Regulierung und Milliardenstrafe Wovor sich Facebook fürchten muss Mark Zuckerberg

Nach dem Datenskandal wächst der politische Widerstand in den USA. Vor allem die Republikaner könnten dem Unternehmen gefährlich werden. Von Johannes Kuhn mehr...

Lukas Pohland Netzpolitik Lukas, 13 Jahre alt, Cybermobbing-Experte

In Chats wurde er von Mitschülern fertiggemacht. Im Landtag von Nordrhein-Westfalen erzählt Lukas Pohland, wie er anderen Jugendlichen hilft, die ähnliches durchmachen müssen. Von Christian Wernicke, Düsseldorf, und Paul Munzinger mehr...

Social Media EU und Facebook EU und Facebook "Natürlich wollen wir uns ein Stück dieser Macht zurückholen"

Exklusiv EU-Justizkommissarin Věra Jourová kritisiert, dass Facebook viel Macht angesammelt hat, dafür aber keine Verantwortung übernehmen will. Als Gegenmittel sei "eine schlaue Regulierung" nötig. Von Thomas Kirchner mehr...

Netzpolitik Meinungsfreiheit Meinungsfreiheit Gericht verbietet Facebook, Kommentar zu löschen

Zum ersten Mal hat ein deutsches Gericht so entschieden. In dem Beitrag hatte ein Nutzer von "verblödenden Deutschen" und "Systemmedien" geschrieben. Von Marvin Strathmann mehr...

Vera Jourova Datenskandal EU-Parlament will Zuckerberg befragen

Die Abgeordneten in Brüssel haben einige Fragen an den Facebook-Chef und fordern eine Vorladung. Auch EU-Justizkommissarin Věra Jourová zeigt sich alarmiert. Von Thomas Kirchner und Alexander Mühlauer, Brüssel mehr...

Hass-Botschaft Hasskriminalität im Netz Löschen reicht nicht

Wer Hasskriminalität im Netz sinnvoll bekämpfen will, muss neue Wege gehen - das NetzDG ist das falsche Mittel. Gastbeitrag von Tobias Gostomzyk mehr...

Social Media Cambridge Analytica Cambridge Analytica Etwa 87 Millionen Nutzer von Facebook-Datenskandal betroffen

Das Unternehmen gibt damit zu, dass das Ausmaß des Skandals weitaus größer ist als bislang bekannt. Ab dem 9. April erfahren Nutzer per Einblendung im News-Feed, ob sie zu den Geschädigten gehören. mehr...

Meinungsfreiheit Linksradikale Plattform Indymedia klagt gegen Vereinsverbot

Dieses wurde den Aktivisten vom Bundesinnenministerium nach dem G-20-Gipfel auferlegt. Unterstützung erhalten sie von der Organisation Reporter ohne Grenzen. Von Reiko Pinkert und Ronen Steinke mehr...

Netzpolitik Grundrechte Grundrechte Die Politik blendet die Schattenseiten der digitalen Revolution aus

Der Datensammelwut von Facebook und Co. müssen Grenzen gesetzt werden. Doch die Bundesregierung schweigt sich aus. Leisten wir endlich Widerstand! Gastbeitrag von Gerhart Baum mehr...

Im Bundesliga-Spiel RB Leipzig gegen Bayern München trifft Bayern-Stürmer Sandro Wagner zum 1:0. Grenzenlos streamen Urlaub mit der Bundesliga

Eine neue Verordnung erlaubt es Nutzern ab 1. April, Netflix-Serien oder Fußballspiele auch dann zu streamen, wenn sie sich gerade im europäischen Ausland aufhalten. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Christoph Fuchs mehr...

Fachkongress Digitaler Staat Digital-Staatsministerin Dorothee Bär "Damit Drive reinkommt"

Im Digitalbereich soll jeder Bürger in den nächsten vier Jahren Verbesserungen in seinem Alltag spüren, sagt Bär bei einem ersten öffentlichen Auftritt als Staatsministerin. Es klingt wie ein Befehl an die eigene Regierungsmannschaft. Von Christian Gschwendtner mehr...

Zwei Männer stehen sich gegenüber und sind durch Zahnräder PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY GaryxWate Künstliche Intelligenz Robotergehirne brauchen Regeln

Menschen müssen Verantwortung für die Maschinen übernehmen, die sie entwickeln. Jetzt sind auch Politiker gefragt - doch die wenigsten haben Ahnung von Technologie. Kommentar von Kathrin Werner mehr...

Glasfaserausbau in Baden-Württemberg Breitbandausbau "Viel zu spät und zu zögerlich"

Die Bundesregierung verspricht ein Grundrecht auf schnelles Internet, Torsten Gerpott hält davon wenig. Für den Telekommunikations-Professor ist das "Politik-Klamauk", der Deutschland nicht voranbringt. Interview von Simon Hurtz mehr...

Dorothee Bär wird Staatsministerin für Digitales. Digitalpolitikerin Bär Deutschland kann eine digitale Lücke füllen

Dafür muss die designierte Staatsministerin für Digitales Dorothee Bär sich aber von Lobbygruppen lösen und Datenschutz als Standortvorteil erkennen. Kommentar von Andrian Kreye mehr...

Google Google Bundesgerichtshof stärkt Informationsfreiheit im Netz

Google haftet nicht für Links auf Beleidigungen. Die Kläger waren als "Arschkriecher" und "Terroristen" bezeichnet worden. Von Marvin Strathmann mehr...

Bundestagswahl Manipulation im Netz Manipulation im Netz Wie rechte Internet-Trolle versuchten, die Bundestagswahl zu beeinflussen

Exklusiv Rechte Aktivisten wollten die öffentliche Willensbildung im Internet zugunsten der AfD manipulieren. Dabei waren sie offenbar so erfolgreich, dass sie ihre Störaktionen bis heute fortsetzen. Von Lena Kampf mehr...

Unternehmen sehen Probleme bei Fachkräften und Breitbandausbau Schnelles Internet Digitalisierung - Kann Politik so langsam sein?

Verlorene zehn Jahre: Union und SPD versprechen schnelles Internet - wie schon seit 2008. Sie versuchen nur, jahrelange Versäumnisse zu kaschieren. Von Markus Balser mehr...

Max Schrems Facebook Facebook Max Schrems gefällt das nicht

Niemand nervt Facebook hartnäckiger als der österreichische Jurist. Seit sieben Jahren bringt er Facebook immer wieder vor Gericht. Warum tut sich Schrems das an? Von Simon Hurtz mehr...

Max Schrems Warum Facebook keine Sammelklage fürchten muss

Max Schrems wollte die Ansprüche von 25 000 Facebook-Nutzern geltend machen. Dafür sehen die Richter des EuGH keine Grundlage - lassen aber einen anderen Weg offen. Von Wolfgang Janisch mehr...

Max Schrems Facebook EuGH Max Schrems darf keine Sammelklage gegen Facebook einreichen

Der Jurist wollte Facebook im Namen von 25 000 Nutzern verklagen. Doch die dürfen ihre Ansprüche nicht einfach an Schrems abtreten, urteilt der EuGH. mehr...

Data-Privacy Campaigner Max Schrems Interview Max Schrems "Facebook weiß, wer wie lange welchen Porno anschaut"

Seit sieben Jahren klagt Max Schrems gegen Facebook, jetzt entscheidet der EuGH in einem weiteren Fall. Hier erklärt der Jurist, warum er sich das antut. Und weshalb er noch immer einen Facebook-Account hat. Interview von Simon Hurtz mehr...

Netzpolitik Upload-Filter Upload-Filter Das Netz der schwarzen Listen

Mit Upload-Filtern wollen Politiker, Musik- und Filmindustrie alles überwachen lassen, was Nutzer ins Netz hochladen. Kritiker warnen vor "Zensurmaschinen". Von Jannis Brühl mehr...

Netzpolitik Tech-Botschafter für Dänemark Tech-Botschafter für Dänemark "Tech-Konzerne sind viel einflussreicher als mancher Nationalstaat"

Casper Klynge ist der erste offizielle Tech-Botschafter der Welt und vertritt Dänemark im Silicon Valley. Ein Gespräch über einen Beruf, der weltweit einzigartig ist. Interview von Michael Moorstedt mehr...

Nach Twittersperren Opposition will Netzwerkdurchsetzungsgesetz abschaffen

FDP, Grüne und Linke äußern massive Kritik an der Lösch-Regelung in Sozialen Netzwerken. Die Durchsetzung des Rechts dürfe nicht in der Hand US-amerikanischer Privatunternehmen liegen. mehr...

AfD Celebrates State Election Results Netzwerkdurchsetzungsgesetz Kriminelles gehört gelöscht

Recht und Rechtsschutz müssen auch im Internet gewährleistet sein. Twittersperren wie die gegen Beatrix von Storch sind daher richtig und wichtig. Entscheiden sollte darüber aber die Justiz. Kommentar von Heribert Prantl mehr...