Ihr Forum Tisa, TTIP und Ceta: Geheime Verhandlungen - aber warum? IhreSZ Flexi-Modul Header

Bei Tisa geht es nicht um Güter, sondern um Dienstleistungen in Gesundheit, Bildung und Banken. Durch das Abkommen soll mehr Wettbewerb erreicht werden. Die Verhandlungen finden auch hier im Geheimen statt, dabei macht die Servicebranche drei Viertel der europäischen Wirtschaftsleistung aus. Diskutieren Sie mit uns. mehr...

Eastern Economic Forum 2016 E-Mail-Diebstahl Putin lobt Hacker-Attacke auf US-Demokraten

Es geht um 20 000 E-Mails, die für Hillary Clinton brisant sein können. Es sei wichtig, dass dieser "Inhalt an die Öffentlichkeit gelangt ist", sagt der russische Präsident. Eine Beteiligung seiner Regierung streitet er aber ab. mehr...

WikiLeaks founder Julian Assange makes a speech from the balcony of the Ecuadorian Embassy, in central London Wikileaks Assange soll in ecuadorianischer Botschaft befragt werden

Die schwedische Justiz will den Wikileaks-Gründer zu den Vergewaltigungsvorwürfen vernehmen, die gegen ihn erhoben werden. mehr...

NSA forschte jahrzehntelang das Kanzleramt aus US-Geheimdienst NSA forschte Merkel umfassender aus als bislang bekannt

Exklusiv Das zeigen neue Wikileaks-Dokumente. Darunter sind detaillierte Vermerke von Gesprächen zwischen Merkel und europäischen Staatschefs. Von John Goetz und Antonius Kempmann mehr...

Wikileaks Blackbox der Menschenrechte

Julian Assange sitzt seit 2012 in der ecuadorianischen Botschaft in London, aus Angst vor einer Auslieferung. Eine Arbeitsgruppe der UN spricht jetzt von illegaler Haft. Das ist merkwürdig - Assange könnte das Haus jederzeit verlassen. Von Heribert Prantl mehr...

Julian Assange Nach UN-Entscheidung Assanges Aussagen im Video

Julian Assange gibt nach der UN-Entscheidung, dass seine Haft rechtswidrig sei, eine Pressekonferenz im Video. mehr...

WikiLeaks founder Julian Assange appears on screen via video link during a news conference at the Frontline Club in London Video
Wikileaks Julian Assange in der Blackbox der Menschenrechte

Erleidet der Wikileaks-Gründer eine illegale Haftstrafe? So sieht es eine UN-Arbeitsgruppe. Aber ein Mafia-Boss, der sich vor der Justiz versteckt, könnte genauso argumentieren. Analyse von Heribert Prantl mehr...

Wikileaks UN-Gremium: Assange hat Anspruch auf Entschädigung

Der Wikileaks-Gründer sei "willkürlich inhaftiert" und müsse sofort freigelassen werden, sagt die Arbeitsgruppe. Großbritannien und Schweden weisen die Entscheidung des Gremiums zurück. mehr...

Julian Assange Wikileaks Wikileaks-Gründer Ecuador will Entschädigung für Unterbringung von Julian Assange

"Können Sie sich vorstellen, wie viel es kostet, die Sicherheit in der Botschaft zu gewährleisten?" mehr...

Wikileaks Es bleibt spannend um Julian Assange

Seit mehr als drei Jahren ist der Wikileaks-Gründer in der ecuadorianischen Botschaft in London abgetaucht - aus Angst, verhaftet zu werden. Eine Chronologie der Ereignisse. Von Lukas Ondreka mehr...

File photo of WikiLeaks founder Julian Assange gesturing during a news conference at the Ecuadorian embassy in central London Wikileaks-Gründer Londoner Polizei will Assange auf jeden Fall festnehmen

Ein UN-Gremium soll Medienberichten zufolge zugunsten des Wikileaks-Gründers entschieden haben. Die Londoner Polizei hält trotzdem am Haftbefehl gegen ihn fest. mehr...

Wikileaks Enthüllungsplattform Enthüllungsplattform Wikileaks-Gründer Assange soll in den kommenden Tagen befragt werden

Das hat Ecuadors Präsident Rafael Correa angekündigt. Assange sitzt wegen Vergewaltigungsvorwürfen in der ecuadorianischen Botschaft in London fest. mehr...

