Neueste Artikel zum Thema

Merkel SZ-Wirtschaftsgipfel
SZ-Wirtschaftsgipfel

"Wir sind nicht mehr die Technologietreiber"

Die Bundeskanzlerin fordert auf dem SZ-Wirtschaftsgipfel mehr europäische Zusammenarbeit bei der Digitalisierung. Zur Frage nach der Zukunft von Horst Seehofer äußert sie sich diplomatisch.

Von Thomas Öchsner und Jan Schmidbauer, Berlin

Kanzlerin im EU-Parlament

Merkel beschwört die Seele Europas

Die Kanzlerin fordert vor den EU-Parlamentariern Toleranz, Solidarität und eine gemeinsame europäische Armee. Dafür erntet sie viel Beifall, aber auch lautstarke Buhrufe.

Von Matthias Kolb, Straßburg

Europawahl 2019 Wahlkampf
Merkel in Brüssel

Europa muss wieder begeistern

Die Europawahl 2019 entscheidet darüber, ob die EU eine Zukunft hat. Angela Merkel hat das verstanden, in Straßburg hat sie eine offensive Rede gehalten. Auch die Wahlkämpfer sollten mutig sein.

Kommentar von Heribert Prantl

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Juri Auel

Merkel - Lahme Ente in Europa?
Leserdiskussion

Wie muss eine begeisternde Europapolitik aussehen?

Der Europawahlkampf von Macron, Merkel und Co. muss dem national-populistische Extremismus eine leidenschaftliche, begeisternde Europapolitik entgegensetzen, kommentiert Heribert Prantl, Mitglied der SZ-Chefredaktion.

Kanzlerin im EU-Parlament

Merkel plädiert für "echte europäische Armee"

Eine solche Armee würde der Welt zeigen, "dass es zwischen den europäischen Ländern nie wieder Krieg gibt", sagt die Kanzlerin in Straßburg. Sie betont: Es solle "keine Armee gegen die Nato" sein.

Angela Merkel beim EVP-Kongress in Helsinki
Rede in Straßburg

So kann Merkel die EU stark machen

Die Kanzlerin spricht heute vor dem Europaparlament. Sie muss dort eine Wegweisung für den kommenden Europawahlkampf geben - denn dieser Wahlkampf braucht Visionen.

Kommentar von Heribert Prantl

Konflikt in Gaza
SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Philipp Saul

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Wie sich Seehofers Teilrückzug auf die Groko auswirkt

Horst Seehofer legt den CSU-Vorsitz nieder. Bundesinnenminister will er aber bleiben. Doch selbst dieser Teilrückzug könnte in Berlin einiges verschieben, sagt Constanze von Bullion.

01:51
Bundeskanzlerin

Merkel will mehr Frauen in Führungspositionen

Der Anteil weiblicher Abgeordneter im Bundestag sei mit 30,9 Prozent "genau der Frauenanteil, den auch der Südsudan in seinem Parlament hat", sagte die Kanzlerin.

100 Jahre Frauenwahlrecht - Suffragetten
100 Jahre Frauenwahlrecht

Ein Kampf mit Rückschlägen - bis heute

Die Ausrufung des Frauenwahlrechts am 12. November 1918 war von epochaler Bedeutung. Doch die Heldinnen dieser Revolution sind vergessen. Das beweist, dass das Ringen um Gleichstellung weitergehen muss.

Kommentar von Karin Janker

00:46
Amüsante Verwechslung

Merkel wird für Macrons Frau gehalten

Bei einer Gedenkveranstaltung zum Ende des ersten Weltkriegs vor 100 Jahren begrüßt eine 101-Jährige Angela Merkel als Macrons Ehefrau. Merkel versucht daraufhin auf französisch das Missverständnis aufzuklären.

00:43

100-Jährige fragt Merkel: "Sind Sie Frau Macron?"

Angela Merkel ist am Wochenende mit der Frau des französischen Präsidenten Emmanuel Macron verwechselt worden. "Sind Sie Frau Macron?", fragte eine 100-Jährige die Kanzlerin am Rande der Feierlichkeiten zum Ende des Ersten Weltkriegs in Frankreich.

