Herz - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Herz

SZ PlusMedizingeschichte
:Wo sitzt die Seele, wo der Verstand?

Denken mit dem Herzen und atmen durch die Arterien – jahrhundertelang hatten Menschen kaum Ahnung, was in ihnen steckt. Historische Zeichnungen erzählen eine Geschichte kurioser anatomischer Missverständnisse.

Von Werner Bartens und Jakob Wetzel

SZ PlusMedizin
:"Je älter man ist, desto mehr Krafttraining braucht man"

Dass Ausdauer-Training Herz und Kreislauf stärkt, hat sich längst herumgesprochen. Warum Muskeltraining auf keinen Fall vergessen werden sollte - vor allem im Alter.

Von Werner Bartens

Kindermedizin
:Hightech für herzkranke Babys

Das Deutsche Herzzentrum kann dank einer Spende des SZ-Hilfswerks seine kleinsten Patienten künftig noch besser versorgen.

Von Ekaterina Kel

SZ PlusUmwelt
:Mikroplastik in der Halsschlagader

Italienische Forscher haben in Gefäßablagerungen Kunststoffpartikel gefunden. Die Betroffenen erlitten mehr Herzinfarkte und Schlaganfälle als andere Patienten.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusMedizin
:Es ist nie zu spät, sich gesund zu ernähren

Menschen sterben in Deutschland früher als in anderen Industrienationen, vor allem infolge von Herzinfarkten und Schlaganfällen. Was jeder tun kann, um die Gesundheit seiner Blutgefäße zu verbessern.

Ein Gastbeitrag von Susanne Fleig, Joachim Jankowski und Nadine Kaesler

SZ PlusMedizin
:Was tun bei Beschwerden in den Wechseljahren?

"Bioidentische" Hormone sind im Trend. Doch sind diese wirklich besser als andere Präparate? Was Frauen tun können, um Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen zu lindern.

Von Werner Bartens

SZ PlusSZ MagazinGesundheit
:»Ein Frauenherz muss grundsätzlich mehr arbeiten«

Männer- und Frauenherzen sind ziemlich verschieden. Eine Herz-Spezialistin erklärt, warum Stress für manche Menschen gefährlicher ist, Frauen einen Infarkt oft nicht erkennen, was es mit einem gebrochenen Herzen auf sich hat – und wie man das Herz bestmöglich schützt.

Interview: Anne Klesse

SZ PlusNahtod
:"Wären wir zwei Minuten später gekommen, wären Sie jetzt nicht mehr hier"

Früher Gastronom und Krankenpfleger, jetzt Trauerredner: Stephan Alof hat Hunderte Palliativpatienten begleitet. Wie geht so jemand damit um, dass er plötzlich selbst dem Tod ganz nah kommt?

Interview von Philipp Crone

SZ PlusMedizin
:Sport bei Kälte - gefährlich oder gesund?

Und nimmt man bei niedrigen Temperaturen eigentlich schneller ab? Was man bei Minusgraden beachten sollte und warum Schneeschippen für Herzpatienten riskant sein kann.

Von Werner Bartens

SZ PlusMedizin
:Alles ist besser als Sitzen

Jede Bewegung ist besser als keine - zumindest wenn es um die Gesundheit des Herzens geht. Sogar kleine Veränderungen im Alltag können das Risiko für Infarkt und Schlaganfall senken.

Von Werner Bartens

Semaglutid
:Abnehmspritze schützt das Herz

Eine neue Studie zeigt, dass das populäre Medikament das Risiko von kardiologischen Problemen bei Vorerkrankten reduzieren kann. Allerdings ist der Effekt nicht sehr groß.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusMeinungGesundheit
:Haltet endlich die Luft sauber!

Schmutzige Luft führt zu Krankheit und vorzeitigem Tod. Sie könnte auch bei der Zunahme von Demenz und Parkinson eine Rolle spielen. Aber die EU kommt bei der Luftqualität nicht zu Potte.

Kommentar von Christina Berndt

SZ PlusMedizin
:Was Herzen im selben Takt schlagen lässt

Bei einem Konzert oder beim Filmschauen synchronisiert sich häufig das Publikum: Mit der Zeit ähneln sich Pulsschlag und Atemfrequenz der Menschen. Woran das liegt – und wer dafür besonders empfänglich ist.

