Elektroauto - Elektrisch in die Zukunft - SZ.de

Elektroauto

Elektrisch in die Zukunft

Ladestation statt Tankstelle: Immer mehr Autos haben künftig einen Elektro- statt eines Verbrennungsmotors. Ob rein elektrisch, mit Hybridantrieb oder mit Brennstoffzelle - die Technik schreitet immer weiter voran. Dabei kommt Elektropower nicht nur bei besonders umweltfreundlichen Autos zum Einsatz. Auch Supersportwagen setzen längst auf die Kraft aus der Steckdose.

SZ PlusAutoindustrie
:E-Auto-Frust trifft Audi

Die Fabrik in Belgien steht vor dem Aus. Dort bauen sie den Q8 e-tron. Doch der teure und veraltete Elektro-SUV verkauft sich nicht. In dem Werk zeigt sich ein Problem der gesamten Industrie.

Von Josef Kelnberger, Kathrin Werner

SZ PlusFord in Deutschland
:Kölner sorgen sich um Traditionsfabrik

Seit fast 100 Jahren montiert Ford Autos in Köln. Das Werk des US-Konzerns gehört zur Stadt wie der 1. FC, der Dom und der Karneval. Doch nun hängt die Zukunft am Rhein an einer sehr riskanten Wette.

Von Björn Finke und Thomas Fromm

SZ PlusMeinungDeutschland und China
:Es muss weitergehen, aber anders

Der Partner ist dominant, die Beziehung angeschlagen: Der Besuch von Wirtschaftsminister Robert Habeck in Peking wird zu einer heiklen Mission. Er lotet aus, wie viel sich das Regime dort noch sagen lässt.

Kommentar von Michael Bauchmüller

SZ PlusMeinungElektromobilität
:Das 20 000-Euro-Auto von VW kommt nicht zu spät

Alle rufen nach günstigen E-Autos. Doch so, wie diese bislang gebaut sind, kauft sie kaum jemand. Volkswagen will es in drei Jahren besser machen - und diese Strategie könnte aufgehen.

Kommentar von Christina Kunkel

SZ PlusAutoindustrie
:VW baut 20 000-Euro-Elektroauto

Vielen Menschen sind E-Autos noch zu teuer. Vor allem VW steht in der Kritik, keine günstigen Modelle anzubieten. Jetzt ist eine wichtige Entscheidung zu VWs Einstiegs-Stromer gefallen.

Von Christina Kunkel

Faktor zehn
:Käufer bremsen bei E-Autos

Eines wissen fast alle: In Deutschland leben zehnmal mehr Menschen als in Österreich. Wie sieht es bei anderen Vergleichen aus? Folge 7: Elektroautos.

SZ PlusElektroautos
:Ein zweites Leben für Akkus

Eine Aachener Firma stellt aus gebrauchten Batterien von Elektroautos Energiespeicher her. Die Gründer haben viel Geld eingesammelt. Bei Widerständen hilft ihnen das Vorbild ihrer Eltern.

Von Björn Finke

SZ PlusMini Cooper E im Test
:Cool, dynamisch, teuer

Mini - das steht für Lifestyle und Fahrspaß. Auf der Straße kann der neue elektrische Mini Cooper voll überzeugen. Doch an der Ladesäule müsste mehr drin sein. Und dann ist da ja auch noch der Preis.

Von Peter Fahrenholz

E-Autos
:Autohersteller fordern mehr Ladesäulen

Verkäufe von Elektroautos in der EU seien dreimal schneller gewachsen als die Zahl der Stromladestationen.

SZ PlusAutoindustrie
:Das kann das neue Hype-Auto aus China

Xiaomi baute bisher Handys und Haushaltsgeräte - und seit Kurzem auch Elektroautos. Die sind aktuell die wohl angesagtesten in ganz China. Zu Recht?

Von Christina Kunkel und Florian Müller

Elektromobilität
:Neues Vergabeverfahren für Ladesäulen beschlossen

Weil eine europaweite Ausschreibung nach drei Jahren an rechtlichen Hürden gescheitert war, will die Stadt München den Aufbau der Ladeinfrastruktur nun einfacher regeln.

