Wald

Aktuelles zum Ökosystem Wald

Dem Wald fühlt sich die Mehrzahl der Deutschen weit mehr verbunden als dem Moor oder dem Meer. Der Wald ist ein Ort für Mythen, aber auch Lieferant für Baumaterial und Energie - und natürlich Lebensraum.

SZ PlusAufforstungen
:„Statt Klima und Natur zu schützen, werden im großen Maßstab wertvollste Ökosysteme zerstört“

Drei Wissenschaftlerinnen schlagen Alarm: Von Deutschland mitfinanzierte Klima-Aufforstungen könnten mehr schaden als nutzen. Die Tropenökologin Kate Parr über die Tücken großflächiger Baumpflanzaktionen in Afrika.

Interview von Thomas Krumenacker

SZ PlusRTL-Sendung "Alone - Überlebe die Wildnis"
:"Die Stille kann so laut sein, dass sie dich anschreit"

Ausgesetzt in der Natur, ganz auf sich allein gestellt: Bei RTL kämpfen Teilnehmer einer neuen Survival-Show ums Überleben im kanadischen Wald.

Von Lea Scheffler

Forstwirtschaft
:Bäume fällen für den Klimaschutz

Die Landkreiswälder binden große Mengen CO₂ und sind ein umweltfreundlicher Rohstoff. Aber sie brauchen Pflege. Die Bayerische Forstverwaltung bietet Waldbesitzern ihre Hilfe an.

Von Arnold Zimprich

Klimawandel
:Förster suchen an 22 000 Stellen nach Bäumen mit Wildverbiss

Alle drei Jahre lässt die Staatsregierung den Zustand von Trieben und Knospen erheben, um den Zustand der Wälder im Freistaat besser bewerten zu können. Die Messergebnisse fließen in das nächste Vegetationsgutachten ein.

SZ PlusNaturschutz
:25 000 Kubikmeter Holz gefällt

Massiver Schneefall im Winter und Hitzewellen im Sommer setzen den Bäumen im Landkreis zu. Das Forstamt zieht eine erschreckende Bilanz und rechnet schon mit einer neuen Gefahr für die heimischen Wälder.

Von Morris Zalesjak

Umwelt und Natur
:Staatsforsten transportieren Käferholz ab

Bis zum Ausschwärmen der nächsten Borkenkäfergeneration im Frühjahr soll möglichst alle befallenen Bäume und Stämme entfernt werden.

Brauchtum im Oberland
:Eine "Riesen-Gaudi" mit Tradition

Alle fünf Jahre formiert sich in Ebenhausen eine besondere Gesellschaft, deren Aufgabe es ist, den alten Maibaum durch einen neuen zu ersetzen. Es geht um ein großes Gemeinschaftsprojekt. Unterwegs mit der Dorfjugend.

Von Benjamin Engel

SZ PlusLost Places suchen mit Bernhard Hoëcker
:"Es ist wie eine Zeitreise"

Der Comedian Bernhard Hoëcker streift gern durch den Wald. Allerdings nicht auf der Suche nach Pilzen. Er möchte Mauerreste und Dosen finden.

Von Eva Dangelmaier

SZ PlusNaturschutz
:"Das Biosphärenreservat Spessart ist ein großartiger Plan"

Der Biologe und Professor für Pflanzenökologie Hansjörg Küster zählt zu den besten Kennern der Wälder und Landschaften in Europa. Und er ist fest davon überzeugt, dass ihr Schutz nur dann gelingen wird, wenn man die Menschen in der jeweiligen Region ganz eng einbindet.

Interview von Christian Sebald

Klimawandel
:Bayerns Wäldern geht es immer schlechter

Laut aktuellem Waldbericht 2023, den Forstministerin Michaela Kaniber am Mittwoch vorgestellt hat, sind die Hauptursachen dafür Trockenheit, Stürme und Schädlinge.

Auszeichnung
:Augsburger Stadtwald ist "Waldgebiet des Jahres 2024"

Der Bund Deutscher Forstleute will damit insbesondere den ehemaligen Auwald am Lech würdigen.

