G20-Gipfel - Familienfoto
Internationale Politik

Die Schwäche der Autokraten ist Europas Chance

Russland, die Türkei und China leiden unter Wirtschaftsproblemen, mangelhafter außenpolitischer Gestaltungskraft und Trumps Sanktionspolitik. Sie merken, dass sie Europa brauchen.

Kommentar von Paul-Anton Krüger

Merkel trifft Putin auf Schloss Meseberg
Leserdiskussion

Was erwarten Sie von einem Treffen zwischen Merkel und Putin?

Für den russischen Präsidenten war es das erste bilaterale Treffen mit Merkel in Deutschland seit der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim 2014. Die wichtigsten Themen waren der Ukraine-Konflikt, der Krieg in Syrien und wirtschaftliche Beziehungen.

Merkel Putin Meseberg
Putin bei Merkel

An einem Tisch

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten haben sich Kanzlerin Merkel und Russlands Präsident Putin getroffen. Mehr als drei Stunden lang diskutierten sie die Konflikte in Syrien und der Ukraine sowie wirtschaftliche Beziehungen.

Merkel Putin Meseberg 01:28
Putin bei Merkel

Vor dem Treffen auf Schloss Meseberg

Vor dem Gespräch erklärt die Bundeskanzlerin, mit dem russischen Präsidenten über Syrien und Iran sprechen zu wollen.

Merkel und Putin
Merkel und Putin

Auf Immerwiedersehen

15 Begegnungen, 54 Telefonate in fünf Jahren: Die Beziehung zwischen Angela Merkel und Wladimir Putin hat etwas Unzertrennliches - trotz aller Konflikte. Heute ist der russische Präsident wieder ihr Gast, auf Schloss Meseberg.

Von Nico Fried und Frank Nienhuysen

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt" 17.08.2018

Italien ist nicht so kaputt wie die Brücke von Genua

Einige vergleichen die eingestürzte Autobahnbrücke mit dem Zustand von ganz Italien. Doch in Italien gibt es viel Positives, kommentiert Stefan Ulrich aus dem SZ-Meinungsressort.

02:30
Global betrachtet

Wo Politiker Urlaub machen

Politik ist ein globales Geschäft, deshalb sind auch die Urlaubszeiten über Landesgrenzen hinweg aufeinander abgestimmt. Die Sommerpause tut allen gut.

Videokommentar von Stefan Kornelius

Putins Labrador-Hündin Koni bei Treffen mit Merkel 13 Bilder
Merkel und Putin

Ein ungleiches Paar

Am Samstag empfängt Angela Merkel den russischen Präsidenten auf Schloss Meseberg. Beide sind sich oft nicht einig. Wenn er stichelt, bleibt sie ruhig. Oder verdreht die Augen. Ein Rückblick auf die vergangenen gemeinsamen Jahre.

Von Vera Deleja-Hotko

00:48
Energiepolitik

Merkel bremst bei Braunkohleausstieg

Die Bundeskanzlerin war zu Besuch bei der CDU-Fraktion in Sachsen.

German Chancellor Angela Merkel talks before 'Buergerdialog zur Zukunft Europa's' (Dialogue on Europe's future) in Jena
Angela Merkel

Kanzlerin im Bällebad

Nach einem Urlaub mit Unterbrechungen absolviert Angela Merkel eine erste Arbeitswoche. Bei einem Treffen mit Bürgern spricht sie dabei über die Endlichkeit der Macht - womöglich aus gutem Grund.

Von Nico Fried, Berlin

02:04
Sahelstaat

Merkel empfängt Nigers Präsidenten Mahamadou

Kanzlerin Angela Merkel empfängt Nigers Präsidenten Issoufou Mahamadou. Der Sahelstaat ist ein zentraler Knotenpunkt für Migranten und Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa.

00:51
Pkw-Maut

Merkel: Gesetz soll bis 2021 umgesetzt werden

Die Kanzlerin nimmt in Jena an einem "Bürgerdialog" teil.

