Trump Stiftung Auflösung
US-Präsident

Trump willigt in Auflösung seiner Stiftung ein

Die gemeinnützige Trump Foundation soll dafür missbraucht worden sein, den jetzigen US-Präsidenten in seinem Wahlkampf zu unterstützen. Die New Yorker Staatsanwaltschaft hatte die Stiftung deswegen verklagt.

Former U.S. National Security Adviser Flynn departs after plea hearing at U.S. District Court in Washington
Ex-Berater Michael Flynn

Der Erste aus Trumps Regierung, der verurteilt wird

Der frühere Sicherheitsberater des US-Präsidenten glänzte einst als General bei der Feindaufklärung. Dann näherte Flynn sich Trump und den Russen an - und belog das FBI darüber.

Von Hubert Wetzel, Washington

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Schenkt der Klimagipfel neue Hoffnung?

Fast 200 Staaten einigen sich in Kattowitz auf ein Regelwerk, um das Pariser Abkommen umzusetzen. Für Umweltverbände ist es kein großer Wurf. Doch es ist mehr, als viele gehofft hatten.

Reflecting Pool Is Drained at US Capitol
USA

"Klar ist, dass alle Botschaften die Republikaner begünstigen sollten"

Neue Untersuchungsberichte zeigen, wie umfassend die russische Einmischung in den US-Wahlkampf 2016 war. Afroamerikaner sollten gezielt vom Wählen abgehalten werden.

Von Dominik Fürst

"Weekly Standard"

Aus für eine der letzten konservativen Stimmen gegen Trump

Der "Weekly Standard" stand für jene republikanischen Kreise, die Trump bekämpfen. Jetzt, da Amerikas konservative Medien immer seltener Kritik am Präsidenten üben, macht die Zeitschrift dicht.

Von Alan Cassidy, Washington

Türkei

Zweifelhafte Sensationen

Ankara meldet, dass die USA den Prediger Gülen ausliefern und sich aus Syrien zurückziehen wollen. Was fehlt, ist eine Bestätigung aus Washington.

Von Christiane Schlötzer, Istanbul

00:55
Mevlüt Çavuşoğlu

Türkei: Trump soll an Gülens Auslieferung arbeiten

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu bestätigte am Sonntag in Qatar, dass das Weiße Haus an einer möglichen Auslieferung des islamischen Predigers Gülen arbeiten würde.

Ryan Zinke
US-Regierung

Schon wieder ein Ministerrücktritt

US-Innenminister Ryan Zinke muss zum Jahresende gehen, gegen ihn laufen mehrere Ermittlungen. US-Präsident Trump verkündet den Wechsel auf Twitter.

00:37
USA

Mulvaney wird Trumps neuer Stabschef

Trump erklärte auf Twitter, Mulvaney habe in seiner bisherigen Funktion herausragende Arbeit geleistet und er freue sich darauf, mit ihm in seiner neuen Position zusammenzuarbeiten.

Trump taps budget head Mulvaney as acting chief of staff
USA

Trump nominiert Interims-Stabschef

Der US-Präsident hat nach einer Woche der Suche offenbar niemanden gefunden, der den Job dauerhaft übernehmen will. Ab Januar wird deshalb Haushaltsdirektor Mulvaney übergangsweise Stabschef.

Von Thorsten Denkler, New York

U.S. President Donald Trump passes his adviser and son-in-law Jared Kushner during a Hanukkah Reception at the White House in Washington
Nepotismus

Trumps Klüngelwirtschaft hat Tradition

Von Caligula bis zum US-Präsidenten: Herrscher hieven gerne Verwandte in politische Ämter - allerdings mit unterschiedlichem Erfolg.

Von Joachim Käppner

Michael Cohen, Ex-Anwalt von Donald Trump
Schweigegeld-Affäre

Ex-Anwalt Cohen belastet Trump schwer

Der US-Präsident habe ihn zu den Schweigegeldzahlungen aufgefordert, bekräftigt sein früherer Anwalt in einem Interview. Trump habe genau gewusst, dass das unrechtmäßig sei.

