Italien-Reise - Tipps für den Urlaub - SZ.de

Italien-Reise

Tipps für den Urlaub in Italien

Reisetipps, Bilder, Sehenswürdigkeiten und Reiseangebote: Wissen, wo die Reise hingeht.

Italien ist Sehnsuchtsort der Deutschen und eines der beliebtesten Reiseländer. Historische Städte, lange Strände,  Kunst und Kultur, Mode, Musik, die gute Küche und unzählige touristische Sehenswürdigkeiten: Jede Region, von Südtirol im Norden bis Sizilien im Süden, hat ihren eigenen Reiz.

Reisetipps

SZ PlusUrlaub in Italien
:In Venedigs Hinterland

Auch abseits der Lagune ist die Region sehenswert. Eine Entdeckungstour zu Nebel-Grappa, Tiramisù-Experten und der schönsten Villa der Gegend.

Von Margit Kohl

SZ PlusRegion Marken
:Italiens unbekannte schöne Mitte

Schier endlose Strände, grüne Weinberge und historische Städte: Die Region Marken hat alles, was Urlauber an Italien lieben. Nur wissen das die meisten nicht.

Von Eva Dignös

SZ PlusUrlaub in Italien
:Die Insel Grado, eine italienisch-österreichische Melange

Jugendstil, Wildpferde und lange Strände: Die Lagunenstadt Grado liegt ganz im Osten der Adria zwischen Venedig und Triest. Sie ist ein Mischung aus k.u.k. Glanz, südlichem Flair - und gerade im Herbst besonders stimmungsvoll.

Von Ingrid Brunner

SZ PlusItalien für Entdecker
:"Wir sind ein kleines Pompeji"

Mittelalterliche Palazzi, alte Hirtenkultur und dabei kaum Touristen: Der Molise im Süden ist etwas für Urlauber, die neugierig auf ein Stück unbekanntes Italien sind.

Von Stefan Ulrich

SZ PlusItalien-Urlaub
:Miami an der Adria

Bislang war Jesolo so sexy wie ein Frottee-Schwimmanzug. Nun ist es auf einmal ein Geheimtipp - und bekannte Architekten entwerfen dort den Badeort der Zukunft. Ein Besuch.

Von Margit Kohl

Rund um den Gardasee

SZ PlusInseln im Gardasee
:Auf zu neuen Ufern

Fünf Inseln liegen im Gardasee und keine gleicht der anderen. Auf eine von ihnen kommt man sogar zu Fuß.

Von Margit Kohl

SZ PlusUrlaub in Italien
:Mit dem Boot um den Gardasee

In der Hochsaison herrscht auf der einzigen Uferstraße stets akute Staugefahr. Warum also nicht aufs Linienschiff umsteigen und sich entspannt umherschippern lassen? Eine Tour zwischen Riva del Garda und "Jamaika Beach".

Von Margit Kohl

SZ PlusIseosee
:Der unbekannte See Italiens

Neben Gardasee, Comer See und Lago Maggiore wird der Iseosee leicht übersehen. Dabei liegt er traumhaft zwischen Olivenhainen und Weinbergen - und Touristen gibt es bisher kaum.

Von Carolin Gasteiger, Sulzano

Hotels und Restaurants

SZ PlusUrlaub in Umbrien
:Die bessere Toskana?

Umbrien zelebriert seine Rivalität mit der Nachbarregion und hat für Urlauber tatsächlich viel zu bieten: Es gibt hier 29 Orte, die als Borghi più belli, schönste Dörfer Italiens, ausgezeichnet sind. Und zwei neue, interessante Hotels.

Von Evelyn Pschak von Rebay

SZ PlusItalien
:In Palermo ist es leicht, gut zu essen

Wer sich dann auch noch in die Höfe, Gärten und Seitengassen wagt, wird mit besonders kreativen Spezialitäten und überraschenden Geschichten belohnt.

Von Jonas Bickelmann

Hotel "Mondschein" in Bozen
:Historisches Haus, frisch entstaubt

Das Hotel Mondschein in Südtirols Hauptstadt Bozen nahm schon im 13. Jahrhundert Reisende auf, die über den Brenner zogen. Jetzt ist es renoviert - und ein perfekter Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden.

Von Evelyn Pschak von Rebay

Unterwegs in Italien

SZ PlusAktivurlaub
:Sechs schöne Radreisen in Italien

Im Apennin mit dem Rennrad, entspannt am Ufer des Gardasees oder Inselhopping zwischen Sizilien und dem Vesuv: Auf diesen Strecken lässt sich Italien besonders schön mit dem Rad erkunden.

Von Sebastian Herrmann, Günter Kast und Helmut Luther

SZ PlusUrlaub in Italien
:Wandern an der zerklüfteten Ostküste Sardiniens

Der Sentiero Selvaggio Blu gilt als schwierigste Trekkingtour Italiens und ist nichts für schwache Nerven. Belohnt wird man mit unglaublichen Ausblicken und einigen der schönsten Badebuchten der Insel.

Von Helmut Luther

SZ PlusUrlaub mit der Bahn
:Dolce Vita auf der Schiene

Ja, Italien ist ein Bahnland! Eines, das in den letzten Jahren viel in schnelle, bequeme Verbindungen investiert hat. Eine Grand Tour mit dem Zug von den Alpen bis Apulien.

Von Carolin Gasteiger

Weitere Artikel

Italien
:Venedig verdoppelt die Eintrittsgebühr

Vom kommenden Jahr an sollen Tagestouristen zehn Euro bezahlen müssen, zumindest an Tagen, an denen es besonders voll wird.

Die schönsten Reiseziele der Welt
:Baden am Pont du Gard

Alles wie auf den Postkarten? Na ja, fast. Reisen Sie mit der SZ an die außergewöhnlichsten Orte dieser Erde.

Italien
:Abrechnung in Venedig

Die Fünf-Euro-Gebühr für den Besuch der Lagunenstadt wird schon wieder ausgesetzt. Was soll das?

Glosse von Eva Dignös

SZ PlusTod auf der Klassenfahrt
:„Sein Kopf war knallrot“

Nachdem ein 16-jähriger Förderschüler aus Bremen auf einer Klassenfahrt in der Toskana gestorben ist, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft. Hätte der Tod verhindert werden können?

Von Elisa Britzelmeier, Jana Stegemann

SZ PlusRom
:Mamma mia, diese Touristen!

Jetzt ist Rom wieder voller Urlauber. Nicht immer verhalten sich diese angemessen. Den deutschen Besuchern sollte schon in der Ära Adenauer ein „Auslandsknigge“ dabei helfen, nicht negativ aufzufallen – mit Hinweisen, die man bis heute beachten sollte.

Von Marc Beise

SZ PlusItalien
:Gardasee so voll mit Wasser wie nie um diese Jahreszeit

„Zehn Zentimeter innerhalb von 36 Stunden“: Was das für Urlauber und Anwohner bedeutet – und warum ein Sprecher der Einheimischen dem Pegelstand viel Gutes abgewinnen kann.

Interview von Hans Gasser

SZ PlusUrlaub im Trentino
:Der Wein, der aus den Bergen kommt

Über die Brennerautobahn und gleich weiter zum Gardasee? Muss nicht sein. Auch das Trentino hat schöne Seiten – und einen besonderen Schaumwein. Eine Einladung zum Entdecken.

Von Jochen Müssig

SZ PlusAbruzzen
:Wo Italien noch wild ist

Imposante Berge, unendliche Weiten, und an jedem Hügel klebt ein Dorf: Die Abruzzen sind eine der schönsten Regionen Italiens. Warum sie dennoch bei Touristen kaum bekannt sind.

Von Annette Reuther

SZ PlusGardasee
:Auf der Strada della Forra

Auf der Schluchtenstraße „Strada della Forra" am nördlichen Gardasee wird bereits die Anreise zum großen Abenteuer. Nach 17-monatiger Schließung ist sie nun wieder befahrbar.

Von Margit Kohl, Pieve

Urlaub am Mittelmeer
:Worte, die verführen

Sehnsuchtsziel Süden: Was lockt uns in den Sommerferien ans Mittelmeer? Wer glaubt, es seien das Klima, das Essen und die Kulturdenkmäler, der irrt.

Glosse von Stefan Fischer

Italien
:Rom und der Fluch der Schönheit

So viele Touristen wie nie verstopfen die italienische Stadt und ihre Museen. Das wird jetzt allen zu viel. Venedig verlangt Eintritt – aber auch das hält die Reisenden nicht auf.

Von Marc Beise

SZ PlusInterview mit Roy Bianco und Die Abbrunzati Boys
:„Ich bin dem Geist von John Lennon begegnet“

Roy Bianco und „Die Abbrunzati Boys“, kultisch verehrte Selfmade-Sensation des Italo-Schlager-Pop aus Augsburg, legen ihr drittes Album vor. Ein Gespräch über Konzerte an Sehnsuchtsorten wie Meran oder der Olympiahalle und das Gefühl, als einzige lebende Stars in den „Beatles“-Studios aufzunehmen.

Interview von Michael Zirnstein

SZ PlusDem Geheimnis auf der Spur
:Das übersehene Dorf

Jahrhundertelang führte Seborga, ein vier Quadratkilometer großer Flecken am Mittelmeer, ein Dasein jenseits aller Verträge. Heute ist es ein selbsternanntes Fürstentum. Wie kam es dazu?

Von Rudolf von Bitter

SZ PlusRadtourismus
:Wie gut Radfahren am Gardasee wirklich geht

Wer am Lago radelt, hat die Trails zwar nicht für sich allein. Schön ist es dort trotzdem. Vor allem für E-Biker lässt man sich in der Region gerade einiges einfallen.

Von Dominik Prantl

FKK
:Traumhochzeit in nackt

Eine romantische Trauung am Strand - dafür geben manche Paare viel Geld aus. Auf Sardinien können sie sich künftig zumindest eine Sache sparen.

Glosse von Eva Dignös

SZ PlusMeinungItalien
:Ihre Tarnung ist perfekt

Giorgia Meloni gibt sich in Europa so konstruktiv, im Unterschied zu anderen Regierungschefs vom rechten Rand. Auch deshalb machen sich viele kaum Sorgen um ihr Land. Dabei baut sie es um, kühl und strategisch.

Kommentar von Marc Beise

Turnen
:Die letzte Klassenfahrt

Bei der EM in Rimini macht das sehr junge deutsche Frauen-Team Fortschritte. Für den letzten Olympia-Platz empfehlen sich zwei Turnerinnen: die sehr erfahrene Elisabeth Seitz und die 16-jährige Helen Kevric.

Von Volker Kreisl

Italien
:Erster Tag mit Eintritt: Verwirrung und Proteste in Venedig

Ein Tag in der Lagunenstadt kostet nun fünf Euro - zumindest an manchen Tagen. Zum Auftakt gibt es Durcheinander und Proteste.

SZ PlusUrlaub in Italien
:Eintritt für Venedig: Was Besucher jetzt wissen müssen

Die Lagunenstadt wird von Touristen überrannt. Jetzt zieht man Konsequenzen und verlangt Eintrittsgeld - aber nicht immer und nicht von jedem. Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Von Eva Dignös

SZ PlusReise
:Italien mit dem Boot

Schon lange träumte unser Autor davon, den längsten Fluss Italiens zu befahren. Über ein kleines Abenteuer mit zehn Stundenkilometern – von Venedig bis Mantua.

Von Tom Noga

Italien
:Ziegen zu verschenken

Auf der kleinen italienischen Insel Alicudi möchte man die Tiere gerne loswerden. Die Sache hat allerdings einen Haken.

Glosse von Eva Dignös

SZ PlusUrlaub im Frühling
:Zwölf Orte in Italien, die noch nicht alle kennen

Wohin im Frühling? Natürlich nach Süden! Vom Bummeln in Mantua über das Blütenmeer im Apennin bis an die Vulkane von Salina: besondere Tipps für die nächste Reise.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusStädtereise an der Adria
:Italienische Melange

Historischer Glanz und eine Prise Wien an der Adria: Die Hafenstadt Triest ist gerade im Frühjahr einen Besuch wert – wenn der allgegenwärtige Kaffee in der Sonne noch besser schmeckt als sonst.

Von Ingrid Brunner

Reisebuch
:Kulinarischer Genuss am Gardasee

Pizza und Pasta gehen in Italien eigentlich immer. Allerdings gibt es rund um den Gardasee kulinarisch weitaus mehr zu entdecken. Eine Mischung aus Reise- und Kochbuch regt den Appetit darauf an.

Von Stefan Fischer

SZ PlusUnbekanntes Italien
:Gärten mit Geheimnis

Die Renaissance-Villen rund um Florenz sind berühmt, ihre Sammlungen von Zitrusbäumen gelten als die ältesten der Welt. Was hinter den Gärten im "italienischen Stil" steckt, wo man sie findet - und was Computerspiele damit zu tun haben.

Von Joachim Becker

Kolumne "Hin & Weg"
:A bisserl was geht immer

Bußgeldbescheide sind ärgerlich. Unangenehme Blitzerfotos noch mehr. Die italienische Regierung hat ein Einsehen.

Glosse von Stefan Fischer

SZ PlusSkifahren in Südtirol
:Ein Karussell für den Ortler

In Sulden in Südtirol möchte man das Skigebiet erweitern, um den Gästen mehr Komfort zu bieten. Doch das Projekt trifft auf Widerstände, auch weil es auf dem Gebiet des Nationalparks liegt.

Von Florian Sanktjohanser

Die schönsten Reiseziele der Welt
:Einmal im Leben: Die Schönheit des Taj Mahal

Alles wie auf den Postkarten? Na ja, fast. Reisen Sie mit der SZ an die außergewöhnlichsten Orte dieser Erde.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Reisebuch "Europa. Ein Gesang"
:Hart am Wind

Paolo Rumiz segelt von der Küste Libanons in Richtung Europa. Was er dabei erlebt, lässt ihn mit großer Sorge auf den Kontinent blicken.

Rezension von Stefan Fischer

Österreich
:Brennerautobahn nach Sperrung wieder befahrbar - Lawinengefahr in den Alpen

40 Zentimeter Neuschnee hatten am Freitag auf der österreichischen Brennerautobahn für Chaos gesorgt. Wintersportler müssen sich nun vor Lawinen in Acht nehmen.

Italiener und Deutsche
:Die Grenzen der Liebe

Italien ist das Sehnsuchtsziel der Deutschen. Sie sind dort nicht ungern gesehen - es sei denn, sie üben Kritik am Land.

Glosse von Hans Gasser

Kolumne: Hin & weg
:Der Fluch von Pompeji

Oh, süßes Souvenir: Der eine lässt im Urlaub Scherben mitgehen, die andere Steinchen. Aber wehe, wenn zu Hause das schlechte Gewissen drückt.

Glosse von Hans Gasser

SZ PlusTipps für Urlaub mit dem Nachtzug
:Noch besser schlafen auf Rädern

Das Nachtzug-Netz in Europa wird immer dichter – und so manche Strecke ist für Urlauber besonders attraktiv. Empfehlungen und Neuerungen in unserer interaktiven Karte.

Von Stefan Fischer, Irene Helmes und Sarah Unterhitzenberger (Infografik)

Tourismus
:Ach, wie schön ist Venedig

In der Lagunenstadt laufen die Vorbereitungen für den Tag, von dem an die umstrittenen Eintrittsgebühren für die Altstadt erhoben werden.

Von Marc Beise

SZ PlusÜbernachten in den Alpen
:Hotels für den Winter

Ein zugefrorener Bergsee, weite Loipen, duftender Aufguss und der Ausblick auf verschneite Hügel: So wird der Urlaub traumhaft. Zehn Tipps für Hotels in Südtirol, Österreich und der Schweiz, in denen sich die kalte Jahreszeit besonders schön verbringen lässt.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusUrlaub in Europa
:Unsere Reiseziele für 2024

Südtirol, Mallorca, Provence – zweifellos wunderschön. Aber Europa hat auch unbekanntere Ecken, die faszinieren. 14 Tipps, die garantiert noch nicht alle kennen.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusUrlaub in Italien
:Winter am Gardasee

Farbenfrohe Sonnenuntergänge, Überraschungen beim Essen und viel Ruhe: Wenn die meisten Urlauber weg sind, kann man ihn von einer anderen Seite kennenlernen.

