Verfahren wegen Demo-Blockade Ramelow wirft sächsischer Justiz Verfolgungsdrang vor Bodo Ramelow

Kaum im Amt droht Thüringens neuem Ministerpräsidenten Ramelow juristischer Ärger - wegen seiner Teilnahme an einem Anti-Nazi-Protest 2010. Nun geht der Linke-Politiker in die Offensive. mehr...

Die Linke leaders Kipping and Riexinger talk with party's top candidate in Thuringia state election, Ramelow, after news conference in Berlin Die Linken und die AfD Wie passen ganz links und ganz rechts zusammen?

Warum wählten so viele Linkspartei-Anhänger in Thüringen und Brandenburg die AfD? Die Partei tut sich mit Antworten schwer - und steuert geradewegs in die nächste Strategiedebatte. Von Constanze von Bullion mehr...

Die Linke Hold Federal Congress Katja Kipping in der Kritik Linken-Chefin geht gegen "Spiegel" vor

Exklusiv Hat Linken-Chefin Katja Kipping etwas mit einem Papier zu tun, das Abgeordnete ihrer Partei als "personelle No-Gos" bezeichnet? Das behauptet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel", Kipping bestreitet es. Und fährt einen bekannten Berliner Medienanwalt auf. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Parteitag Linke Parteitag der Linken Kipping und Riexinger wiedergewählt

Die Linke hat mit großer Mehrheit ihr Führungsduo aus Katja Kipping und Bernd Riexinger im Amt bestätigt. Das Ost-West-Tandem steht seit zwei Jahren an der Spitze. Für Fraktionschef Gregor Gysi ging der Parteitag weniger erfreulich zu Ende. mehr...

Die Linke vor dem Bundesparteitag Linke und Außenpolitik Mit Papier gegen Gekreisch

Auf ihrem Parteitag einigt sich die Linke auf eine halbwegs ausgewogene Haltung zur Krise in der Ukraine. Die Frage der Regierungsfähigkeit ist damit noch lange nicht entschieden. Wohl aber die Frage, wer die Partei bis 2016 führt. Eine Analyse von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Linken-Chefin Katja Kipping Linken-Parteitag in Hamburg Kippings Wenn-dann-Europa

Die EU stürzt "Millionen Menschen ins Elend"? Die Linke hat bis vor kurzem ausgiebig über die Europawahl gestritten. Auf dem Parteitag der Linken am Wochenende will Parteichefin Kipping das schwierige Thema harmonischer präsentieren. Von Constanze von Bullion, Berlin mehr...

SPD Secretary General Nahles attends SPD party congress in Leipzig Gipfeltreffen mit den Linken SPD lehnt Kipping-Einladung ab

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles schlägt eine Einladung von Linken-Chefin Katja Kipping zu einem Gipfeltreffen aus. Solchen "mit Spitzen garnierten" Angeboten werde die SPD nicht folgen. Die Linke solle sich erst mal um sich selbst kümmern. Von Thorsten Denkler, Leipzig mehr...

PDS Party Congress Öffnung der SPD für Rot-Rot-Grün Linke lädt SPD zu Gipfeltreffen ein

Exklusiv "Gut, dass unsere Gesprächsangebote nicht mehr als Stalking missverstanden werden": Nachdem sich die Sozialdemokraten offiziell für Rot-Rot-Grün als Option für 2017 ausgesprochen haben, lädt Linkspartei-Chefin Katja Kipping die SPD kurzerhand zum Gipfeltreffen ein. Von Daniel Brössler mehr...

Linken-Chefin Katja Kipping Vor Sondierungsgesprächen Linken-Chefin wirbt um Basis von SPD und Grünen

Exklusiv In Berlin beginnen die Sondierungsgespräche - nicht dabei sind die Linken. Deren Chefin Katja Kipping wirft SPD und Grünen nun im SZ-Interview vor, den Willen ihrer Basis zu ignorieren. Die Ko-Parteivorsitzende hat die Hoffnung auf Rot-Rot-Grün noch nicht ganz aufgegeben - und einen Rat für ihre Wunsch-Koalitionspartner. Von Daniel Brössler, Berlin mehr...

Linke nach der Bundestagswahl Linke nach der Bundestagswahl Mission 2017

In diesem Jahr wird es noch nicht mit Rot-Rot-Grün klappen, doch 2017 könnte es die Linke in die Regierung schaffen. Wenn sie sich als koalitionsfähig erweist. Doch diese Aufgabe scheint angesichts der Zusammensetzung der neuen Fraktion schwierig und birgt Risiken für die Partei. Von Antonie Rietzschel, Berlin mehr...

Linke ziehen Bilanz ihres 120-Tage-Programms Linke und Rot-Grün Ausschließeritis? Nein Danke!

Meinung Mitten im Wahlkampf muss die Linke ihren eigenen Vorsitzenden Riexinger und Kipping den Kopf waschen, weil diese ohne Not eine Tolerierung von Rot-Grün ausschließen wollten. Bereits sieben Wochen vor der Bundestagswahl ist damit die Frage beantwortet, ob die Linke überhaupt regieren kann. Ein Kommentar von Antonie Rietzschel, Berlin mehr...

Die Linke-Vorsitzenden Bernd Riexinger und Katja Kipping auf einem Parteitreffen in Göttingen. Bundestagswahl Linke verzichtet auf Absage an rot-grüne Minderheitsregierung

Dämpfer für die Linke-Vorsitzenden Riexinger und Kipping: Auf Druck führender Parteifreunde ziehen sie einen Vorschlag zurück - der sah vor, die Tolerierung einer rot-grünen Minderheitsregierung nach der Bundestagswahl formell auszuschließen. Von Daniel Brössler, Berlin mehr...

Bundesparteitag - Die Linke Parteitag der Linken in Dresden Unbedingter Wille zum Jubel

Diszipliniertes Klatschen, hüpfende Männer in roten Anzügen, fliegende Ballons: Der Parteitag in Dresden soll zeigen, dass Streit und Chaos bei der Linken Geschichte sind. Um mittelfristig mitregieren zu können, setzt die Führung auf orchestrierte Langeweile. Von Daniel Brössler, Dresden mehr...

Bundesparteitag Die Linke Parteitag der Linken in Dresden Kippings Feind ist grün

"Da muss man schon Angst haben, wenn die den Außenminister stellen": Linken-Chefin Katja Kipping wettert auf dem Parteitag in Dresden gegen die Grünen und bekommt dafür tosenden Applaus. Anders als ihr Co-Vorsitzender Bernd Riexinger reißt sie die Delegierten mit. Nur einer macht nicht mit. Von Antonie Rietzschel, Dresden mehr...

Gregor Gysi, Katja Kipping und Bernd Riexinger stellen das Programm der Linken für die Bundestagswahl vor Wahlprogramm der Linken Hauptsache sozial

Die Linken wollen Vermögende stark besteuern, lehnen Krieg ab und fühlen sich allein gegenüber einer "Allparteien-Koalition". Mit ihrem 96 Seiten starken Programm für die Bundestagswahl wollen sie beweisen, dass sie mehr zu bieten haben als nur Protest. Von Daniel Brössler, Berlin mehr...

Linke, Bernd Riexinger, Katja Kipping, Reichensteuer Verwirrung um Vorschlag der Linken Kipping dementiert Pläne für 100-Prozent-Steuer

Das Thema Umverteilung sorgt bei der Linken für Aufregung: Parteichefin Kipping weist angebliche Pläne über eine 100-Prozent-Steuer zurück. Ob die Linke stattdessen ein Maximalgehalt fordert, bleibt offen. Von Matthias Huber mehr...

