Nach Korruptionsvorwürfen Guatemalas Ex-Präsident muss in Untersuchungshaft Guatemala Nach Korruptionsvorwürfen

Nach Korruptionsvorwürfen hatte Otto Perez am Donnerstag seinen Rücktritt eingereicht. Am Sonntag wird in Guatemala ein neues Staatsoberhaupt gewählt. mehr...

Otto Perez Molina Guatemala Gefängnis Matamoros Machtwechsel in Guatemala Bisheriger Präsident in Haft

Korruptionsvorwürfe brachten Präsident Pérez Molina zu Fall, Interimsnachfolger Maldonado will Minister aussortieren. Zugleich kandidieren bei der Präsidentschaftswahl auch ein Komiker und die Tochter eines Ex-Diktators. mehr...

Guatemalans reacts after the resignation of President Otto Perez in Guatemala City Guatemala Das Volk hat seinen Tyrannen gestürzt

Guatemalas Präsident tritt zurück, nachdem ein Haftbefehl gegen ihn erlassen wurde. Doch ein Neuanfang könnte im Chaos enden. Von Boris Herrmann mehr...

Otto Perez Molina, Jorge Ortega Profil Otto Pérez Molina

Guatemalas Präsident mit krimineller Vergangenheit und Gegenwart. Von Boris Herrmann mehr...

Guatemala Präsident Pérez droht Prozess

Erstmals in der Geschichte Guatemalas verliert ein Staatschef seine Immunität: Das Parlament macht den Weg frei für die Strafverfolgung von Präsident Pérez - er steht unter Korruptionsverdacht. mehr...

Nach "Hart aber fair"-Takl "Unsäglich und unterirdisch"

Opposition reagiert empört auf Joachim Herrmanns "Neger"-Satz Von Wolfgang Wittl mehr...

Malaysia Malaysia Malaysia Millionen fürs Privatkonto

Premier Najib Razak hat sich in einen gewaltigen Finanzskandal verstrickt. Seinen Gegnern geht es nicht mehr nur um seinen Rücktritt - sie wollen gleich das ganze politische System stürzen. Von Arne Perras mehr...

AUSTRIA CRIME REFUGEES DEAD Video
Österreichs Innenministerin Wo Härte zum Jobprofil gehört

Wer ist schuld, wenn 71 Flüchtlinge in einem Lkw sterben? Nicht die Politik, sagt Johanna Mikl-Leitner. Ihre spröde Art könnte die österreichische Innenministerin das Amt kosten. Von Cathrin Kahlweit mehr... Porträt

Proteste im Libanon Massenproteste Massenproteste Den Libanesen "stinkt" die Regierung

In Beirut lösen Müllberge Massenproteste aus. Die Bilder erinnern an die Anfänge des Arabischen Frühlings. Von Ronen Steinke mehr...

Charles M. Huber Charles M. Huber über Herrmann "Das ist eine Beleidigung"

CDU-Politiker Charles M. Huber kritisiert Bayerns Innenminister Herrmann für seine Äußerung über Roberto Blanco scharf. Auch die bayerische Opposition empört sich. mehr... Reaktionen

Guatemala Guatemala Guatemala Land in Aufruhr

Mehr als hunderttausend Menschen haben in Guatemala den Rücktritt des unter Korruptionsverdachts stehenden Präsidenten Otto Pérez Molina gefordert. Ein Generalstreik legte das Land lahm. mehr...

Griechenland Tsipras geht geschwächt in Neuwahlen

Die Rücktritte und Abspaltungen bei seiner Syriza-Partei könnten den bisherigen Premierminister bei dem für September geplanten Votum die Regierungsmehrheit in Athen kosten. Von Christiane Schlötzer und Cerstin Gammelin mehr...

Demonstranten in Beirut Libanon Dutzende Verletzte bei Müll-Protesten

Bei Protesten gegen die libanesische Regierung und ihre Unfähigkeit, das Müllproblem der Stadt zu lösen, ist es in Beirut erneut zu Ausschreitungen gekommen. Jetzt patrouilliert die Armee in der Stadt. mehr...

Die Luft ist raus - Fußball mit CSU-Logo Fußball Ziemlich kaputt

Unsaubere Geschäfte, mögliche Bestechung: Der Weltverband des Fußballs hat riesige Probleme - und wird sie wohl so schnell nicht los. Von Claudio Catuogno mehr...

Michael Müller Wowereit-Nachfolger in Berlin Hart erarbeitete Leichtigkeit

Mit dem Image des bescheidenen Arbeiters kommt der Regierende Bürgermeister an. Doch Michael Müller will zeigen, dass Berlin mehr ist als ein Hotspot für Touristen und Künstler. Von Jens Schneider mehr...

Vassiliki Thanou Vasiliki Thanou Griechenlands Frau Nummer Eins

Vasiliki Thanou bekleidet als erste Frau das Amt der Regierungschefin in Athen. Mit der Rolle der Pionierin kennt sie sich aus. Von Luisa Seeling mehr... Porträt

Libanon Proteste in Beirut Video
Proteste in Beirut Libanon erstickt im Müll

Eine Müllkrise beschert Libanon die größten Ausschreitungen seit der Revolution 2005. Die Regierung findet keine Lösung - auch weil Müll ein hochprofitables Geschäft ist. Von Ronen Steinke mehr... Analyse

Palästina Neue Fronten im eigenen Haus

Ein Jahr nach Ende des Gaza-Kriegs kommt der Wiederaufbau nicht voran. Innerhalb der palästinensischen Führung toben heftige Richtungskämpfe. Von Peter Münch mehr...

Ermordungsstelle Kurt Eisners, 1919 Ferientouren durch München Räte, Rache und Revolte

Von der Theresienwiese über Mathäser und Feldherrnhalle bis nach Schwabing: Viele Orte in der Münchner Innenstadt erinnern an die wechselvolle Geschichte des frühen 20. Jahrhunderts. Ein Fußmarsch durch die deutsche Geschichte. Von Wolfgang Görl mehr...

Takata Corp Chief Executive Shigehisa Takada Umstrittener Airbag-Lieferant Warum Japans Autohersteller Takata noch treu bleiben

Statt Leben zu retten, haben Airbags von Takata Menschen getötet und viele verletzt. Das führte zum größten Rückruf der Autogeschichte. Trotzdem bauten Toyota, Honda und Co. weiterhin die Luftsäcke des Marktführers ein. Fragt sich: Wie lange noch? Von Thomas Fromm und Christoph Neidhart mehr... Analyse

Greek Judges and prosecutors protest over upcoming wages cuts Griechenland Richterin wird Chefin der Übergangsregierung in Athen

Nach dem Rücktritt von Premier Tsipras lenkt nun eine Übergangsregierung die Geschicke Griechenlands. An ihrer Spitze steht eine Frau: die oberste Richterin Vasiliki Thanou. mehr...

Yanis Varoufakis Griechenland Varoufakis rückt von Syriza-Rebellen ab

"Unter politischen Gesichtspunkten sind wir zu weit auseinander": Der frühere griechische Finanzminister Varoufakis erteilt den linken Syriza-Abweichlern eine Absage. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Griechenland: Wie geht es nach Tsipras' angekündigtem Rücktritt weiter?

Da ihm das Vertrauen der Syriza-Partei fehlt, wird Alexis Tsipras sein Amt als Ministerpräsident abgeben. Wird er aus den geplanten Neuwahlen gestärkt hervorgehen? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Proteste in Brasilien Proteste in Brasilien Proteste in Brasilien Hunderttausende fordern Präsidentin Rousseff zum Rücktritt auf

Allein im Finanzviertel von Sao Paulo protestierten nach Schätzungen 135.000 Menschen, vor dem Kongress in Brasilia waren es der Polizei zufolge 25.000. mehr...