Pro Recht auf Sterbehilfe Wer sterben will, muss sterben dürfen Sterbehilfe Pro Recht auf Sterbehilfe

Gibt es neben dem Recht auf Leben eine Pflicht zum Leben? Der heute nötige Sterbetourismus ist nicht menschenwürdig. Das Grundgesetz garantiert, dass die Würde des Menschen unantastbar ist. Den eigenen Tod frei bestimmen zu können, gehört dazu. Von Thorsten Denkler mehr... Kommentar

Sterbehilfe Contra Recht auf Suizidhilfe Contra Recht auf Suizidhilfe Keinen Sterbehilfe-Service schaffen

Ob Menschen sich umbringen, hängt auch von ihren Möglichkeiten dazu ab. Statt ein Recht auf Sterbehilfe zu etablieren, sollte daher lieber das häufig unnötige Leid von alten oder kranken Menschen gelindert werden. Was das angeht, war die Debatte im Bundestag ermutigend.- Von Nina von Hardenberg mehr... Kommentar

Sterbehilfe Sterbehilfe Debatte im Bundestag emotional wie selten

Fraktionsübergreifend wurde am Donnerstag mit teils bewegenden und sehr persönlichen Reden im Bundestag über den Umgang mit todkranken Patienten diskutiert. mehr...

Bundestag Sterbehilfe-Debatte im Bundestag "Beim Sterben wird's persönlich"

Wie geht die Gesellschaft um mit kranken Menschen, die sterben wollen? Der Bundestag nimmt sich viel Zeit, um über diese Frage zu debattieren. Es geht um ein Verbot von organisierter Sterbehilfe und die Rechtssicherheit von Ärzten. Vor allem aber um die Würde des Menschen. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Sterbehilfe Debatte um Sterbehilfe Die große Unehrlichkeit

Wer gegen aktive Sterbehilfe ist, muss das Leid am Lebensende lindern. Sterbende Menschen haben ein recht auf eine bestmögliche Lebensqualität. Die Bundespolitik stellt nur die Weichen - die Umsetzung muss vor Ort erfolgen. Von Alois Glück mehr... Gastbeitrag

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Sterbehilfe: Sollten Menschen das Recht bekommen, selbst über ihren Tod zu entscheiden?

In manchen Bundesstaaten der USA erhalten Todkranke auf Rezept Tabletten, die ihnen einen sanften Tod ermöglichen. In Deutschland ist das Ärzten verboten. An diesem Donnerstag diskutiert der Bundestag über die rechtliche Grauzone. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Die atheistische Giordano Bruno Stiftung wirbt seit Montag 06 10 2014 mit rollenden Großplakaten i Vor der Bundestagsdebatte zur Sterbehilfe Sterben ist das Letzte

Es gibt Sterbehilfe in Deutschland, allerdings in einer rechtlichen Grauzone. Jetzt reagiert der Bundestag: Die meisten Abgeordneten wollen keine Strafen, wenn Verwandte oder Freunde Todkranken beim Suizid assistieren. Organisierte Hilfe lehnen sie allerdings ab. Von Nina von Hardenberg mehr... Analyse

Brittany Maynard Der Fall Brittany Maynard Zwischen Tod und Tod

Unheilbar an einem Hirntumor erkrankt, hat sich Brittany Maynard am 1. November das Leben genommen. Nun diskutiert Amerika darüber, ob ihr Fall der Sterbehilfe geholfen hat. Von Peter Richter mehr...

Brittany Maynard Diskussion über Sterbehilfe Krebskranke Brittany Maynard beendet ihr Leben

Die an Krebs erkrankte Amerikanerin Brittany Maynard hat ihr Leben beendet. Bei der jungen Frau war im Januar ein Tumor diagnostiziert worden, seitdem tobte anlässlich ihres Falls in den USA eine Diskussion um selbstbestimmte Sterbehilfe. mehr...

Widerstand gegen ein Verbot der Sterbehilfe wächst Gesetzentwurf zur Sterbehilfe Arzt soll entscheiden

Wer soll wann den Tod bringen dürfen? Eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten will die Entscheidung in die Hände der Mediziner legen. Doch von denen halten das viele für eine schlechte Idee. Von Nina von Hardenberg mehr... Analyse

BGH-Urteil zu Sterbehilfe Sterbewunsch einer Todkranken muss beachtet werden

Sie wollte "für immer einschlafen", falls sie im Koma liege: Der Bundesgerichtshof gibt zwei Klägern recht, die sich für den Sterbewunsch ihrer Angehörigen eingesetzt haben. Von Wolfgang Janisch mehr...

altwerdenjetzt Kolumne "Textmarker" Die 75 feiern - und dann sterben

Dass die Medizin den Menschen zu einem längeren Leben verhilft, hieße noch lange nicht, dass sie dadurch auch besser leben, schreibt Bioethiker Ezekiel Emanuel im Onlinemagazin der Zeitung "The Atlantic". Er selbst möchte nach seinem 75. Geburtstag keine ärztliche Hilfe mehr annehmen. Von Jakob Biazza mehr... jetzt.de

Ihre Post Sterbehilfe Sterbehilfe Ihre Post zur Sterbehilfe

Das Thema Sterbehilfe beschäftigt viele SZ-Leser. Beinahe täglich bekommen wir Ihre Post zu diesem Thema. Dieses Mal setzen sich einige von ihnen kritisch mit einem Artikel über den Sterbehelfer Roger Kusch auseinander. mehr... Ihre Post

Antrag endgültig gebilligt Belgischer Sexualstraftäter darf sterben

Nach 30 Jahren Haft wurde einem Sexualstraftäter in Belgien das Recht auf Sterbehilfe gewährt. Ein Berufungsgericht in Brüssel hat den Wunsch des Häftlings jetzt endgültig gebilligt. mehr...

Sterbehilfe Bitte keinen Heldentod

Bei der Sterbehilfe dürfen Patient und Arzt nicht alleine gelassen werden. Wenn der Bundestag über den ärztlich assistierten Suizid debattiert, ist das für Deutschland Neuland. Klare Regeln müssen schützen und Missbrauch verhindern. Von Armin Nassehi mehr...

Symbolbild Hospiz Gesetzentwurf zur Sterbehilfe Der Weg über das Strafrecht ist falsch

Welches Leiden ist ein unerträgliches Leiden? Und in welchem Stadium einer Krankheit sollen Ärzte es beenden dürfen? Ein Gesetzesentwurf eröffnet eine schwierige Diskussion über die Bedingungen für Sterbehilfe. Dabei muss sich zuerst das Selbstverständnis der Ärzte verändern. Kommentar von Nina von Hardenberg mehr... Meinung

Gesetzentwurf zur Sterbehilfe Es geht um mehr als um Schmerzen

Ärzte sollen Schwerstkranken beim Suizid helfen dürfen: Das sieht ein Gesetzentwurf vor, den vier renommierte Wissenschaftler nun vorgelegt haben. Sie verweisen auf Erfahrungen in einem US-Bundesstaat. mehr...

Zum Sterben ins Hospiz - Mehrheit wünscht sich Sterbebegleitung Bundestag zu Sterbehilfe Nächstenliebe oder Verbrechen?

Wer todkrank ist, sollte den Hausarzt beauftragen dürfen, das Leiden zu verkürzen. Das finden sogar einige Mediziner. Nun entscheidet der Bundestag, und vom strikten Verbot bis zur Liberalisierung scheint alles möglich. Von Matthias Drobinski und Nina von Hardenberg mehr... Analyse

Sterbehilfe in der Schweiz "Suizid-Tourismus" wächst rasant

Immer mehr Menschen fahren in die Schweiz, um dort mittels Sterbehilfe den Tod zu suchen. Die Universität Zürich hat nun detaillierte Zahlen zum "Suizid-Tourismus" der vergangenen Jahre veröffentlicht. Die meisten Sterbewilligen kommen aus Deutschland. Von Werner Bartens mehr...

EKD-Ratsvorsitzender Schneider Traurige Nachricht mit kirchenpolitischem Sprengstoff

Eigentlich ist die evangelische Kirche gegen aktive Sterbehilfe. Doch ein Interview, das der scheidende EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider gemeinsam mit seiner krebskranken Frau gegeben hat, könnte die Diskussion neu entfachen. Denn Schneider hat angekündigt, dass er aus Liebe auch gegen die Position der Kirche handeln würde. Von Matthias Drobinski mehr...

Anklage gegen Hamburger Ex-Justizsenator Kusch erhoben Roger Kuschs Sterbehilfe-Verein Bis zum letzten Atemzug

118 Menschen will der Sterbehilfe-Verein von Roger Kusch inzwischen in den Tod begleitet haben. In zwei Fällen gibt es Zweifel und die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Totschlags erhoben. Doch Hamburgs Ex-Justizsenator trotzt der Justiz. mehr...

Umstrittene Sterbehilfe Ehemaliger Hamburger Senator Kusch wegen Totschlags angeklagt

Als Vorsitzender eines Sterbehilfe-Vereins steht er schon länger in der Kritik. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft den früheren Hamburger Justizminister Roger Kusch wegen Totschlags in zwei Fällen angeklagt. mehr...

Osterbotschaft Kardinal Marx wendet sich gegen Sterbehilfe

Kardinal Marx hat sich in seiner Osterbotschaft gegen die aktive Sterbehilfe gewandt. Er kritisierte sie als Ausdruck "eines merkwürdigen, letztlich lebensfremden Individualismus". Stattdessen forderte Marx einen Ausbau der Hospiz- und Palliativbegleitung. mehr...

Ammersee im Abendlicht Auferstehung und Sterbehilfe In Richtung ewiges Leben

Meinung Einst orientierte sich alle Lebensführung der Menschen am Weiterleben nach dem Tod. Doch die Hoffnung dieses unermesslichen Versprechens ist abhanden gekommen, an ihre Stelle der Versuch getreten, das Leben mit allen medizinischen Mitteln Richtung Ewigkeit zu verlängern. Doch was es wirklich braucht, ist eine würdige Sterbebegleitung. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...