01:53
Alternative für Deutschland

Neue Gruppierung "Juden in der AfD" gegründet

Es kommt Kritik unter anderem vom Zentralratsvorsitzenden der Juden in Deutschland, Josef Schuster.

Die AfD versucht Einfluss auf das Schulwesen zu nehmen
Schule und Politik

Grundkurs Einschüchterung

Die AfD überzieht Schulen und Lehrer in mehreren Bundesländern mit Beschwerden und Klagen. Über Politik-Unterricht, Widerstand und die Angst vor Denunziantentum.

Von Paul Munzinger

AfD-Landesparteitag im Saarland
Deutschlandtrend

AfD überholt SPD in Wahlumfrage

Die rechte Partei käme laut der ARD-Umfrage bei einer Bundestagswahl derzeit auf 18 Prozent, der SPD würden nur 17 Prozent ihre Stimme geben. In Bayern verliert die AfD kurz vor der Landtagswahl indes.

Jana Hensel
"Wer wir sind" von Jana Hensel und Wolfgang Engler

Osten, was ist das?

Seit Jahrzehnten liegt Ostdeutschland auf der Couch. Die Schriftstellerin Jana Hensel und der Soziologe Wolfgang Engler erkunden literarisch, was Heimat ist.

Von Jens Bisky

Hans-Georg Maaßen
Seite Drei über Hans-Georg Maaßen

Dr. M und wie er die Welt sieht

Hans-Georg Maaßen liebt Recht, Ordnung und Monty Python: Über den Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz, der heute vielen Menschen Rätsel aufgibt.

Von Ronen Steinke

Björn Höcke
AfD in Thüringen

Countdown für den Rechtsaußen

Thüringens Verfassungsschutz prüft, ob die AfD des Landes "wegen erwiesenem Extremismus" geheimdienstlich beobachtet werden muss.

Von S. Pittelkow, K. Riedel, R. Steinke, Berlin

´Glück auf" im Erzgebirge - Bergbautradition prägt Freiberg bis heute
Seite-Drei-Reportage

Reise durch Sachsen

An jedem Ort hier geht es um Chemnitz. Es gibt aber noch ganz andere Geschichten, die erzählt werden müssen. Jetzt, im Spätsommer des Missvergnügens.

Von Peter Richter

Berliner Stasiopfer-GedenkstâÄ°tte
Streit in Hohenschönhausen

Wenn AfD-Anhänger über Diktaturen aufklären

In der Gedenkstätte Hohenschönhausen, einem ehemaligen Stasi-Knast, hat sich eine Diskussion entzündet: Wird die Aufarbeitung der SED-Diktatur von der AfD unterwandert?

Von Hannah Beitzer, Berlin

Björn Höcke 2017 im Thüringer Landtag
AfD

Verfassungsschutz überprüft die Thüringer AfD

Der von Björn Höcke geführte Landesverband wird zum offiziellen Prüffall erklärt. Jetzt sei Höcke angezählt, sagt Thüringens Verfassungsschutz-Chef.

Von Sebastian Pittelkow, Katja Riedel und Ronen Steinke

Chemnitz
Parteientwicklung

Wie rechts ist die AfD?

Vor fünf Jahren noch legten die Gründer der Partei viel Wert darauf, sich klar nach rechts außen abzugrenzen - auch von Pegida. Doch die Barrieren fallen.

Von Jens Schneider

Markus Söder in Gillamoos 2018
CSU auf dem Gillamoos

Prost Mahlzeit

Wenn es einen Ort gibt, an dem die Welt für die CSU noch in Ordnung ist, dann ist es das Bierzelt. Beim Volksfest am Gillamoos aber zeigt sich: Die Realität liegt nur ein paar Meter entfernt.

Von Roman Deininger, Johann Osel und Wolfgang Wittl

Plakat der Jungen Alternative
Bremen

Verfassungsschutz beobachtet AfD-Jugendorganisation

Die Junge Alternative wird seit der vergangenen Woche beobachtet, teilt der Bremer Senat mit. Zu den Gründen wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Wir fuer Deutschland Rechte Demo DEU Deutschland Germany Berlin 03 03 2018 Demonstranten mit P
Zukunftsangst

"Die Furcht vor dem sozialen Abstieg ist unabhängig vom sozialen Status"

Viele Deutsche haben Angst vor der Zukunft und reagieren neidisch auf Flüchtlinge. Berater Jérémie Gagné erklärt, wie die Politik darauf reagieren sollte.

Interview von Tobias Dirr

Strauß-Familie ärgert sich über AfD-Plakat
Parteienfinanzierung

AfD geht gegen ihre Wahlkampf-Helfer vor

Ein Verein mit Verbindungen in die Schweiz macht millionenschwere Werbung für die AfD. Die Partei befürchtet ein Verfahren wegen illegaler Parteienfinanzierung. Deshalb will sie nun gegen den Verein klagen.

Von Sebastian Pittelkow, Katja Riedel und Charlotte Theile, Zürich

70. Jahrestag der Befreiung des KZ Buchenwald
Gedenkkultur

"Brandner hat sich jeglicher Klärung verweigert"

Der AfD-Abgeordnete besucht Buchenwald, angeblich um sich über die Arbeit der Gedenkstätte zu informieren. Direktor Knigge erzählt, warum das von Anfang an zum Scheitern verurteilt war.

Interview von Tobias Dirr

Andrea Röpke
Investigativ-Journalistin Andrea Röpke

"Ich bin nicht furchtlos"

Die Journalistin Andrea Röpke recherchiert seit Jahren investigativ in der rechtsextremen Szene. Ein Gespräch über ratlose Polizisten, Drohungen und den Einfluss der AfD auf die Arbeit von Journalisten.

Von Ulrike Nimz

Treffen der EU-Innenminister
CSU

"Crazy Horst" und die CSU

Markus Söder als fränkischer Trump, Seehofer als verstörtes Irrlicht: Was ist eigentlich los mit der einst stolzen Volkspartei?

Von Roman Deininger, Nico Fried, Robert Roßmann und Wolfgang Wittl

"Framing" in der Politik

Vorsicht, Gift!

Donald Trumps "Fake News", Markus Söder und der "Asyltourismus": Wie Politiker Worte als Waffen verwenden und wie die Medien darauf reagieren sollten.

Von Detlef Esslinger

Liedermacherin Bettina Wegner wird 70
Geschichte

Die Menschen von 1968

Die Ironie der Geschichte? Früher galten Linke als Verfassungsfeinde, heute sind sie die wahren Verfassungspatrioten. Ein Rundgang durch Berlin.

Von Hilmar Klute

AfD-Parteitag in Augsburg: Die Stadt rüstet sich mit einem großen Polizeiaufgebot.
Alternative für Deutschland

Augsburg rüstet sich für den AfD-Parteitag

Der Bundesparteitag wird begleitet von Demonstrationen und Kundgebungen. Und die Polizei befürchtet: vielleicht auch von Krawall und Gewalt. Sie reagiert mit dem größten Aufgebot, das die Stadt je gesehen hat.

Von Christian Rost, Augsburg

Bildsprache in der Politik

Als ob Flüchtlinge Touristen wären

Mit Metaphern wie "Asyltourismus"und "Vogelschiss" beeinflussen Politiker, was Wähler denken. Dabei geht es beim Regieren nicht um Worte, sondern Werte. Ein Gastbeitrag von Geschichtsprofessorin Heidi Tworek.

Gastbeitrag von Heidi Tworek

Bundestag

Schäuble rügt die AfD-Fraktion

Der Bundestagspräsident verurteilt die Schweigeminuten-Aktion der Oppositionspartei vor einer Woche. Er wünscht sich dringend, "das politische und gesellschaftliche Klima nicht zu vergiften".

Von Jens Schneider, Berlin

Schule Lehrermangel Zweitqualifizierte
Leserdiskussion

Wie sollten Schulen mit der AfD umgehen?

Die AfD versucht sich immer häufiger in den Unterricht einzumischen. Mit Internetprangern, Anrufen und Anzeigen geht sie gezielt gegen Lehrer vor.

Schulunterricht in Baden-Württemberg - die AfD möchte stärker auf den Schulbetrieb einwirken und gegen negative Meinungen über die Partei vorgehen.
Politik und Bildung

Die AfD hat die Schulen für sich entdeckt

Internetpranger, Anrufe, Anzeigen: Die AfD will verhindern, dass Lehrer und Schüler sich kritisch mit allen Parteien auseinandersetzen. Jetzt liegt es an den Ländern, den Pädagogen zu helfen.

Kommentar von Paul Munzinger

Maischberger
Leserdiskussion

Bekommen die Themen der AfD zu viel Aufmerksamkeit?

"Selbst wenn die AfD nicht in Talkshows sitzt, sind ihre Inhalte oft omnipräsent", sagt Politikberater Johannes Hillje. Der Einfluss der Populisten auf die öffentliche Debatte sei größer als ihre politische Relevanz.