Festakt 100 Jahre Frauenwahlrecht
100 Jahre Frauenwahlrecht

"Das Ziel muss Parität sein, Parität überall"

Kanzlerin Merkel erinnert in Berlin mit Familienministerin Giffey an die Einführung des Frauenwahlrechts vor 100 Jahren. Da der Frauenanteil im Bundestag nicht höher sei als der im Sudan, sieht sie noch einiges zu tun.

Von Henrike Roßbach, Berlin

Germany Merkel Seehofer
Rücktritt von CSU-Chef Seehofer

Jetzt ist er doch der Watschenbaum

Der CSU-Vorsitzende hat seinen Abschied zu lange verzögert, weil er Söder verhindern wollte. Der ist jetzt Ministerpräsident, bald auch Parteichef. Und Seehofer? Bekommt die Schuld für die Wahlniederlagen aufgedrückt.

Kommentar von Nico Fried, Berlin

Kandidaten für den CDU Bundesvorsitz
Merkels Nachfolge

So modern war die CDU noch nie

Unter Angela Merkel öffnete sich die Partei hin zur ökologisch interessierten, städtisch-liberalen Mitte. Wer diese Weltzugewandtheit aufgibt, demontiert auch die letzte noch verbliebene Volkspartei.

Von Norbert Frei

Weltkriegsgedenken

Europas Frieden ist in Gefahr

Frankreichs Präsident Macron hält beim Gedenken des Endes des Ersten Weltkriegs der Gegenwart den Spiegel vor. Unter seinen Zuhörern sind Trump und Putin - die Paten eines gefährlichen Neonationalismus.

Kommentar von Stefan Ulrich

Gedenken an den Ersten Weltkrieg

Macron: "Patriotismus ist das Gegenteil von Nationalismus"

Gemeinsam mit internationalen Spitzenpolitikern gedenkt Frankreichs Präsident des Endes des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Er warnt vor Nationalismus und Abschottung in der heutigen Zeit.

01:04
Frankreich

Macron und Merkel an historischem Ort

Frankreichs Staatspräsident und die Bundeskanzlerin haben dem Ende des 1. Weltkriegs gedacht.

Erster Weltkrieg - Waffenstillstand 1918 10 Bilder
Gedenken an den Ersten Weltkrieg

Vom Ort der Revanche zum Ort der Versöhnung

Vor 100 Jahren wurde im französischen Compiègne der Waffenstillstand unterzeichnet, der den Ersten Weltkrieg beendete. Merkel ist die erste deutsche Kanzlerin, die diesen symbolischen Ort jetzt besucht hat - mit Präsident Macron.

Friedrich Merz im Hochsauerland
Nachfolgedebatte in der CDU

Merz beschwört die Basis

Heimspiel für Friedrich Merz: Vor knapp 400 Delegierten im Hochsauerland führt der Bewerber für den CDU-Bundesvorsitz aus, was sich in der Partei ändern muss - und rüffelt Seehofer.

Von Benedikt Müller, Arnsberg-Oeventrop

Männerschau

Testosteron

Friedrich Merz und Jens Spahn halten sich für absolut geeignet, Angela Merkel zu beerben. Und nicht nur in der CDU sind wieder forsche Typen auf dem Vormarsch.

Von Holger Gertz

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Steinmeiers große Rede zum 9. November

Der Bundespräsident fordert am Tag, der für Licht und Schatten in der deutschen Geschichte steht, einen "demokratischen Patriotismus". Recht hat er, sagt Heribert Prantl.

Germany Commemorates 1938 November Pogroms
Rede zur Reichspogromnacht

Merkels Vermächtnis

In ihrer Rede zur Reichspogromnacht erinnert die Kanzlerin an die Schrecken der Schoah. Zugleich liefert sie eine Antwort auf die Frage, was sie von der AfD hält - und von der Gesellschaft erwartet.

Von Stefan Braun, Berlin

Merkel Attends Europa Symposium 01:41
Europawahl

Weber ist EVP-Spitzenkandidat - ein Schritt zum EU-Chefposten

Manfred Weber zieht als Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei in die Europawahl im Mai 2019. Mit dem Posten hat der CSU-Vize gute Chancen, nächster EU-Kommissionspräsident zu werden.