater, GOP, Iberlbühne und den "Lange Nächte"-Machern plant eine gemeinsame jährliche Großaktion: Zum Schnäppchenpreis sollen die Bühnen der Stadt erkundet werden können.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: