Unterwegs So weit die Füße tragen

Kaum hat man den aufrechten Gang erlernt, wird man auch schon undankbar. "Was: Sooo weit soll ich gehen? Zu Fuuuß?" Dabei ist Wandern doch so wunderbar. Reden, denken, schweigen, frei sein. Danach ist man von sich selbst begeistert. Von Richard Christian Kähler mehr...

Unterwegs Männer in der Waschanlage

Mann kann nicht putzen. Sagt Frau. Aber warum ist das so? Weil Männer zu erschöpft sind - von der Reinigung des vierrädrigen Lieblings. In der Waschanlage nämlich läuft das starke Geschlecht zur Höchstform auf. Von Richard Christian Kähler mehr...

Unterwegs Die Botschaft liest man wohl

Früher klebte man politische Botschaften aufs Auto, heute Sachen wie Marius und Wilhelmine auf Tour. Aber was soll das heißen? Von Jörg Reichle mehr...

Unterwegs Den Führerschein fürs Wasser, bitte!

Unfassbar viele Menschen sind schimmerlos über die durchaus reale Möglichkeit eines Seefahrzeuges, im besagten See unterzugehen. Von Richard Christian Kähler mehr...

Unterwegs Auf dem Gleis  des Lebens

Mal ehrlich, wer lange Strecken vor sich hat, nimmt besser die Bahn. Hinsetzen, Füße hoch, fertig. Und die Durchsagen genießen. Es sei denn, die Gleise werden zum tragischen Erfüllungsort. Von Richard Christian Kähler mehr...

Unterwegs Zur Sonne, zur Freiheit!

Frühling. Die Natur schaltet von Schwarz-Weiß auf Farbe um. Flower-Power statt Winter-Blues. Bloß keine Sonnenstrahlen verpassen. Auf den Menschen hat dieser Chlorophyll-Schub die erstaunlichsten Auswirkungen. Von Joachim Becker mehr...

Unterwegs Schlimmer als geklaut!

Parken heißt hoffen: Dass der Platz zumindest halblegal ist. Und dann ist am nächsten Morgen der Wagen weg. Die Polizei sagt einem fröhlich: "Nein, nicht gestohlen - abgeschleppt!" Und das Martyrium nimmt seinen Lauf. Von Richard Christian Kähler mehr...

Unterwegs Glück im Pannenpech

Das treue Pferd unter mir tot, einfach zusammengebrochen. Aber das muss ja nicht das Ende der Heimreise sein. Von Richard Christian Kähler mehr...

Unterwegs In der Parkplatzhölle

Eine Lücke am Straßenrand, das wär's doch! Wär das ein Glück, ja, ein wahres Wunder! Aber wie solche eben auch sehr selten. Von Richard Christian Kähler mehr...

Unterwegs Komm mir nicht zu nahe

Den richtigen Abstand zu halten ist auf die Straße nicht einfacher, als im Supermarkt an der Kasse. Nur kann die Distanz im Auto über Wohl und Wehe entscheiden. Und nicht nur, wenn man einen schlecht gelaunten Taxifahrer ärgert. Von Richard Christian Kähler  mehr...

Unterwegs Jedem sein Essjuhwie

Hochdachautos überall: Die große Frage ist eigentlich nur, was passiert, wenn jeder Deutsche einmal in einem SUV sitzt und vor lauter anderen SUVs genau so wenig sieht, wie früher, als es noch gar keine SUVs gab. Von Jörg Reichle mehr...

Unterwegs Vehikel der Erinnerung

Wenn man als Kind auf der Rückbank von Vaters Auto über Land fuhr, was hat man da nicht alles gesehen! Nur, um Jahre später zu erkennen, wie sehr sich alles verändert hat. Vor allem auf dem Land und in den Dörfern. Wie schön und wie traurig. Von Richard Christian Kähler mehr...

Unterwegs Grinsen ohne Grenzen

Es ist wie im Märchen vom Hasen und vom Igel: Überall wo wir hinkommen, ist es schon da - das grinsende Mondgesicht einer mobilen Tempoanzeige. Hält man uns wirklich für so blöde, dass man diesen Kinderkram braucht? Von Jörg Reichle mehr...

Unterwegs Woran wir uns erinnern

Ein Freund ist gestorben und es gilt, die Dinge des Lebens zu sichten. Auch das Auto soll verkauft werden. Doch die Tochter kann sich schwer trennen und will unter anderem den Schaltknopf vom Radio behalten. Was tun? Von Richard Christian Kähler mehr...

Unterwegs Leider keine 30 mehr

Deutschland hat die zweitälteste Bevölkerung hinter dem vollvergreisten Japan. Das bedeutet, dass eine ganze Hälfte von uns älter ist als 45 Jahre! So erklärt sich einiges von dem, was wir auf der Straße erleben. Von Richard Christian Kähler mehr...

Irish horse trick trainer 'Texas Ollie' works on a routine with Jo Jo, his part-Appaloosa gelding, at his farm near the village of Glenties, county Donegal Reisebilder Tiere bei der Arbeit

Gänse als lebendiges Werbeschild, Elefanten auf der Kugel und weinende Esel: Weltweit müssen Tiere für ihren Lebensunterhalt schuften - und leiden. Von Katja Schnitzler mehr...

Unterwegs Immer auf der falschen Spur

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich fahre in der falschen Spur. Grundsätzlich. Immer geht es nebenan schneller voran. Warum das so ist? Keine Ahnung. Sogar mein Therapeut hält mich für den geborenen Verlierer. Von Jörg Reichle mehr...

Unterwegs Der liebe Kokoschinski

Herr Kokoschinski hat vor den Toren der Stadt eine kleine Autowerkstatt. Werkstatt, zwei Hebebühnen. Dort hört er sich geduldig die Klagen der Kunden an. Und manchmal kann er ihnen helfen. Doch Kokoschinski hat noch ein anderes Leben. Von Christian Kähler mehr...

Unterwegs Alles wird gut

Das kann ja heiter werden: Benzin wird immer billiger und die Autos fahren bald von ganz alleine. Vielleicht kann man sie dann bald zum Einkaufen schicken, oder sie besuchen die Verwandten, die man sowieso noch nie leiden konnte. Da freuen wir uns. Von Jörg Reichle mehr...

Unterwegs Voll die Mattscheibe

Seit die Amerikanerin Mary Anderson im Jahr 1903, also vor über 100 Jahren, den Scheibenwischer mit Gummilippe erfand, ist ja so viel passiert. Es sei denn, das Ding gibt, beispielsweise schneebedingt, plötzlich den Geist auf. Von Richard Christian Kähler mehr...

Unterwegs Hupen und hoffen

Wer sich über den Verkehr in Deutschland aufregt, sollte dringend nach Asien reisen, Sri Lanka zum Beispiel. Zwischen wildgewordenen Tuc Tucs und Schulbussen im Renntempo lernt man das Fürchten. Und freut sich wieder auf daheim. Von Jörg Reichle mehr...

Unterwegs Fahrstunden im pinken Porsche

Der Trend geht weg vom Führerschein. Das liegt am demografischen Wandel. Und am schwindenden Interesse für Autos. Von Thomas Harloff mehr...

Unterwegs Bis zur nächsten roten Ampel, Mann

Seit man auf deutschen Straßen nicht mehr schneller fahren kann als 500 km/h kommt der gute alte Ampelsprint wieder zu Ehren. Von Richard Christian Kähler mehr...

St.-Pauls-Platz in München, 2013 Unterwegs Parken à la Wurschtegal

Parkplätze sind in unserem Wohnviertel so rar wie Wasser und Brot. Nur manchmal kommt einer daher und tut so, als sei im das alles egal. Und fläzt sein Auto so quer und bekümmert in die Lücke, dass es gleich zwei Plätze belegt. Von Richard Christian Kähler mehr...

Tourists run through a swarm of locusts in Spain's Canary Islands Schlimmer Urlaub Wer hat da gelacht?

Am Strand waren mehr Heuschrecken als Touristen, im Hotel lag der Pool auf dem Trockenen und das Wetter war ein Reinfall? Mit diesen 13 goldenen Regeln wird der nächste Urlaub zum Erfolg. Von Katja Schnitzler mehr... Bilder