Ermittlungen Schweden darf Assange befragen

Der Wikileaks-Gründer muss sich wohl bald im Gebäude der ecuadorianischen Botschaft in London zu den Vergewaltigungsvorwürfen äußern. mehr...

Wikileaks Datenschutz? Kinderkram

Ein grobes Foul am CIA-Chef. Von Tanjev Schultz mehr...

US-Geheimdienst Wikileaks stellt Dokumente von CIA-Chef ins Netz

Für John Brennan ist der Vorfall peinlich - der US-Geheimdienst nennt die Publikation "heimtückisch". Weitere Enthüllungen sollen folgen. mehr...

Reiner Pfeiffer, 1987 Wikileaks Geldwerter Vorteil

Die Online-Plattform Wikileaks setzt 100 000 Euro für Dokumente aus - das passt weniger zur Lehre vom selbstlosen Informanten, sondern erinnert an altbekannten Scheckbuch-Journalismus. Von Hans Leyendecker mehr...

Freihandelsabkommen Wikileaks verspricht Geld für TTIP-Dokumente

100 000 Euro für TTIP-Whistleblower: Die Enthüllungsplattform Wikileaks will geheime Informationen über das Freihandelsabkommen belohnen und sammelt dafür Spenden. Auch Yanis Varoufakis macht mit. Von Silvia Liebrich und Jakob Schulz mehr...

Wikileaks-Dokumente NSA spionierte japanische Regierung aus

Exklusiv Der US-Geheimdienst bespitzelte in Japan die Regierung - und wohl auch Großkonzerne. Das geht aus geheimen Dokumenten hervor, die Wikileaks veröffentlicht hat und die die SZ vorab einsehen konnte. Von John Goetz, Berlin, und Christoph Neidhart, Tokio mehr...

Bundestag Assange bietet sich NSA-Ausschuss als Zeuge an

"Ich würde mich freuen, wenn die Abgeordneten zu mir kämen, um ihre Fragen zu stellen", sagt der Wikileaks-Chef dem "Spiegel". mehr...

Wikileaks Claims NSA Spied On German Ministries Wikileaks-Enthüllungen Neue Dimension im NSA-Abhörskandal

Was die neuen Enthüllungen bedeuten und was die deutsche Regierung von all dem wusste. Von Frederik Obermaier mehr... Video

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wie sollte sich Merkel angesichts der jüngsten Wikileaks-Enthüllungen verhalten?

Die NSA hat Wikileaks-Dokumenten zufolge über Jahrzehnte das Bundeskanzleramt abgehört. Betroffen von den Spähangriffen waren die Regierungen von Bundeskanzlerin Merkel sowie die ihrer Vorgänger Schröder und Kohl. Das Ausmaß des Lauschangriffs ist damit deutlich größer als bislang angenommen. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Bund und Berlin ziehen Bilanz zu Hauptstadtbauten Selektorenliste der NSA Welche Nummern der Kanzlerin die NSA abhörte

Exklusiv Die neuen Wikileaks-Enthüllungen katapultieren die Debatte um die NSA-Spionageaffäre in eine neue Höhe. Darin geht es um das Kanzleramt. Aber nicht nur. mehr...

Kohl NSA Wikileaks-Dokumente Von Kohl bis Merkel - die NSA hörte mit

Exklusiv Wikileaks-Dokumente belegen: Jahrzehntelang hat der US-Geheimdienst das Kanzleramt ausgeforscht. Auch die Telefone von Ronald Pofalla, Peter Altmaier und Volker Kauder wurden angezapft. Von John Goetz, Hans Leyendecker, Georg Mascolo, Frederik Obermaier mehr...

Anlage des BND in Bad Aibling. NSA-Affäre Was Sie über Selektoren und Vertrauensmänner wissen müssen

Spione, Suchbegriffe und ein Untersuchungsausschuss - die neuesten Enthüllungen im NSA-Abhörskandal können schnell verwirren. Wir schaffen die nötige Klarheit. Von Thorsten Denkler mehr... Fragen und Antworten

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wikileaks: Was bedeuten die Enthüllungen für das deutsch-amerikanische Verhältnis?

Aus den neuen Wikileaks-Enthüllungen geht hervor, dass die NSA neben Kanzlerin Merkel auch Bundesminister und Referenten ausgespäht hat. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum