Energiepolitik in Europa Gemeinsam gegen Putin OAO Gazprom Opens The Russian Yamal Gas Pipeline

Meinung "Die exzessive Abhängigkeit von Russlands Energie macht Europa schwach": Um sich gegen Putins Willkür zu wappnen, schlägt Polens Ministerpräsident Tusk eine Energie-Union vor. Prinzipiell eine gute Idee, doch eine gemeinsame Energiepolitik muss weitaus mehr leisten. Ein Kommentar von Ulrich Schäfer mehr...

File photo of a man on vacation diving into the sea as Kansai Electric Power Co.'s Mihama nuclear power plant is seen in the background in Mihama town, Fukui prefecture Drei Jahre nach Fukushima Japan setzt wieder auf Atomkraft

Seit der Reaktorkatastrophe vor drei Jahren sind alle Atomkraftwerke in Japan ausgeschaltet. Doch die Regierung in Tokio beschließt den Ausstieg aus dem Atomausstieg. Die ersten Meiler sollen wieder hochgefahren werden. Auch den Bau neuer Reaktoren schließt sie nicht aus. mehr...

Ostermarsch -  Frankfurt (Oder) Friedensdemos Ostermärsche im Zeichen der Ukraine-Krise

Die Krise in der Ukraine hat Ängste vor einem neuen militärischen Konflikt geweckt. Aktivisten rufen dazu auf, für Frieden auf die Straße zu gehen - aber an den Ostermärschen nehmen dieses Jahr nur wenige teil. mehr...

EU-Vorschriften für stromfressende Kaffeemaschinen Kritik an der EU-Kommission Ein Hoch auf das Brüsseler Öko-Design

Die EU geht gegen Stromfresser vor - und FDP und AfD werfen ihr reflexhaft Regelungswut vor. Überhaupt, Brüssel kümmere sich nur um Glühbirnen, Kaffeemaschinen und Staubsauer statt um die wirklich wichtigen Themen. Warum diese Pauschalkritik komplett nach hinten losgeht. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr... Europawahl-Blog

Parlamentswahl in Ungarn Wahlen in Ungarn So simpel, so verlogen

Meinung Europa, ja bitte - aber nur, wenn es uns nutzt. Gerade vor der Parlamentswahl an diesem Sonntag inszenierte sich Viktor Orbán als Mann, der weiß, was "das Volk" braucht. Wer anderer Meinung ist, ist eben nicht "das Volk". Ein Kommentar von Cathrin Kahlweit mehr...

Energie Umstrittener AKW-Ausbau in Tschechien Umstrittener AKW-Ausbau in Tschechien Aus für neue Reaktoren in Temelín

Das neue AKW hätte nur wenige Kilometer hinter der bayerischen Grenze gestanden. Doch nun sagt der Energiekonzern ČEZ den Ausbau ab - er hätte sich wohl nicht gelohnt. mehr...

Das zerstörte AKW Fukushima Daiichi im März 2013 Trotz Super-GAUs in Fukushima Japan setzt wieder voll auf Atomkraft

Die Regierung in Tokio hängt so sehr an der Atomkraft, dass sie unbedingt zeigen will, dass selbst die Folgen einer Groß-Katastrophe wie die von Fukushima zu bewältigen sind. Dabei bekommt der Betreiber Tepco die Reaktorruinen von Fukushima 1 noch immer nicht in den Griff. Von Christoph Neidhart mehr...

AKW in Grafenrheinfeld "Die einzige Bedrohung ist Seehofer"

Eon will das Atomkraftwerk Grafenrheinfeld früher vom Netz nehmen - auf Kosten der Stromkunden. Dagegen regt sich bei Umweltschützern und Politikern Protest. Die Grünen kritisieren den Stromkonzern und werfen ihm vor, die Bundesregierung unter Druck zu setzen. Von Michael Bauchmüller und Mike Szymanski mehr...

Chubu Electric Power Co.'s Hamaoka Nuclear Power Station is seen behind waves at a beach in Omaezaki AKW Hamaoka in Japan "Gefährlichstes Kraftwerk der Welt" soll wieder ans Netz

Das Kernkraftwerk Hamaoka gilt als das gefährlichste der Welt. Tokio will es wieder in Betrieb nehmen - Japans Atomwirtschaft spekuliert bereits auf eine Renaissance. Von Christoph Neidhart mehr...

Horst Seehofer Diskussion um G8 und G9 Pädagogik bei der CSU

Ministerpräsident Horst Seehofer will die CSU seit Wochen auf die Abkehr vom reinen G 8 trimmen. Doch so einen Schwenk will seine Partei nicht einfach so mitmachen. Von Frank Müller mehr...

NSU-Prozess Zeuge K. weicht aus und redet von Atomkraft

Auftritt André K. im NSU-Prozess: Der Rechtsextreme war nahe dran an Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe, bevor das Trio untertauchte. Die Befragung ist zäh - doch sie enthält bizarre Augenblicke und erstaunliche Wendungen. Aus dem Gericht berichtet Oliver Das Gupta mehr...

Handout photo from Tokyo Electric Power Co. shows worker attempting to repair power lines at the Fukushima Daiichi Nuclear Power Plant in Tomioka Global betrachtet zu Japan Zurück zur Atomkraft

Der neue japanische Ministerpräsident Shinzo Abe setzt wohl wieder auf Atomkraft, gut eineinhalb Jahre nach der Fukushima-Katastrophe. Er hat eine konservative Politik angekündigt. Was bedeutet das für das Verhältnis zu China? Wie stark soll Japan künftig an die USA angelehnt sein? Ein Videotalk. Von Stefan Kornelius mehr...

Richie Enrichment Uran Urenco Atomkraft Computerspiel Game PR-Computerspiel für Kinder Super Richie wirbt für Atomkraft

Er hat keine Arme, keinen Hals und keine Beine - aber er nimmt es trotzdem mit aggressiven Elektrogeräten auf: Die Figur Richie Enrichment soll im PR-Computerspiel das Atomunternehmen Urenco bei Kindern beliebt machen. Auch die Ukraine, Schauplatz der Tschernobyl-Katastrophe, soll eine Rolle spielen. Greenpeace ist entsetzt. Von Jannis Brühl mehr...

Richie Enrichment Uran Urenco Atomkraft Computerspiel Game PR-Aktion der Uranfirma Urenco Computerspiel wirbt bei Kindern für Atomkraft

Er hat keine Arme, keinen Hals und keine Beine, aber nimmt es trotzdem mit aggressiven Elektrogeräten auf: Die Figur Richie Enrichment soll das Atomunternehmen Urenco per PR-Computerspiel bei Kindern beliebt machen. Bei Greenpeace ist man entsetzt. mehr...

Curiosity wird durch Atomkraft angetrieben Marsroboter "Curiosity" Mit Atomkraft im Weltall

Der Marsrover "Curiosity" gewinnt seinen Strom aus einem Plutonium-Generator. Die heikle Technik bietet viele Vorteile, doch für künftige Missionen geht der Nasa das Material aus - und der US-Kongress blockiert die Pläne, Nachschub zu produzieren. Von Christopher Schrader mehr...

Kernkraftwerke heruntergefahren Südkorea setzt trotz neuer Störfälle weiter auf Atomkraft

In gleich zwei südkoreanischen Atomkraftwerken mussten Reaktoren heruntergefahren werden. Radioaktivität soll aber nicht ausgetreten sein. Es sind nicht die ersten Störfälle in diesem Jahr. Trotzdem setzt Südkorea weiterhin voll auf Kernenergie. mehr...

Große Koalition Atomkraft als Spaltmaterial

SPD und Union streiten über einen Teil des Koalitionsvertrags. Die CSU will einen möglichen Kurswechsel in der Atompolitik bereits auf der Klausur des Bundeskabinetts in der nächsten Woche zur Debatte stellen. Die SPD lehnt es ab, das Thema Atomkraft wegen des Gasstreits neu zu diskutieren. Von Peter Fahrenholz und Nico Fried mehr...

Asse AKW dpa Energiestreit Ersatzdroge Atomkraft

Kann und darf die Atomkraft als Ersatz für Öl, Gas und Kohle dienen? Über diese Frage ist ein heftiger Streit ausgebrochen - in dem Befürworter und Gegner gerne die Schwachstellen ihrer Argumentation übersehen. Ein Kommentar von Patrick Illinger mehr...

Demo gegen Atomkraft - Berlin Vor Koalitionsgipfel Zehntausende demonstrieren gegen Atomkraft

Die Anti-AKW-Bewegung traut der von der Kanzlerin versprochenen Energiewende nicht: In 21 Städten gehen Tausende unter dem Motto "Atomkraft: Schluss!" auf die Straße. Die Veranstalter rechnen mit mehr Teilnehmern als bei den vergangenen Aktionen kurz nach der Katastrophe von Fukushima. mehr...

Konzerne fordern EU-Subventionen Atomkraft lohnt sich nicht

Meinung Atomkraftbetreiber aus mehreren europäischen Staaten wollen Subventionen von der EU. Ihre Forderung ist ein Eingeständnis, wie überflüssig die Kernenergie ist. Denn die Vorstellung von der Rentabilität der Atomkraft basierte schon immer auf einer schiefen Rechnung. Die EU wäre verantwortungslos, wenn sie dem Drängen nachgibt. Ein Kommentar von Christopher Schrader mehr...

Luftballons gegen Atomforschung, 2007 Reaktor-Gegner wieder aktiv "Mütter gegen Atomkraft"

Gegründet wurden die "Mütter gegen Atomkraft" bereits im Jahr 1986 - nach der Gesetzesänderung der Regierung bekommt die Gruppe nun wieder verstärkt Zulauf von jüngeren Frauen. Von Blanche Mamer mehr...

Video Umfrage Umfrage Was halten Sie von Atomkraft?

Die deutschen Politiker diskutieren über eine Energiewende, die Kernenergie steht auf dem Prüfstand. Wir haben nachgefragt, was die Münchner von Atomkraft halten. Johanna Fulda mehr...