Reichensteuer im Wahlprogramm Linke will Einkommen über 500.000 Euro einziehen

Wenn es nach den Chefs der Linkspartei geht, dürfen Deutsche künftig maximal gut 40.000 Euro pro Monat verdienen. Alles was darüber hinausgeht, soll mit einer radikalen Reichensteuer belegt werden - und komplett an den Fiskus gehen. mehr...

Initiativkreis Ruhr stellt 'Der Phönix fliegt' vor Reaktionen zu Steinbrücks Kanzlergehalt-Aussage "Als Kanzlerkandidat den Beruf verfehlt"

Kritik auch aus den eigenen Reihen: Peer Steinbrück will Bundeskanzler werden - und findet monatlich etwa 18.000 Euro zu wenig Geld für dieses Amt. Aber selbst in der SPD hat man wenig Verständnis für die Gehaltsvorstellungen des Kanzlerkandidaten. mehr...

Peer Steinbrück SPD-Kandidat Steinbrück "Transparenz gibt es nur in Diktaturen"

Peer Steinbrück geht in die Offensive: Er sei kein "Knecht des Kapitals" und habe seine Nebeneinkünfte "lupenrein" angegeben. Hinter den aktuellen Vorwürfen wittert der SPD-Kanzlerkandidat politische Motive. mehr...

Linke stellen Rentenkonzept vor Bewusstseinswandel durch neue Führungsspitze Linke verabschiedet sich von Bunkermentalität

Endlich kehrt Frieden ein: Den neuen Vorsitzenden Kipping und Riexinger scheint es zu gelingen, die Konflikte innerhalb ihrer Partei zu beenden. Doch die Spekulationen um die Kandidaten für die Bundestagswahl könnten für neuen Diskussionsstoff sorgen. Von Daniel Brössler, Berlin mehr...

Pressekonferenz Die Linke Bundestagswahl 2013 Kipping wirft SPD "kindische Abgrenzungsrituale" vor

Wie die Grünen könnten auch die Linken ihre Spitzenpersonal für die Bundestagswahl im nächsten Jahr per Urwahl bestimmen. Im SZ-Interview befürwortet Katja Kipping dies grundsätzlich, hat aber eine Bedingung. Ihr Interesse an einem rot-rot-grünen Regierungsbündnis bekräftigt die Linken-Vorsitzende, ärgert sich aber über Antwort der SPD-Führung. mehr...

- Strategie vor Bundestagswahl Linke dient sich als Regierungspartei im Bund an

Exklusiv Um "Abwehrreflexe" potenzieller Wähler zu vermeiden, empfehlen die Vorsitzenden der Linken ihrer Partei eine Abkehr von der bisherigen Strategie. Das Ziel von Kipping und Riexinger: ein rot-rot-grünes Bündnis nach der Bundestagswahl 2013. Von Daniel Brössler, Berlin mehr...

SZ-Magazin Sagen Sie jetzt nichts Wie viele Verrückte hat die Linke?

Die Bundesvorsitzende der Linkspartei verrät, ob sie in ihrem politischen Leben schon einmal gelogen hat und ob sie den FDP-Mann Christian Lindner süß findet. Fotos: Alfred Steffen mehr... SZ-Magazin

Bundesumweltminister Altmaier auf Sommerreise Politiker auf Sommerreise Wahnsinn, diese Volksnähe

Kinder gehen immer, Tiere auch. Und selbst ein kräftiger Regenguss kann für Wahlkampfzwecke nützlich sein. Wenn im Sommer die Parlamente geschlossen sind, gehen deutsche Politiker auf Sommertournee. Immer mit dabei: Fotografen. Es soll sich schließlich lohnen. mehr...

New leaders of left-wing Die Linke party Kipping and Riexinger present 120-day-program during a news conference in Berlin Koalitionwunsch Linke streben rot-rot-grüne Regierung an

Die Linke sucht die Nähe von SPD und Grünen: Die neue Parteispitze spricht sich für ein linkes Regierungsbündnis aus. Sie will endlich beim Wahlkampf mitmachen und dafür alte Feindseligkeiten begraben - eine Bedingung aber stellt sie. mehr...