Text: Werner Bartens, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusRBB-Serie "Charité intensiv"
:"Jungs, ich werde sterben!"

Schonungsloser Blick auf das Thema Organspende: Auch die Fortsetzung der preisgekrönten RBB-Krankenhausserie ist ein Meisterwerk.

Von Felix Hütten

SZ PlusTakotsubo-Syndrom
:Wenn Gefühle das Herz überfordern

Liebeskummer, Trauer, aber selbst die Freude über Hochzeit oder Lottogewinn können den Herzmuskel ernsthaft schädigen. Wie es dazu kommt – und was Betroffene wissen sollten.

Text: Susanne Donner, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusMedizin
:Mit genau 3967 Schritten gegen den Herzinfarkt

Schnell noch um den Block, das Besteck einzeln raustragen – Schritte zählen ist in. Aber wie viele sollen es denn nun sein? Und woher kommen diese Vorgaben?

Von Werner Bartens

SZ PlusMedizin
:Warum ich?

Herr Dogan kommt in die Notaufnahme gelaufen, plötzlich bleibt sein Herz stehen. Warum Sterben Schicksal ist - und man doch etwas für seine Gesundheit tun kann. Folge 1 der SZ-Arzt-Kolumne "Klinisch gesehen".

Von Johannes Mehne

SZ PlusTraining für das Herz
:Blutdruck senken mit Planken

Sport ist gut für Herz und Kreislauf und verringert den Blutdruck. Eine umfangreiche wissenschaftliche Auswertung hat nun ergeben, welche Übungsformen sich besonders zur Blutdrucksenkung eignen.

Von Werner Bartens

SZ PlusGesundheit
:Die Körpergröße beeinflusst das Risiko für viele Krankheiten

Ob groß oder klein - der Unterschied sind einfach nur Zentimeter, sollte man meinen. Doch wie groß das Risiko für Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Herzinfarkt ist, hängt auch entscheidend von der Körperlänge ab.

Von Christina Berndt

SZ PlusHerzpatienten
:Feuer im Schaltkasten

Wer ein krankes Herz hat, schläft oft schlecht. Münchner Wissenschaftler haben einen faszinierenden Mechanismus entdeckt, der den Zusammenhang erklärt.

Von Christina Berndt

SZ PlusGesundheitssystem
:Warum Patienten davon profitieren, wenn ihre Klinik vor Ort schließen muss

Das deutsche Gesundheitssystem ist eines der teuersten der Welt, aber was haben die Patienten davon? Versorgungsforscher Reinhard Busse über die Reformpläne für Kliniken, die er mit entwickelt hat.

Interview von Christina Berndt und Felix Hütten

SZ PlusSZ MagazinGesundheit
:»Das Blut verrät uns Essenzielles über den Zustand des Körpers«

Der Arzt Thiemo Osterhaus plädiert dafür, den Körper regelmäßig einem TÜV zu unterziehen: per Blutwertanalyse. Im Interview erklärt er, was die Methode bringt, welche Nachteile sie hat – und wie sich ein Großteil der Herz-Kreislauf-Erkrankungen vermeiden ließe.

Interview: Joshua Kocher

SZ PlusKinderherzchirurgie
:Ein zweites Leben für Romina

Die Kinderherzchirurgie des Deutschen Herzzentrums und des Klinikums Großhadern haben sich zum Europäischen Kinderherzzentrum zusammengeschlossen. Gemeinsam können sie Kinder mit angeborenem Herzfehler noch besser behandeln.

Von Nicole Graner

Medizin
:Alle mögen's kühl

Wie extreme Hitze dem Körper zusetzt und wieso seine ausgefeilte Wärmeregulation dabei zu versagen droht.

Von Werner Bartens

SZ PlusMedizin
:Warum ein Herzinfarkt Frauen härter trifft

Nach einem Infarkt sind Frauen erheblich schlechter dran als Männer. Die Medizin kennt das Problem seit Jahrzehnten. Warum ändert sich trotzdem nichts?

Von Werner Bartens

SZ PlusMedizin
:Das ideale Rentenalter

Tendenziell steigt die Lebenszufriedenheit mit dem Eintritt in die Rente. Doch viele ergreift kurz vorher die Panik. Gibt es einen optimalen Zeitpunkt für den Ruhestand? Einmal rein medizinisch gesehen.

