Beziehung zwischen Nordkorea und China Kim Jong Un will mit einer Frauenband Diplomatie wagen - und scheitert Mitglieder der nordkoreanischen Band Moranbong am Flughafen in Peking

Der Auftritt der nordkoreanischen Kombo Moranbong in Peking sollte ein Symbol der Freundschaft werden. Szenen eines missglückten Annäherungsversuchs. Von Johanna Bruckner mehr...

Nordkorea Immer im Bilde

Kim Jong Un hat die Foto-Propaganda neu erfunden. Seine Selbstdarstellung prägt das Bild von Nordkorea. Da wird doch mal die Frage erlaubt sein: Was aber stimmt davon? Von Stefan Kornelius mehr...

Nordkorea Apple Red Star 3.0 Nordkorea kopiert Apples Betriebssystem

Der verstorbene Diktator Kim Jong Il arbeitete mit einem Original-Macbook. Auf Computern in Nordkorea läuft nun ein Betriebssystem, das Apples Version verblüffend ähnelt. mehr...

Geteiltes Land Nord- und Südkorea vereinbaren Familientreffen

Es wäre das erste Treffen seit drei Jahren: Noch im Februar sollen Familien aus Südkorea ihre Verwandten im Norden wiedersehen dürfen. Darauf haben sich die beiden Länder geeinigt. Doch die Vereinbarung könnte noch platzen. mehr...

Nordkorea Kim Jong Un setzt erste Parlamentswahl an

Das erste Mal in seiner Regierungszeit kündigt der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un Parlamentswahlen an. Eine echte Wahl haben die Nordkoreaner aber eh nicht. mehr...

Still image from video of North Korean leader Kim Jong Un attending a mass indoor memorial rally in Pyongyang Kim Jong Un in Nordkorea Böser Onkel

Meinung Mit der Verhaftung und Exekution seines einflussreichen Onkels hat Nordkoreas Diktator ein Exempel statuiert. Kim Jong Un geht damit ein großes Risiko ein - er muss zugeben, dass er Feinde hat. Eine Außenansicht von Rüdiger Frank mehr...

Positive Signale aus Nordkorea Kim Jong Un reaktiviert wichtige Hotline

Vorsichtige Annäherung auf der Koreanischen Halbinsel: Nordkorea hat die seit März gekappte ständige Telefonverbindung nach Südkorea wiederhergestellt. Nach monatelangen Spannungen wollen beide Staaten zudem bald zu einem Arbeitstreffen zusammenkommen. mehr...

Nordkorea Kim Jong Un ernennt Hardliner zum Militärchef

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat den als Hardliner geltenden, früheren Verteidigungsminister Kim Kyok Sik als neuen Generalstabschef der Streitkräfte eingesetzt. mehr... Politicker

Regierung von Kim Jong Un Nordkoreas Militär feuert drei Raketen ab

Zuletzt ist die Kriegsrhetorik etwas schwächer geworden, doch jetzt hat das nordkoreanische Militär wieder drei Kurzstreckenraketen abgefeuert. Sie landeten im Japanischen Meer. Der Süden der Halbinsel ist in Alarmbereitschaft. mehr...

Nordkorea-Konflikt Zeit für einen Besuch

Meinung Atomtest, Raketenverlegung, bluttriefende Rhetorik: Das Regime in Nordkorea schwelgt in Gewaltphantasien, von denen es sich allein nicht befreien kann. Es wird Zeit, Kim Jong Un aus der Falle zu holen, die er sich selbst gestellt hat. Am besten könnte das China gelingen. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Kim Jong Un Nordkoreas Diktator Kim Jong Un Über Machtgehabe zu Glaubwürdigkeit

Nordkoreas Machthaber fordert die USA heraus. Ist das Irrsinn? Nein, das Land folgt vielmehr seiner eigenen Logik. Kim Jong Un erwirbt sich gerade den Respekt seines Volkes und der Elite. Fehlen nur noch: ein Ende der Spannungen, ein Friedensvertrag mit den USA - und Geduld. Ein Gastbeitrag von Nordkorea-Experte Rüdiger Frank mehr...

Nordkorea Arbeiter im Industriepark Kaesong in Nordkorea Arbeiter im Industriepark Kaesong in Nordkorea Verbündete wider Willen

Kim Jong Un verweigert südkoreanischen Arbeitern den Zugang zu einem Industriepark im Grenzgebiet. Der Machthaber Nordkoreas will damit Druck auf die Regierung Südkoreas ausüben - doch die ist die falsche Adresse für derlei Drohungen. Eine Analyse von Christoph Neidhart, Tokio mehr...

Nordkorea: Diktator Kim Jong Un spielt Psycho-Krieg Nordkorea Kim Jong Un spielt Psycho-Krieg

Meinung Das Schauspiel hat schon fast Tradition: Südkorea und die USA ziehen ins Manöver, Nordkorea reagiert mit wüsten Drohungen. Diesmal klingt das Säbelrasseln jedoch besonders gefährlich, weil das Motiv des Diktators Kim Jong Un rätselhaft ist. Will er die Anerkennung als Atommacht? Oder wird er ein Opfer der eigenen Propaganda? Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Nordkorea Atomtest folgt Raketentest

Meinung Wie der Vater, so der Sohn - Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un dürfte wenige Monate nach dem Raketentest eine Atombombe zünden lassen. UN-Resolutionen fürchtet er nicht. China müsste dem jungen Führer ein Angebot machen, das er nicht ausschlagen kann: ein Programm zum Aufbau des verarmten Landes oder aber nachhaltiger Liebesentzug. Ein Kommentar von Reymer Klüver mehr...

Bayer 04 Leverkusen v SpVgg Greuther Fuerth - Bundesliga Fußball-Transferticker Schalke interessiert sich für Sam und Raffael

Das Transferfenster ist geöffnet und in den Vereinen tut sich einiges: In Gelsenkirchen suchen sie einen Ersatz für den verletzten Afellay. Der Wechsel eines Polen nach Hannover droht zu platzen und Julian Schieber will beim BVB bleiben. Beim FC Bayern gibt es Neuigkeiten um Rafinha und Timoschtschuk. Der Transfertag im Liveblog. Von Jonas Beckenkamp mehr... Transferblog

Kim Jong Un Nordkorea Baby Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un Diktator im Vaterglück?

Der wachsende Bauchumfang seiner Ehefrau führte zu immer neuen Spekulationen über eine baldige Vaterschaft Kim Jong Uns. Jetzt ist der Bauch von Ri Sol Ju plötzlich wieder flach und die Presse in Südkorea sicher: Sie hat dem nordkoreanischen Diktator vor kurzem ein Kind geboren. mehr...

Langstreckentest in Nordkorea Habe Rakete, biete Mitfluggelegenheit

Meinung Zum Todestag seines Vaters hat Kim Jong Un eine klare Botschaft: Wir können eine Nutzlastrakete mit großer Reichweite verschießen und wir tun es, wenn es uns passt. Zugleich profiliert sich Nordkorea als potenzieller Rüstungsexporteur. Der Pazifik wird zum geostrategischen Aufmarschplatz. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Friedensnobelpreis für die EU in Oslo mit Merkel und Hollande Friedensnobelpreis für EU Therapiesitzung für den Krisenkontinent

Meinung Es ist derzeit schick, Europas überdrüssig zu sein. Die Dreifachkrise aus Schulden, Wettbewerbsgefälle und schlechten Regeln stellt die Union auf eine harte Probe. Doch ohne die EU wäre der Kontinent wahrlich schlechter dran. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Kim Jong Il Kim Jong Ils Witwe Kim Jong Ils Witwe Behandlung in Berliner Krankenhaus

Mit einem Direktflug soll sie von Peking nach Berlin gereist sein. Die Witwe des verstorbenen nordkoreanischen Führers Kim Jong Il ist nach Angaben einer koreanischen Zeitung in Deutschland, um sich medizinisch behandeln zu lassen. mehr...

North Korea leader Kim Joing-un stands with military officers in Pyongyang Nordkorea scheitert mit Raketentest Der unfehlbare Kim patzt und sät Zweifel

Scheitern ist nicht vorgesehen, Nordkorea ist immer Sieger. Umso schlimmer ist für Kim Jong Un der Absturz des Satelliten "Heller Stern", der trotz massiver Proteste ins Weltall befördert werden sollte. Das Dogma der Unfehlbarkeit ist dahin, die Macht des jungen Diktators könnte darunter leiden. Beobachter warnen vor einer Trotzreaktion. Von Michael König mehr...

Kim Jong Un Nordkorea verzichtet auf Urananreicherung Ein Versprechen macht noch keinen Frieden

Meinung Nordkorea will die Urananreicherung einstellen, doch das Versprechen ist mit Vorsicht zu genießen. Man kann davon ausgehen, dass sich Pjöngjang sein Atomwaffenprogramm nicht einfach für Lebensmittellieferungen abkaufen lässt - bisher brach der Dialog mit dem Westen immer wieder zusammen. Ein Kommentar von Hubert Wetzel mehr...

Nordkorea Reisen nach Nordkorea Reisen nach Nordkorea Alltag in Kims Reich

Nach dem Tod des Diktators Kim Jong Il bleibt Nordkorea vorerst ein abgeschottetes Land, das Besuche nur unter strengen Auflagen zulässt. Und doch: Fotograf David Guttenfelder gelangen Aufnahmen auch in entlegenen Ecken. Von Anna Fischhaber mehr...

Citizens in Pyongyang react to Kim's death Nordkorea nach dem Tod Kim Jong Ils Diktatur zwischen Übergang und Chaos

Meinung Kim Jong Il hat den wohl letzten wirklich totalitären Staat beherrscht. Nach seinem Tod ist zweifelhaft, ob dieses System eine Zukunft hat. Für seinen Nachfolger geht die größte Gefahr nicht von der gehirngewaschenen Bevölkerung aus, sondern von jenen mächtigen Kadern, die auch die Welt außerhalb kennen. Nicht auszuschließen, dass der neue Kim seine Autorität nur durch einen Krieg sichern kann. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Militärparade in Pjöngjang Nach Kim Jong Ils Tod Nordkorea soll Kurzstreckenrakete getestet haben

Der Nachfolger für Kim Jong Il steht gerade erst fest, da testet Kim Jong Un einem südkoreanischen Bericht zufolge eine Kurzstreckenrakete. Südkorea hat nach dem Tod des nordkoreanischen Machthabers sein Militär in Alarmbereitschaft versetzt. mehr...

Kim Jong-il dies Nordkoreas designierter Machthaber Kim ist tot, es lebe Kim

Kim Jong Un wird in Nordkorea bereits als "Großer Nachfolger" bezeichnet: Er soll nach dem Tod seines Vaters Kim Jong Il die Macht in dem kommunistischen Land übernehmen. Über Erben des Diktators gibt es nur wenige verlässliche Informationen - und viele Gerüchte. Eine Annäherung. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...