Brexit Lösung Zollunion Anti-Brexit Campaigners Protest Outside Parliament As MPs Return From Easter Break

In Großbritannien haben momentan die Fans eines sanften Ausstiegs aus der Europäischen Union Konjunktur. Mit dem Einstieg in eine Zollunion ließe sich unter anderem das gewaltige Nordirland-Problem lösen. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Gisela Stuart, die die Brexit-Kampagne mitorganisiert hat, in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften vor einer Podiums-Diskussion. (Alfons-Goppel-Str. 11). Gisela Stuart Die Niederbayerin, die den Brexit mitorganisierte

Als die junge Gisela Gschaider nach England zieht, will sie nur die Sprache lernen. Dann bleibt sie, wird Gisela Stuart, Britin und Abgeordnete - und leitet die Vote-Leave-Kampagne. Von Maximilian Gerl mehr...

Theresa May Britische Premierministerin Britische Premierministerin May verliert Brexit-Abstimmung im Oberhaus

Das House of Lords wandte sich am Mittwoch gegen Mays Plan, die Zollunion mit der Europäischen Union zu verlassen. mehr...

Politik Großbritannien Großbritannien Großbritannien May angeschlagen nach Brexit-Niederlage im Oberhaus

Die Lords stimmen für einen Änderungsantrag zum EU-Austrittsgesetz. Damit könnte Großbritannien den Brexit doch noch abmildern - was die Premierministerin ablehnt. mehr...

Commonwealth Heads of Government Meeting in London, United Kingdom - 16 Apr 2018 Großbritannien Gutes von gestern

Der Gipfel der Commonwealth-Staaten lässt Brexit-Fans träumen: Geht es nach ihnen, soll der auf den Trümmern des Empire gegründete Staatenbund als eine Art Ersatz-EU dienen. Von Cathrin Kahlweit mehr...

British Prime Minister Attends The European Council Brexit "Ich empfehle, die Schwierigkeiten nicht zu unterschätzen"

Exklusiv Michel Barnier, der Unterhändler der EU, sieht die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens nun in ihrer entscheidenden Phase angekommen - eine der heikelsten Fragen: die Grenze zu Irland. Von Daniel Brössler mehr...

Politik Großbritannien 20 Jahre Frieden in Nordirland Bilder
20 Jahre Frieden in Nordirland "Der Brexit unterminiert das Karfreitagsabkommen"

Nordirland-Experte Peter Neumann erklärt, wie Theresa Mays Regierung und der Brexit den Friedensprozess gefährden und warum die irische Grenze für Katholiken und Protestanten ein so sensibles Thema ist. Interview von Martin Anetzberger mehr...

Datenskandal um Cambridge Analytica Facebook-Großkunden drohen mit dem Exodus

Ein Konzern nach dem anderen kündigt seine Werbung auf dem sozialen Netzwerk. Den Unternehmen passen die Bedingungen dort schon länger nicht, jetzt nutzen sie den Skandal. Die Summen, um die es geht, sind sogar für Facebook gefährlich. Von Kathrin Werner mehr...

Großbritannien Cambridge Analytica soll indirekt das Brexit-Votum beeinflusst haben

Das behauptet ein Whistleblower. Der Vorwurf könnte unter anderem Außenminister Boris Johnson in die Bredouille bringen. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Boris Johnson in London - in der Datenaffäre um Cambridge Analytica gerät auch der britische Außenminister unter Druck. Datenskandal bei Facebook Welche Rolle spielte Cambridge Analytica beim Brexit?

Der Leave-Wahlkampf des heutigen britischen Außenministers Johnson steckte viel Geld in eine Datenfirma - die enge Verbindungen zu den umstrittenen Analysten haben soll. mehr...

Politik Europäische Union Austritt Großbritanniens aus der EU Austritt Großbritanniens aus der EU EU verabschiedet Brexit-Leitlinien

Das verkündete EU-Ratspräsident Donald Tusk auf Twitter. Für die Zeit nach dem Austritt bietet die EU London ein Freihandelsabkommen an. mehr...