Merkel beim Bürgerdialog
Bürgerdialog in Jena

Merkel zwischen Hölzchen und Stöckchen

Entschuldigungszettel für Kühe, die im Stall bleiben, oder Fußböden in Frisiersalons: Im Gespräch mit Bürgern in Jena schildert die Kanzlerin all das Kleinklein in der EU - und ringt sich am Ende doch ein wenig Pathos ab.

Von Nico Fried, Jena

01:46
Performance-Kunst

Trump als Live-Figur in Berlin

Das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds zeigt eine Europa-Premiere.

Benzinpreise
SZ Espresso

Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Von Martin Anetzberger

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt" 13.08.2018

Merkels neue Asylstrategie

Bei ihrem Besuch beim spanischen Premierminister sagt Angela Merkel zum ersten Mal, dass das derzeitige Asylsystem in Europa nicht funktionsfähig ist. Diese Einsicht hätte auch schon früher kommen können, kommentiert Thomas Urban, SZ-Korrespondent in Madrid.

00:44
Angela Merkel

Niemand hat Interesse an einer destabilisierten Türkei

Die Kanzlerin sagte nach einem Treffen mit dem Regierungschef von Bosnien-Herzegowina in Berlin, die EU profitiere davon, wenn sie von stabilen Ländern umgehen sei.

Flüchtlingspolitik

Das Dublin-System kann weg

Angela Merkel hat erfrischend klar gesagt, dass das aktuelle europäische System für Asylverfahren am Ende ist. Die willigen EU-Staaten müssen jetzt allein vorangehen. Gute Pläne dafür gibt es.

Kommentar von Stefan Ulrich

01:29
Rücknahmeabkommen

Merkel und Sanchez in Flüchtlingsfragen einig

Kanzlerin Angela Merkel besuchte ihren spanischen Amtskollegen Pedro Sanchez, um das getroffene Rücknahmeabkommen zu besprechen.

European Championships - Leichtathletik
Leichtathletik-EM

"Warum war Frau Merkel nicht da?"

Am Sonntag endet die Leichtathletik-EM in Berlin. Die Bundeskanzlerin war trotz zahlreicher deutscher Erfolge nicht im Stadion. Zwei Athleten beschweren sich - und bekommen Unterstützung aus der Politik.

Bundeskanzlerin Merkel in Spanien
Kanzlerin in Spanien

Merkel fordert Neuordnung der europäischen Asylpolitik

Das bisherige Dublin-System, das die Verteilung von Migranten in der EU regelt, sei "nicht funktionsfähig", sagt die Kanzlerin beim Besuch in Spanien.

Von Thomas Urban, Madrid

01:04
Bundeskanzlerin

Merkel begrüßt Flüchtlings-Abmachung mit Spanien

Die Bundeskanzlerin lobte das Abkommen bei einem Presseauftritt mit dem spanischen Ministerpräsidenten Sanchez. Seit Samstag können an der deutsch-österreichischen Grenze überprüfte Flüchtlinge binnen 48 Stunden nach Spanien zurückgebracht werden, wenn sie dort bereits einen Asylantrag gestellt haben.

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Anne Kleinmann

Bundeskanzlerin Merkel auf dem EU-Gipfel 2017 in Brüssel
Deutsche Europapolitik

Merkel will die Emanzipation von den USA - tut aber viel zu wenig dafür

Angesichts eines irrlichternden US-Präsidenten fordert die Kanzlerin von den Europäern, dass sie ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen. Doch die halten weiter an ihrer Kleinstaaterei fest.

Kommentar von Cerstin Gammelin

Festspiele Bayreuth 2018 Markus Söder Angela Merkel
Landtagswahl in Bayern

Söders neue Marschroute

Erst Streit, dann Versöhnung: Bayerns Ministerpräsident ist auf der Suche nach der richtigen Balance - auch zu Merkel. Auf den Wahlerfolg der CSU hat schließlich kaum jemand größeren Einfluss.

Von Wolfgang Wittl