Nahaufnahme "Wie Heroin"

Warum der Energieexperte Harald Weber an ein Comeback der Kernenergie glaubt - und das auch in Deutschland. Von Helmut Martin-Jung mehr...

Mitten in Starnberg Was Hexen heute fahren

Die Aufkleber an Autos sind verschwunden. Warum nur? Von Gerhard Summer mehr...

Atomkatastrophe in Japan Japan Japan Roboter macht Aufnahmen aus Atomreaktor in Fukushima

Ferngesteuerter Roboter erkundet den Unglücksort mehr...

- 15 Jahre CDU-Vorsitz Wie Merkel die CDU entstaubte

Seit dem 10. April 2000 ist Angela Merkel CDU-Vorsitzende. In 15 Jahren an der Spitze hat sie die Partei gründlich modernisiert. Doch sie musste sich auch selbst verändern. Von Robert Roßmann mehr... Kommentar

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum 15 Jahre CDU-Parteivorsitzende: Diskutieren Sie mit uns Angela Merkel

Seit 15 Jahren ist Angela Merkel CDU-Vorsitzende. In dieser Zeit hat sich ihre Partei in den Punkten Wehrpflicht, Atomkraft, Frauen-, Familien- und Einwanderungspolitik deutlich entstaubt. Wie blicken Sie auf Merkels Amtszeit zurück? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Perchting Theater Bauerntheater, das Freude macht Drei Brüder und eine Sau

Den von Regisseur Dieter Fischer geführten Laienschauspielern des TSV Perchting-Hadorf gelingt mit ihrer österlichen "Weihnachtsfeier" ein respektables Stück Unterhaltung. Von Clara Brügge mehr...

Japan Im Dreisprung zur Autokratie

Hat die japanische Regierung den Sender Asahi-TV unter Druck gesetzt, einen Atomexperten zu entlassen? Premier Abe jedenfalls hält erwiesenermaßen nicht viel von unabhängigen Medien. Von Christoph Neidhart mehr...

Nachruf Der Deutsche

Günter Grass war Pathetiker, Protestierer und als Erzähler ein Solitär, der so nur in diesem Land wirken konnte. Von Thomas Steinfeld mehr... Die Seite Drei aus der SZ

Serie: Finanzfrauen Vor uns die Sintflut

Sie ist Aktivistin und Leitfigur der Globalisierungskritik: Naomi Klein pocht auf ein radikal neues Wirtschaftsmodell. Ist das nicht zu viel verlangt? Eine Begegnung. Von Jan WIllmroth mehr...

Was kommt Bezahl-Chef und Boxer

Kommende Woche im Wirtschaftsteil: Der Chef des Bezahlsenders Sky will sich erneut die Bundesligarechte sichern. Dieter Zetsche hat gute Laune. Und Ex-Boxer Darius Michalczewski redet über Geld - und wie er es verloren hat. mehr...

Fracking Verbohrt

Selten hat sich eine Debatte so verselbständigt wie die ums Fracking. Das Böse aus dem Untergrund gegen das Gute an der Oberfläche - die steile Karriere eines Themas. Von Michael Bauchmüller und Jan Heidtmann mehr...

Mitten in Bayern Krach um die "Kerb" von Kahl

Kahl am Main ist geologisch verbrieft der Tiefpunkt von Bayern. Stimmungsmäßig im Tief angelangt sind die Kahler aber erst jetzt, da ihnen die Kirchweih verlustig gehen wird. Zwei Bürger hatten wegen des Lärms der Veranstaltung geklagt Von Olaf Przybilla mehr...

Mittwochsporträt Plötzlich auf der anderen Seite

Dies ist die Geschichte einer radikalen Wende: Johannes Kempmann war Anti-Atom-Aktivist und ist heute der oberste grüne Cheflobbyist der Energiebranche. Von Markus Balser und Michael Bauchmüller mehr...

Atomverhandlungen in Lausanne Das sind die Eckpunkte der Einigung mit Iran

Weniger Zentrifugen, strikte Kontrollen - im Gegenzug Aufhebung von Sanktionen: Iran und die 5+1-Gruppe in Lausanne haben sich auf Eckpunkte geeinigt. Die wichtigsten Details. mehr... Überblick

Uran-Bergbauregion Uranabbau in Ostdeutschland Strahlende Landschaften

Mit der Wende wurde der Uranbergbau in Sachsen und Thüringen beendet. Etwa sechs Milliarden Euro hat der deutsche Steuerzahler bislang dafür ausgegeben - so viel wie für keine andere Sanierung. Und doch sind etliche Altlasten noch immer nicht beseitigt. Von natur-Autor Horst Hamm mehr...

Atommüll-Endlagersuche Atomkraft Eon zieht wegen Gorleben-Aus vor das Verfassungsgericht

Exklusiv In Frankreich und Großbritannien warten 26 Behälter mit Atommüll auf ihren Transport nach Deutschland. Doch niemand weiß so recht, wohin damit, seit das Endlager in Gorleben dicht ist. Eon will für einen neuen Standort nicht zahlen. Von Michael Bauchmüller mehr...

Berlin's Taxis As German Court Considers Uber Technologies Inc. Ban Mitfahrdienst Uber So attraktiv wie Fracking und Atomkraft

Uber gilt als Monster. Dabei macht der Mitfahrdienst das Hauptproblem des Silicon Valleys anfassbar: Die Internet-Wirtschaft hat ihren ethischen Kompass verloren. Von Guenther Hack mehr...

Seven Nuclear Power Plants Go Offline Rückbau von Atomkraftwerken Der teuerste Abriss der Geschichte

Seit Jahrzehnten weiß die Energiebranche: Irgendwann kommt die dicke Rechnung. Nun ist sie da. Sieben Kernkraftwerke müssen abgerissen, der Atommüll entsorgt werden. Der Atomausstieg dürfte mindestens 19 Milliarden Euro kosten. Von Markus Balser und Michael Bauchmüller mehr...

Freising Mahnwache gegen Atomstrom

Magerl und Horn sprechen Montagabend auf dem Marienplatz mehr...

Bundeskanzlerin Merkel im Regierungsflugzeug Merkel in Japan Tokio fürchtet deutsche Kritik an Vergangenheitsbewältigung

Sie fliegt 18 000 Kilometer in zwei Tagen: Merkel besucht Ministerpräsident Abe. Die Japaner schauen besonders auf eine Rede der Kanzlerin. Von Robert Roßmann mehr...

Bundeskanzlerin Merkel Besuch in Japan Besuch in Japan Merkel versucht es mit höflicher Kritik

In Tokio möchte Angela Merkel ihre Gastgeber nur ganz behutsam überzeugen - von den Vorteilen eines Atomausstiegs und dem Eingeständnis eigener Verbrechen im Zweiten Weltkrieg. Doch Ministerpräsident Shinzo Abe reagiert mit Unverständnis. Von Robert Roßmann mehr...

Stromkonzerne Was in der Energiepolitik falsch läuft

Die großen Energiekonzerne bieten ein Bild des Jammers. Das ist nicht nur ihre Schuld. Es hat mit der unbegreiflichen Eile zu tun, mit der die Bundesregierung nach der Katastrophe von Fukushima reagierte. Von Karl-Heinz Büschemann mehr... Kommentar

Punk Der Unberührbare

Oskar Roehler schreibt seine autobiografische Selbstbespiegelung furios fort. Sein neues Buch "Mein Leben als Affenarsch" erzählt von seinen wilden Jahren in Berlin. Von Christopher Schmidt mehr...

Das zerstörte AKW Fukushima Daiichi im März 2013 Trotz Super-GAUs in Fukushima Japan setzt wieder voll auf Atomkraft

Die Regierung in Tokio hängt so sehr an der Atomkraft, dass sie unbedingt zeigen will, dass selbst die Folgen einer Groß-Katastrophe wie die von Fukushima zu bewältigen sind. Dabei bekommt der Betreiber Tepco die Reaktorruinen von Fukushima 1 noch immer nicht in den Griff. Von Christoph Neidhart mehr...