Video Zweiter und letzter Tag beim EU-Gipfel in Brüssel

Reformen für die Eurozone, der Brexit, Trump und ein Giftanschlag. Das sind die Themen des EU-Gipfels in Brüssel. Nach einer langen Lacht geht es heute in den zweiten und letzten Tag für die EU-Staats- und Regierungschefs. mehr...

A handout photograph shows the original 'blue' British passport, which was subsequently replaced by the burgundy EU British passport, supplied by the UK government in London, Nach Brexit Briten lassen neue Reisepässe im Ausland drucken

Die Rückkehr des traditionellen blauen Passes sollte eigentlich die britische Identität wiederherstellen. Nun wittern die Brexit-Befürworter Verrat. Von Alexander Menden mehr...

Video Volles Programm beim EU-Gipfel

Eigentlich sollte beim Gipfel in Brüssel über den Brexit und die Vertiefung der Währungsunion diskutiert werden. Nun rücken allerdings aktuelle Krisen in den Vordergrund. mehr...

SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: EU-Haushalt nach Brexit, Investoren verklagen Facebook, Myanmars Präsident tritt zurück. Von Dorothea Grass mehr...

Brexit EU-Bank will Brexit-Lücke ausgleichen

Exklusiv Der Austritt Großbritanniens reißt ein Milliardenloch in den EU-Haushalt. Die Europäische Investitionsbank, das Kreditinstitut der Union, ist bereit, einzuspringen. Von Alexander Mühlauer mehr...

Brexit Meilensteine überall

Britische Unternehmer zeigen sich erleichtert, dass ein Übergangsabkommen den Austritt aus der EU verzögert. An den unguten Plänen für ihr eigenes Land halten sie fest. Von Björn Finke mehr...

Brexit Jetzt wird's kompliziert

Mit der Einheit der EU-Staaten könnte es bald vorbei sein. Von Alexander Mühlauer mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Brexit: Was halten Sie von der vereinbarten Übergangsfrist?

Die EU und Großbritannien haben sich auf eine Übergangsfrist nach dem Brexit geeinigt, um Folgen für Unternehmen und Bürger abzufedern. Das Vereinigte Königreich soll sich weiter an alle EU-Regeln halten, dafür behält es den Zugang zum EU-Binnenmarkt und bleibt Teil der Zollunion. mehr...

Brexit Brexit Brexit EU und Großbritannien einigen sich auf Übergangsfrist

Die Unterhändler beider Seiten erzielen einen Durchbruch. Die Übergangsfrist soll bis Ende 2020 dauern. Sie ist wichtig, um die Folgen des britischen Austritts für Bürger und Unternehmen abzufedern. mehr...

Präsidentenwahl in Russland SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Christian Simon mehr...

Großbritannien und die Europäische Union Business as usual

Theresa May hatte sich in ihrer Brexit-Rede "maßgeschneiderte Modelle" für die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der EU nach dem Ausscheiden Großbritanniens gewünscht. Nun stellt Brüssel klar: Ein "Rosinenpicken" wird es nicht geben. Von Thomas Kirchner mehr...

Prozess gegen die rechtsextreme "Gruppe Freital" SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Tobias Dirr mehr...

U.K. Prime Minister Theresa May Meets European Council President Donald Tusk EU-Ratspräsident Tusk widerspricht Mays Brexit-Vorstellungen

Die EU will nach dem Brexit ein herkömmliches Freihandelsabkommen mit London abschließen. Ein "Rosinenpicken" schließt Brüssel weiterhin aus. mehr...

Politik Europäische Union Brexit-Verhandlungen Brexit-Verhandlungen May macht endlich Vorschläge

In ihrer dritten Brexit-Rede fordert die britische Premierministerin ein maßgeschneidertes Modell für die wirtschaftlichen Beziehungen zur EU und schlägt eine "Zoll-Partnerschaft" vor. Von Cathrin Kahlweit mehr...