Von Jochen Müssig

SZ PlusReisen mit der Bahn
:Über den Brenner mit dem Rad - das wird schwierig

Von München nach Verona: Im Frühjahr wollen die Österreichischen Bundesbahnen Züge einsetzen, die deutlich weniger Platz für Fahrräder haben. Was tun?

Von Marco Völklein

SZ PlusUrlaub in Süditalien
:Die schönste Reisezeit für Ischia

Grüne Berge, heiße Quellen und viel Gastfreundschaft: Warum sich ein Besuch der Insel im Golf von Neapel in der Nebensaison im Herbst ganz besonders lohnt – und warum man dort kein bisschen neidisch auf Capri ist.

Von Eva Dignös

Reisebildband "No Ponte"
:Ein Traum von einer Brücke

Seit Jahrzehnten wünschen sich Menschen an der Meerenge zwischen Sizilien und dem Festland eine Brücke. Der Fotograf Giuseppe Micciché dokumentiert den mit Sehnsucht angefüllten Stillstand.

Rezension von Stefan Fischer

SZ PlusUmstrittene Neubauten
:Welche Hotels braucht Südtirol?

Die Hotelarchitektur in Südtirol ist ambitioniert, aber nicht immer gut. Manche Neubauten bieten kaum Mehrwert. Doch es geht auch anders.

Von Gerhard Matzig

SZ PlusSüdtirol
:Zu hoch hinaus

Im Grödnertal in Südtirol gibt es Streit um die geplante Erneuerung des Lifts zur berühmten Langkofelscharte. Wie viel Tourismus halten die Dolomiten noch aus?

Von Helmut Luther

SZ PlusItalien
:Kochen wie die Südtiroler

Schnippeln, schälen, anschwitzen: Beim Kochkurs auf dem Bauernhof versuchen Gäste, hinter das Geheimnis dieser Küche zu kommen. Ob das geht und wie gut das Nachkochen daheim klappt. Ein Selbstversuch.

Von Dominik Prantl

SZ PlusWandern in Südtirol
:Herbst im Lärchenwald

Wenn sich die Nadelbäume auf dem Tschögglberg und dem Salten verfärben, ist das Wandern dort besonders schön. Und auch sonst haben es die Bäume in sich.

Von Helmut Luther

SZ PlusStädtereise-Serie
:Kurz nach ... Mailand

Klassisch, kreativ, futuristisch: Italiens zweitgrößte Metropole hat überraschend viele Gesichter. Und die sind oft nur einen Spaziergang voneinander entfernt. Eine Erkundungstour.

Von Eva Dignös (Text), Julia Schubert (Karten) und Dominik Wierl (Design)

Italien
:Venedig wird doch nicht gefährdetes Welterbe

Die Unesco entscheidet sich dagegen, die Lagunenstadt auf die Liste des gefährdeten Welterbes aufzunehmen. Die Sorge um die Erhaltung der Stadt bleibt jedoch bestehen. Jetzt will Venedig den Massentourismus eindämmen.

SZ PlusOvertourism
:„Tourist go home!“

Venedig will demnächst Eintritt verlangen. Und auch andere beliebte Städte in Europa heißen Touristen nicht mehr uneingeschränkt willkommen. Ein Überblick.

Von Hans Gasser, Irene Helmes, Oliver Meiler, Dominik Prantl, Silke Wichert

SZ PlusSüdtirol: Neues Hotel in Brixen
:Dem Kloster ganz nah

Im traditionsreichen Gasthaus Fink in Brixen können Gäste jetzt auch übernachten. Sehr stilbewusst wurde das historische Gebäude dafür renoviert. In der Küche setzt man ebenfalls auf jahrhundertealtes Wissen.

Von Evelyn Pschak von Rebay

SZ PlusItalien
:Urlaub von der Adria

Teutonengrill? Von wegen! Auf dem Radwanderweg Rotta del Sale von Cervia nach Venedig lernt man Italien von einer anderen Seite kennen. Wichtigste Regel: Zeit nehmen.

Von Dominik Prantl, Cervia

SZ PlusUrlaub im Trentino
:Burgfrieden

Rund um den Gardasee herrscht vielerorts Rummel. Nicht so im nahen Castel Pergine. Hier und auch sonst im Valsugana finden Besucher Ruhe - und mehr.

Von Irene Helmes, Pergine

Gutscheine: