Dänemark

dpa-Nachrichten

  1. Dänemark
    :Brand in historischer Börse in Kopenhagen unter Kontrolle

  2. Architektur
    :Feuerwehr: Wichtige Struktur der historischen Börse in Kopenhagen verbrannt

  3. Tiere
    :Hindernisse erschweren jährliche Gnu-Wanderung

  4. Rügen
    :Grünes Licht für Netzanbindung von Offshore-Windpark

  5. Militär
    :Problem mit Rakete auf Schiff in Dänemark wieder behoben

  6. Militär
    :Dänemark: Sperrung im Luft- und Seeverkehr wegen Rakete

  7. Online
    :WHO: Jedes sechste Schulkind Opfer von Cybermobbing

  8. Milliardendeal
    :Novo Nordisk kauft Biotechfirma Cardior

  9. Alle dpa-Nachrichten

Weitere Artikel

00:59

Brand in Kopenhagen
:"Unser eigener Notre-Dame-Moment"

Die alte Börse war das Wahrzeichen von Kopenhagen. Gerade wurde das Gebäude von 1625 saniert - und stand am Dienstag plötzlich in Flammen. Das hat womöglich mit den Restaurierungsarbeiten zu tun.

Von Alex Rühle

Archäologie
:Wie die Wikinger ihre Körper traktierten

Eingekerbte Zähne, deformierte Schädel: Immer häufiger stoßen Forscher auf Spuren davon, wie die Skandinavier der Wikingerzeit ihr Aussehen veränderten. Zwei Archäologen haben einen neuen Verdacht, was das sollte.

Von Jakob Wetzel

Schifffahrt
:Dänemark sperrt wichtige Meerenge nach Fehler bei Raketentest

Wegen eines defekten Raketenwerfers auf einem Kriegsschiff blockiert Dänemark den Großen Belt für den Flug- und Schiffsverkehr. Die nationale Schifffahrtsbehörde warnt vor herabfallenden Trümmerteilen.

SZ PlusBenjamin Koppels Roman "Annas Lied"
:Die Musik ist das Ziel

Seine Kunst als Jazzsaxofonist war schon immer eng mit Literatur verbunden. Jetzt erscheint Benjamin Koppels Erfolgsroman "Annas Lied" auf Deutsch: die Geschichte einer jüdischen Virtuosenfamilie.

Von Thomas Steinfeld

SZ PlusKopenhagen-Trilogie in München
:Süchtig nach Dichtung, Männern, Methadon

Mit Wucht prescht Regisseurin Elsa-Sophie Jach am Münchner Residenztheater durch die "Kopenhagen-Trilogie", den fulminanten Lebensbericht der Schriftstellerin Tove Ditlevsen.

Von Christiane Lutz

Dänemark
:Rettet das Fischbrötchen!

Die dänische Stadt Sønderborg hat genug von den Möwen, die sich ihr Essen zusammenklauen. Die Vögel dürfen geschossen, ihre Nester zerstört werden. Dabei zeigen die Erfahrungen: Das bringt nicht viel.

Von Dimitri Taube

SZ PlusOlga Ravn über den Wert der Arbeit
:Wer ist hier das Monster?

Die dänische Autorin Olga Ravn steigt in ihrem Roman "Meine Arbeit" in die Abgründe des Mutterseins - und findet dort sogar etwas Freiheit.

Von Christiane Lutz

SZ PlusCum-Ex-Prozess
:Wie ein Hedgefonds-Manager den dänischen Staat um Milliarden betrog

Sanjay Shah soll Dänemark mit Steuertricks um 1,2 Milliarden Euro gebracht haben. Die Staatsanwältin wirft ihm eine "listige Masche" vor, Shah sagt, er habe lediglich eine Gesetzeslücke genutzt - jetzt beginnt der Prozess.

Von Alex Rühle

SZ PlusGrönland
:Erzwungene Verhütung

Die dänische Regierung hat grönländischen Frauen und Mädchen in den Sechziger- und Siebzigerjahren gegen ihren Willen Spiralen eingesetzt. Jetzt klagen Betroffene.

Von Alex Rühle

SZ PlusDänemark
:Gestank der Gier

Jahrelang wurde im dänischen Ølst Sondermüll angehäuft, im Dezember kam dann eine Wand aus Schlamm auf das Dorf zu. Die Verantwortlichen sagen, der Regen ist schuld – und zahlen: nichts. Aber die Menschen müssen hier weiterleben mit dem Müll, den Giften und der Angst.

Von Alex Rühle

SZ PlusKevin De Bruyne
:Schlanker, fitter, stärker

Nach einem halben Jahr Verletzungspause kehrt Kevin De Bruyne triumphal auf die Champions-League-Bühne zurück. Der Belgier führt Manchester City zum Sieg in Kopenhagen - weil er seinem Körper endlich die Zeit gönnte zu heilen.

Von Sven Haist

Bildungspolitik
:Enttäuschte Liebe

Dänemarks Schulen sind weit vorgestoßen in die digitale Welt, Handys und Tablets gehören vielerorts zur Grundausstattung. Doch die einstige Begeisterung ist weg. Der Bildungsminister ruft zur Umkehr auf.

Von Alex Rühle

SZ PlusDeutschland bei der Handball-EM
:Eine Halbzeit lang ebenbürtig

Deutschland bietet Dänemark im EM-Halbfinale einen großen Kampf, ist in der ersten Halbzeit das bessere Team, muss sich aber der enormen Qualität des Weltmeisters beugen. Nun geht es um Bronze - und um Olympia.

Von Ralf Tögel

SZ PlusRoyals
:Wir sind die Neuen

In Europas Monarchien macht sich die nächste Generation bereit, das Repräsentieren zu übernehmen. Die jungen Royals haben mehr Freiheiten als je zuvor – doch diese haben auch ihre Grenzen.

Von Kerstin Lottritz

SZ PlusJuri Knorr bei der Handball-EM
:Der gereifte Problemlöser

Spielmacher Juri Knorr soll die deutschen Handballer ins Finale der Heim-EM führen - und weiter in eine goldene Zukunft. Die Voraussetzungen dafür bringt er mit, aber mit 23 Jahren ist er noch am Anfang seiner Karriere.

Von Ralf Tögel

Handball-EM
:Mit der Liebe aus ganz Dänemark

Einen wie ihn gibt es nicht oft: Mathias Gidsel verkörpert die modernste Form des Handballs. Schon jetzt stehen die Dänen im Halbfinale - wer soll sie noch aufhalten?

Von Saskia Aleythe

SZ PlusMeinungHandball-EM
:Zwei Favoriten - und dahinter der Rest

Olympiasieger Frankreich und Weltmeister Dänemark sind der kontinentalen Konkurrenz qualitativ enteilt. Doch dahinter rückt das Feld bei der Handball-EM immer enger zusammen - das ist die Chance für Deutschland.

Kommentar von Ralf Tögel

SZ PlusDänemark
:Auf den Thron mit Tränen

Margrethe II. dankt ab, Frederik X. ist neuer König von Dänemark. Und ganz Kopenhagen, wo Hunderttausende jubeln, wirkt an diesem Sonntag beschwipst, beseelt, beflügelt.

Von Alex Rühle

Thronwechsel in Dänemark
:Küsschen für den neuen König

Alles verläuft nach Plan, kurz und knackig geht der Thronwechsel in Dänemark über die Bühne: Dänemarks Königin Margrethe II. hat nach 52 Jahren abgedankt. Ihr Sohn, König Frederik X., verdrückt auf dem Balkon ein paar Tränchen. Die Bilder.

Von Kerstin Lottritz

Aktuelles Lexikon
:Abdankung

Wenn Regenten vor ihrem Tod gehen, ist das selten mit allgemeinem Wohlgefühl verbunden. Anders nun in Dänemark.

Von Marcel Laskus

Dänemarks Handballtorwart Emi Nielsen
:Das Format für die ganz große Bühne

Weltmeister und Titelfavorit Dänemark ist mit Siegen gegen Tschechien und Griechenland souverän in die EM gestartet. Dabei hat sich Torhüter Emil Nielsen als Nachfolger von Welthandballer Niklas Landin eindrucksvoll in Stellung gebracht.

Von Ralf Tögel

Sorgerechtsstreit
:Ermittler durchsuchen Haus von Unternehmerin Block

Gegen die 49-Jährige und weitere Personen werde wegen des Verdachts der Entziehung Minderjähriger ermittelt, teilt die Staatsanwaltschaft Hamburg mit. An Silvester waren zwei ihrer Kinder in Dänemark entführt worden, wo sie bei Blocks Ex-Mann leben.

SZ PlusDänemark
:Die Krönung von Prinz Pinguin

In jungen Jahren galt der künftige dänische König Frederik X. als Hallodri, über den es in der Presse hieß: „Befreit uns von ihm.“ Doch das Volk hat ihm seine Eskapaden längst verziehen – was auch an seiner Frau Mary liegt.

Von Alex Rühle

SZ PlusDänemark
:Erstickt die Ostsee an diesem Bauprojekt?

Am Hafen von Kopenhagen wollen sie ein neues, nachhaltig glitzerndes Viertel aufs Wasser setzen. Es ist das größte Bauvorhaben der dänischen Geschichte. Doch die Realität sieht ein wenig anders aus als die versprochene Vision. Die Gegner machen sich nicht nur Sorgen um die Küste – sondern gleich um die ganze Ostsee.

Von Alex Rühle, Fotos: Charlotte de la Fuente

SZ PlusTextildesign
:Stoff für die Avantgarde

Kvadrat ist eine der besten Textilfirmen der Welt. Ihre Produkte entwickelt sie seit 1968 in der dänischen Provinz. Ein Besuch.

Von Laura Weißmüller

SZ PlusSorgerechtsstreit
:Beim Feuerwerk entführt

Die Hamburger Millionenerbin Christina Block und ihr Ex-Mann Stephan Hensel streiten um die gemeinsamen Kinder. Nun wurden ihm die beiden Minderjährigen an Silvester in Dänemark gewaltsam entrissen - und tauchen bei der Mutter wieder auf.

Von Elisa Britzelmeier

Leute
:Mary wird Königin

Der dänische Palast gibt die neuen Titel der königlichen Familie bekannt, und Cillian Murphy konnte "Oppenheimer" nur dank Emily Blunt ertragen.

SZ PlusMeinungMonarchie
:Die Kunst des Abgangs

Mehr als 50 Jahre im Amt, das muss man erst einmal schaffen. Doch Königin Margrethe II. von Dänemark meistert auch den viel schwereren nächsten Schritt.

Kommentar von Alex Rühle

SZ PlusDänemark
:Vornehmer kann man nicht abdanken

Königin Margrethe II. hört auf. In ihrer Neujahrsansprache, die traditionell Traumquoten im TV genießt, kündigt die beliebte Monarchin ihren Rückzug an, im Januar soll Schluss sein. Ein Vorbild auch für andere Königshäuser im Norden?

Von Alex Rühle

Dänemark
:Königin Margrethe II. kündigt überraschend Abdankung an

Die 83-Jährige will am 14. Januar zurücktreten. Das kündigt sie völlig überraschend bei ihrer Neujahrsansprache an.

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Hey Siri, gibt es das Christkind wirklich?

Der Neffe eines SZ-Redakteurs bekommt eine Smartwatch in die Finger und stellt eine Frage, die den Erwachsenen den Puls in die Höhe treibt. Drei Anekdoten aus aller Welt.

Dänemark
:Militärabkommen mit den USA geplant

Nach Schweden und Finnland plant nun auch Dänemark ein Abkommen über stärkere militärische Zusammenarbeit mit den USA. Das kündigte Dänemarks Ministerpräsidentin Mette Frederiksen bei einer Pressekonferenz am Dienstag an. Demnach soll das US-Militär ...

DFB-Team in der Nations League
:Erst mal Schneeballschlacht

Vor dem entscheidenden Spiel um Olympia 2024 versucht Trainer Horst Hrubesch weiter, die Lockerheit zurückzubringen. Das ist nicht einfach, denn neue Folgen einer Doku zeigen anschaulich, was bei der WM in Australien schiefgelaufen ist.

Von Anna Dreher

SZ PlusFC Bayern in der Einzelkritik
:Leon, der Libero (Teil zwei)

Leon Goretzka gewinnt an Routine als Innenverteidiger, Raphael Guerreiro sucht Anschluss - und Sven Ulreich legt sich von der Bank aus mit der Schiedsrichterin an. Die Bayern gegen Kopenhagen in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Sebastian Fischer

SZ PlusTove Ditlevsens Biografie
:Sie hat nie etwas auslassen wollen

In seiner Biografie über Tove Ditlevsen geht Jens Andersen diskret vor. Und umschifft sogar einen Skandal, der posthum die dänische Öffentlichkeit erschütterte.

Von Sophie Wennerscheid

SZ PlusKlimagerechte Städte
:Der große Umbau

Städte müssen grüner und auch freundlicher werden, um der Klimakatastrophe zu trotzen. Kopenhagen und Rotterdam zeigen, wie das geht. Doch in Deutschland passiert zu wenig. Woran das liegt und wie die Klimaanpassung gelingt.

Von Kia Vahland

Kino
:Geisterstunden

Das Studio Isabella zeigt an Halloween Lars von Triers Fortsetzung seiner "Geister"-Serie.