Autoindustrie
:VW will mit neuer Plattform günstige E-Autos in China bauen

Volkswagen will die Kosten von Elektroautos mit der neuen, gemeinsam mit dem chinesischen Partner Xpeng geplanten Kompaktwagen-Plattform kräftig senken.

SZ PlusE-Autos
:Zehn Minuten laden, 700 Kilometer Reichweite

Viele Deutsche lehnen E-Autos ab - aus Sorge, sie ständig laden zu müssen. Dabei schreitet die Entwicklung neuer Akkus rasant voran. Batterieforscher Maximilian Fichtner über sinkende Preise, neue Chemie und den fehlenden Willen der Hersteller.

Interview von Steve Przybilla

Tesla
:Insider: Musk setzt auf Robotaxis statt auf preiswerte Elektroautos

Besonders in Deutschland schwächelt Teslas Absatz. Doch statt preisgünstige Elektroautos für den Massenmarkt zu bauen, soll Elon Musk Berichten zufolge nun ganz auf Robotaxis setzen.

SZ PlusStart-ups
:Die Rohstoff-Retterinnen

Akkus sind das Herzstück vieler Elektrogeräte. Sie stecken voller begehrter Metalle. Doch große Teile landen bislang im Müll. Das Münchner Start-up Tozero will dies ändern - mit einem Recycling, das eine hohe Ausbeute verspricht.

Von Catherine Hoffmann

SZ PlusFisker
:Es droht die nächste E-Auto-Pleite

Der US-Autobauer Fisker ist in finanziellen Schwierigkeiten. Die Produktion in Österreich steht still, die Verhandlungen mit einem Partner sind gescheitert. Jetzt setzt die Börse den Handel mit Fisker-Aktien aus. Ist das das Ende?

Von Christina Kunkel

Hertz
:Der neue Chef soll es richten

Der Autovermieter Hertz scheitert mit seiner Elektroauto-Initiative. Jetzt folgt ein Neuanfang in der Chefetage.

SZ PlusAutomobilindustrie
:Wie BMW sein Stammwerk für die vollelektrische Zukunft umbaut

Von 2027 an sollen nur noch Autos ohne Verbrennungsmotor der "Neuen Klasse" vom Band laufen. Dafür steckt das Unternehmen 650 Millionen Euro in die Modernisierung der Produktion. Wie das bei laufendem Betrieb funktionieren soll.

Von Catherine Hoffmann

Grünheide
:Demonstrationen gegen und für Tesla

Umweltaktivisten und Unterstützer der Autofabrik gehen in Grünheide auf die Straße. Waldbesetzer wollen bleiben. E-Autohersteller wird Produktion wohl frühestens in einer Woche wieder aufnehmen.

SZ PlusKompakte E-Autos im Test
:China-Golf gegen komfortablen Gleiter

Der MG4 macht außen auf gefährlich und innen auf nüchtern. Der Citroën ë-C4 setzt auf Extravaganz. Im direkten Vergleich gibt es aber einen klaren Sieger.

Von Felix Reek

SZ PlusMini Countryman SE All4 im Test
:Mini mit Maschen

Countryman oder BMW iX1? Für welches der beiden Elektroautos man sich entscheidet, ist vor allem eine Frage des Geschmacks - und des Geldbeutels. Eine Stilkritik.

Von Joachim Becker

Mobilität
:Deutlich weniger E-Autos verkauft

Nach Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wurden im Februar 15 Prozent weniger Elektroautos zugelassen. Ein wichtiger Grund ist die gestrichene staatliche Subvention.

SZ PlusExport
:Tausende chinesische Autos für Europa

China hat Japan als größter Autoexporteur überholt. Gerade hat ein Riesenfrachter mit E-Autos in Deutschland angelegt. Kommt jetzt die große Europa-Offensive?

Von Christina Kunkel und Florian Müller

SZ PlusÜberwachung
:Die Spione von der Straße

Automobile haben viele Kameras, die den Herstellern jede Menge Daten übermitteln. Ließen sich „Smart Cars“ aus China in Europa und den USA zu Ausspähzwecken einsetzen?