Aufforstung
:Wie viel können Wälder zum Klimaschutz beitragen?

Indem Wälder besser geschützt werden, ließen sich Hunderte Milliarden Tonnen Kohlendioxid aus der Atmosphäre entfernen, haben Forscher ermittelt. Doch Baumplantagen sind nicht die Lösung.

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusNuklearkatastrophe von Fukushima
:Die Wälder sind noch immer verstrahlt

Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima ließ die japanische Regierung aufwendig radioaktiv kontaminierte Erde abtragen. Forscher ziehen nun eine zwiespältige Bilanz.

Von Andreas Jäger

SZ PlusPilzesammeln
:„Wer sich auf Apps verlässt, spielt Russisches Roulette“

Der Pilzsachverständige Georg Dünzl spricht darüber, warum er seine Zahnarztpraxis wegen der Pilze verkaufte, wieso die Bestimmungsapps so gefährlich sind - und warum man inzwischen vielleicht sogar an Heiligabend noch Steinpilze findet.

Interview von Stefanie Witterauf

SZ PlusBotanik
:Das Geheimnis der 100-jährigen Mammutbäume

Mitten in Dachau steht ein kleiner Wald mit exotischen Gehölzen: Das Arboretum am Altstadthang ist eine botanische Besonderheit - doch zuletzt haben Stürme den alten Bäumen stark zugesetzt.

Von Jessica Schober und Niels P. Jørgensen

Umwelt und Natur
:Forstwirtschaft wird weiblicher

Der Frauenanteil unter den 700 000 Waldbesitzenden in Bayern beträgt rund 40 Prozent - Tendenz steigend. Darauf reagieren Behörden mit Waldführungen eigens für Frauen. Ein Ortsbesuch.

Von Lina Krauß

Bad Tölz-Wolfratshausen
:Wie geht es den Waldböden?

Expertinnen und Experten erheben die Bedingungen in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach.

Erneuerbare Energien
:Staatsforsten planen Bau von 500 Windrädern in Bayern

Beim Ausbau der Windkraft gibt es in der Koalition Differenzen: CSU-Forstministerin Kaniber sagt, FW-Chef Aiwanger solle sich besser informieren und "nicht immer nur irgendwas in die Welt blubbern".

Landwirtschaft in Bayern
:Wasserarmut und Nährstoffmangel setzen Christbäumen zu

Je näher das Weihnachtsfest rückt, desto mehr Christbäume werden verkauft. Doch deren Produzenten kämpfen heuer außer mit den steigenden Kosten auch mit verdorrten Pflänzchen, die den Sommer nicht überlebt haben.

SZ PlusKochen
:Mit Nadel und Samen

Burger aus Eicheln, Kaviar aus Tannennadeln und kandierte Vogelbeeren: Ihr Abendessen holt sich Victoria Lorenz nicht aus dem Supermarkt. Sie geht dafür lieber in den Wald.

Von Julia Rothhaas

SZ PlusMarion Poschmanns Roman "Chor der Erinnyen"
:Windsbraut

Marion Poschmann erzählt von einer Frau, die in der Mitte des Lebens alle Grenzen der Wahrnehmung durchbricht. So etwas ist auch der Dichterin selbst widerfahren: durch japanische Gedichte.

Von Marie Schmidt

SZ PlusSandra Hoffmanns Roman "Jetzt bist du da"
:Es hat doch gefunkt

Eine Frau in mittleren Jahren hat sich von der Welt zurückgezogen. Und dann kommt ein junger Mann und wühlt alles auf in Sandra Hoffmanns Geschichte einer Amour fou: "Jetzt bist du da".

Von Harald Eggebrecht

Erneuerbare Energien
:Grüne: Bevölkerung soll mehr vom Windkraft-Boom in Bayern profitieren

Die Landtagsfraktion fordert, dass Gemeinden und Anwohner bis zu 74,9 Prozent der Anteile von Anlagen im Staatswald zeichnen können sollen.

Von Christian Sebald

SZ PlusPilze
:In den Wald!

