bedeckt München 21°

Archiv für Ressort Wirtschaft - 2019

5000 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Kommenar Brötchen am Sonntag? Das muss sein

Der Bundesgerichtshof hat gerade über etwas entschieden, was ihm eigentlich gar nicht zustehen sollte: darüber, wie wir leben wollen. Immerhin hat er eine absurde Situation beendet. Von Michael Kläsgen

Cecila Malmström EU droht mit neuen Zöllen

Aktienmärkte Renault-Aktien brechen ein

Am Tag vor der Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus halten sich Europas Aktienanleger zurück. Renault schockiert Investoren mit Gewinnwarnung.

Einkommensschwache Haushalte Wohngeld steigt

Devisen und Rohstoffe Türkische Lira und Anleihen gefragt

Die Türkei erklärt sich zu einer Waffenruhe in Nordsyrien bereit. Dies sorgt an den Märkten für Kursaufschläge. Das Pfund Sterling stagniert vor der Parlaments-Abstimmung am Samstag.

100 pro imago life-2.92966983-HighRes
Thomas Middelhoff Scheitern als Geschäftsmodell

SZplus Thomas Middelhoff gibt sich nach Höhenflug, Absturz und Gefängnisstrafe geläutert. Begegnung mit einem, der mit seiner Geschichte von Scham und Schuld in christlichen Kreisen zur Marke geworden ist. Von Uwe Ritzer und Jan Willmroth, Frankfurt

Gewinnrückgang Renault senkt Prognose

Roland Berger Vater und Sohn

Wurde die Vergangenheit falsch dargestellt? Zwei Historiker sollen jetzt die Familiengeschichte des Unternehmensberaters Roland Berger untersuchen. Von Caspar Busse

Autohersteller VW steigert Absatz

Zwischen den Zahlen Pause im Büro

Ein britisches Unternehmen will das Altern am Arbeitsplatz erleichtern und führt eine "Menopause Policy" ein - und kühle Arbeitsplätze. Von Veronika Wulf

China Am Limit

Das Wirtschaftswachstum in China lässt weiter nach. Der Handelskonflikt mit den Vereinigten Staaten schlägt inzwischen voll durch. Von Christoph Giesen, Peking

Abschied von der EZB Gegen alle Widerstände

Ende des Monats übergibt Mario Draghi die Führung der EZB an die Französin Christine Lagarde. Der Italiener hatte es nicht leicht in Deutschland - er hat es aber auch anderen nicht leicht gemacht. Eine Bilanz. Von Markus Zydra

Deutsche Bahn Entgleiste Affäre

Die Bahngewerkschaft GDL verlangt wegen Beraterverträgen die Entlassung eines Vorstands. Der Streit mit der Bahn eskaliert. Die GDL kritisiert das Finanzgebaren und fordert einen Untersuchungs­ausschuss des Bundestags. Von Markus Balser, Berlin

Samstagsessay
Samstags-Essay Kinder, Küche, Kotze

SZplus Sich weiterbilden, vielleicht sogar promovieren: Manche Experten raten, die Elternzeit für die Karriere zu nutzen. In der Realität fahren viele in den Urlaub oder renovieren das Haus. So war das nie gedacht. Von Barbara Vorsamer

E-Zigaretten Ausgedampft

Der US-Hersteller Juul stellt den Verkauf von E-Zigaretten mit Fruchtgeschmack ein. Die Firma kommt damit den Aufsichts­behörden zuvor, die wegen mehrerer Todesfälle Untersuchungen eingeleitet haben. Von Vivien Timmler

Raumfahrt Startrampe für Deutschland

Ein eigener Raketen-Startplatz und eine öffentlich geförderte Kleinrakete sollen den Raumfahrtstandort Deutschland stärken - zumindest wenn es nach dem Industrieverband BDI geht. Von Dieter Sürig, Berlin

Media-Markt und Saturn Es brennt

Nach dem brutalen Führungswechsel bei Ceconomy fällt der Aktienkurs. Von Michael Kläsgen

m1042374
Arbeitsmarkt Spaniens verlorene Generation

SZplus Obwohl sich das Land von seiner Wirtschafts- und Immobilienkrise erholt hat, sind die Perspektiven für junge Menschen schlecht. Für Akademiker gibt es kaum Stellen. Schuld: eine verfehlte Bildungspolitik. Von Thomas Urban, Madrid

Umweltschutz Wie der Lachs zum Vegetarier wird

Ein deutscher Konzern, ein 8000-Seelen-Kaff in den Maisfeldern Nebraskas, ein Zuchtbetrieb in Norwegen: Evonik will Lachse umerziehen und damit zur Rettung der Weltmeere beitragen. Von Claus Hulverscheidt, Blair

Was kommt Auf der Autobahn

Was macht ein Spitzenmanager der deutschen Wirtschaft auf den Autohöfen der Republik? Die Antwort gibt es im Montagsinterview. Von Marc Beise

imago82884189h
Karrieren Zwei Unvollendete auf US-Mission

Für Finanzminister Scholz und Bundesbankpräsident Weidmann geht es bei der IWF-Tagung nicht nur um Konjunkturfragen. Beide haben noch große berufliche Pläne. Von Cerstin Gammelin und Claus Hulverscheidt, Washington