Argentinien Wenn sich Geheimdienste zu sehr einmischen
Argentine intelligence agency to be dissolved Video

Ein mysteriöser Todesfall, ein zwielichtiger Agent, ein Journalist auf der Flucht - die Affäre um den verstorbenen Sonderermittler zeigt: Argentiniens Geheimdienste sind ein Sumpf. Selbst Präsidentin Kirchner fühlt sich verfolgt. Von Sebastian Schoepp und Peter Münch mehr...

Former Swiss private banker Elmer arrives before a trial at the high court in Zurich Prozess gegen Ex-Banker Rudolf Elmer Milde Strafe für Schweizer Whistleblower

Angeklagt wegen Bankgeheimnisverletzung und Urkundenfälschung: Ex-Banker Rudolf Elmer war extra zu einer Pressekonferenz nach London geflogen, um Wikileaks-Gründer Julian Assange CDs zu übergeben. Darauf sollen sich der Anklage zufolge geheime Bankdaten befunden haben. Doch das reicht einem Schweizer Gericht nicht als Beweis. Von Charlotte Theile mehr...

Stratfor-Hack Journalist zu fünf Jahren Haft verurteilt

Der Journalist Barrett Brown hatte auf gehackte Daten der Sicherheitsfirma Stratfor verlinkt. In den USA wurde er nun zu fünf Jahren Haft verurteilt. Offiziell wegen anderer Vergehen. Doch seine Unterstützer glauben nicht daran. mehr...

Wikileaks Auftritt von Wikileaks-Gründer Auftritt von Wikileaks-Gründer Assange beschuldigt USA einer Hexenjagd auf Wikileaks

Erstmals seit seiner Flucht in die Botschaft Ecuadors vor zwei Monaten zeigt sich Julian Assange der Öffentlichkeit. Auf dem Balkon dankt er dem ecuadorianischen Präsidenten Correa für seinen Mut, ihm politisches Asyl zu gewähren - und richtet einen Appell an die USA und Präsident Obama. mehr...

WikiLeaks Founder Julian Assange Plans To Leave The Ecuadorian Embassy Wikileaks-Gründer Schwedisches Gericht bestätigt Haftbefehl gegen Assange

Ein schwedisches Berufungsgericht hat die Aufhebung des Haftbefehls gegen Julian Assange abgelehnt. Der Wikileaks-Gründer wird verdächtigt, zwei Frauen missbraucht zu haben. Seine Anwälte bleiben trotzdem siegessicher. Der Fall könnte nun vor dem obersten Gericht des Landes verhandelt werden. mehr...

Screenshot der Seite "Get Digital" Markenrechte "Wikileaks verbietet uns den Shirtverkauf"

Seit März 2010 verkauft die Seite "Get Digital" T-Shirts von Wikileaks und spendet das Geld an die Plattform. 7500 Euro an Spenden kamen zustande. Doch jetzt muss der Verkauf enden - auf Druck von Wikileaks. Von Hakan Tanriverdi mehr...

Enthüllungsplattform Britischer Geheimdienst erfasste Wikileaks-Leser

Wer die Enthüllungsseite Wikileaks besuchte, konnte offenbar vom britischen Nachrichtendienst registriert werden. Das geht aus Dokumenten des Whistleblowers Edward Snowden hervor. Das GCHQ hatte jedoch auch andere bekannte Internet-Dienste im Visier. mehr...

Wikileaks Kino Julian Assange Daniel Domscheit-Berg Benedict Cumberbatch Daniel Brühl Streit um "Die fünfte Gewalt" Whistleblower stänkern gegen Wikileaks-Film

Kaum ist der Trailer zum neuen Wikileaks-Film "Die fünfte Gewalt" öffentlich zu sehen, erhitzt er schon die Gemüter. Via Twitter ruft die Enthüllungsplattform zum Boykott auf. Für Julian Assange ist der Film, der im Oktober ins Kino kommt, ein "massiver Propaganda-Angriff". Nun antwortet Regisseur Bill Condon. Von Johannes Spengler mehr...

US-Aufzeichnungen aus den siebziger Jahren Wikileaks stellt Regierungsdokumente ins Netz

Ein echtes Leak ist es nicht - brisante Enthüllungen erhofft sich Wikileaks aber dennoch: Die Plattform von Julian Assange hat Hunderttausende Dokumente der US-Regierung aus den siebziger Jahren ins Netz gestellt. In den "Kissinger Cables" sollen Informationen zu diplomatischen Verwicklungen mit Diktatoren zu finden sein. mehr...

Wikileaks-Gründer Julian Assange Nach Spendenrückgang Stiftung reduziert Förderung für Wikileaks

Mini-Beträge statt Millionen: Die deutsche Wau-Holland-Stiftung stellt die finanzielle Förderung der umstrittenen Enthüllungsplattform Wikileaks weitgehend ein. Grund für die drastische Kürzung sei das sinkende Spendenaufkommen. mehr...

Bradley Manning Prozess gegen Whistleblower Wikileaks-Informant Manning droht lebenslange Haft

Die Militärrichterin bleibt hart: Wikileaks-Informant Manning muss mit sehr langer Haft rechnen. Das Militärgericht in Maryland wies am Donnerstag einen Antrag von Mannings Verteidigern für ein milderes Urteil ab. Amnesty kritisierte die Entscheidung als "irrsinnig". mehr...

Wikileaks party launched Australien Assange gründet Wikileaks-Partei

Neue Partei in Australien: Wikileaks-Mitbegründer Julian Assange hat seine eigene Partei gegründet. Ihr Ziel: mehr Transparenz und Ehrlichkeit in der Politik. Assange selbst musste der Gründungsveranstaltung in Melbourne per Video zugeschaltet werden. mehr...

Freihandelsabkommen TPP Wikileaks veröffentlicht Details von Verhandlungen

Staaten wie die USA, Japan und Brunei besprechen schon lange ein neues Freihandelsabkommen namens "Trans-Pacific Partnership" - Wikileaks hat nun Teile des Entwurfs veröffentlicht. Kritiker sind alarmiert. mehr...

Julien Assange Wikileaks-Gründer Julian Assange Wenn eine Botschaft zum Gefängnis wird

Herzprobleme, hoher Blutdruck, chronische Lungenerkrankung: Wegen seiner angeschlagenen Gesundheit will Wikileaks-Gründer Assange zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren seinen Zufluchtsort verlassen. Seine Plattform galt vielen schon als gescheitert - ein Irrtum. Von John Goetz und Hans Leyendecker mehr...

Police Hostage Situation Developing In Sydney Bilder
Geiselnehmer von Sydney Australiens Premierminister spricht von psychisch labilem Extremisten

Die Geiselnahme in einem Café in Sydney hat ein blutiges Ende genommen: Drei Menschen sterben, mehrere werden verletzt. Australiens Premierminister Abbott lobt die Arbeit der Polizei. Indes werden die Australier durch einen neuen Vorfall aufgeschreckt. mehr...

Homer und Bart Simpson Manager in der "Simpsons"-Serie Imagepflege in Springfield

Einmal so cool sein wie Bart und Homer, das wollen auch Firmenchefs wie Mark Zuckerberg. Immer mehr Manager treten bei den "Simpsons" auf - und kommen dabei gut weg. Meistens. Von Jürgen Schmieder mehr...

Man Haron Monis Bilder
Geiselnehmer von Sydney Gefährlich einsame Wölfe

Wer war der Mann, der Sydney in Angst und Schrecken versetzt hat? Ein radikaler Extremist im Geiste der Terrorgruppe IS oder ein isolierter, psychisch labiler Wirrkopf, ein "einsamer Wolf", wie sein Ex-Anwalt sagt? Selbst dann muss die Tat kein Einzelfall bleiben. Von Oliver Klasen mehr...

Titelobtik Feuilleton vom 19.12.2014 CIA-Dokument Anleitung zum gezielten Töten

Exklusiv In einer geheimen Machbarkeitsstudie ließ die CIA untersuchen, wie effektiv es ist, Schlüsselfiguren in feindlichen Organisationen zu ermorden. Ein erster Blick in ein Dokument der Finsternis. Von John Goetz und Willi Winkler mehr... Analyse

Geheimdienste Agenten-Fibel für die Grenzkontrolle

Bei der CIA sorgt eine eigene Abteilung für die gefälschten Identitäten der Agenten - so steht es in Geheimdokumenten. Eine wichtige Regel für den Einsatz in verdeckter Mission: Auf iPod und MacBook nicht mit dem eigenen iTunes-Konto einloggen. Von John Goetz und Frederik Obermaier mehr...

Julian Assange Datendebakel bei Enthüllungsplattform Wikileaks scheitert am eigenen radikalen Anspruch

Es hätte niemals passieren dürfen. Nach der Datenpanne kämpft Wikileaks eine Schlacht um Glaubwürdigkeit, die nur schwer zu gewinnen ist. Julian Assange forderte radikale Transparenz und muss feststellen: An diesem Anspruch scheitert die Enthüllungsplattform nun selbst. Von Andrian Kreye mehr...

WikiLeaks founder Julian Assange speaks during a news conference at the Frontline Club in London Bericht über Enthüllungsplattform Wikileaks: Millionenstrafe für Verräter

Wikileaks-Mitarbeitern drohen bei Geheimnisverrat schwere Strafen. Ein internes Papier wirft zudem Fragen zu den Geschäftspraktiken der Organisation auf. Von J. Kuhn mehr...