Jared Kushner und John Kelly im Weißen Haus
USA

Kushner könnte Trumps Stabschef werden

Der Schwiegersohn des Präsidenten ist einem Medienbericht zufolge im Gespräch für die Nachfolge des scheidenden John Kelly. Trumps bisherige Stabschefs hatten einen schweren Stand.

USA

Staatsanwaltschaft prüft Spenden für Trumps Amtseinführung

Die Ermittler untersuchen, ob das zuständige Komitee Spendengelder zweckentfremdet hat. Spender könnten sich verdeckt politischen Einfluss auf die neue Regierung erkauft haben.

Donald Trump
Demokratie in den USA

Wie das Repräsentantenhaus Trump zu fassen bekommt

Die Urteilskraft des Systems hat beim US-Präsidenten bisher versagt. Nach dem Urteil gegen seinen früheren Anwalt Cohen könnte es ihm an den Kragen gehen.

Kommentar von Stefan Kornelius

Michael Cohen und Donald Trump
Trump über Cohen

"Er hat sich schuldig bekannt, um den Präsidenten bloßzustellen"

Erstmals äußert sich der US-Präsident zum Urteil gegen seinen früheren Vertrauten. Über diesen sagt Trump: "Er war ein Anwalt und er sollte das Gesetz kennen."

01:54
Flüchtlinge

Hoffnung auf ein besseres Leben

Viele Migranten, die es bis in die mexikanische Stadt Tijuana an der Grenze zu den USA geschafft haben, sitzen jetzt fest.

01:01
USA

Senat setzt Zeichen gegen Trump

Die Schlussabstimmung im Senat über den Text wird für Donnerstag erwartet. Allerdings müsste die Resolution danach auch noch durch das Repräsentantenhaus.

Donald Trump
Urteil gegen Ex-Anwalt

Wenn Cohen schuldig ist, dann ist es auch Trump

Trumps ehemaliger Anwalt muss in Haft, weil ihn der US-Präsident nach Ansicht der Ankläger zu einer Straftat angestiftet hat. Wenn das stimmt, dann gehört auch Trump hinter Gitter.

Kommentar von Thorsten Denkler, New York

Trumps Ex-Anwalt Cohen zu drei Jahren Haft verurteilt
Leserdiskussion

Was bedeutet Cohens Verurteilung für Trump?

Trumps Ex-Anwalt Michael Cohen ist unter anderem wegen illegaler Wahlkampffinanzierung zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Außerdem habe ihn der US-Präsident angestiftet, Schweigegeld an zwei Frauen zu zahlen - das könnte nun auch für Trump gefährlich werden.

Theresa May
SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Philipp Saul

Michael Cohen, U.S. President Donald Trump's former lawyer, arrives for his sentencing at United States Court house in the Manhattan
Urteil gegen Michael Cohen

Endlich frei von Trump

Trumps früherer Anwalt Michael Cohen bekommt drei Jahre Haft. Er gibt sich reumütig und als Verführter des heutigen US-Präsidenten. Der dürfte angesichts des Urteils aufgehorcht haben.

Aus dem Gericht von Thorsten Denkler, New York

Donald Trump 01:01
Trumps Ex-Anwalt

Michael Cohen zu drei Jahren Haft verurteilt

Unmittelbar vor der Verkündung des Strafmaßes hatte der Ex-Anwalt seine Bereitschaft ankündigt, weiter mit Ermittlern zusammenzuarbeiten.

President Trump Meets With Nancy Pelosi And Chuck Schumer At White House
US-Politik

Die Live-Show mit der Mauer

Der US-Präsident und die Führer der Demokraten im Kongress streiten vor laufenden Kameras um Geld. Donald Trump will es zum Ausbau der Grenze zu Mexiko, und würde dafür den Regierungsapparat lahmlegen.

Von Alan Cassidy, Washington

Former Trump Lawyer Michael Cohen Attends His Sentencing Hearing
USA

Trumps Ex-Anwalt Cohen zu drei Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt

Vor Gericht hatte sich der Jurist unter anderem schuldig bekannt, Steuern hinterzogen und Schweigegeld bezahlt zu haben. Zudem hatte er den Kongress bei dessen Russland-Untersuchungen belogen.