Florian Schürbesmann Wie ein blinder Laienrichter arbeitet Sozialgericht Florian Schürbesmann

Seit seiner Kindheit geht Florian Schürbesmann ins Gericht. Unzählige Verhandlungen hat der 27-Jährige, der seit seiner Geburt blind ist, verfolgt. Jetzt wird er zum ersten Mal am Richtertisch Platz nehmen - im Sozialgericht Regensburg. mehr...

Beliebte Studienfächer Was sind die Inhalte des Studienfachs Jura?

Jura ist mehr als Gesetzestexte pauken: In der Rechtswissenschaft lernen Studenten, Recht und Gesetz auf die Realität anzuwenden und Streitfälle zu lösen. Nach dem Studium haben sie je nach Abschluss ganz unterschiedliche Jobchancen. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Befürworten Sie ein Kopftuchverbot für Richterinnen?

Das Bundesverfassungsgericht will Kopftücher für Richterinnen verbieten - es soll gegen eine neu eingeführte "unbedingte Neutralität" verstoßen. SZ-Autor Johan Schloemann widerspricht: Zwischen der gerechten Auslegung des Gesetzes und persönlichen Überzeugungen gibt es einen Unterschied. mehr...

Juristen-Ausbildung Examen ohne Familienrecht

Die deutschen Justizminister wollen Familienrecht nicht länger als Pflichtstoff für das erste juristische Staatsexamen haben. Von Heribert Prantl mehr...

Vanessa Ruck Bamf Berlin Hochschulseite Jurastudium Wo Nachwuchs-Juristen Asylanträge bearbeiten

Juristen in der Ausbildung helfen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge aus. Nach dreiwöchigem Crashkurs sitzen sie Gleichaltrigen gegenüber - und entscheiden über deren Schicksal mit. Von Christina Kufer mehr...

Neonaziparolen und Gewalt Rechtsextremer Jura-Student darf nicht Anwalt werden

Ein Student ist vorbestraft, Mitglied bei einer Neonazi-Partei - und damit völlig ungeeignet für den Beruf des Richters oder Anwalts, entscheidet das Verwaltungsgericht in Minden. mehr...

Rechtswissenschaftler Christoph Möllers zur Flüchtlingskrise "Staatsversagen"?

Es überschlagen sich die Warnungen, Politik und Behörden seien grundsätzlich überfordert. Stimmt das? Interview von Andreas Zielcke mehr...

Juristinnen Hürden für Juristinnen Warum Frauen in Großkanzleien so selten Karriere machen

Junge Juristinnen sind hervorragend ausgebildet und ambitioniert. Doch nur die wenigsten schaffen den Sprung in die Chefetagen der Kanzleien. Wie ist das zu erklären? Von Sarah Schmidt mehr... Analyse

Prozessbeginn gegen einen Richter wegen Bestechlichkeit Richter wegen verkaufter Examen vor Gericht 30 000 Euro für ein Klausuren-Paket

Fall mit Roadmovie-Qualität: In Lüneburg muss sich ein Richter vor Gericht verantworten. Er soll Lösungsskizzen für das juristische Staatsexamen verkauft haben - an Prüflinge, die bereits einmal durchgefallen waren. Von Thomas Hahn mehr...

Schadenersatzprozess von Madeleine Schickedanz Urteil gegen Middelhoff Zu viele Lügen, zu wenig Demut

Er war Top-Manager, er war Wunderkind, er war: "Big T". Doch mit der Wahrheit nahm es Thomas Middelhoff nicht so genau. Nun muss er für drei Jahre ins Gefängnis. Selbst seine Anwälte sind ratlos. Aus dem Gericht von Kirsten Bialdiga mehr... Report

Frage an den SZ-Jobcoach Wie verhindere ich, dass ich endgültig durchs Examen falle?

Leopold B. hat das Zweite Staatsexamen in Jura nicht bestanden - bereits zum zweiten Mal. Nun steht sein letzter Versuch an. Wie gelingt die Prüfung, trotz großer Angst? mehr... Ratgeber

Versicherungen müssen Unisex-Tarife anbieten Strafjustiz Richten mit zweierlei Maß

Die klassische Justitia trägt eine Binde vor den Augen, um unvoreingenommen zu entscheiden. US-Richter nicht: Sie verurteilen Ausländer zu höheren Strafen als einheimische Bürger. Von Kim Björn Becker mehr...

jura jetzt.de sexismus Sexismus im Jurastudium "Frauen klauen eher Parfum als einen Winkelschleifer"

Der deutschen Juristenausbildung wird massiver Sexismus unterstellt. Jüngster Vorwurf: Im Staatsexamen werden Studentinnen angeblich schlechter bewertet als ihre männlichen Kommilitonen. Ein Verantwortlicher an der Münchner Universität weist die Vorwürfe vehement zurück. Von Charlotte Haunhorst mehr... jetzt.de

Jura-Staatsexamen Richter soll Examensfragen verkauft haben

Prüfungsinhalte gegen Geld: Ein Richter in Niedersachsen soll Examensaufgaben an Jurastudenten verkauft haben. Bei seiner Festnahme hatte er angeblich eine Pistole und 30 000 Euro bei sich. mehr...

Juraprofessorin in Passau Was eine Verfassung leisten muss

Die europäische Verfassung liest sich wie eine bürokratische Gebrauchsanweisung. Ulrike Müßig will das ändern. Die Juraprofessorin untersucht, wie die Leidenschaft der Menschen geweckt werden kann. Von Martina Scherf mehr...

Streit um Ehrentitel Doktor mit Sternchen

Ein Stuttgarter Anwalt macht einem Kollegen die stattliche Titelsammlung streitig, ein Richter versucht den Streit zu schlichten. Eine Sternchenlösung soll nun Abhilfe schaffen. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Versicherungen müssen Unisex-Tarife anbieten Justiz Frauen übernehmen den Gerichtssaal

Über Jahrhunderte war die Justiz fest in der Hand der Männer. Jetzt übernehmen Frauen die Spitzenpositionen - und verändern das System gründlich. Von Annette Ramelsberger mehr... SZ-Magazin

Jobs für Top-Juristen Rucksack-Tour vor Ruhm und Reichtum

Bisher gab es für die besten Nachwuchs-Anwälte nur ein Karriereziel: den gut bezahlten Job in einer internationalen Sozietät. Doch jungen Top-Juristen wird Freizeit immer wichtiger. Deshalb lockt manche Kanzlei nun mit 50 Tagen Ferien im Jahr. Von Christine Demmer mehr...

warten+jetzt.de Prüfungsergebnisse Eine Woche warten

Im Studium entscheidet manchmal ein Brief über die Zukunft. Das Warten darauf kann die Hölle sein, sagt Johannes. Hier erzählt er, wie er vom Ergebnis seines ersten juristischen Staatsexamens erfuhr. Von Charlotte Haunhorst mehr... jetzt.de

Rechtsberatung von Jurastudenten Nachwuchs-Anwälte der Armen

Mieter, Flüchtlinge, Internet-Geprellte - an immer mehr Hochschulen helfen Jurastudenten Bürgern, die sich keinen Rechtsbeistand leisten können. Davon profitieren auch die angehenden Juristen. Von Karoline Meta Beisel mehr...

jurastudenten+jetzt.de Jurastudenten im Examensstress Angstgegner

Das Staatsexamen treibt Jurastudenten an den Rand ihrer Belastbarkeit. 18 Monate lernen, pausenlos, ohne Zeit für andere Dinge. Geht das überhaupt? Es muss. Aber gesund ist das nicht. Freizeit und Freundschaften leiden - und viel Studenten müssen sogar psychologische Hilfe in Anspruch nehmen. Von Charlotte Haunhorst mehr... jetzt.de/goro

Studentin klagt Prüfungsnote ein Brillantes Examen nach Liaison mit Jura-Professor

Schriftliches Jura-Examen durchschnittlich, mündliches sehr gut - und im Hintergrund die Beziehung zu einem Rechtsprofessor, der die Lösungen der Prüfungsaufgaben kannte. Ein Zufall? Nein, sagte das Prüfungsamt der Uni Trier und wollte eine Wiederholung des Examens. Dagegen zog die Studentin vor Gericht. mehr...

Oliver Lepsius Rechtsprofessor Lepsius über Guttenberg Lüge oder Realitätsverlust

Als die Plagiatsaffäre um Karl-Theodor zu Guttenberg aufflog, nannte ihn der Rechtsprofessor Oliver Lepsius einen "Betrüger" - seine Worte hält der Bayreuther Jurist nach wie vor für angemessen. Ein Gespräch über Anstand, Realitätsverlust und die Chancen einer neuen Dissertation des Ex-Doktors Guttenberg. Interview: Tanjev Schultz mehr...

Frau im Arbeitsstress Frauen als Partner in Kanzleien Karriere als Anwältin - bitte ohne Kinder

In deutschen Großkanzleien saßen Frauen früher nur im Vorzimmer. Heute ist die Hälfte der Berufseinsteiger weiblich - doch nur jede siebte Anwältin schafft es zur teilhabenden Partnerin. Das wurmt inzwischen sogar die Kanzleien. Von Anne-Ev Ustorf mehr...

Inaugurationafeier an der Universität Augsburg Luxus-Studium für Juristen Einmal Sonderstatus, bitte!

In der Vorlesung an der Uni sind noch alle gleich. In Trier ändert sich das demnächst. Normale Studenten lernen in der Bibliothek - die zahlungskräftige Elite in der Akademie nebenan. Von Maria Holzmüller mehr...