wahl6+jetzt.de jetzt.de-Wahlkolumne (6) Ein Euro sind zwei Mark

Im September ist Bundestagswahl. Unsere Kolumnistin sucht bis dahin nach der richtigen Entscheidung. Heute: zu Besuch bei den Eurogegnern. Von Michèle Loetzner mehr...

File photo of Lucke, professor for macroeconomics and co-founder of Germany's anti-euro party 'Alternative fuer Deutschland', addressing at the first informal meeting of his party in Oberursel Plädoyer für den Euro Ökonomen attackieren "Alternative für Deutschland"

Exklusiv In der Debatte um eine mögliche Auflösung der Euro-Zone wehren sich fünf namhafte deutsche Ökonomen, dass ihre Zunft von der neuen Partei "Alternative für Deutschland" und deren Chef vereinnahmt wird. Sie sind überzeugt: Die Währungsunion kann nicht "in einem geordneten, rationalen Verhandlungsprozess" aufgelöst werden. Von Marcel Fratzscher, Clemens Fuest, Hans Peter Grüner, Michael Hüther und Jörg Rocholl mehr...

Haltung zur AfD CDU-Landespolitiker wollen offensiver gegen Anti-Euro-Partei vorgehen

Verbaler Widerstand: Obwohl Kanzlerin Merkel ihre Partei zur Besonnenheit gemahnt hat, wollen Unionspolitiker die Euro-Gegner der Alternative für Deutschland schärfer angreifen. mehr...

Streit in Landesverbänden Bei der AfD versagt die Vernunft

Die Alternative für Deutschland möchte eine Partei der Vernunft sein, doch auf Landesebene zeigt sie das nicht gerade. Am Wochenende zerlegte sich der bayerische Landesverband, jetzt folgt der in Berlin: Statt Inhalten geht es um Macht. mehr...

AfD-Parteitag Landesparteitag der AfD in Bayern Alternative für Zank und Zorn

"Da hätten wir auch bei anderen Parteien bleiben können": Der bayerische Landesparteitag der Alternative für Deutschland endet für viele Mitglieder frustrierend. Landesparteichef Schünemann wird gestürzt, die Abstimmung jedoch später für ungültig erklärt. An der Bayern-Wahl nimmt die AfD nicht teil. Von Andreas Glas, Ingolstadt mehr...

Landesparteitag der AfD Kaum gegründet, schon zerstritten

Die eurokritische "Alternative für Deutschland" erlebt wenige Wochen nach ihrer Gründung bereits ihre erste Krise. Auf dem Landesparteitag am Samstag in Ingolstadt planen Teile der Basis, den bayerischen Landesvorstand zu stürzen. Für Unmut sorgen auch Gerüchte um Finanzprobleme einiger Vorstandsmitglieder. Von Andreas Glas mehr...

Partei Alternative für Deutschland "Alternative für Deutschland" Wenn Skeptiker euphorisch werden

Die "Alternative für Deutschland" startete als Vereinigung von Euro-Kritikern, jetzt hat sie mehr als 10.000 Mitglieder mit vielfältigen Anliegen. Allen gemeinsam ist allerdings die Aufbruchsstimmung. Das macht inzwischen auch den etablierten Parteien ein wenig Angst. Von Jens Schneider, Frankfurt mehr...

Alternative für Deutschland Neue Partei "Alternative für Deutschland" Wider die Lockrufe der Neo-Nationalisten

Meinung Was hält ein Konservativer vom Hype um die Alternative für Deutschland? Nicht viel: Die neue D-Mark-Partei AfD spricht wutbürgerliche Protestwähler an, mobilisiert dabei nationale Ressentiments und könnte Europa schwer beschädigen. Das kann keine echte Alternative sein. Ein Gastbeitrag von Wolfram Weimer mehr...

Alternative für Deutschland Umfragewerte der AfD Misstrauen gegen Europa ist keine Alternative für Deutschland

Meinung In Umfragen kommt die Alternative für Deutschland auf drei Prozent: Ganz schön mickrig, sagen die einen. Nicht schlecht für eine gerade erst gegründete Partei, finden die anderen. Deren Anti-Europa-Politik ist keine Lösung für Deutschland - könnte aber die Bundeskanzlerin die Macht kosten. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

A delegate takes advertising material of Germany's anti-euro party 'Alternative fuer Deutschland' (Alternative for Germany) during the first party congress in Berlin Wahlumfrage zur Alternative für Deutschland Wie das "Handelsblatt" die AfD anschiebt

Die Zahl lässt aufhorchen: 19 Prozent der Deutschen würden bei der Bundestagswahl die Alternative für Deutschland wählen, meldet das "Handelsblatt". Ein irrer Wert. Aber stimmt er auch? Es scheint eher so, als hätte die Zeitung kräftig nachgeholfen. Von Michael König mehr... #btw13-Blog

Bundestag CDU Schäuble befürchtet Stimmenverlust an die AfD

Es könnten die entscheidenden Prozentpunkte sein: Finanzminister Schäuble warnt davor, die eurokritische "Alternative für Deutschland" könne die Union die Mehrheit im Bundestag kosten. Jede Stimme sei eine entscheidende. mehr...

Neue Partei AfD Wähler von FDP und Linken neigen zur Anti-Euro-Partei

Die Euro-Kritiker von der "Alternative für Deutschland" wollen den etablierten Parteien Stimmen abjagen. Einer neuen Umfrage zufolge könnten sie insbesondere bei den Anhängern von Linken und FDP Erfolg haben. mehr...

Alternative für Deutschland Euro-Skeptiker erwägen Antritt bei der Landtagswahl in Bayern

Die einen würden gerne, die anderen trauen sich nicht: Die euroskeptische Partei Alternative für Deutschland ist gespalten in der Frage, ob sie bei der Landtagswahl in Bayern antreten soll. Die etablierten Parteien rätseln bereits, wen dies die meisten Stimmen kosten könnte. Von Andreas Glas und Mike Szymanski mehr...

Alternative für Deutschland AfD, Bernd Lucke AfD-Mitbegründer Bernd Lucke Besserwissender Professor

Auf viele wirkt Bernd Lucke wie ein weltfremder Universitäts-Nerd. Doch der 50-Jährige ist international gefragt, und die Gründung der eurokritischen Partei "Alternative für Deutschland" treibt er entschlossen voran. Anhänger der Union wissen, warum sie ihn nicht unterschätzen dürfen - ihnen ist ein Rededuell mit Edmund Stoiber im Kopf geblieben. Von Jens Schneider mehr...

Alternative für Deutschland bei Insa-Umfrage Anti-Euro-Partei erreicht drei Prozent

Genauso stark wie die Piraten: Drei Prozent der Deutschen würden einer neuen Umfrage zufolge die Alternative für Deutschland wählen. Die Zahl beflügelt offenbar die Phantasie der Anti-Euro-Partei. mehr...

Gründungsparteitag der Alternative für Deutschland AfD Neue Partei AfD lehrt CDU das Fürchten

Meinung Zwar ist das politische Alternativangebot der neu gegründeten "Alternative für Deutschland" eher dürftig - doch die CDU hat trotzdem Angst: Die neue Partei könnte den Ausgang der Bundestagswahl im Herbst entscheiden. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

- Gründungsparteitag der Alternative für Deutschland Protestpartei bereit für die Bundestagswahl

Raus aus dem Euro - mit dieser Botschaft tritt die frisch gegründete Partei "Alternative für Deutschland" zur Bundestagswahl an. Doch trotz aller Euphorie: Beim ersten Parteitag geht auch die Angst um, dass der Erfolg nur von kurzer Dauer sein könnte. Von Sarah Ehrmann, Berlin mehr...

Mein Deutschland Mein Deutschland Mein Deutschland Versagen mit verheerenden Folgen

Eine wichtige Gemeinsamkeit in Italien und Deutschland. Eine Kolumne von Giovanni Del Re mehr...

Nominierungsversammlung Freie Wähler FW Bergmüller will nicht für Freie Wähler kandidieren Wieder einer weniger

Erst kündigt Adenauer-Enkel Werhahn seine Rückkehr zur CDU an, nun will auch Wirte-Rebell Bergmüller nicht mehr für die Freien Wähler in den Bundestag: Für die Partei wird die Wahl zunehmend zum unkalkulierbaren Risiko. Von Andreas Roß mehr...

Bernd Lucke von der AfD Neue Partei stellt sich in Berlin vor Nicht rechts, nicht links - aber auch nicht in der Mitte

Die neue rechtspopulistische Partei "Alternative für Deutschland" will auf gar keinen Fall in die braune Schmuddel-Schublade gesteckt werden. Das kommt etwas spät. Nun tun die Euro-Gegner wenig dafür, dass sie da wieder rauskommen. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Germany's anti-euro party 'Alternative fuer Deutschland' co-founder Adam addresses the audience during the first informal meeting of the party in Oberursel Neue Anti-Euro-Partei Henkel von rechts

Die Euro-Rettung stoppen - mit diesem Ziel will die "Alternative für Deutschland" zur Bundestagswahl antreten. Mitte April soll sich die Partei gründen, die keine Scheu vor rechtspopulistischen Förderern hat. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...