Kampf gegen "Islamischen Staat" Erdoğan wirft USA unsittliches Verhalten vor

Washington ziehe eine "Gewissensshow" ab: Der türkische Präsident Erdoğan hat der USA ungehöriges Verhalten im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" vorgeworfen. Bei syrischen Luftangriffen auf den IS in Al-Rakka sterben mindestens 95 Menschen. mehr...

Syrien Syrien Syrien Hungrig nach Frieden

Mit der Terrormiliz IS ist ein mächtiger Feind aufs syrische Schlachtfeld getreten, der die gemäßigten Rebellen in ihrer Existenz gefährdet, aber auch das Assad-Regime bedrängt. Lassen sich die Kontrahenten zumindest zu lokalen Waffenstillständen bewegen? Von Paul-Anton Krüger, Kairo mehr...

Abdullah Öcalan PKK-Führer Öcalan PKK-Führer Öcalan Vom Staatsfeind zum Hoffnungsträger

Abdullah Öcalan organisierte den Kampf der Kurden gegen den türkischen Staat - Tausende Menschen kamen in dem Konflikt ums Leben. Seit 15 Jahren sitzt der PKK-Führer in einem türkischen Gefängnis. Der Krieg in Syrien verschafft ihm neue Aufmerksamkeit. mehr...

Syrian Kurds Battle IS To Retain Control Of Kobani Syrien Was an Kobanê deutsch ist

Nicht nur Kobanê selbst ist umkämpft, sondern auch der Name der syrischen Stadt: Es geht um die Frage nach der kurdischen oder arabischen Identität. Dabei ist der Ortsname deutschen Ursprungs. Von Ronen Steinke mehr...

Abdullah Öcalan, 1999 Kurdenführer Abdullah Öcalan Mächtigster Häftling der Türkei

Seit 15 Jahren sitzt Abdullah Öcalan auf einer Insel vor Istanbul in Haft. Doch noch immer gilt der PKK-Chef als einer der vier einflussreichsten Männer des Landes. Der Kampf gegen den IS in Syrien verschafft ihm neue Aufmerksamkeit. Von Christiane Schlötzer mehr...

"Islamischer Staat" in Syrien Kurden melden Erfolge im Kampf gegen IS

Mit Artilleriefeuer gegen den "Islamischen Staat": Beim Kampf um Kobane sprechen die Kurden von einem erfolgreichen Vorstoß auf den westlichen Teil der syrischen Stadt. Doch die UN warnt. mehr...

Gewalt in Syrien Mindestens 13 Tote bei Luftangriff auf Vorort von Damaskus

Bei einem Angriff von Assads Luftwaffe nahe Damaskus sind Berichten zufolge mindestens 13 Menschen getötet worden. Unter den Opfern sollen auch Frauen und Kinder sein. mehr... Politicker

Gewalt in Syrien 14 Tote bei Selbstmordanschlag in Damaskus

Mindestens 14 Menschen sind bei einem Doppelanschlag in der syrischen Hauptstadt Damaskus ums Leben gekommen. Viele weitere wurden durch die Explosion der zwei Bomben verletzt, der genaue Tathergang ist aber noch unklar - die bisherigen Informationen sind widersprüchlich. mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Assad-Truppen drängen Rebellen in Damaskus zurück

Mit brutaler Gewalt sollen syrische Regierungstruppen in einen von Aufständischen kontrollierten Stadtteil von Damaskus vorgedrungen sein. Die Rebellen berichten von massivem Raketen- und Artilleriebeschuss, Hunderten Geiseln und Kindern als "lebenden Schutzschildern". mehr...

Syrien Dutzende Tote und Verletze bei Anschlag in Damaskus

Im Stadtzentrum war eine Autobombe explodiert, die laut Staatsfernsehen von einem Selbstmordattentäter gezündet wurde. Bei einem schweren Anschlag in der syrischen Hauptstadt Damaskus sind laut Ärzten mindestens zwölf Menschen getötet worden. mehr...

Syrien Opposition: Syrische Armee tötet 49 Rebellen nahe Damaskus

In Syrien haben Regierungstruppen nach Angaben von Menschenrechtlern nahe Damaskus mindestens 49 Rebellen getötet. mehr... Politicker

Bürgerkrieg in Syrien Mindestens 13 Tote bei Anschlag mit Autobombe in Damaskus

Bei der Explosion einer Autobombe sind in der Innenstadt von Damaskus mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. mehr...

Free Syrian Army fighters hold up their weapons as they cheer after seizing Aleppo's town of Khanasir Möglicher Militärschlag gegen Syrien Triumphale Töne aus Damaskus

Das Assad-Regime spricht von einem "historischen amerikanischen Rückzug". Doch Armee, Dschihadisten und Bevölkerung bereiten sich weiter auf einen Militärschlag des Westens vor. Bei den Rebellen herrscht Enttäuschung - durch die Verzögerung des US-Angriffs könne "Assads Tötungsmaschine" weiter arbeiten. Von Sonja Zekri, Kairo mehr...

Damaskus Syrien Anschlag Autobombe Terrorismus in Syrien Zahlreiche Tote bei Bombenanschlag in Damaskus

Vor der Zentrale der regierenden Baath-Partei hat sich ein schwerer Anschlag ereignet. Offenbar explodierte ein Auto im Zentrum der Stadt. Dabei sind zahlreiche Menschen getötet worden. mehr...

Children, affected by what activists say was a gas attack, breathe through oxygen masks in the Damascus suburb of Saqba Mutmaßlicher Angriff mit Chemiewaffen Zivilisationsbruch vor Damaskus

Meinung Es ist eine Frage des Willens: Die USA oder Russland könnten dank ihrer Spionagetechnik schon lange wissen, wer in Syrien Chemiewaffen gegen wen einsetzt. Die Welt sollte ein dringendes Interesse daran haben, dies herauszufinden. Denn wenn Assad wirklich diesen Zivilisationsbruch begangen hat, dann darf niemand mehr dieses Regime stützen oder mit Waffen beliefern. Ein Kommentar von Kurt Kister mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Aktivisten melden Massaker bei Damaskus

Bei einer Offensive der syrischen Regierungstruppen sollen nach Angaben der Opposition zahlreiche Menschen getötet worden sein. Heute beraten die EU-Außenminister, wie sie mit einer Lockerung des Ölembargos die Gegner von Diktator Assad unterstützen können. mehr...

Gewalt in Syrien Iranische Pilger angeblich in Damaskus entführt

In Damaskus sind 48 iranische Pilger verschwunden - Assads Regime beschuldigt "Terroristen", sie entführt zu haben. Die syrische Armee kämpft in Aleppo mit Kampfhubschraubern und Artillerie gegen die Rebellen. Unterdessen bittet der Diktator Russland um Hilfe. mehr...

Deadly suicide blast rocks Damascus Syrien Dutzende Tote bei Terroranschlag in Damaskus

Bei einem Selbstmordattentat sind in Damaskus etwa 25 Menschen getötet worden. Laut Staatsfernsehen wurden bei der Detonation im al-Midan-Viertel zudem mehr als 45 Personen verletzt. Medien berichten außerdem von einem Angriff auf ein Beobachterteam der Arabischen Liga. mehr...

Konflikt in Syrien Damaskus unterzeichnet Chemiewaffen-Konvention

Syrien ist offiziell der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) beigetreten. Das Aufnahmeverfahren wurde auf Wunsch Syriens beschleunigt. Damit verpflichtet sich das Land zur Zerstörung seines gesamten C-Waffenarsenals - helfen soll dabei auch die Bundeswehr. mehr...

Aufstand gegen das Assad-Regime Kämpfe in Syrien weiten sich bis nach Damaskus aus

Homs, Aleppo, Damaskus: An immer mehr Orten in Syrien kommt es zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Regime-Truppen und Oppositionellen. Allein am Samstag sollen mindestens 26 Menschen getötet worden sein. Um das Sterben zu beenden, soll sich jetzt die UN-Vollversammlung mit einer neuen Syrien-Resolution beschäftigen - diesmal kommt ein Vorschlag aus Saudi-Arabien. mehr...

Aufstand in Syrien Tote bei Autobomben-Anschlag in Damaskus

Bei der Explosion einer Autobombe in der syrischen Hauptstadt sind mindestens neun Menschen gestorben. Staatliche Medien machten "Terroristen" für den Anschlag verantwortlich. Außenminister Westerwelle lehnt ein Engagement der Nato im syrischen Bürgerkrieg weiterhin ab. mehr... Politicker

Gewalt in Syrien Assads Kampfhubschrauber beschießen Vororte von Damaskus

"Es ist das erste Mal, dass Damaskus so massiv bombardiert wird": In der syrischen Hauptstadt lässt das Assad-Regime nach Angaben der Opposition Wohnviertel mit Kampfhubschraubern beschießen. Auch in Aleppo, der größten Stadt des Landes, gibt es heftige Kämpfe zwischen Regierung und Rebellen. 30.000 Menschen sind innerhalb von zwei Tagen vor dem Bürgerkrieg geflüchtet. mehr...