Von Christina Kunkel, Helmut Martin-Jung, Florian Müller

SZ PlusElektromobilität in den USA
:Die Amerikaner und das E-Auto, es ist kompliziert

In den USA sind schwere, benzinbetriebene Geländewagen so etwas wie ein Freiheitsrecht. Ausgerechnet eine VW-Tochter möchte den Amerikanern nun Pickups mit Elektroantrieb verkaufen. Versuch einer Umerziehung.

Von Ann-Kathrin Nezik

Elektromobilität
:Der Traum vom kabellosen Laden

E-Autos laden, ohne Kabel anzustecken - das wäre praktisch. Induktives Laden galt dafür lange als Favorit. Eine Firma aus Graz hat eine Alternative entwickelt.

Von Christina Kunkel

SZ PlusProject Titan
:Warum Apple sein Auto-Projekt aufgibt

Nach einem Jahrzehnt und vielen Milliarden Dollar beerdigt Apple den Traum vom eigenen Elektroauto. Die Entscheidung ist konsequent, birgt aber ein großes Risiko.

Von Simon Hurtz und Christina Kunkel

E-Mobilität
:Apple gibt Arbeit an Elektroauto wohl auf

Das Projekt galt als eines der ehrgeizigsten in der Geschichte des Unternehmens. Nun sollen die 2000 daran beteiligten Mitarbeiter offenbar in der Sparte für künstliche Intelligenz eingesetzt werden.

SZ PlusElektromobilität
:Die Franzosen zeigen, wie man erschwingliche E-Autos baut

VW braucht noch bis 2026, um ein Elektroauto für weniger als 25 000 Euro zu bauen, auch chinesische Anbieter bieten so etwas in Europa bisher nicht an. Wie schaffen das Renault und Citroën?

Von Christina Kunkel

SZ PlusAutomarkt
:Heute im Angebot: E-Autos

Die Rabattschlacht geht in die nächste Runde, momentan lassen sich bei Elektrofahrzeugen viele Tausend Euro sparen. Was hinter den Neu- und Gebrauchtwagen-Angeboten steckt und wie Kunden am meisten profitieren können.

Von Joachim Becker

Elektromobilität
:Bad Heilbrunn bietet Carsharing mit E-Autos

Nutzer können Fahrzeuge auf den Parkplätzen am Kräuterpark und am Friedhof buchen. Kooperationspartner sind die 17er- Oberlandenergie und das Autohaus Ortner.

Von Klaus Schieder

SZ PlusE-Macan
:Dieses Auto ist Porsches große Elektrowette

Der Sportwagenbauer stellt nach jahrelanger Verzögerung seinen ersten Elektro-SUV vor. Doch will die Porsche-Kundschaft wirklich in großer Zahl dem Verbrenner abschwören?

Von Christina Kunkel

Schleswig-Holstein
:Gemeinde erlaubt Bau von Batteriefabrik für E-Autos

Es ist ein Milliardenprojekt: In Schleswig-Holstein sollen von 2026 an Batterien für E-Autos hergestellt werden - und dadurch 3000 Arbeitsplätze entstehen.

E-Mobilität
:Retter der Elektro-Postautos

Der deutsche Hersteller der leisen Lieferwagen war pleite, nun hat ihn der Gründer zurückgekauft. Großkunde DHL spielt dabei eine wichtige Rolle.

Von Björn Finke

Elektroauto
:Zehn E-Autos unter 35 000 Euro

Erschwingliche Stromer gibt es bisher wenig. Doch jetzt steigt VW in den Preiskampf und senkt seine Preise für den ID.3 und ID.4 deutlich - wenn auch zeitlich begrenzt.

Von Felix Reek

SZ PlusMeinungSubventionen
:Weg mit den Prämien, gut so

Die Bundesregierung streicht die E-Auto-Hilfen - und die Autohersteller springen sofort ein. Ein Plädoyer für die Abschaffung von Subventionen, die den Falschen zugutekommen.

Kommentar von Caspar Busse

SZ PlusMeinungBundeshaushalt
:Das wird noch dauern

Die neuen Ampel-Debatten über Agrardiesel und E-Autos zeigen: Der Staat tut sich so schwer damit, Prioritäten zu setzen.