Von Josef Grübl

Dänemark
:Vize-Regierungschef tritt zurück

Der stellvertretende dänische Regierungschef Jakob Ellemann-Jensen zieht sich überraschend aus der Politik zurück. Er trete als Vorsitzender der liberal-konservativen Partei Venstre und auch als Vize-Ministerpräsident und Wirtschaftsminister zurück ...

Bundesliga
:Jess Thorup wird neuer Trainer beim FC Augsburg

Der 53-jährige Däne unterscheibt beim Fußball-Bundesligisten einen Vertrag bis 2025 und muss viel Aufbauarbeit leisten. Erst am Montag hatte der FC Augsburg Enrico Maaßen freigestellt.

SZ PlusSchweden
:Von Bullerbü nach Mordor

Die Bandenkriminalität nimmt in dem skandinavischen Land drastische Ausmaße an. So sehr, dass "schwedische Verhältnisse" in den Nachbarländern schon zur Redewendung geworden ist.

Von Alex Rühle

SZ PlusFC Bayern in Kopenhagen
:Erzwungen mit bayerischer Widerspenstigkeit

Das hart erkämpfte 2:1 der Münchner in der Champions League bringt gleich zwei Geschichten zutage: Eine hat mit dem urtümlichsten aller Bayern zu tun - und die andere mit einer neuen Facette im Spiel der Tuchel-Elf.

Von Jonas Beckenkamp

SZ PlusChampions League
:Tuchel wechselt den Sieg ein

Ein Geniestreich von Jamal Musiala, ein frecher Hüftschwung von Thomas Müller - und ein Siegtreffer von Mathys Tel: Die Bayern müssen auch in Kopenhagen wieder einen Rückstand aufholen, siegen aber nach hartem Kampf mit 2:1.

Von Philipp Schneider

DFB-Frauen
:Ernüchterung statt Aufbruchstimmung

Beim 0:2 gegen Dänemark in der Nations League zeigt sich, wie sehr beim deutschen Nationalteam die noch nicht aufgearbeitete WM nachwirkt - was auch mit dem Fehlen der Bundestrainerin zusammenhängt.

Von Anna Dreher

Dänemark
:Wenn Kunst aus dem Rahmen fällt

Der dänische Künstler Jens Haaning hatte statt einer Auftragsarbeit nur leere Leinwände geliefert und seinem "Werk" den Titel "Nimm das Geld und verschwinde!" verliehen. Das betroffene Museum forderte 70 000 Euro zurück. Nun hat ein Gericht entschieden.

Von Moritz Geier

SZ PlusMigrationspolitik
:Nicht mehr willkommen

Wie ausgerechnet Dänemarks Sozialdemokraten die Asylkultur ihres Landes radikal umgekrempelt haben.

Von Alex Rühle

SZ PlusInternationaler Award für Mini-München
:Raum der Möglichkeiten

Seit 1979 existiert die Spielstadt Mini-München, in der Kinder und Jugendliche das - fast - reale Leben ausprobieren können. Jetzt wurde das Konzept in Kopenhagen mit dem Golden Cubes-Award der Union Internationale des Architectes ausgezeichnet - wie kommt das? Kulturpionier Gerd Grüneisl weiß die Antwort.

Von Barbara Hordych

SZ PlusKoranverbrennungen
:Was Dänen verbieten wollen, geht Schweden zu weit

Die Regierung in Kopenhagen will auch die Beleidigung von Religionen unter Strafe stellen. Das ist nicht nur in Dänemark umstritten. Schweden strebt einen anderen Weg an, um die Provokationen zu unterbinden, die die islamische Welt erzürnen.

Von Alex Rühle

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Die Allzweckwaffe für Kiew

Die "F-16" ist das am weitesten verbreitete Kampfflugzeug der Welt - aber keine reine Angriffswaffe. Welche Bedingungen gelten für die Lieferung an die Ukraine? Und wie könnten ukrainische Piloten den Jet einsetzen? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Nicolas Freund

SZ PlusMeinungUkraine
:Kiew braucht westliche Waffensysteme

Die Niederlande und Dänemark werden der Ukraine Kampfflugzeuge vom Typ "F-16" liefern. Das ist nur folgerichtig - und auch auf lange Sicht eine angemessene Entscheidung.

Kommentar von Paul-Anton Krüger

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Einmal Latte mit Milch, bitte!

Eine SZ-Redakteurin wird in der Toskana Zeugin eines kulturellen Missverständnisses. Die Protagonisten: ein Butler der alten Schule und eine Touristin, die alles besser weiß. Drei Anekdoten aus aller Welt.

Gutscheine: