Bertelsmann-Studie zu Kinderbetreuung In deutschen Kitas fehlen 120 000 Erzieher

Ideal ist, wenn sich eine Erzieherin um drei Kleinkinder kümmert. Realität ist jedoch laut der Bertelsmann-Stiftung ein Betreungsverhältnis von 1 zu 6, zumindest in vielen ostdeutschen Kitas. mehr...

Aldi Sued im Gewerbegebiet Karl Albrecht Wie der Aldi-Gründer sein Geld vor dem Staat schützte

Es ist der größte Nachlass in der Geschichte der Bundesrepublik: Der verstorbene Aldi-Gründer Karl Albrecht hinterlässt ein Multi-Milliarden-Vermögen. Der Fiskus hat davon nicht viel. Aber auch die Erben können das Geld nicht einfach verjubeln. Von Christoph Giesen und Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Studie der Bertelsmann-Stiftung Inklusion in der Ausbildung findet kaum statt

50 000 Jugendliche mit Förderbedarf machen jedes Jahr ihren Schulabschluss. Doch nur 3500 finden einer neuen Studie zufolge danach eine Lehrstelle. Viele Unternehmen sind Inklusion gegenüber aufgeschlossen - sie verfügen schlicht über zu wenig Informationen. mehr...

Ärztemangel Landarzt-Gesetz verfehlt sein Ziel

Den Ärztemangel auf dem Land sollte ein Gesetz der schwarz-gelben Koalition von 2012 beheben. Gebracht hat es kaum etwas, bilanziert die Bertelsmann-Stiftung. Von Guido Bohsem mehr...

Studie der Bertelsmann-Stiftung Schulden deutscher Kommunen wachsen

In den Städten und Gemeinden Deutschlands türmen sich die Schulden, lautet das Fazit einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. Vor allem der Anteil umstrittener Kassenkredite ist gestiegen. Ein Bundesland sticht mit seinen Milliardenschulden besonders hervor. mehr...

Berufe auf Abruf Leben zwischen Umzugskartons

Alle paar Jahre Kisten packen und umziehen - in einigen Jobs ist das Pflicht. Wie überstehen Familie und Freundschaften diese Zerreißprobe? Eine Pfarrerin, ein Soldat, ein Auslandskorrespondent und eine Diplomatin erzählen. Von Bianca Bär mehr...

175 Jahre Bertelsmann - Eine Zukunftsgeschichte Bertelsmann Der Nierentisch im Buchgeschäft

"Wer lesen kann, liest Bertelsmann", das war einmal. Das Gütersloher Unternehmen stellt im kommenden Jahr seinen Buchclub ein, der einst den Aufstieg des Verlagshauses ermöglichte - und ein Stück Inventar der jungen Bundesrepublik war. Von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Euro-Rettung beschlossen Studie der Bertelsmann-Stiftung So nützt der Euro Deutschland

In Deutschland wächst die Kritik am Euro - einige fordern die Rückkehr zur D-Mark. Eine Bertelsmann-Studie rechnet nun vor: Die Vorteile der Gemeinschaftswährung sind für Deutschland gewaltig. Selbst dann, wenn ein Großteil der Forderungen durch die verschiedenen Euro-Rettungsmaßnahmen abgeschrieben werden müsste. Von Marc Beise mehr...

Menschenmenge in einer Einkaufsstraße Studie der Bertelsmann-Stiftung Deutsche haben nur mäßigen Gemeinsinn

Exklusiv In Dänemark hält die Gesellschaft im internationalen Vergleich am engsten zusammen, Deutschland liegt in Sachen Gemeinsinn nur im Mittelfeld. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Für "bedenklich" halten die Forscher die sinkende Bereitschaft der Deutschen, Vielfalt in ihrem Land zu akzeptieren. Von Jan Bielicki mehr...

Studie der Bertelsmann Stiftung Deutsche zweifeln an Europa

Bringt die EU dem einzelnen Vorteile? Und geht es den Menschen dank Euro besser? Einer aktuellen Studie zufolge beantworten immer mehr Deutsche diese Fragen für sich persönlich mit Nein. Die Krise des europäischen Bündnisses scheint in Deutschland zudem mehr Skepsis zu schüren als in anderen EU-Staaten. mehr...

Studie der Bertelsmann-Stiftung Zuwanderer besser ausgebildet als Deutsche

Die Qualifikation der Einwanderer in Deutschland hat sich in den vergangenen zehn Jahren radikal geändert: Mittlerweile sind Einwanderer durchschnittlich besser ausgebildet als Deutsche ohne Migrationshintergrund, zeigt eine Studie - und widerlegt damit ein weit verbreitetes Vorurteil. mehr...

Inklusion von Menschen mit Behinderung Soziale Stärke

Meinung Inklusion - ein Modewort? Ja, gewiss. Aber bei der Eingliederung von behinderten Menschen in die Alltagswelt geht es um mehr: um Demokratie und Grundrechte. Und darum, dass Hilfebedürftigkeit zum Menschsein gehört. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Bertelsmann-Stiftung zum Erzieher-Notstand Arbeitet doch einfach Vollzeit!

Die Bertelsmann-Stiftung hat die Erzieherinnen in Deutschland gezählt und kam zu dem wenig überraschenden Ergebnis: Es fehlen Fachkräfte. Neue Erzieher einstellen müsse man deshalb nicht. Die Stiftung hat da eine andere Idee. Von Viktoria Großmann mehr...

Studie der Bertelsmann-Stiftung Konkurrenz aus China setzt deutsche Exportwirtschaft unter Druck

Deutschlands Exportwirtschaft verliert mehr und mehr Marktanteile an China - selbst in klassischen Branchen wie Maschinenbau oder Chemie. Derzeit betrifft der Trend vor allem Länder außerhalb Europas. Doch auch in EU-Kernstaaten verschärft sich der Wettbewerb. mehr...

Werner Weidenfeld Bertelsmann Stiftung gegen Weidenfeld Trennung offenbar perfekt

Die Bertelsmann Stiftung soll den langjährigen Stiftungsvorstand und bekannten Politikwissenschaftler Werner Weidenfeld abgelöst haben. mehr...

Bertelsmann-Stiftung Bertelsmann-Stiftung Dunkle Wolken über der Denkfabrik

Die Bertelsmann-Stiftung gilt als eine der einflussreichsten Denkfabriken. Nun ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft gegen ein Vorstandsmitglied, den prominenten Wissenschaftler Werner Weidenfeld. Der Verdacht: Er soll Spesen falsch abgerechnet haben. Von Kristina Läsker mehr...

Farage campaigns in London Europaskeptiker im Internet Das löchrige Netz der Populisten

In vielen Ländern sind die Anti-Europäer auf dem Vormarsch. Doch wie eng kooperieren die Populisten? Und beherrschen Parteien wie AfD und Front National die nationalen Debatten? Eine neue Studie untersucht, wie dominant Wilders, Farage und Co. im Netz sind - und findet einen klaren Sieger. Von Matthias Kolb mehr... Europawahl-Blog

Bertelsmann-Stiftung Weidenfeld geht Ende November

Der Staatsanwalt stellt die Ermittlungen ein - und Politikwissenschaftler Weidenfeld verlässt die Bertelsmann-Stiftung. mehr...

Abendsonne in Hamburg Studie zu gesellschaftlichem Zusammenhalt Was den Wir-Westen vom Ich-Osten trennt

Toleranz, Heimatgefühl und Familiensinn haben für die Menschen in Westdeutschland einen höheren Stellenwert als im Osten. Seit der Wiedervereinigung ist der Unterschied beim Zusammenhalt sogar immer größer geworden. Die Forscher haben auch untersucht, woran das liegen könnte. Von Jan Bielicki mehr...

Betreuung von Kleinkindern in Kinderkrippe Studie Kita-Mahlzeiten sind mangelhaft

Zu wenig Obst und Gemüse, zu oft Fleisch: Die Verpflegung in Kindertagesstätten ist einer neuen Studie zufolge häufig unausgewogen. mehr...

Kita-Essen Kleinkinder essen zu viel Fleisch

Zu wenig Obst, zu wenig Gemüse: Die gelieferte Kita-Verpflegung ist häufig unausgewogen. Warum wird in den Betreuungsstätten kaum mehr selber gekocht? Von Ulrike Heidenreich mehr...

Bertelsmann Stiftung DEBATTE@SZ "Am Feindbild gebastelt"

Die Studie der Bertelsmann-Stiftung zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland stößt in den Online-Foren der SZ auf Verwunderung: mehr...

Pfusch bei Mammografie-Screenings Das lukrative Geschäft mit der Brustkrebsvorsorge

Pfusch beim Brustkrebsvorsorge-Programm der Essener Radiologe - nach dieser Nachricht wollen sich viele ehemalige Patientinnen erneut untersuchen lassen. An Mammografie-Screenings verdienen vor allem die beteiligten Kliniken. Der Nutzen für die Patientinnen ist umstritten. Von Ralf Wiegand und Christina Berndt mehr...

Europa-Recherche Öffentliche Wahrnehmung der EU Öffentliche Wahrnehmung der EU Frustrierte Griechen, satte Dänen

Geht es um die Zukunft der EU, dann ist niemand pessimistischer als die Griechen. Die Krise hat viele in die Armut getrieben und die Psyche des Volkes verändert. Die meisten Optimisten leben dagegen in Dänemark - trotzdem haben die Bürger dort viele Vorbehalte. Von Silke Bigalke, Kopenhagen, und Matthias Kolb mehr... Die Recherche

Josef Kraus Präsident des Deutschen Lehrerverbandes DL Jan Martin Klinge Lehrer Carina Kühne "Günther Jauch" zu Inklusion an Schulen "Es ist eine Frage der Menschlichkeit"

Bei Jauch diskutieren Lehrer, Eltern, Schüler und Politiker über den gemeinsamen Unterricht von behinderten und nicht behinderten Kindern. "Wer behindert wen?", wird zur Frage des Abends, die nur jemand aus der Praxis wirklich beantworten kann. Eine TV-Kritik von Karin Janker mehr...