Schnell mal das Abendessen pflücken? Oder stundenlang erfolglos durch die Fichtenschonung irren? Die Pilzsaison ist ein Höhepunkt für Selbstversorger.

Von Max Scharnigg

Bürgerentscheid
:Passauer stimmen für Rodungsverbot

In einem Bürgerentscheid spricht sich die Mehrheit generell gegen die Abholzung von Wäldern für Gewerbegebiete aus. Naturschützer hoffen, dass das Beispiel Schule macht.

Von Lina Krauß

Kanada
:"Wir haben eine Waldkrise"

Holzkonzerne und Waldbrände gefährden im Westen Kanadas einige der letzten gemäßigten Regenwälder der Erde. Vor allem indigene Gruppen setzen sich nun erfolgreich dagegen zur Wehr.

Von Petra Krumme

Passau
:Bürgerbegehren über Wald und Gewerbegebiet

Am Sonntag sind die Passauer dazu aufgerufen, über umstrittene Pläne ihrer Stadt abzustimmen. Die ÖDP will ein grundsätzliches Rodungsverbot durchsetzen.

Von Lina Krauß und Christian Sebald

Gesundheit und Ernährung
:Strahlende Schwammerl

Auch 37 Jahre nach dem Atomunfall in Tschernobyl 1986 sind manche Pilze in den Wäldern der Region weiterhin belastet. Wer ganz sichergehen will, kann seine Funde testen lassen.

Von Celine Chorus und Hannah Mosbach

SZ PlusEssen
:Die besten Rezepte zur Pilzsaison

Herbsttrompete, Riesenbovist, Pfifferlinge: Es ist Pilzsaison, unser Autor ist Koch und hat sich sechs besonders schöne Rezepte ausgedacht.

Von Hans Gerlach und Marten Rolff

SZ PlusKlima
:Wie geht es dem Wald?

Hitze, Trockenheit und Borkenkäfer: Der Wald in Deutschland leidet unter der Klimakrise. Doch es gibt Anlass zur Hoffnung.

Von Yannik Achternbosch (Text) und Sarah Unterhitzenberger (Infografik)

30 Jahre Bergwaldprojekt
:Warum der Wald den Menschen und den Wolf braucht

Die Klimakrise trifft die Wälder mit Wucht - Trockenstress, zu wenig Laub, Schädlinge. Zum Waldschutz gehört nicht nur die Aufforstung mit ursprünglichen Baumarten. Naturschützer drängen auch auf kleinere Maschinen und die Akzeptanz eines Räubers.

Fortwirtschaft im Wandel
:Wie wird der Wald weiblicher?

Damit auch Frauen in der männlichen Domäne Fuß fassen, setzen Waldbesitzerinnen und Försterinnen auf Schulungen und Vernetzung.

Von Veronika Ellecosta

SZ PlusKlimawandel
:Den Wald besser verstehen - mit Software und künstlicher Intelligenz

Bäume sind der Schlüssel im Kampf gegen den Klimawandel. Doch wie kann der Forst gesünder werden und mehr Kohlendioxid binden? Das Start-up Ocell hat dazu eine Technologie entwickelt.

Von Catherine Hoffmann

Mitten in Töging
:Tiptop Tipi

Die Stadt Töging hat in aller Form ein Zelt für den Waldkindergarten beantragt und auch sonst alles richtig gemacht. Sogar an den nötigen ökologischen Ausgleich für die Baumaßnahmen haben die Behörden gedacht.

Glosse von Matthias Köpf

Kolumne: Gewusst wie
:Wie man am besten Steinpilze findet

Sie lieben es warm und feucht und sind wählerisch, was ihren Standort betrifft. Aber wo genau wachsen die köstlichen Steinpilze und wie erkennt man sie?

Von Hans Gasser

Vorteile des schlechten Wetters
:Dreimal Pech für den Borkenkäfer

Forst-Fachmann Stefan Kramer erklärt, warum Regenperioden gut für den Waldbestand sind.

Waldfrüchte
:Immer mehr wilde Brombeeren

Privatpersonen dürfen laut BN unbedenklich so viele Brombeeren mitnehmen, wie sie möchten.

SZ PlusMeinungKlimaschutz
:Schwindel im Wald

Viele Unternehmen wollen klimafreundlich dastehen, indem sie in Aufforstungen investieren. Das klingt gut und ist deshalb gut fürs Geschäft. Aber echter Klimaschutz geht anders.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Wirtschaft in Bayern
:Staatsforsten lassen mehr Fichten und Kiefern stehen

Wegen der Flaute im Baugewerbe sinkt die Nachfrage nach Nadelholz, im Staatswald werden deshalb viele Tausend Bäume weniger gefällt.

SZ PlusOutdoor-Trend
:In der Waldküche

Fine Dining unter freiem Himmel boomt: Köche sammeln mit ihren Gästen Kräuter, Beeren oder Pilze und bekochen sie in der Natur. Aufgetischt wird bei jedem Wetter. Ob in der Fichtenschonung, am See oder im Wildkräutergarten. Ein Feldversuch am Rande Berlins.

Von Kathrin Hollmer

Nachhaltiges Bauen
:Ein Rathaus aus dem Lehrbuch

Die Gemeinde Zorneding setzt mit der Erweiterung ihrer Behörde Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit: Das Gebäude wird fast komplett mit Holz aus dem eigenen Wald gebaut.

Von Andreas Junkmann

SZ Plus"Shared Landscapes" - Berliner Festspiele
:Theater zwischen Baum und Borke

In "Shared Landscapes" führen die Berliner Festspiele ihr Publikum sieben Stunden lang durch einen Brandenburger Wald. Eine Exkursion mit Mücken und Mätzchen.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusWaldbrände
:"In einem gesunden Wald ist es gar nicht so einfach, mit einer Kippe etwas anzuzünden"

Der Forstwissenschaftler Alexander Held erklärt, warum so viele Wälder brennen, welche Schuld der Mensch trägt - und was sich ändern müsste.

Interview von Violetta Simon

SZ PlusNatur in Bayern
:Eine Zukunft für Wald und Reh

Die Forste in Bayern leiden schwer am Klimawandel und dem vielen Wild, das junge Tannen und Buchen verbeißt. Am Fentberg zeigen Waldbesitzer und Jäger, wie Bäume und Tiere gleichermaßen zu ihrem Recht kommen.

Von Christian Sebald

SZ PlusPost Corona
:Moment mal

Hatten wir uns in der Pandemie nicht für Waldspaziergänge, Heimaturlaub und Entschleunigung entschieden? Zur neuen Angst, etwas zu verpassen.

Von Max Florian Kühlem

SZ PlusSZ-Serie: Klimakrise - Wie sich München wandelt
:Das Waldbrandrisiko steigt rund um München

Die Trockenheit bedroht zunehmend auch Großstädte. Was Behörden und Brandbekämpfer tun, damit der Stadtrand nicht in Flammen aufgeht.

Von Lea Kramer

SZ PlusMittelmeer
:Die Saat der Katastrophe

Warum ist diesen Sommer in Griechenland so viel Wald abgebrannt? Wissenschaftler werfen der Regierung vor, eine völlig verfehlte Politik zu betreiben. Eine Erkundung auf Rhodos.

Von Tobias Zick (Text und Fotos)

Eilentscheidung
:Gericht stoppt Kiesabbau im Bannwald bei Planegg

Der Verwaltungsgerichtshof gibt dem Bund Naturschutz Recht und betont den Wert des Waldes für den Klimaschutz. Endgültig entschieden wird im Hauptsacheverfahren.

Umwelt und Natur
:Initiative fordert mehr Naturwälder in den Staatsforsten

Die Bürgerbewegung "Freunde des Spessarts" verlangt von der bayerischen Staatsregierung mehr Engagement beim Waldschutz in der Region.

Mainburg in Niederbayern
:67-Jährige von Baum erschlagen

Die Frau wurde bei Fällarbeiten von einem umstürzenden Baum getroffen und starb. Die Kripo Landshut ermittelt.

Gutscheine: