RWE Jetzt mal was ganz anderes Sheep graze in front of the coal power plant of German utility RWE Power near the western town of Niederaussem

Weil Braunkohle und Atomkraft es nicht mehr bringen, braucht der Konzern eine neue Strategie. Doch gerade jetzt lähmen Machtspiele das Management. Von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Montagsinterview "Wir haben Nachholbedarf"

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, über Digitalisierung und das Besondere am Silicon Valley und an Tälern im Schwarzwald. Interview von J. Kelnberger und H. Martin-Jung mehr...

Kommentar Bayern über alles

Franz Josef Strauß verstand es, Chancen zu nutzen und sie zu seiner Agenda zu machen. Das kam dem Freistaat zugute. Aber er hatte auch Züge von Selbstherrlichkeit. Von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Wider Image: Protesting JapanâÄÖs Nuclear Restart Japan nach Fukushima Atomkraft ist der neue Walfang

Japan fährt einen Nuklearreaktor wieder hoch, obwohl vieles dagegen spricht: Die Bevölkerung wehrt sich, die Technik ist veraltet. Was ist das Kalkül der Regierung von Premier Abe? Von Christoph Neidhart mehr...

Atomkraft Trotz Fukushima-Katastrophe Trotz Fukushima-Katastrophe Japan kehrt zur Atomkraft zurück

Ein mehr als 30 Jahre altes Atomkraftwerk ist wieder in Betrieb genommen worden, nachdem es als Folge der Fukushima-Katastrophe abgeschaltet worden war. mehr...

Kommentar Goliath im Tagebau

Garzweiler ist das neue Wendland: Demonstranten übten jahrelang beim Protest gegen Atomkraft und ziehen nun gegen die Braunkohle zu Felde. Sie haben gute Gründe. Selbst die Bundeskanzlerin blies bereits zur "Dekarbonisierung". Von Michael Bauchmüller mehr...

Baustelle Windrad Petershausen Windkraftgegner und SPD geraten aneinander

"Unglaublich dumm". In der Auseinandersetzung zwischen der SPD und der Bürgerinitiative gegen das Kammerberger Windrad werden die Töne schärfer. Von Petra Schafflik mehr...

Ihre Post Ihre Post Ihre Post Wer wird für Atommüll-Entsorgung und Rückbau der AKWs bezahlen?

Deutschland verabschiedet sich von der Atomkraft, aber wer die zukünftigen Kosten tragen soll, darüber herrscht noch Uneinigkeit. Die SZ-Leser und -Leserinnen diskutieren. mehr... Ihre Post

Endlager Atomklo gesucht

Endlich weiß dieses Land, wie viel nuklearen Müll es eines Tages irgendwo unterzubringen hat. Von Michael Bauchmüller mehr...

Volker Kauder Volker Kauder Einer, der Abweichlerei kaum erträgt

Unions-Fraktionschef Kauder ist ein treuer Gefolgsmann der Kanzlerin. Bei der Abstimmung über das dritte Griechenland-Paket hat er wenig zu gewinnen. Von Nico Fried mehr... Porträt

Atomkraft Gorleben soll kleiner werden

Manche Gebäude sollen verschwinden, andere alternativ genutzt werden: Das Gelände um das Lager in Gorleben soll deutlich schrumpfen. Der Betriebsrat des Bergwerks wehrt sich gegen die Pläne. Von Michael Bauchmüller mehr...

Freising Atomkraft-Gegner Atomkraft-Gegner Damit die Welt lebenswert bleibt

Andreas Henze kämpft dafür, dass erneuerbare Energien den Atomstrom ablösen, um Katastrophen zu vermeiden interview Von Alexandra Vettori mehr...

Atomkraft Weicher Stahl

Ein Materialfehler beim Druckbehälter lässt erhebliche Zweifel an neuen Reaktoren aufkommen. Von Christopher Schrader mehr...

PATRIMOINE-JOURNEES-ASSEMBLEE Atompolitik in Frankreich Energiewende à la Hollande

Die Nationalversammlung in Paris stimmt für eine Energiewende. Weniger Atomkraft, mehr erneuerbare Energien. Doch in einem Land, in dem selbst Linke Nuklearenergie befürworten, scheint das letzte Wort noch nicht gesprochen. Von Stefan Ulrich mehr...

Kommentar Gefangene des Atoms

Frankreich verkündet die Energiewende. Aber es wäre ein Irrtum anzunehmen, die Atomnation rücke jetzt ab von der Stromgewinnung aus Kernspaltung. Von Leo Klimm mehr...

Mother & Child In Wasteland 70 Jahre Hiroshima und Nagasaki Wie Japan zum Atomstaat wurde

Japan sah sich nach dem Krieg als Opfer einer feindlichen Wissenschaft. Heute hat das Land ein verblüffendes Verhältnis zur Kernkraft. Von Christoph Neidhart mehr...

Stadt Ebersberg Abschlussfeiern an den Realschulen Abschlussfeiern an den Realschulen Wenn die Kinderleins erwachsen sind

Die Rektoren verabschieden ihre Schüler mit mahnenden Worten und der Bitte, etwas aus ihrem Leben zu machen. In Poing geht der erste Abschlussjahrgang. Von Carolin Fries, Wieland Bögel und Barbara Mooser mehr...

Bayreuther Festspiele 2015 - Eröffnung CSU-Politiker Minister für Selbstdarstellung

Es gibt CSU-Minister, die kennt praktisch keiner. Und es gibt Markus Söder. Von Franz Kotteder mehr... Glosse

Süddeutsche Zeitung München Vorläufer des Synthesizers Vorläufer des Synthesizers Schrille Schocker

Die Schreie, das Flügelflattern, das Splittern von Glas - alle Geräusche in Alfred Hitchcocks Klassiker "Die Vögel" wurden auf einem Trautonium eingespielt. Das Instrument ist kaum mehr bekannt, Peter Pichler hat es neu entdeckt: Der Musiker hat eine Vorliebe für alles, was jenseits der Spur liegt Von Gerhard Summer mehr...

Berlin's Taxis As German Court Considers Uber Technologies Inc. Ban Mitfahrdienst Uber So attraktiv wie Fracking und Atomkraft

Uber gilt als Monster. Dabei macht der Mitfahrdienst das Hauptproblem des Silicon Valleys anfassbar: Die Internet-Wirtschaft hat ihren ethischen Kompass verloren. Von Guenther Hack mehr...

Kernkraftwerke Eon RWE Stilllegung Rückbau Rücklagen Rückbau der Kernkraftwerke Atom-Rückstellungen von Eon und RWE in Gefahr

Exklusiv Für die Demontage der Kernkraftwerke haben die Konzerne Milliarden zurückgelegt. Fraglich ist aber, ob das Geld überhaupt noch da ist, wenn es gebraucht wird. Von Markus Balser mehr...

File photo of a man on vacation diving into the sea as Kansai Electric Power Co.'s Mihama nuclear power plant is seen in the background in Mihama town, Fukui prefecture Drei Jahre nach Fukushima Japan setzt wieder auf Atomkraft

Seit der Reaktorkatastrophe vor drei Jahren sind alle Atomkraftwerke in Japan ausgeschaltet. Doch die Regierung in Tokio beschließt den Ausstieg aus dem Atomausstieg. Die ersten Meiler sollen wieder hochgefahren werden. Auch den Bau neuer Reaktoren schließt sie nicht aus. mehr...

Konzerne fordern EU-Subventionen Atomkraft lohnt sich nicht

Meinung Atomkraftbetreiber aus mehreren europäischen Staaten wollen Subventionen von der EU. Ihre Forderung ist ein Eingeständnis, wie überflüssig die Kernenergie ist. Denn die Vorstellung von der Rentabilität der Atomkraft basierte schon immer auf einer schiefen Rechnung. Die EU wäre verantwortungslos, wenn sie dem Drängen nachgibt. Ein Kommentar von Christopher Schrader mehr...

Das zerstörte AKW Fukushima Daiichi im März 2013 Trotz Super-GAUs in Fukushima Japan setzt wieder voll auf Atomkraft

Die Regierung in Tokio hängt so sehr an der Atomkraft, dass sie unbedingt zeigen will, dass selbst die Folgen einer Groß-Katastrophe wie die von Fukushima zu bewältigen sind. Dabei bekommt der Betreiber Tepco die Reaktorruinen von Fukushima 1 noch immer nicht in den Griff. Von Christoph Neidhart mehr...