Kommentar von Henrike Roßbach

Elektroautos
:Diese Auto-Hersteller zahlen die Umweltprämie

Seit dem 17. Dezember gibt es vom Staat kein Geld mehr für E-Autos. Einige Marken zahlen den Bonus jetzt selbst - zumindest zeitlich begrenzt.

Von Felix Reek

SZ PlusUmweltbonus
:Was das Ende der E-Auto-Förderung bedeutet

Die kurzfristige Einstellung des Umweltbonus macht kleine Elektroautos schlagartig mehr als siebentausend Euro teurer. Erste Hersteller kündigen an, die Prämie aus eigener Tasche zu bezahlen.

Von Joachim Becker

SZ PlusRatgeber Autokauf
:Lohnt es sich noch, ein E-Auto zu kaufen?

Wirtschaftsminister Habeck hat die Förderprämie für Elektroautos ab sofort gestrichen. Damit werden E-Autos noch teurer. Und auf Kunden von preiswerten chinesischen Modellen könnten erhebliche Probleme zukommen. Was man jetzt beachten sollte.

Von Joachim Becker

SZ-Klimakolumne
:Sag mir, wo die E-Autos sind

Deutschland hinkt bei den Elektromobilitäts-Zielen deutlich hinterher. Gibt es zu wenige Subventionen - oder vielleicht zu viele?

Von Nadja Schlüter

SZ PlusMeinungVerkehrspolitik
:Weg mit den Kaufprämien für E-Autos

Die E-Mobilität allein mit Anreizen zu fördern, ist gescheitert. Die Autokonzerne müssen es selbst schaffen, massentaugliche E-Autos zu bauen. Und es wird Zeit, Verbrenner teurer zu machen.

Kommentar von Christina Kunkel

SZ PlusAutogipfel
:Wie bekommt Deutschland E-Autos auf die Straße?

Der Bundeskanzler trifft sich mit der Autoindustrie. Am Ende sind sich alle einig, dass mehr für den E-Auto-Absatz getan werden muss. Fragt sich, woher das Geld dafür kommen soll.

Von Markus Balser und Christina Kunkel

SZ PlusMobilität
:Brennen E-Autos öfter als andere?

Zuletzt war es ein E-Jaguar, der in einer Tiefgarage in Schwabing brannte. Wie oft muss die Berufsfeuerwehr elektrische Fahrzeuge löschen? Und wie funktioniert das überhaupt?

Von Andreas Schubert

Schwabing
:Ladesäule und Elektro-Jaguar stehen in Flammen

Bei einem Brand in einem Münchner Parkhaus werden 30 Autos beschädigt. Die Polizei beziffert den Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro.

MeinungKobaltabbau in Marokko
:BMW hat sich grüner gemacht, als es ist

Der Autobauer hat es übertrieben mit seinen Nachhaltigkeitsversprechen. Dennoch taugt das Unternehmen nicht als alleiniger Buhmann, genauso wenig wie Elektroautos.

Kommentar von Christina Kunkel

Elektromobilität
:Zahl der Ladepunkte wächst - aber nicht schnell genug

Glücklich der E-Autofahrer, der mit wenig Saft in Ingolstadt strandet - dort gibt's die meisten öffentlichen Ladepunkte. Auch sonst bessert sich die Lage, aber es müsste schneller gehen.

SZ PlusSUV im Test
:Dem Elektrotrend hinterher

Toyota brauchte lange für seine ersten Stromer. Der bZ4X ist ein ordentliches SUV, aber nur Durchschnitt. Kann der Škoda Enyaq Coupé mehr überzeugen?

Von Felix Reek

SZ PlusAutoindustrie im Umbruch
:Tesla fordert deutsche Hersteller heraus

Nicht nur die Fahrzeugantriebe ändern sich, sondern auch die Fertigungsmethoden. Mit neuen Fabriken und neuen Methoden will Tesla die Fahrzeugproduktion revolutionieren. Haben die alten Autofabriken in Deutschland eine Zukunft?

Von Joachim Becker

Autos
:Wem gehören die Daten?

Alle zwei Minuten schicken manche Automodelle Berichte an den Hersteller - auch um das Verhalten der Nutzer zu verstehen. Die Hersteller glauben, diese Daten gehören ihnen. Die Versicherer sehen das anders.

Von Ralf Gehlen

Gutscheine: