Angebliche Stasi-Vergangenheit Justiz-Eklat um Anklage gegen Gysi Die Linke Campaign In Berlin

Exklusiv War Gysi zu DDR-Zeiten Informant der Stasi? Er selbst hat das stets bestritten. Nun hat der zuständige Hamburger Staatsanwalt wegen angeblicher Falschaussage unter Eid in der Sache ermittelt, es aber abgelehnt, Anklage zu erheben. Trotzdem will sein Chef die Anklage erzwingen. Von Georg Mascolo und Hans Leyendecker mehr...

Bundesverfassungsgericht Urteil zum EU-Vertrag Der Fall Gregor Gysi In letzter Instanz

Warum der Hamburger Justizsenator nun persönlich prüft, was seine Staatsanwälte in der Sache machen: Sollen sie den Linken-Vormann Gregor Gysi anklagen oder nicht? Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

Linke Gregor Gysi schweigt sich aus

Hört ihr Fraktionschef auf? Oder entschließt er sich doch, noch einmal anzutreten? Die Linke wartet gespannt auf die Entscheidung Gregor Gysis. Der ist bester Laune und lässt sich alle Optionen offen. Von Constanze von Bullion mehr... Analyse

Sportpolitik Ohne Haltung zu IM Paul Grün

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) drückt sich vor dem Stasi-Problem Beilschmidt. Von Johannes Aumüller mehr...

Doktortitel von Stasi-Hochschule Grüne wollen Hunderte Stasi-Promotionen prüfen lassen

Dissertationen über Verhörmethoden und "Menschenführung": Hunderte Stasi-Mitarbeiter haben in der DDR promoviert. Die brandenburgischen Grünen wollen die Doktortitel der ehemaligen Stasi-Kader nun prüfen - und womöglich aberkennen lassen. mehr...

Archiv der Stasi-Unterlagenbehörde, 2002 Stasi-Unterlagenbehörde Koalition will Ex-Stasi-Leute per Gesetz versetzen

47 ehemalige Stasi-Mitarbeiter arbeiten in der Stasi-Unterlagenbehörde - ein Hohn für die Opfer, findet Behörden-Chef Jahn. Er will die Bediensteten unbedingt loswerden, eine Kündigung aber würde gegen das Arbeitsrecht verstoßen. Jetzt erhält er Unterstützung aus der Koalition: Die will das Stasi-Akten-Gesetz ändern. Ärger ist programmiert. Von Constanze von Bullion, Berlin mehr...

Stasi-Unterlagengesetz Unterlagenbehörde wird Ex-Stasi-Mitarbeiter nicht los

Trotz eines gesetzlichen Verbots beschäftigt die Stasi-Unterlagenbehörde weiter mehr als 40 frühere Stasi-Mitarbeiter - aus Angst vor Klagen. mehr... Politicker

Martin U. K. Lengemann Angela Marquardt und die Stasi "Ihr habt mich benutzt!"

Einst tingelte sie als die Punk-Abgeordnete von der PDS durch die Talkshows der Republik. Jetzt erzählt Angela Marquardt eine erschütternde Geschichte: Über die Stasi, über Missbrauch und was es heißt, im falschen Leben aufzuwachsen. Von Thorsten Denkler mehr... Interview

Schäuble, Reuters, Stasi Stasi Schäuble wollte Stasi-Akten unbesehen vernichten

Die Wiedervereinigung sollte reibungslos laufen: Der damalige Innenminister hat kurz erwägt, 1990 alle Stasi-Unterlagen unbesehen vernichten zu lassen. mehr...

Stasi-Dateien Tausenden Stasi-Mitarbeitern droht Enttarnung

Der US-Geheimdienst CIA hat der Bundesrepublik die Stasi-Agentenkartei "Rosenholz" zurückgegeben. Zehntausenden Deutschen droht nun eine Enttarnung als frühere Mitarbeiter des DDR-Geheimdiensts. mehr...

Treptow Der Soldat mit dem Schwert

Im Treptower Park in Berlin entstand das größte deutsche Denkmal für gefallene Sowjetsoldaten. Was es heute noch erzählt. Von Jens Bisky mehr...

Kurzkritik Nichts Neues

Stephan Kimmig macht Schillers "Don Carlos" in Berlin zum müden Klassiker. Nur Ulrich Matthes überzeugt. Er spielt Philipp als modernen, kalten Herrscher. Von Munia Meiborg mehr...

Dossier Das Ende, der Anfang

Der 8. Mai 1945 gilt in Deutschland heute einhellig als Tag der Befreiung von der Nazi-Diktatur. Bis zu diesem Konsens war es jedoch ein langer Weg. In diesem Dossier berichtet die SZ über den Wandel der Erinnerung. Von Joachim Käppner mehr...

Deutsche Literatur Gefährliche Moleküle

Gila Lustiger hat bisher über jüdische Schicksale in der NS-Zeit geschrieben. "Die Schuld der anderen" ist ihr erster Kriminalroman. Von Kristina Maidt-Zinke mehr...

Verena Becker, dpa Verena Becker und die Stasi Die Notizen des Stasi-Majors

Ein brisanter Aktenvermerk vom 2. Februar 1978 belegt das starke Interesse der DDR an der RAF. Stimmt der Inhalt, müsste die Geschichte der BRD umgeschrieben werden. Von Hans Leyendecker mehr...

Wahlsieger de Maiziere 1990 25 Jahre letzte DDR-Regierung Tapfere Dilettanten

Skandale, Krisen und Spione aus der Kohl-Regierung: Am 12. April 1990 tritt die letzte DDR-Regierung um Lothar de Maizière ihr Amt an - und hat mit reichlich Widerstand zu kämpfen. Von Thorsten Denkler mehr... Report

Inklusion Bildungsquiz

64 000 Euro gewann eine Schule bei der TV-Show "Wer wird Millionär?". Und das Geld soll nicht für eine Klassenfahrt ausgegeben werden, sondern für etwas, was eigentlich die öffentliche Hand bezahlen müsste: einen Behindertenlift. Von Johann Osel mehr...

Mülheim Texas Kinostarts der Woche Helge, gut versteckt

In "Mülheim - Texas" scheitert der Versuch, der Person Helge Schneider näher zu kommen. In "Härte" über einen Ex-Zuhälter und Schuldeneintreiber ist die Liebe kälter als der Tod. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Kino-Kurzkritiken

KZ Buchenwald Konzentrationslager April 1945 Bilder
Widerstand im KZ Buchenwald Dilemma hinterm Stacheldraht

Furioser Heldenmut oder mörderische Kumpanei mit der SS? Der kommunistische Widerstand im Konzentrationslager Buchenwald wurde erst verklärt und dann herabgewürdigt. Beides wird ihm nicht gerecht. Von Barbara Galaktionow mehr...

Ausstellung Historische Wirkstoffe

Der Künstler Franz Wanner beschäftigt sich in einer Ausstellung mit der Geschichte seiner Heimatstadt Bad Tölz - mit Vergessenem und Erfundenem Von Sabine Reithmaier mehr...

Günter Grass Zum Tod von Günter Grass Der Weltliterat

Als furioser Erzähler betrat Günter Grass einst die öffentliche Bühne. Dann passierte etwas, was seine Landsleute erst langsam begriffen: Er wurde zur Stimme Deutschlands in der Weltliteratur. Von Lothar Müller mehr... Kommentar

Guenter Grass,  | Guenter Grass; Günter Grass Bilder
Zum Tod von Günter Grass Der Trommler

Er glaubte an eine "Vielzahl von Wirklichkeiten". Günter Grass prägte die deutsche Nachkriegsgeschichte literarisch, politisch und persönlich - dann wurde der Autor der "Blechtrommel" selbst ein umstrittener Teil von ihr. Von Irene Helmes mehr... Nachruf

Reportage Gedenkenlos

Ein Flugzeugabsturz mitten in Deutschland, 72 Tote, darunter 20 Schüler - und kaum jemand hat etwas mitbekommen. Das war die DDR. Auf Zeitreise in ein Land ohne Facebook und Massenmedien. Von Ralf Wiegand mehr...

Jetzt im Kino Superhelden-Saufgelage

In "The Avengers 2" entspannen die Helden beim Bier. Christoph Waltz gibt sich naiv-fies in Tim Burtons "Big Eyes". Von DaViD STEINITZ, FRitz Göttler, Martina Knoben, Rainer Gansera, ANNETT SCHEFFEL, Luise Checchin, Julia Weigl mehr...

Tag der offenen Tür in Stasi-Gedenkstätte Schwierigkeiten der Stasi-Überwachung Es gab zu wenige Telefone

Die Stasi-Leute, die die Gespräche ihrer Landsleute abhörten, waren viel weniger erfolgreich als ihre Pendants in Westdeutschland. Eine neue Publikation dokumentiert nun, wie sogar das DDR-Recht die Datensammelwut das Stasi beschränkte. Von Josef Foschepoth mehr... Buchkritik