Staatsakt in Bonn Baker über Genscher: Er konnte zäh wie das Leder eines Cowboystiefels sein Former U.S. Secretary of State Baker pays last respects during a memorial service for former West German foreign minister Hans-Dietrich Genscher in the former lower house of parliament Bundestag in Bonn

In Bonn nehmen 800 Ehrengäste mit einem Staatsakt Abschied vom ehemaligen Außenminister Hans-Dietrich Genscher. Ungewöhnliche Worte findet ein ehemaliger Weggefährte. mehr...

Twitter Twitter Falscher AfD-Account: "Schöne Grüße an Herrn Böhmermann"

Die "AfD Bremen-Nord" twittert seltsames Zeug. Die Partei teilt mit, das Profil sei ein Fake. Wer steckt dahinter? Die Satire-Partei "Die Partei"? Von Lukas Ondreka mehr...

Parteivorsitzender Sigmar Gabriel beim SPD-Parteitag im Dezember in Berlin SPD vor den Wahlen Fünf Gründe, warum die Lage der SPD so schwierig ist

Die SPD ist eine Volkspartei - oder? Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz droht ein Desaster. Warum nur? Analyse von Thorsten Denkler mehr... Analyse

SZenario Die Girlanden der Gratulanten

Wenn ein ehemaliger Bundeskanzler gar nicht erst zu Wort kommt: Beim Festakt zum 90. Geburtstag von Hans-Jochen Vogel versuchen zehn Redner dem Jubilar und seinen Verdiensten in zehn politischen Ämtern gerecht zu werden Von Heiner Effern mehr...

Tank & Rast Angekommen

Ein Konsortium rund um den Versicherer Allianz gewinnt den Bieterwettbewerb um die Autobahn-Raststättenkette Tank & Rast. Kurios: Eine Allianztochter war schon einmal an Tank & Rast beteiligt gewesen. Jetzt soll alles besser werden. Von Anne-Christin Gröger mehr...

Kabinett Vertreter der Bundeskanzlerin Eintagskanzler

Wenn Angela Merkel in den Urlaub fährt, dürfen ihre Vertreter auch mal auf den Chefsessel. Aber nur kurz. mehr... Bilder

Franz Müntefering (Präsident ASB Bundesverband) zu Gast bei âÄžWohnen im ViertelâÄœ, Zuhause versorgt âÄ" ein Leben lang. Karl-Preis-Platz 4 Müntefering in München Was man sich im Alter wünscht

ASB-Präsident Franz Müntefering will das Gewofag-Projekt "Wohnen im Viertel" bundesweit populär machen Von Sven Loerzer mehr...

"Günther Jauch" über Sterbehilfe "Sterben kann schwer sein"

Wem gehört der Tod? Nur mir selbst, findet der Sterbehilfe-Befürworter Udo Reiter. Falsch, entgegnet der frühere SPD-Chef Franz Müntefering. In der SZ haben beide eine Debatte angestoßen, die bei Günther Jauch weitergeführt wird. Dabei treten Lücken in Reiters Argumentation zutage. Eine TV-Kritik von Felicitas Kock mehr...

Bevölkerung in Deutschland 2013 Rentenpaket der Koalition Verschwörung gegen die Jüngeren

Meinung 160 Milliarden Euro bis 2030: Mit ihrem neuen Rentenpaket wollen Union und SPD die Altersarmut lindern. Allerdings wird das Ziel durch die Wohltaten für treue Wählergruppen überhaupt nicht erreicht. Deutschland braucht vielmehr viele ältere Arbeitnehmer, um das Vorsorgesystem für die jüngere Generation bezahlbar zu halten. Ein Kommentar von Thomas Öchsner, Berlin mehr...

Die Parteivorsitzenden der SPD von 1946 bis 2006 SPD-Chefs nach 1946 Sozialdemokratischer Schleudersitz

Von 1946 bis 1987 hatte die SPD nur drei Vorsitzende. Danach blieben die Obersozis nur jeweils nur wenige Jahre. Einer kam wieder, einer amtierte kommissarisch - und die meisten scheiterten an ihrer Partei. Ein Überblick. mehr...

SPD SPD-Parteitag in Leipzig SPD-Parteitag in Leipzig SPD bestätigt Gabriel mit mäßigem Ergebnis

83,6 Prozent für den Vorsitzenden: Die Genossen bestätigen SPD-Chef Gabriel im Amt. Vor zwei Jahren hatte er mit 91,6 Prozent Zustimmung ein deutlich besseres Ergebnis erhalten. Zuvor hatte die Parteispitze versucht, die Basis auf eine Koalition mit der Union einzuschwören. Lob gibt es für Kanzlerkandidat Steinbrück, eine Watschn für Ex-Kanzler Schröder. Von Thorsten Denkler, Leipzig, und Barbara Galaktionow mehr...

SPD Leadership Meets As Coalition Negotiations Continue SPD-Chef Gabriel Von "Siggi Pop" zum Retter der Partei

Zu laut, zu unstet, zu sehr auf das eigene Fortkommen fixiert - das war lange das Image von Sigmar Gabriel. Doch inzwischen hat sich der SPD-Chef gefangen und profiliert. mehr...

Bundesrat Machtverhältnisse in der Länderkammer Buhlen um den Bundesrat

Eine große Koalition hätte zwar im Bundestag eine Mehrheit, nicht aber im Bundesrat. Deshalb wollen Union und SPD in Koalitionsverhandlungen darauf achten, die Länderkammer mit Zugeständnissen freundlich zu stimmen. Die Ideen der Parteien sind nicht billig. Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

Private-Equity-Investoren Heuschrecken sind herzlich willkommen

Meinung Einst eine Mischung aus "Dilettanten, Spielern und Gangstern", heute oft gern gesehen: Private-Equity-Investoren - die "Heuschrecken" - haben ihren Ruf als gewissenlose Firmen-Plünderer weitgehend verloren. Vor ihnen muss man keine Angst mehr haben. Ein Kommentar von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Bundestag Wahlfakten kompakt Bundestag hat 32 Abgeordnete mehr als gedacht

630 statt 598 Abgeordnete wegen Überhangs- und Ausgleichsmandaten +++ Steinmeier gewinnt einziges Direktmandat der Brandenburger SPD +++ CDU-Ministerin Schröder gibt auf +++ Grünen-Chef Özdemir verliert in Stuttgart trotz SPD-Hilfe, Ströbele siegt +++ Bayerischer SPD-Landrat soll CSU gewählt haben +++ Die wichtigsten Notizen, Namen, Fakten zur Wahl mehr...

Vernetzte Welt Debatte zur Digitalisierung Wie die Zivilgesellschaft künftig diskutiert

Befördern die digitalen Plattformen unsere politische Debattenkultur? Oder hemmen sie diese? Welchen Einfluss haben die Empörungswellen in der digitalen Sphäre auf den politischen Betrieb? Kann die Politik auf die sozialen Netzwerke überhaupt noch verzichten? Ein Diskussionsbeitrag zum Auftakt der Artikelreihe "Digitales Morgen" von Süddeutsche.de und Vocer. Von Stephan Weichert mehr...

Bundestagswahl SPD und die große Koalition SPD und die große Koalition Planspiele für den Tag danach

Rot-Grün, das wird nichts: Selbst die größten Optimisten in der SPD stellen sich auf eine große Koalition nach der Bundestagswahl ein. In der Partei werden bereits fleißig Posten verteilt. Im Zentrum der "abstrakten Spekulationen" steht Parteichef Sigmar Gabriel. Von Susanne Höll, Berlin mehr...

Reaktionen auf den "Stinkefinger" "Kasperletheater statt Kanzleramt"

Das Cover des SZ-Magazins ziert diese Woche der SPD-Kanzlerkandidat - in umstrittener Pose. Die politische Konkurrenz reagiert mit scharfer Kritik. "Peinlich, peinlich, peinlich", heißt es aus der CDU. Doch auch Peer Steinbrück hat sich geäußert. mehr...

Müntefering, Solms, Wieczorek-Zeul und Co. Forellenbach statt Bundestag

Im Volk werden die Alten immer mehr, in der Volksvertretung immer weniger: 14 der 20 ältesten Abgeordneten verlassen das Parlament. Finanzminister Schäuble beklagt einen Trend "hin zu Verjüngung" - tatsächlich bleibt außer ihm kaum ein Ü70-Politiker aktiv. Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

SPD Müntefering redet wohlfeilen Klartext

Meinung Franz Müntefering kritisiert den Wahlkampfstart seiner Parteikollegen. Recht hat er ja mit seinen Argumenten - nur warum tut er das? Der frühere SPD-Vorsitzende hat selbst nicht nur Erfolge vorzuweisen. Ein Kommentar von Nico Fried mehr...

Nicht erfreut über den Auftakt der SPD-Kampagne: Franz Müntefering Franz Müntefering über Wahlkampfstart der SPD "Mir standen die Haare zu Berge"

Deutlicher Rüffel eines erfahrenen Parteikollegen: Franz Müntefering listet in einem Zeitungsinterview die Fehler der SPD zu Beginn ihres Wahlkampfs auf - und zeigt sich verständnislos. mehr...

Matthias Platzeck Bilder
Rücktritt von Matthias Platzeck Unvollendete Hoffnung der Ost-SPD

Er war der "Deichgraf", sozialpolitischer Anwalt ostdeutscher Interessen, überstand Agenda 2010 und mehrere Koalitionen. Zuletzt sollte er den Berliner Flughafen retten. Doch nun wird Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck zurücktreten - nicht zum ersten Mal kommt ihm die Gesundheit in die Quere. mehr...

SPD-PARTEITAG LAFONTAINE MÜNTEFERING Bundestag Abschied von der Alpha-Riege

Politiker wie Franz Müntefering, Michael Glos oder Wolfgang Thierse haben die deutsche Politik über Jahrzehnte geprägt. Bei der Bundestagswahl 2013 treten sie nicht mehr an. Wer bald Politik-Rentner wird - und wer damit so seine Probleme hat: Ein Überblick. mehr...

Sigmar Gabriel und Peer Steinbrück Streit zwischen Steinbrück und Gabriel Donnernder Warnschuss für die SPD

Meinung Peer Steinbrück bräuchte als Kanzlerkandidat der SPD die Solidarität des Parteichefs. Doch Gabriel erweckt eher den Eindruck, er sei nicht Mitglied der Armeeführung, sondern selbstständiger Warlord. Die SPD mag wenig Chancen haben, noch zu gewinnen. Aber sie kann noch verlieren - mäßig, deutlich oder katastrophal. Ein Kommentar von Kurt Kister mehr...