Studie zu Palliativmedizin Drei von vier Menschen würden gerne zu Hause sterben

Nahezu jeder Zweite verbringt seine letzten Tage im Krankenhaus, obwohl das fast niemand möchte. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie. Die Autoren fordern eine bessere Versorgung. mehr...

Behinderung Toleranz-Recherche Schule Inklusion ja - aber kaum an Gymnasien

Es geht voran in Sachen Inklusion, zeigt eine Studie. Dennoch gleicht die Lage in Deutschland einem "Flickenteppich". Und weiterführende Schulen tun sich schwer. Von Matthias Kohlmaier mehr...

Flüchtlinge in Deutschland Faktencheck zur Einwanderung Faktencheck zur Einwanderung Zahlen gegen Vorurteile

"Alle kommen zu uns." "Sowieso alles Wirtschaftsflüchtlinge!" "Und mehr Geld als ein Hartz-IV-Empfänger haben sie auch!" Vorurteile bestimmen die Debatte um Zuwanderer nach Deutschland. Hier die Fakten. Von Sebastian Gierke mehr... Grafik

Bevölkerungsentwicklung Alt, älter, Starnberg

Ein aktueller Demografiebericht sieht voraus, dass bis 2030 die Überalterung im Fünfseenland trotz Zuzugs drastisch zunimmt. In Herrsching und Dießen wird dann fast jeder dritte Bürger 65 Jahre oder älter sein. Nur Gilching rechnet noch mit mehr jungen Familien Von Armin Greune mehr...

Kinderbetreuung Kinderbetreuung Kinderbetreuung Kitas im Westen haben mehr Personal

Alle Länder Fortschritte machen bei der Kinderbetreuung, dennoch fehlen Erzieher - besonders im Osten. In Sachsen kamen 6,5 Kinder unter drei Jahren auf eine Erzieherin, in Bayern 3,8. Von Constanze von Bullion mehr...

Ultraschallbild: Bluttest auf Down-Syndrom soll in Kürze auf den Markt kommen Inflationäre Vorsorge "Es gibt eine klare Überversorgung während der Schwangerschaft"

Bis zu 29 Ultraschalluntersuchungen: Fast alle werdenden Mütter nehmen viel mehr Tests in Anspruch als nötig. Die Schwangere wird zur Patientin, kritisieren Experten. mehr...

Studie Hier lässt sich's leben

Eine Studie sagt dem Landkreis eine große Zukunft voraus: Bis 2030 soll die Einwohnerzahl um 10 000 Menschen steigen - allein durch Zuzug. Der Landrat fürchtet Ärger wegen des zunehmenden Verkehrs Von David Costanzo mehr...

Ungleichheit in Deutschland Löhne in Deutschland Löhne in Deutschland Deutsche Einkommen werden immer ungleicher

Mehr Geld klingt erst einmal gut: Die Löhne der Deutschen werden in Zukunft steigen, zeigt eine neue Studie. Doch die Unterschiede sind immens. Von Pia Ratzesberger mehr...

Ulrich Maly "Wahnsinnig viel Geld"

Thema Nummer eins bei der Hauptversammlung des Städtetages: die Not der ärmeren Kommunen. "Was wir wirklich brauchen, ist ein Befreiungsschlag", sagt Präsident Maly. Interview von Joachim Käppner mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wie können Asylbewerber in den Arbeitsmarkt integriert werden?

Die lange Ungewissheit während laufender Asylverfahren verhindert einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge die schnelle Eingliederung von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Die Studie empfiehlt ein ganzes Maßnahmenbündel, um die Integration zu beschleunigen. Wie sollte die Politik vorgehen? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Interview "Sogar das Prinzenpaar hat vorbeigeschaut"

Wenn Bürger bestimmen sollen: Hilden im Rheinland hilft den Einwohnern, den Etat zu kapieren - damit sie Ideen entwickeln können. Interview von Ulrike Nimz mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Ist mehr Zuwanderung essentiell für die Zukunft der deutschen Wirtschaft?

Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung soll die Zahl der Deutschen im erwerbsfähigen Alter bis 2050 um etwa 36 Prozent sinken. Dieser demografische Wandel birgt große Gefahren für die wirtschaftliche Stabilität. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Faktencheck Asyl Faktencheck zur Einwanderung Zahlen gegen Vorurteile

Alle kommen zu uns? Es werden immer mehr? Und an unser Geld wollen sie auch? Voreingenommenheit und Vorurteile bestimmen die Debatte um Zuwanderer nach Europa und Deutschland. Hier die Fakten. Von Sebastian Gierke mehr... 360° - Europas Flüchtlingsdrama

Pegida Demonstration in Dresden Pegida So viel Dresden steckt in Deutschland

Der "hässliche Deutsche" ist nun Dresdner: Die Stadt wird zum Symbol für Fremdenfeindlichkeit und stumpfen Systemhass. Doch wer Pegida allein zu einem Dresdner Phänomen erklärt, macht es sich zu leicht. Von Hannah Beitzer mehr... Analyse

Alleinerziehende Frauen häufiger überschuldet Studie zu Alleinerziehenden Hartz IV, Mutter, Kind

Ungerechtes Unterhaltsrecht und steuerliche Benachteiligung: Einer Studie zufolge macht es die Politik Alleinerziehenden in Deutschland schwer. 39 Prozent von ihnen sind auf staatliche Grundsicherung angewiesen - fünfmal mehr als Paarfamilien. Das ließe sich leicht ändern. Von Benjamin Romberg, Berlin mehr...

Bertelsmann-Studie zu Kinderbetreuung In deutschen Kitas fehlen 120 000 Erzieher

Ideal ist, wenn sich eine Erzieherin um drei Kleinkinder kümmert. Realität ist jedoch laut der Bertelsmann-Stiftung ein Betreungsverhältnis von 1 zu 6, zumindest in vielen ostdeutschen Kitas. mehr...

Betreuung von Kleinkindern in Kinderkrippe Studie Kita-Mahlzeiten sind mangelhaft

Zu wenig Obst und Gemüse, zu oft Fleisch: Die Verpflegung in Kindertagesstätten ist einer neuen Studie zufolge häufig unausgewogen. mehr...

Abendsonne in Hamburg Studie zu gesellschaftlichem Zusammenhalt Was den Wir-Westen vom Ich-Osten trennt

Toleranz, Heimatgefühl und Familiensinn haben für die Menschen in Westdeutschland einen höheren Stellenwert als im Osten. Seit der Wiedervereinigung ist der Unterschied beim Zusammenhalt sogar immer größer geworden. Die Forscher haben auch untersucht, woran das liegen könnte. Von Jan Bielicki mehr...

Hochschulzugang Immer mehr Studienanfänger ohne Abitur

Sie absolvieren erst eine berufliche Ausbildung und gehen dann an die Uni: Die Zahl der Studienanfänger ohne Abitur oder Fachhochschulreife steigt. Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland allerdings hinterher. mehr...

Operations At A Bayerische Motoren Werke AG (BMW) Motorcycle Factory Profiteure der Globalisierung Reiche Welt, arme Welt

Abstieg, Unsicherheit, Verlust - die Globalisierung macht vielen Deutschen zunehmend Sorgen, weil in Schwellenländern billiger produziert wird als in Europa. Eine Studie zeigt aber: Vom vernetzten Weltmarkt profitieren vor allem die Industrieländer. Von Markus Balser mehr...

Schwere Depressionen Nur jeder Vierte erhält angemessene Therapie

Jeder Fünfte erkrankt im Laufe seines Lebens an einer Depression. Manche werden schwer krank. Der Großteil wird jedoch nicht entsprechend der Leitlinien behandelt. mehr...

Bertelsmann Transformationsindex Lichtblick Elfenbeinküste

Exklusiv Ein "ernüchterndes" Bild in Sachen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit: Forscher beklagen, dass die Welt weniger demokratisch geworden ist - vor allem in den arabischen Ländern und in Osteuropa. Fortschritte machen dagegen arme Staaten in Westafrika. Von Ronen Steinke und Paul-Anton Krüger mehr...

Nichtwähler in München Keine Arbeit, keine Wahl

Ohne Schulabschluss, ohne Arbeit, wenig Einkommen: Das ist der typische Münchner Nichtwähler. Die Bertelsmann-Stiftung hat sämtliche Stadtbezirke untersucht und einen frappierenden Zusammenhang zwischen sozialem Milieu und politischem Interesse festgestellt. Von Dominik Hutter mehr...

North Rhine-Westphalia Looks To May Elections Deutschlands Kommunen in der Schuldenfalle "De facto bankrott"

Arm trotz Geld: Die Steuereinnahmen der deutschen Städte und Gemeinden sind deutlich gestiegen, die Überschüsse haben sich mehr als verdoppelt. Trotzdem werden viele Kommunen ihre Schulden laut einer Studie von Ernst & Young niemals zurückzahlen können. Von Anja Perkuhn mehr...

Studie der Bertelsmann-Stiftung Schulden deutscher Kommunen wachsen

In den Städten und Gemeinden Deutschlands türmen sich die Schulden, lautet das Fazit einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. Vor allem der Anteil umstrittener Kassenkredite ist gestiegen. Ein Bundesland sticht mit seinen Milliardenschulden besonders hervor. mehr...