Rücktritt von Matthias Platzeck in Brandenburg Abschied ohne Gefühlsduselei Matthias Platzeck Dietmar Woidke

Tränen gibt es keine: Matthias Platzeck dimmt im Brandenburger Landtag die Emotionen herunter und verzichtet fast komplett auf Eigenlob. Wichtiger scheint dem scheidenden SPD-Ministerpräsidenten eine Entschuldigung. Von Antonie Rietzschel, Potsdam mehr...

Landtag Brandenburg Matthias Platzeck Abschied des Herzenswärmers

Brandenburgs SPD muss künftig ohne Matthias Platzeck an ihrer Spitze auskommen. Das Land steht am Ende seiner Zeit als Ministerpräsident besser da als zu deren Beginn vor mehr als zehn Jahren. Doch immer noch gibt es viele Herausforderungen - der Neue wird es nicht leicht haben. Von Constanze von Bullion, Berlin mehr...

SPD Landesparteitag Brandenburg Nachfolger von Matthias Platzeck Dietmar Woidke neuer Chef der SPD in Brandenburg

Er tritt die Nachfolge von Matthias Platzeck an: Dietmar Woidke ist zum Vorsitzenden der brandenburgischen SPD gewählt worden. Woidke will auch das Amt des Ministerpräsidenten übernehmen. mehr...

Matthias Platzeck Bilder
Rücktritt von Matthias Platzeck Unvollendete Hoffnung der Ost-SPD

Er war der "Deichgraf", sozialpolitischer Anwalt ostdeutscher Interessen, überstand Agenda 2010 und mehrere Koalitionen. Zuletzt sollte er den Berliner Flughafen retten. Doch nun wird Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck zurücktreten - nicht zum ersten Mal kommt ihm die Gesundheit in die Quere. mehr...

Platzeck an der Oder Karriere von Matthias Platzeck Vom Deich an den Flughafen

Als Kämpfer für die Umwelt beginnt Matthias Platzeck seine Karriere - am Ende muss er sich mit einem chaotischen Flughafenbau herumschlagen. Sein Rücktritt als Ministerpräsident kommt überraschend. Es ist aber nicht das erste Mal in seiner Karriere, dass seine Gesundheit ihn zurückwirft. Platzecks wichtigsten Stationen in Bildern. mehr...

Hauptstadtflughafen BER - Platzeck Matthias Platzeck und das BER-Desaster Deichgraf auf dem Rollfeld

Der Pannen-Flughafen wird in Brandenburg gebaut, das Land ist in gleichem Umfang daran beteiligt wie Berlin. Und doch bekommt vor allem Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit den ganzen Ärger ab. Während Matthias Platzeck so beliebt ist wie eh und je. Erklärungsversuch eines Phänomens. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Rücktritt von Matthias Platzeck Der unmögliche Versuch, mit den Kräften zu haushalten

Meinung Er war neben den Sellerings, Haseloffs und Tillichs einer der wenigen Ministerpräsidenten im Osten, die auch bundesweit ein Begriff waren. Der Rücktritt von Matthias Platzeck trifft die SPD in Brandenburg hart. Doch was wäre in seiner Lage die Alternative gewesen? Ein Kommentar von Detlef Esslinger mehr...

Matthias Platzeck Superstar SPD "Matthias Platzeck wäre ein hervorragender Kanzlerkandidat"

Die Sozialdemokraten loben ihren neuen Vorsitzenden in den höchsten Tönen und bringen ihn schon jetzt für allerhöchste Aufgaben ins Gespräch. Der Gepriesene hält sich da bedeckt und will erst einmal Schröders Reformkurs fortführen. mehr...

Matthias Platzeck Schlaganfall von Matthias Platzeck Immer in der Pflicht

Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck nimmt zehn Tage nach seinem Schlaganfall wieder die Regierungsgeschäfte auf. Weniger Arbeit? Steht nicht zur Debatte. Unvertretbares Risiko? Ach wo. Von Constanze von Bullion mehr...

Matthias Platzeck Nach dem Schlaganfall von Matthias Platzeck "Es war mit dem Sehen nicht toll"

In eine paar Wochen will er wieder komplett fit sein: Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck spricht offen über seinen Schlaganfall, den er vergangene Woche erlitten hat. Einen Rückzug aus der Politik schließt er mittlerweile nicht aus. Von Constanze von Bullion mehr...

Matthias Platzeck Ein Mann, ein Schlusswort

Verschleppte Krankheit, Überforderung - oder beides? Matthias Platzeck hat die "schwerste Entscheidung" seines Lebens getroffen. Von Nico Fried mehr...

Platzeck, ddp Matthias Platzeck Zuversicht und leise Zweifel

Drei Monate amtiert nun der SPD-Chef, den alle mögen - und einige einfach zu nett finden. Von Nico Fried mehr...

