Franz Müntefering

Leute
:Das doppelte Scholzchen

Olaf Scholz trifft seinen Doppelgänger. Königin Camilla bewertet den Zustand von König Charles als "extrem gut". Und Emilio Sakraya bekennt sich zur Fortpflanzung.

SZ PlusInterview
:„Zu drei Vierteln wieder gut drauf“

Der frühere SPD-Vorsitzende Franz Müntefering über das Älterwerden, seine langwierige Erholung von einer lebensbedrohlichen Erkrankung und seine Erfahrung, dass in Deutschland viel zu wenig gegen die wachsende Einsamkeit alter Menschen getan wird.

Interview von Georg Ismar und Nicolas Richter , Fotos von Nikita Teryoshin

Deutschland
:Wilde Sachen in Brilon

Friedrich Merz und Franz Müntefering stammen aus einer bodenständigen Region, in der man nicht immer zärtlich miteinander umgeht. Ein Lob des Sauerlands.

Von Kurt Kister

MeinungSPD
:Gesucht: der doppelte Müntefering

Norbert Walter-Borjans' Rückzug vom Vorsitz ist respektabel, stellt die Sozialdemokraten aber vor die Frage: Wie steht die Partei zur Regierung?

Kommentar von Nico Fried

SZ PlusBundestagswahl
:Die Kunst des Wahlkampfs

"Ich will noch kein Glas Champagner öffnen", sagte der kluge Edmund Stoiber an einem Abend des Jahres 2002, da war er fast schon Kanzler: Zur Tragik und Komik des Wählens in Deutschland.

Von Kurt Kister

SZ PlusInnenpolitik
:Der Club der Kanzlerin

16 Jahre lang stand Angela Merkel alleine an der Spitze. Hinter sich hatte sie eine Truppe von Vertrauten, die ihre Macht stärkten - und neben sich Konkurrenten, die sie vergeblich versuchten zu schwächen.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusInnenpolitik
:Der Club der Kanzlerin

16 Jahre lang stand Angela Merkel alleine an der Spitze. Hinter sich hatte sie eine Truppe von Vertrauten, die ihre Macht stärkten - und neben sich Konkurrenten, die sie vergeblich versuchten zu schwächen.

SZ PlusSZ MagazinSPD
:"Natürlich sind Frauen im Nachteil"

Michelle Müntefering sitzt seit acht Jahren für die SPD im Bundestag und ist Staatsministerin im Auswärtigen Amt. Sie kämpft für mehr Frauen in der Politik - und um die Zukunft ihrer Partei, in der ihr Mann ein ganz Großer war.

Von Nicola Meier

MeinungCorona-Krise
:Wie die Weltwirtschaft nach der Pandemie aussehen könnte

Wenn die Krise vorbei ist, werden Unternehmen auf Sicherheit setzen. Das bedeutet weniger Wachstum, aber hoffentlich keine Abkehr von der Globalisierung.

Kommentar von Nikolaus Piper

Franz Müntefering
:Der redegewandte Reformer

Franz Müntefering prägte die SPD jahrzehntelang, schuf dutzende Politik-Weisheiten und kämpfte gegen "Heuschrecken". Ein Rückblick auf sein Leben zum 80. Geburtstag.

Von Robin Hetzel

Franz Müntefering
:Kurze Sätze, langer Atem

Der ehemalige SPD-Chef und begnadete Kommunikator wird 80 Jahre alt.

Von Nico Fried

SZ PlusSPD
:Der härteste Job

Der Vorsitz der SPD ist angeblich das schönste Amt der Welt - jedenfalls bis die Genossen sich gegen einen wenden. Warum sollte sich das irgendwer antun? Acht ehemalige Parteichefs erzählen.

Protokolle: P. Burghardt, R. Deininger, D. Esslinger, J. Heidtmann, S. Höll und M. Szymanski

SZ PlusSPD
:Der härteste Job

Der Vorsitz der SPD ist angeblich das schönste Amt der Welt - jedenfalls bis die Genossen sich gegen einen wenden. Warum sollte sich das irgendwer antun? Acht ehemalige Parteichefs erzählen.

Regierungsbildung
:Schulz warnt SPD vor Neuwahlen

Der Parteichef ruft die Genossen dazu auf, am Sonntag für Koalitionsverhandlungen mit der Union zu stimmen und erklärt, warum ihn Selbstironie bei den Chefs von CDU und CSU zuversichtlich stimmt. Weitere SPD-Promis springen ihm zur Seite.

Franz Müntefering
:"Die AfD-Leute sind Parteienfrikassierer"

Ex-SPD-Chef Franz Müntefering im Gespräch über die schweren Verluste seiner Partei und die schwierige Arbeitsteilung zwischen Schulz und Nahles.

Interview von Lars Langenau

Nach der Bundestagswahl
:Müntefering kritisiert Strategie der SPD

Partei- und Fraktionsvorsitz sollten in einer Hand sein, sagt der ehemalige SPD-Vorsitzende. Die neu gewählte Fraktionschefin Nahles hingegen glaubt, dass die Partei genau diese doppelte Kraft brauche.

Kaiser Akihito
:Die Kunst des Rücktritts

Japans Kaiser Akihito will seit langem abdanken und darf nun endlich. Andere wollten an ihrer Macht festhalten und mussten sie aufgeben. Ein Überblick über die denkwürdigsten Rücktritte.

Von Benedikt Herber

ExklusivBundestag
:Michelle Müntefering steht auf Liste des türkischen Geheimdienstes

Recherchen von SZ, NDR und WDR zufolge steht die SPD-Abgeordnete im Fokus des Geheimdienstes MIT, weil sie "gute Beziehungen" zur Gülen-Bewegung haben soll.

Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo

Wahlkampf
:Schulz entwickelt die SPD weiter

Mit dem Konzept für eine Reform des Arbeitslosengelds I liefert der SPD-Kanzlerkandidat wichtigen Stoff für den Wahlkampf. Es ist eine Korrektur der Agenda 2010 - aber keine Abkehr.

Analyse von Detlef Esslinger

Bundespräsidentenwahl
:Steinmeier, ein Diplomat für Schloss Bellevue

Er hatte seine besten Zeiten immer im Mittelfeld. Attacke und Verteidigung liegen dem SPD-Mann weniger. Im Amt des Bundespräsidenten wird er sich treu bleiben können.

Porträt von Thorsten Denkler

Reden wir über Geld
:Müntefering: "Mit 14 habe ich angefangen, mit 73 aufgehört"

Der ehemalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering redet über Geld, die Rente mit 67 - und er weiß, wie Menschen höheren Alters arbeiten sollten.

Von Guido Bohsem und Thomas Öchsner

SZ PlusReden wir über Geld mit Franz Müntefering
:"Das ganze Jahr Urlaub ist auch kein Urlaub"

Franz Müntefering, früherer Arbeitsminister und SPD-Chef, erklärt, warum Älterwerden kein Kriterium für den beruflichen Aufstieg sein sollte und wie man richtig in Rente geht.

Interview von Guido Bohsem und Thomas Öchsner

SPD-Konferenz
:Gabriel will Kapitalerträge wie Einkommen besteuern

Die SPD selbst hatte die pauschale Besteuerung von Kapitalerträgen eingeführt. Der jetzige Parteichef wundert sich: "Wie konnte das eigentlich einer Partei der Sozialdemokratie passieren?"

Vertreter der Bundeskanzlerin
:Eintagskanzler

Wenn Angela Merkel in den Urlaub fährt, dürfen ihre Vertreter auch mal auf den Chefsessel. Aber nur kurz.

"Günther Jauch" über Sterbehilfe
:"Sterben kann schwer sein"

Wem gehört der Tod? Nur mir selbst, findet der Sterbehilfe-Befürworter Udo Reiter. Falsch, entgegnet der frühere SPD-Chef Franz Müntefering. In der SZ haben beide eine Debatte angestoßen, die bei Günther Jauch weitergeführt wird. Dabei treten Lücken in Reiters Argumentation zutage.

Eine TV-Kritik von Felicitas Kock

Müntefering, Solms, Wieczorek-Zeul und Co.
:Forellenbach statt Bundestag

Im Volk werden die Alten immer mehr, in der Volksvertretung immer weniger: 14 der 20 ältesten Abgeordneten verlassen das Parlament. Finanzminister Schäuble beklagt einen Trend "hin zu Verjüngung" - tatsächlich bleibt außer ihm kaum ein Ü70-Politiker aktiv.

Von Robert Roßmann

MeinungSPD
:Müntefering redet wohlfeilen Klartext

Franz Müntefering kritisiert den Wahlkampfstart seiner Parteikollegen. Recht hat er ja mit seinen Argumenten - nur warum tut er das? Der frühere SPD-Vorsitzende hat selbst nicht nur Erfolge vorzuweisen.

Ein Kommentar von Nico Fried

Franz Müntefering über Wahlkampfstart der SPD
:"Mir standen die Haare zu Berge"

Deutlicher Rüffel eines erfahrenen Parteikollegen: Franz Müntefering listet in einem Zeitungsinterview die Fehler der SPD zu Beginn ihres Wahlkampfs auf - und zeigt sich verständnislos.

Bundestag
:Abschied von der Alpha-Riege

Politiker wie Franz Müntefering, Michael Glos oder Wolfgang Thierse haben die deutsche Politik über Jahrzehnte geprägt. Bei der Bundestagswahl 2013 treten sie nicht mehr an. Wer bald Politik-Rentner wird - und wer damit so seine Probleme hat: Ein Überblick.

Promis mit jungen Frauen
:Polit-Rentner liebt Ragazza

Silvio Berlusconi weiß, was Silvio Berlusconis Ego schmeichelt. So ist seine Verlobte nicht nur ein halbes Jahrhundert jünger als der 76-Jährige. Francesca Pascale ist auch ein ausgewiesener Fan des "Cavaliere". Und einem Dauertrend folgt Italiens Ex-Premier mit seiner Partnerwahl sowieso.

- eine Galerie.

Müntefering zieht sich aus der Politik zurück
:"Das wird meine Frau alleine machen müssen"

Franz Münteferings Ehefrau Michelle geht als Direktkandidatin der SPD Herne ins Rennen - der ehemalige SPD-Vorsitzende und Vizekanzler selbst wird jedoch zur kommenden Bundestagswahl nicht mehr antreten. Der 72-Jährige zieht sich aus der Politik zurück.

Frau des ehemaligen Vizekanzlers
:Michelle Müntefering strebt in den Bundestag

Nach Franz Müntefering will nun auch Michelle, die Frau des früheren Vizekanzlers, für die SPD in den Bundestag einziehen. Sie ist in guter Gesellschaft, was den Karrierestart betrifft: Zuvor hatte Altkanzlergattin Doris Schröder-Köpf ihre Kandidatur für den Landtag bekanntgegeben.

Jasmin Off

Stilkritik: Männerschals
:Gut gewickelt

Weil er "weiß, wie man einen Schal bindet" wurde Jogi Löw in die Best-Dressed-Liste einer britischen Zeitung gewählt. Nicht alle Promis beherrschen die hohe Wickelkunst.

Bildern. Von Kathrin Hollmer

SPD: Rente mit 67
:Müntefering stellt sich gegen seine Nachfolger

Der ehemalige SPD-Chef gegen die aktuelle Parteispitze: Franz Müntefering warnt seine Nachfolger eindringlich vor einem Kurswechsel bei der Rente mit 67. Der Ex-Arbeitsminister sorgt sich um die Glaubwürdigkeit der Sozialdemokraten. Parteichef Gabriel weist Münteferings Kritik zurück.

Susanne Höll, Berlin

Fußballsprüche von Politikern
:Verbale Hackentricks

Gerhard Schröder hat es getan, Franz Müntefering auch. Und bei der Bundespräsidentenwahl hat es sich Angela Merkel nicht nehmen lassen: Politiker zitieren gerne aus der Welt des Fußballs. Es gelingt nicht immer.

Florian Fuchs

Steuer-Ideen im Bundestag
:Paul Kirchhof ist bei der SPD angekommen

Einst hat die SPD Paul Kirchhof als "Professor aus Heidelberg" verspottet, nun lädt sie ihn zur Diskussion. Und am Ende sind selbst die Lästermäuler eingelullt.

Presserat: Müntefering versus "Bunte"
:Öffentliches Interesse oder Intimsphäre?

Verfahren eingestellt: Im Streit zwischen Müntefering und der "Bunten" steht es Aussage gegen Aussage.

Hans Leyendecker

Demographie
:Müntefering warnt vor Krieg der Generationen

Der ehemalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering warnt eindringlich davor, die Folgen der Überalterung der deutschen Gesellschaft zu ignorieren.

Susanne Höll

SPD-Parteitag
:Schluss mit dem Schmollen

Der Parteitag als Therapiesitzung: Nach einer schwierigen Woche findet die SPD wieder Gefallen an sich selbst und ruft zu einem Richtungswahlkampf auf - eine mutige, ja waghalsige Strategie.

Susanne Höll

SPD-Parteitag
:Ein bisschen Voodoo für die Seele

"Wir werden das Ding gewinnen": Wie Steinmeier nach einer historischen Schlappe auf dem Parteitag seine Genossen mobilisiert.

Nico Fried, Berlin

SPD-Kandidat Steinmeier
:"Wir werden am Ende gewinnen"

Schlechte Umfragewerte, Europawahl verloren - ganz egal: Kanzlerkandidat Steinmeier gibt sich optimistisch und feuert mit den üblichen Parolen gegen Schwarz-Gelb. Für ihn ist das "Ding offen".

SPD-Parteitag
:Steinmeier packt den Kämpfer aus

Es war eine gute Rede, die Kanzlerkandidat Steinmeier abgeliefert hat. Erstmals hat er die Genossen begeistert. Und es unterlassen, sich die falschen Gegner zu suchen.

Thorsten Denkler, Berlin

Kolumne: Deutscher Alltag
:Gott ist rot

Die SPD wird die Bundestagswahl im September verlieren. Wer ist schuld? Nicht Münte, nicht Steinmeier, sondern Obama oder der liebe Gott.

Kurt Kister

Radioaktive Abfälle
:Streit um Atompolitik hält an

Vier Wochen vor der Bundestagswahl streiten die Parteien weiter über die Atompolitik. SPD-Chef Müntefering sprach sich für ein neues Endlager für radioaktiven Müll aus.

SPD im Bundestagswahlkampf
:"Noch in der Kabine"

Umfragetief hin, Dienstwagen-Streit her: Die SPD will sich ab sofort intensiv in den Wahlkampf stürzen - bei einer Konferenz in Hannover spricht Parteichef Müntefering seiner Mannschaft Mut zu.

Nach den Landtagswahlen
:Steinmeier und die "Generation Ellbogen"

Im Wahlkampf-Endspurt präsentiert der Spitzenkandidat seine SPD als Partei der sozialen Gerechtigkeit - und attackiert Schwarz-Gelb als blinde Kapitalisten.

Müntefering und die FDP
:Das merkwürdige Balzverhalten der SPD

"Nicht regierungsfähig": FDP-Chef Westerwelle brüskiert in einem Interview die SPD - doch deren Parteichef Müntefering lässt sich in seinem Werben nicht bremsen.

Bundestagswahl
:Müntefering: "Arbeitslose sind der Kanzlerin egal"

Mit scharfen Worten hat SPD-Chef Müntefering die Kanzlerin attackiert: Nicht der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit stehe für Angela Merkel ganz oben, sondern nur ihre eigene Karriere.

SPD: Müntefering hilft Steinmeier
:Morgen, Kinder, wird's was geben

Nach der scharfen Kritik an Steinmeiers Wahlversprechen eilt SPD-Chef Müntefering dem Kandidaten zur Seite - und tadelt dessen Kritiker.

Müntefering in Gysis Wahlkreis
:Der goldene Reiter der SPD

Straßenwahlkampf mit Müntefering: Während Kanzlerkandidat Steinmeier noch auf der Suche nach der richtigen Wähleransprache ist, zeigt der SPD-Chef im Gysi-Wahlkreis Köpenick, wie es richtig geht.

Thorsten Denkler, Berlin

Gutscheine: