Neue Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat "Gutmensch" unter Rechtsanwälten Wiesn-Attentat-Opferanwalt Werner Dietrich

Sie taten ihn als Spinner, Querulant oder Verschwörungstheoretiker ab - doch der Münchner Opferanwalt Werner Dietrich gab nie auf: Der Oktoberfestanschlag und seine Hintergründe sind für ihn zum Lebensthema geworden. Von Annette Ramelsberger mehr...

Doktortitel von Stasi-Hochschule Grüne wollen Hunderte Stasi-Promotionen prüfen lassen

Dissertationen über Verhörmethoden und "Menschenführung": Hunderte Stasi-Mitarbeiter haben in der DDR promoviert. Die brandenburgischen Grünen wollen die Doktortitel der ehemaligen Stasi-Kader nun prüfen - und womöglich aberkennen lassen. mehr...

Archiv der Stasi-Unterlagenbehörde, 2002 Stasi-Unterlagenbehörde Koalition will Ex-Stasi-Leute per Gesetz versetzen

47 ehemalige Stasi-Mitarbeiter arbeiten in der Stasi-Unterlagenbehörde - ein Hohn für die Opfer, findet Behörden-Chef Jahn. Er will die Bediensteten unbedingt loswerden, eine Kündigung aber würde gegen das Arbeitsrecht verstoßen. Jetzt erhält er Unterstützung aus der Koalition: Die will das Stasi-Akten-Gesetz ändern. Ärger ist programmiert. Von Constanze von Bullion, Berlin mehr...

Stasi-Unterlagengesetz Unterlagenbehörde wird Ex-Stasi-Mitarbeiter nicht los

Trotz eines gesetzlichen Verbots beschäftigt die Stasi-Unterlagenbehörde weiter mehr als 40 frühere Stasi-Mitarbeiter - aus Angst vor Klagen. mehr... Politicker

Wahl Ministerpräsident in Thüringen Video
Ramelow erster linker Ministerpräsident Große Geste eines Hassobjektes

In seiner ersten Rede entschuldigt sich Bodo Ramelow sehr persönlich bei den Opfern der Stasi. Die CDU wird ihn dennoch weiter bekämpfen. Aber im Gegensatz zur AfD lässt sie es an Anstand nicht fehlen. Über einen Vormittag in Erfurt, der schnell Klarheit brachte. Von Thorsten Denkler mehr... Feature

Schäuble, Reuters, Stasi Stasi Schäuble wollte Stasi-Akten unbesehen vernichten

Die Wiedervereinigung sollte reibungslos laufen: Der damalige Innenminister hat kurz erwägt, 1990 alle Stasi-Unterlagen unbesehen vernichten zu lassen. mehr...

Stasi-Dateien Tausenden Stasi-Mitarbeitern droht Enttarnung

Der US-Geheimdienst CIA hat der Bundesrepublik die Stasi-Agentenkartei "Rosenholz" zurückgegeben. Zehntausenden Deutschen droht nun eine Enttarnung als frühere Mitarbeiter des DDR-Geheimdiensts. mehr...

Bodo Ramelow Rot-Rot-Grün in Thüringen Der Linke für die Mitte

Für Gegner ist Bodo Ramelow ebenso schwer einzuordnen wie für seine Parteifreunde. Doch eins ist sicher: Der Mann hat in seinem Leben schon viele Kämpfe gewonnen. Gewinnt er auch diesmal, schreibt er Geschichte - als erster Ministerpräsident der Linken. Von Thorsten Denkler mehr... Porträt

Attentat Alfred Herrhausen RAF-Anschlag auf Alfred Herrhausen Neue Spur führt nach Libanon

Vor 25 Jahren wurde der Deutsche-Bank-Chef Alfred Herrhausen getötet. Die RAF brüstete sich mit dem Attentat, das nie aufgeklärt wurde. Doch sie hatte wohl Hilfe beim Bombenbau. Von Hans Leyendecker mehr...

Demonstrators protest against Left-SPD-Greens alliance in Thuringa state capital Erfurt Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen 2000 demonstrieren gegen Rot-Rot-Grün

In Erfurt gehen vor der möglichen Wahl von Bodo Ramelow zum ersten linken Ministerpräsidenten 2000 Menschen auf die Straße. Auf Plakaten vergleichen sie die Linkspartei mit der SED und der Stasi. Die Satirepartei "Die Partei" setzt einen anderen Schwerpunkt. mehr...

Bodo Ramelow Ministerpräsidenten-Wahl in Thüringen Ramelow ist bereit für das Endspiel

Formal steht der Wahl des ersten linken Ministerpräsidenten nichts mehr im Weg. Doch entspannt kann Bodo Ramelow nicht sein. Die Abstimmung wird knapp. Seine Gegner protestieren mit eindeutigen Parolen. Von Cornelius Pollmer mehr...

Wahl Ministerpräsident in Thüringen Erste Rede als Ministerpräsident von Thüringen Bodo Ramelow entschuldigt sich bei SED-Opfern

Nach seiner knappen Wahl zum neuen Ministerpräsidenten von Thüringen hat Bodo Ramelow sein Bedauern für die Verbrechen der SED-Diktatur geäußert. Bei der Wahl hatte zuvor ein Abweichler aus der rot-rot-grünen Koalition eine zweite Abstimmung erzwungen. mehr...

