Abschaltung des AKW Grafenrheinfeld Geliebtes Monstrum Grafenrheinfeld Nuclear Power Plant To Cease Operation

Grafenrheinfeld geht vom Netz - endlich, sagen viele Menschen in der Region. Das Kernkraftwerk hat in der Gemeinde das Leben von Befürwortern und Gegnern geprägt. Zur Stilllegung ziehen sie Bilanz. Von Annette Zoch und Olaf Przybilla mehr...

Grafenrheinfeld Nuclear Power Plant To Cease Operation Rückbau des AKW Grafenrheinfeld 33 Jahre Betrieb, 20 Jahre Abbruch

Der Abriss von Atomkraftwerken ist schwierig und teuer. Erst drei deutsche Anlagen wurden zurückgebaut. In Grafenrheinfeld ist die radioaktive Strahlung besonders stark. Von Christian Sebald mehr...

Brennelementesteuer vor EuGH Herbe Schlappe für die deutschen AKW-Betreiber

Die Brennelementesteuer ist rechtens, urteilt der Europäische Gerichtshof. Die Konzerne müssen weiter zahlen. Trotzdem haben sie noch die Hoffnung, vom Staat Milliarden-Rückzahlungen zu erhalten. Von Markus Balser mehr...

An employee works in the central control room of the No.5 reactor at Chubu Electric Power Co.'s Hamaoka Nuclear Power Station in Omaezaki Japan nach der Fukushima-Katastrophe Angst vor dem Domino-Effekt

Japans Atomaufsicht brüstet sich damit, nach der Katastrophe von Fukushima strenge Sicherheitsvorschriften erlassen zu haben. Doch dann genehmigt sie den Betrieb von Reaktoren, die diese Regeln nicht einhalten. Von Christoph Neidhart mehr...

Kernkraftwerk Gundremmingen Energiepolitik in Bayern Stillstand statt Wende

Der neue Streit um den Atommüll belastet die Verhandlungen zwischen Bayern und Bund. Die CSU sieht sich bei der Verteilung der Castoren übergangen und wirft Bundesumweltministerin Hendricks "dreistes Vorgehen" vor. Von Daniela Kuhr, Christian Sebald und Wolfgang Wittl mehr...

AKW Grafenrheinfeld Energiewende in Bayern AKW Grafenrheinfeld soll früher vom Netz

Eon bringt Schwarz-Rot bei der Energiewende in Bayern in Bedrängnis: Das AKW Grafenrheinfeld soll bereits Ende Mai 2015 stillgelegt werden - sieben Monate früher als geplant. mehr...

Atomenergie in Frankreich Frankreich Frankreich Greenpeace-Aktivisten besetzen AKW Fessenheim

"Gefahr durch alternde Atomkraftwerke in Europa": Mehr als 60 Greenpeace-Aktivisten sind in das französische Atomkraftwerk Fessenheim eingedrungen. Das AKW steht immer wieder wegen technischer Pannen in den Schlagzeilen. mehr...

Kulmbach Schwerpunkt ist Abriss der AKW

Kompetenzzentrum Strahlenschutz soll auch Baustellen kontrollieren mehr...

Streit über Atommüll-Zwischenlagerung Bayern droht mit dem Scheitern der gesamten Energiewende

Atommüll auch an der Isar: Bundesumweltministerin Hendricks legt ein Konzept vor, wo Castoren zwischengelagert werden sollen. Die bayerische Staatskanzlei nennt das "politisch unklug und dreist". mehr...

Deutschlands ältester Atomreaktor Grafenrheinfeld vom Netz Atom-Aus Grafenrheinfeld ist vom Netz

Die Kühltürme des Atomkraftwerks in Grafenrheinfeld haben die letzten Dampfwolken in die Luft geblasen. Atomkraftgegner feiern, ein Energieversorger sagt danke. Von Lisa Schnell mehr...

Gudrun Pausewang / Grafenrheinfeld Gudrun Pausewang Frau Wolke

Mit ihrem Anti-Atomkraft-Roman "Die Wolke" hat die Autorin Generationen geprägt. Jetzt wird der Reaktor abgeschaltet, um den es in dem Buch geht. Ein Besuch. Von Hannes vollmuth mehr...

Aerial Views Of Manhattan At Dusk As U.S. Stocks Fall With Treasuries Amidst Euro Stalls On Greece Talks Ende einer Staatsförderbank Geldbündel vor der Nase

Die Ex-Im Bank, das US-Pendant zur deutschen Staatsförderbank KfW, ist zwischen die politischen Fronten geraten. Nun muss das Institut schließen. Amerikanische Firmen befüchten Nachteile. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Atomkraftwerk Grafenrheinfeld Energiewende Was das Aus von Grafenrheinfeld bedeutet

Bald ist Schluss mit der Produktion von Atomstrom in Unterfranken. Weil Grafenrheinfeld zu den größten Energieerzeugern Bayerns zählt, fürchtet die Wirtschaft um ihre Stromversorgung. Die Sorge ist unbegründet. Von Christian Sebald mehr...

An environmental safety monitor carries out contamination checks in the charge hall inside EDF Energy's Hinkley Point B nuclear power station in Bridgwater, southwest England Energiewende Kommunaler Atomschlag

Stadtwerke und Ökostrom-Anbieter ziehen vor den Europäischen Gerichtshof - im Kampf gegen britische Nuklear-Beihilfen. Ein Lehrbeispiel in Sachen Energiepolitik aus der Universitätsstadt Tübingen. Von Michael Bauchmüller mehr...

Kritik "Heit foahr ma schaffnerlos"

Eine rockende EAV und ein kranker Ambros auf Tollwood Von DIRK WAGNER mehr...

A North Korean nuclear plant is seen before demolishing a cooling tower in Yongbyon IAEA-Bericht Nordkorea soll AKW wieder angefahren haben

In Nordkorea soll der Atomreaktor Yongbyon wieder in Betrieb genommen worden sein. Laut Atomenergiebehörde IAEA wäre Kim Jong Un in der Lage, pro Jahr sechs Kilogramm Plutonium herzustellen - genug für eine Atombombe. mehr...

Rückbau DDR-Atomkraftwerk Lubmin Strahlendes Erbe der Atomkraft Rückbau deutscher AKW dauert länger

Es wird das wohl teuerste und größte Abrissprogramm in der deutschen Geschichte. Doch die Atombranche warnt vor jahrelangen Verzögerungen beim Rückbau ihrer Kernkraftwerke - im schlimmsten Fall könnten die Meiler erst in 45 Jahren endgültig verschwinden. Offen ist vor allem die Frage: Wohin mit dem strahlenden Müll? Von Markus Balser mehr...

Verletzte nach Zwischenfall im elsaessischen AKW Fessenheim Atomenergie in Frankreich Hollande lässt AKW Fessenheim 2016 abschalten

Die Atomkraftgegner im deutsch-französischen Grenzgebiet können aufatmen: Das Atomkraftwerk Fessenheim wird abgeschaltet. Der französische Präsident setzt damit eines seiner Wahlkampfversprechen um. Regelmäßig kommt es in dem Meiler zu Zwischenfällen. mehr...

Atomkraftwerk hinter Strommasten Energiewende Bundesnetzagentur stoppt Not-AKW-Pläne

Über Umwege zu längeren Restlaufzeiten? Die Pläne für ein sogenanntes Reserve-Atomkraftwerk erzürnten die Kritiker. Doch nun entscheidet sich die Bundesnetzagentur dagegen - und erklärt zugleich, wie andere konventionelle Energieträger drohende Stromengpässe im Winter vermeiden sollen. mehr...

Thomauske, AKW, Kritik, Geschäftsleitung, Brunsbüttel, Krümmel, Höglund, Forsmark Störfälle AKW-Betreibern fehle Kompetenz

Seit 20 Jahren nicht für Atomkraftwerke zu forschen, hat Auswirkungen - auch auf die Geschäftsleitung - sagt der frühere Chefingenieur des schwedischen AKW Forsmark. mehr...