Platzeck, rtr Matthias Platzeck Leicht gerührt und stark geschüttelt

Mit dem Brandenburger Ministerpräsident wählt die SPD die Vergangenheit ab - und staunt selbst etwas über die ungewohnte Einigkeit. Von Nico Fried mehr...

Matthias Platzeck Deichgraf als SPD-Chef?

Nach dem angekündigten Rücktritt von SPD-Chef Franz Müntefering könnte für Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck die große Stunde schlagen. Der 51-jährige Potsdamer kommt als möglicher Nachfolger an der Spitze der SPD in Frage. Platzeck ist einer der profiliertesten ostdeutschen SPD-Politiker und zählt zu den erklärten Nachwuchshoffnungen der Partei. mehr...

Matthias Platzeck Voran mit leisen, großen Schritten

Pflichtgefühl gemischt mit verdecktem Ehrgeiz: Was die Karriere des designierten SPD-Vorsitzenden aus Brandenburg bisher auszeichnet. Von Philip Grassmann und Christoph Schwennicke mehr...

Matthias Platzeck, SPD Matthias Platzeck, SPD Vorwärts, Genossen, ich halte mich zurück

Matthias Platzeck konzentriert sich ganz auf Brandenburg, verzichtet auf Visionen und hält sich fern von Berlin. Warum sich ein Hoffnungsträger der SPD gar nicht als solcher sieht. Von Von Annette Ramelsberger mehr...

Matthias Platzecks Freundin Matthias Platzecks Freundin "Wir können wunderbar gemeinsam lachen"

Nach der Nominierung von Matthias Platzeck zum neuen SPD-Vorsitzenden gewährt dessen Freundin Jeanette Jesorka Einblicke in ihre Beziehung zum brandenburgischen Ministerpräsidenten. mehr...

Matthias Platzeck SPD Matthias Platzeck zur Lage der SPD "Wir dürfen uns nicht irremachen lassen"

Vor knapp einem Jahr musste Matthias Platzeck aus gesundheitlichen Gründen nach nur 146 Tagen als SPD-Vorsitzender abtreten. Im SZ-Interview zieht er Bilanz der Arbeit der Großen Koalition. Von Nico Fried mehr...

Matthias Platzeck Matthias Platzeck "Eine große Koalition hält mehr aus, als Sie glauben"

Der neue SPD-Vorsitzende über Optimismus und preußische Tugenden, Gerechtigkeit und Familienpolitik und über die Gratwanderung eines schwarz-roten Bündnisses. Interview: Nico Fried und Christoph Schwennicke mehr...

Wladimir Jakunin beim Deutsch-Russischen Forum Deutsch-russische Diskussion über Ukraine-Krise Beim Barte der Conchita

Er gilt als Feind der USA und als einer der mächtigsten Männer in Russland. Der Putin-Vertraute Wladimir Jakunin streitet in Berlin mit dem SPD-Mann Matthias Platzeck über die Ukraine, einen "vulgären Ethnofaschismus" und den Bart von Conchita Wurst. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Hartmut Mehdorn Nach einem Jahr BER-Chef Kämpfer auf Nebenschauplätzen

Seit einem Jahr soll der einstige Bahn-Chef Mehdorn das Chaos auf dem Hauptstadtflughafen ordnen. Das Problem mit dem Brandschutz hat er nicht gelöst, einen Eröffnungstermin gibt es ebensowenig. Dafür bietet er viel Angriffsfläche. Von Jens Schneider mehr...

Brandenburg Governor Platzeck Announces Resignation Reaktionen auf Platzecks Rücktritt "Über Parteigrenzen hinweg den Menschen stets zugewandt"

Ein Pflichtmensch geht: Brandenburgs scheidender Ministerpräsident Matthias Platzeck erhält nach seiner Rücktrittserklärung viel Lob und Anerkennung - auch vom politischen Gegner. Von Oliver Klasen mehr...

BER, Flughafen Berlin Brandenburg Buch zum Berliner Flughafen "Da hat mich die Realsatire überholt"

Eigentlich wollte er die Satire zum Berliner Flughafen liefern, doch dann hat BER einfach seine Idee geklaut. Helmut Uwer veröffentlicht trotz des realen Chaos seine "20 Quadratmeter Startbahn". Ein Gespräch über die modernen Wutbürger und Matthias Platzeck. Von Matthias Kohlmaier mehr...

Publikumstage auf dem Hauptstadtflughafen Debakel Flughafen Berlin-Brandenburg Wowereit tritt als Flughafen-Aufsichtsratschef zurück

Er zieht die Konsequenz aus dem Debakel: Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit gibt den Vorsitz des Aufsichtsrats beim Flughafen Berlin-Brandenburg ab. Sein Nachfolger wird Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck. mehr...