Verena Becker, dpa Verena Becker und die Stasi Die Notizen des Stasi-Majors

Ein brisanter Aktenvermerk vom 2. Februar 1978 belegt das starke Interesse der DDR an der RAF. Stimmt der Inhalt, müsste die Geschichte der BRD umgeschrieben werden. Von Hans Leyendecker mehr...

Wolfgang Templin DDR-Bürgerrechtler Templin über die Wende "Wir haben uns über den Runden Tisch ziehen lassen"

Wolfgang Templin galt für das DDR-Regime als Staatsfeind. 25 Jahre nach dem Mauerfall spricht er über Mobbing-Methoden der Stasi, seine Perspektive auf die Wende und sagt, was ihn an Kanzlerin Merkel stört. Von Kathrin Haimerl mehr... Interview

Thüringen V-Mann "Ares" war doch nicht bei der Stasi

Das Schreiben des Bundesarchivs elektrisierte die Abgeordneten des Thüringer Landtags: Der Rechtsradikale Kai-Uwe Trinkaus alias "Ares" soll vor seiner V-Mann-Tätigkeit schon Spitzel der Stasi gewesen sein. Jetzt folgt das zerknirschte Dementi: In der zuständigen Behörde habe man sich "in der Zeile vertan". Von Tanjev Schultz mehr...

Thüringen Akte deutet auf mögliche Stasi-Vergangenheit von V-Mann hin

War Kai-Uwe Trinkaus, Deckname "Ares", bei der Stasi, bevor ihn der Thüringer Verfassungsschutz als V-Mann für die rechte Szene anheuerte? Eine alte Akte legt das nahe. Es wäre nicht die erste Absonderlichkeit in diesem Fall. Von Tanjev Schultz mehr...

Protest gegen Rot-Rot-Grün Thüringen vor Regierungswechsel Lichtermeer gegen Ramelows Rot-Rot-Grün

4000 Menschen protestieren in Erfurt gegen die rot-rot-grünen Koalitionspläne. Die Organisatoren feiern die Kundgebung als historische Stunde - Kritiker sind empört. Von Robert Gast und Cornelius Pollmer mehr...

Russia Today Russia Today in Deutschland Russia Today in Deutschland Das neue Wettrüsten

Der Staatskanal Russia Today kommt mit eindeutigen Ansichten nach Deutschland. Der Kampf der Weltanschauungen spielt heute auf globalen Sendern und ihren Webseiten. Von Hannah Beitzer und Julian Hans mehr...

Joachim Gauck DEBATTE@SZ Recht oder nicht?

Joachim Gaucks Bedenken gegen eine rot-rot-grüne Koalition in Thüringen beschäftigen auch die SZ-Internet-Foren. Diskutieren Sie mit: www.sz.de/gauck mehr...

Nazi-Aufmarsch Aktion im bayerischen Wunsiedel Aktion im bayerischen Wunsiedel "Die Neonazi-Szene ist eine ironiefreie Zone"

Aus einem Nazi-Aufmarsch hat Martin Becher einen Spendenlauf gegen rechts gemacht: Der Leiter der Projektstelle gegen Neonazis steckt hinter der phantasievollen Aktion in Wunsiedel. Schon jetzt überlegt er, wie er die Rechten im kommenden Jahr empfangen soll. Von Katja Auer mehr...

Beji Caid Essebsi, leader of Tunisia's secular Nidaa Tounes party and presidential candidate, speaks during a campaign event in Sfax Neuer Präsident für Tunesien Wunsch nach einer Vaterfigur

Die Tunesier wählen Sonntag einen neuen Präsidenten. Der Favorit feiert bald seinen 88. Geburtstag. Doch Islamisten drohen mit einem Blutbad, sollte Essebsi tatsächlich gewählt werden. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Anne Will Gaucks Linken-Warnung bei Anne Will "SED-Erbe als Regierungschef ist ein Quantensprung"

Die Warnung von Bundespräsident Gauck vor einem linken Ministerpräsidenten in Thüringen hat eine heftige Debatte ausgelöst. Bei Anne Will liefern sich junge und alte Kontrahenten dazu einen aufschlussreichen Schlagabtausch. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... TV-Kritik

Peer Steinbrück SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück veröffentlicht seine Stasi-Akte im Netz

Ein DDR-Zeitdokument, komplett im Internet einsehbar: Peer Steinbrück macht seine Stasi-Akte publik. Sie enhält nach seiner Ansicht keine brisanten Infos - aber Amüsantes, wie etwa den Verdacht, der heutige SPD-Kanzlerkandidat sei einst Marxist gewesen. mehr...

DDR-Staatssicherheit Stasi ließ mehr als 3000 Westdeutsche schnüffeln

Zur Wendezeit 1989/90 beschäftigte die Stasi fast 200.000 inoffizielle Mitarbeiter, erklärt die Bundesregierung auf Anfrage der Linken - und entscheidet damit einen Streit zwischen einem Forscher und der Stasi-Unterlagen-Behörde. mehr...

DDR-Vergangenheit Linken-Politikerin soll Stasi-Spionin gewesen sein

Die Linke träumt von einer rot-rot-grünen Regierungskoalition, doch jetzt beschäftigen Stasi-Vorwürfe die Partei: Fraktionsgeschäftsführerin Ruth Kampa soll einem Bericht der "Welt" zufolge eine Top-Spionin der Stasi gewesen sein - und nicht nur das. mehr...