Von Werner Bartens

SZ PlusMeinungGebühr für Notfälle
:Medizinisch unsinnig und zutiefst unsozial

Patienten Strafe zahlen zu lassen, wenn sie unangemeldet in der Notaufnahme erscheinen - auf die Idee muss man erst einmal kommen.

Kommentar von Werner Bartens

SZ PlusMeinungMedizin
:Strafgebühr für die Notaufnahme: praxisfern und unsozial

Kassenärzte-Chef Gassen macht einen denkbar schlechten Vorschlag gegen die Patientenflut in den Ambulanzen.

Kommentar von Werner Bartens

Schwanthalerstraße
:Herzinfarkt am Steuer: Mercedes rast auf Gehsteig

Ein 75-Jähriger wird beim Einparken bewusstlos und kommt aufs Gaspedal. Am Ende sind ein Passant verletzt und zwei weitere Autos beschädigt.

SZ PlusSZ MagazinGesundheit
:»Die Gefahr von hohem Blutdruck kann man gar nicht genug betonen«

Ab 50 ändert sich beim Mann so einiges: Der Rücken zwickt, die Puste ist weg – und die Gefäße werden enger. Der Kardiologe Martin Halle erklärt, welche Alterserscheinungen schwere Krankheiten ankündigen und was Männer tun können, um noch lange gesund weiterzuleben.

Interview: Johannes Waechter

SZ PlusMedizin
:Wer unregelmäßig schläft, riskiert seine Gesundheit

Gestörter Schlaf setzt Herz und Gefäßen offenbar direkt zu, wie Forscher nun herausgefunden haben. Dabei spielen Dauer und Bettgehzeiten eine Rolle.

Von Werner Bartens

SZ PlusMedizin
:"Wenn jemand einen Herzinfarkt bekommt, hat das Gesundheitssystem versagt"

Britische Gesundheitsbehörden empfehlen Cholesterinsenker nun auch für Menschen mit geringerem Infarkt-Risiko. Was das bedeutet - und wer von den Mitteln profitieren könnte.

Von Werner Bartens

SZ MagazinDie Lösung für alles
:Reine Herzenssache

Viele noch voll funktionsfähige Herzschrittmacher werden in Deutschland entsorgt. Das wollte der Kardiologe Carsten Israel nicht hinnehmen – und setzt die oft überlebenswichtigen Geräte nun Patienten in Ostafrika ein.

Von Michaela Haas

SZ-Pflegekolumne: Auf Station, Folge 86
:"Jemanden zu reanimieren kostet Überwindung"

Kürzlich erst hat Pola Gülberg einen Mann versorgt, der nur dank des schnellen Eingreifens von Ersthelfern überleben konnte: Sie haben ihn wiederbelebt bis die Rettungskräfte eingetroffen sind.

Protokoll: Johanna Feckl

SZ PlusMedizin
:Wie Nähe und Berührung das Herz heilen könnten

Kuscheln tut den meisten Menschen gut - und offenbar auch dem Herzen: Eine Studie zeigt, wie das Hormon Oxytocin offenbar die Regeneration eines geschädigten Herzmuskels fördert. Über erste Forschungsansätze und eine viel einfachere Therapie.

Von Werner Bartens

SZ PlusGesundheit
:Wenn Kinder zu hohen Blutdruck haben

In der Pandemie ist Übergewicht häufiger geworden, umso mehr Heranwachsende haben erhöhten Blutdruck. Das kann Folgen für das ganze Leben haben. Wie Eltern und Kinderärzte damit umgehen sollten.

Von Christian Heinrich

Wetter
:Studie belegt erstmals landesweite Hitzebelastung durch Klimawandel

Eine neue Schutzgutkarte Klima/Luft soll Bayerns Städten und Gemeinden helfen, sich besser auf die künftig öfter auftretenden heißen Tage vorzubereiten. Die empfohlenen Maßnahmen sollen die Bevölkerung besser schützen.

SZ PlusSZ MagazinGesundheit
:»Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten«

Die meisten Deutschen sterben an Herz-Kreislauferkrankungen. Was tun, um die Gefahr zu minimieren? Der Chef des Münchner Herzzentrums über Stress als Killer, Holiday-Herzen und die Frage, wie Helmut Schmidt und Helmut Kohl so alt werden konnten.

Interview: Marc Baumann

SZ PlusOrganspende
:"Um 0.30 Uhr kam die Ärztin in mein Zimmer und sagte: Ihr Herz ist da"

Fehldiagnosen, ein falsch eingesetzter Defibrillator und zwei Herzstillstände: Tamara Schwab hat mit 29 Jahren einiges durchgemacht. Mittlerweile hat sie ein neues Herz und sagt: "Ich zeige meine Narben". Ein Gespräch.

Interview von Clara Lipkowski

BRK-Kreisverband Freising mahnt
:Notarztdienste zu vergeben

Der BRK-Kreisverband klagt in seinem Jahresbericht über einen Mangel an Fachkräften. Gründe dafür liegen in den gestiegenen Anforderungen bei der Ausbildung und lukrativeren, konkurrierenden Betätigungsfeldern.

Von Charline Schreiber

SZ PlusCoronavirus
:"Covid ist ein Gelegenheitstäter"

Herzinfarkt, Schlaganfall, Gehirnnebel: Die bislang umfassendste Langzeit-Studie zeigt, dass viele Corona-Infizierte auch ein Jahr später ein höheres Risiko für etliche Leiden haben.

Von Meredith Wadman

Dopingmittel
:Trimetazidin: mehr Energie, mehr Ausdauer - und verboten

Ursprünglich wurde es als Herzmedikament entwickelt, mittlerweile ist Trimetazidin als Dopingmittel bekannt. Warum der Wirkstoff bei Athleten so beliebt ist.

Von Werner Bartens

Christian Eriksen
:Rückkehr in die Premier League

Mehr als ein halbes Jahr nach seinem Zusammenbruch wegen eines Herzstillstands bei der Fußball-EM wechselt der Däne zum englischen Aufsteiger FC Brentford.

SZ PlusErste Hilfe
:Schneller als der Rettungswagen

Ungefähr 65 000 Menschen erleiden pro Jahr einen Herzstillstand, die Überlebenschancen hängen davon ab, wie schnell eine Wiederbelebung eingeleitet wird. Eine Gruppe junger Forscher hat deshalb eine Drohne entwickelt, die Leben retten könnte.

Von Patrik Stäbler

SZ-Adventskalender
:Zu viele Schicksalsschläge

Ein Herzinfarkt, zwei Schlaganfälle und der Verlust seiner Arbeitsstelle machen es einem 52-Jährigen schwer, nicht am Leben zu verzweifeln. Dabei ist sein größter Wusch nur: etwas Normalität.

Von Alexandra Leuthner

SZ PlusCorona
:So hart wird der Winter

Immer mehr Intensivstationen sind mit Covid-Patienten überlastet. Andere Notfälle müssen warten, Operationen werden reihenweise aufgeschoben. Und die neuen Maßnahmen zur Eindämmung kommen zu spät.

Von Werner Bartens

Notfallmedizin in München
:Eine App, die Leben retten soll

Bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand werden Ersthelfer in der Nähe alarmiert, diese sollen noch vor dem Krankenwagen da sein - und die Betroffenen wiederbeleben. Oft entscheiden nur ein paar Minuten über Leben und Tod.

Von Ekaterina Kel

Asylpolitik in Bayern
:Kritik an Abschiebeversuch von Herzkrankem

Der Bayerische Flüchtlingsrat verurteilt die geplante Rückführung eines 62-Jährigen nach Armenien. Der Mann musste am Flughafen wegen Schmerzen in der Brust notärztlich versorgt werden.

Von Dietrich Mittler

Kaum bekannte Erkrankung
:Aus dem Takt

Hedwig Schütze hat zwei Nichten an die vererbbaren Herzerkrankung ARVC verloren. Die Königsdorferin und zwei ihrer Kinder sind selbst gefährdet. Um aufzuklären, engagiert sie sich in einer Selbsthilfegruppe.

Von Benjamin Engel

Psychosomatik
:Stress für das Herz

Schon länger ist bekannt, dass psychischer Stress Herzbeschwerden auslösen kann. Doch wie sehr hat selbst Forscher überrascht.

Von Werner Bartens

Gutscheine: