00:51

Trump will sich Ende Februar mit Kim Jong Un treffen

Der US-Präsident will erneut mit dem nordkoreanischen Machthaber zusammenkommen. Wo der Gipfel Ende Februar steigen soll, war zunächst nicht bekannt. Es geht um die Atomabrüstung in Korea.

Donald Trump, Kim Jong Un
Nordkorea und USA

Kim und Trump treffen sich Ende Februar

Das nächste Zusammenkommen zwischen Nordkoreas Machthaber und dem US-Präsidenten könnte in Vietnam stattfinden. Noch ist der Ort aber nicht offiziell bestätigt.

Kim Jong Un, Xi Jinping
Koreanische Halbinsel

Chinas Präsident Xi sieht nach Kim-Besuch "historische Chance"

Er hoffe, dass Kim und US-Präsident Trump bei einem zweiten Treffen weiter aufeinander zugehen, sagt Chinas Staatschef - und nimmt sogar eine Einladung nach Pjöngjang an.

00:58
Spitzentreffen

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un in China eingetroffen

Kim komme auf Einladung des chinesischen Präsidenten Xi Jinping und bleibe bis Donnerstag, berichtete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag.

Kim Jong-un und Chinas Präsident Xi Jinping 2018
Spitzentreffen

Nordkoreas Machthaber Kim in China eingetroffen

Kim Jong-un absolviert nach Angaben von Staatsmedien einen mehrtägigen Besuch in China. Bei dem Treffen könnte es auch um Donald Trump gehen.

01:52
US-Präsident

Trump erwartet baldiges Treffen mit Kim Jong-un

Er habe einen "großartigen" Brief des Nordkoreaners erhalten, erklärte der US-Präsident in Washington.

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

North Korean leader Kim Jong Un poses for photos in Pyongyang 01:07
Nordkorea

Kim Jong-un droht USA im Atomstreit mit Ende der Annäherung

Machthaber Kim Jong Un sagte in seiner Neujahrsansprache, er sei zur atomaren Abrüstung bereit, erwarte jedoch weitere Maßnahmen der USA.

North Korean leader Kim Jong Un poses for photos in Pyongyang
Neujahrsansprache

Kim Jong-un droht mit Abkehr von Entspannungspolitik

Er habe zwar den festen Willen, eine "neue Beziehung" zu den USA aufzubauen und dauerhaften Frieden zu schaffen, sagt Nordkoreas Machthaber. Doch er stellt Bedingungen.

Otto Warmbier
Otto Warmbier

US-Gericht: Nordkorea soll 500 Millionen Dollar zahlen

Der amerikanische Student war 2015 in Nordkorea festgenommen und zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden. Kurz nach seiner Freilassung verstarb er.

5 Bilder
Promis der Woche

"Total schockiert von ihrer Schönheit"

Quentin Tarantino heiratet, Will Smith befreundet sich mit seinem Sohn - und Helene Fischer wird kaum wiedererkannt. Die Promimeldungen der Woche.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un bei einem angeblichen Waffentest
Aufrüstung

Staatsmedien: Nordkorea testet neue "Hightech-Waffe"

Machthaber Kim soll dem angeblich erfolgreichen Versuchslauf beigewohnt haben. Es wäre der erste Besuch auf einem Testgelände seit seinem Treffen mit US-Präsident Trump. Der Test könnte die Diplomatie zwischen den Ländern beeinträchtigen.

Nordkorea

Kim sagt Pompeo Atominspektionen zu

Nordkoreas Machthaber und der US-Außenminister haben sich darauf geeinigt, dass Kim eine unbrauchbar gemachte Atomanlage prüfen lässt. Kim plant offenbar auch Atomgespräche mit den Staatschefs von China und Russland.

Donald Trump und Kim Jong Un
Trump über Kim

"Und dann haben wir uns verliebt"

US-Präsident Trump sendet eine Art Liebesbekenntnis an Kim Jong-un und schwärmt von dessen "wunderschönen Briefen". Von nordkoreanischer Seite sind brüskere Töne zu vernehmen.

Korea und die USA

Weißes Haus und Blaues Haus eng beisammen

Die USA setzen vor dem zweiten Gipfel mit Kim auf Südkoreas Hilfe. Sie wollen ihn zur Abrüstung bewegen.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Comics über Gérard Depardieu von Mathieu Sapin
Credit: Editions Dargaud
Frankreich

Gérard Depardieu, das Rätsel

Einer der besten Schauspieler der Welt hat wieder mal Ärger. Unter anderem wegen Nordkorea. Kann ein Comicautor ihn erklären?

Von Joseph Hanimann

Nordkorea

Kim Jong-un, die blendende Sonne

Diktator Kim Jong-un zeigt der Welt ein freundliches Gesicht. Weil sich das für ihn auszahlt. Doch er bleibt bislang den Beweis dafür schuldig, dass er es mit einer Öffnung seines Landes ernst meint.

Kommentar von Stefan Kornelius

Korea-Gipfel: Kim Jong Un und Moon Jae-in 2018 in Pjöngjang
Gipfel zwischen Nord- und Südkorea

Wichtiger Schritt in die Normalität

Nach den Abrüstungsvereinbarungen der Staatschefs Kim und Moon wird ein Rückfall in den gefährlichen Verbalkrieg immer unwahrscheinlicher. Drohte Trump Nordkorea erneut, brächte er auch die südkoreanische Bevölkerung gegen sich auf.

Von Christoph Neidhart, Tokio

Kim Jong-un und Moon Jae In beim Korea-Gipfel 2018 in Pjöngjang
Gipfel in Pjöngjang

Kim will größte Atomanlage schließen und Inspekteure zulassen

Nordkoreas Machthaber stimmt bei seinem Treffen mit Südkoreas Präsidenten einer Denuklearisierung unter internationaler Aufsicht zu. Außerdem bewerben sich Norden und Süden gemeinsam um die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2032.

Nordkorea: Kim Jong-un empfängt Südkoreas Präsidenten Moon Jae-in in Pjöngjang
Treffen in Nordkorea

Kim empfängt Südkoreas Präsidenten Moon in Pjöngjang

Es ist der erste Besuch eines südkoreanischen Präsidenten in Nordkorea seit elf Jahren. Moon will versuchen, die ins Stocken geratenen Atom-Verhandlungen zwischen Washington und Pjöngjang wieder in Gang zu bringen.

Donald Trump und Kim Jong-un beim Gipfel 2018 in Singapur
Trump und Kim

USA und Nordkorea bereiten zweiten Gipfel vor

Nach dem jüngsten Streit ist der US-Präsident offenbar wieder versöhnlich. Grund sind eine Militärparade und ein Brief von Machthaber Kim, der "sehr herzlich" gewesen sein soll.

Nordkorea

Kim kündigt atomare Abrüstung bis 2021 an

Nach dem Gipfeltreffen von US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber waren die Verhandlungen ins Stocken geraten. Nun dankt Trump dem "Vorsitzenden Kim" für dessen "unverbrüchliches Vertrauen".

Donald Trump und Mike Pompeo
Atomverhandlungen

Trump sagt Pompeos Nordkorea-Reise ab

Es gebe keine ausreichenden Fortschritte bei der Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel. Dafür macht der US-Präsident auch China mitverantwortlich.

Stilkritik

Der Strohhut

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un trägt einen luftigen Strohhut mit breiter Krempe. Damit liegt er im Trend. Und modisch in der Tradition großer Männer.

Von Christian Mayer

Donald Trump
US-Präsident

Trump fehlt viel zum genialen Verhandler

Seine Strategie ist immer die gleiche: maximalen Druck aufbauen, dann die Charmeoffensive. Das soll auch bei Iran funktionieren - doch Trump ist schon oft mit seiner Taktik gescheitert.

Von Thorsten Denkler, New York