IAEA-Bericht Nordkorea soll AKW wieder angefahren haben A North Korean nuclear plant is seen before demolishing a cooling tower in Yongbyon

In Nordkorea soll der Atomreaktor Yongbyon wieder in Betrieb genommen worden sein. Laut Atomenergiebehörde IAEA wäre Kim Jong Un in der Lage, pro Jahr sechs Kilogramm Plutonium herzustellen - genug für eine Atombombe. mehr...

- Besetzung des Akw Fessenheim Greenpeace-Aktivisten zu Bewährungsstrafen verurteilt

Hausfriedensbruch ja, Sachbeschädigung nein: Ein französisches Gericht in Colmar verurteilt die Besetzer des Atomkraftwerks Fessenheim zu einer Haftstrafe von zwei Monaten auf Bewährung - darunter 21 Deutsche. Die anwesenden Angeklagten verteidigen ihre Aktion. mehr...

AKW Grafenrheinfeld Energiewende in Bayern AKW Grafenrheinfeld soll früher vom Netz

Eon bringt Schwarz-Rot bei der Energiewende in Bayern in Bedrängnis: Das AKW Grafenrheinfeld soll bereits Ende Mai 2015 stillgelegt werden - sieben Monate früher als geplant. mehr...

Atomenergie in Frankreich Frankreich Frankreich Greenpeace-Aktivisten besetzen AKW Fessenheim

"Gefahr durch alternde Atomkraftwerke in Europa": Mehr als 60 Greenpeace-Aktivisten sind in das französische Atomkraftwerk Fessenheim eingedrungen. Das AKW steht immer wieder wegen technischer Pannen in den Schlagzeilen. mehr...

A man burns a rice field in preparation for planting near Fukushima, northern Japan Erstmals seit dem GAU 2011 Japan exportiert wieder Reis aus Fukushima

Die erste Fuhre geht nach Singapur: Drei Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima führt Japan erstmals wieder Reis aus der Gegend aus. Völlig ungefährlich, versichern die Behörden. mehr...

Schadenersatzforderung über 200 Millionen Euro RWE verlangt die Quittung für den Atomausstieg

Das Aus für deutsche Atomkraftwerke nach der Katastrophe von Fukushima könnte Steuerzahler teuer kommen: RWE fordert 200 Millionen Euro Schadensersatz von der öffentlichen Hand - und weitere Konzerne könnten folgen. Von Markus Balser, Michael Bauchmüller und Susanne Höll mehr...

Atomstrom in Japan Fukushima-Betreiber will weltgrößtes AKW wieder hochfahren

Tepco braucht Geld: Auch wegen der enormen Verluste seit der Atomkatastrophe von Fukushima will das Unternehmen nun den größten Atommeiler weltweit wieder in Betrieb nehmen. Japans Regierung ist skeptisch. mehr...

Erdbeben in Japan Japan: Angst vor dem Super-GAU Japan: Angst vor dem Super-GAU Japan hält Kernschmelze in Krisen-AKW für möglich

In Japan und der Welt wächst nach dem verheerenden Erdbeben die Angst vor einer atomaren Katastrophe: In der Nacht fielen auch im AKW Fukushima 2 die Kühlsysteme aus. In der Nähe des beschädigten Atommeilers Fukushima 1 ist bereits radioaktives Cäsium festgestellt worden sein. Die Atomsicherheitskommission warnte, es könne eine Kernschmelze in Gange sein. mehr...

Workers in protective suits transport the water to the reactor building using a fire engine during Emergency Response Training at Fukushima Daini Nuclear Power Station Plant Japan Brand in weiterem Tepco-AKW

Das japanische Unternehmen Tepco versucht weiterhin, die Krise in Fukushima-1 unter Kontrolle zu bekommen. Nur wenige Kilometer von der Atomanlage entfernt ist nun in einem anderen AKW ein Feuer ausgebrochen - Radioaktivität trat wohl nicht aus. mehr...

The aftermath of overnight tornadoes show destroyed homes and vehicles in Pratt City Naturkatastrophe in den USA Tornado-Serie löst AKW-Alarm aus

Video 300 Menschen sind tot, Präsident Obama spricht von "herzzerreißenden" Verlusten. Nach der schlimmsten Tornado-Serie seit Jahrzehnten in den USA kam es in Alabama auch zu einem AKW-Störfall. mehr...

Energie Umstrittener AKW-Ausbau in Tschechien Umstrittener AKW-Ausbau in Tschechien Aus für neue Reaktoren in Temelín

Das neue AKW hätte nur wenige Kilometer hinter der bayerischen Grenze gestanden. Doch nun sagt der Energiekonzern ČEZ den Ausbau ab - er hätte sich wohl nicht gelohnt. mehr...

Tokio atomkraft Demo AKW Japan: Reaktoren in Hamaoka "Gefährlichstes AKW der Welt" wird stillgelegt

Das Atomkraftwerk Hamaoka steht auf einer Erdbeben-Bruchlinie, im Ernstfall müsste Tokio evakuiert werden. Jetzt hat sich Japans Regierungschef Kan mit dem korrupten Atom-Klüngel angelegt - und den Meiler dichtgemacht. Von Christoph Neidhardt, Tokio mehr...

Kernkraftwerke Neckarwestheim und Philippsburg muessen vom Netz Geheimpapier Ministerium erwägt enorme Sicherheits-Hürde für AKW

In Berlin kursiert ein Papier des Umweltministeriums. Die Sicherheitsstandards für AKWs sollen so stark erhöht werden, dass kein Meiler weiter betrieben werden könnte. Minister Röttgen spricht von einer "Materialsammlung". mehr...

Former Rheinsberg Nuclear Power Plant Is Dismantled Atomkraftwerk Rheinsberg Wie man ein AKW zerlegt

Mit dem schwarz-gelben Atomausstieg ist das Ende der Kernkraft in Deutschland beschlossene Sache. Doch was passiert danach mit den Atomkraftwerken? Wahrscheinlich müssen die Betreiber sie zurückbauen - so wie den Meiler Rheinsberg in Brandenburg. Den nehmen Techniker schon seit 16 Jahren auseinander. Der Rückbau in Bildern. Von Jannis Brühl mehr...

- Japan: Atomkatastrophe Neue Explosion im AKW Fukushima - Strahlung tritt aus

Die Lage in Fukushima-1 eskaliert. Gegen Mitternacht deutscher Zeit gab es wieder eine Explosion - diesmal im Reaktor 2 des Atomkraftwerks. Offenbar ist auch dieser bisher stabilere Block nun schwer beschädigt, der Schutzmantel könnte Risse haben - ersten Messungen zufolge ist Radioaktivität in die Umwelt gelangt. Alle Entwicklungen im Tagesprotokoll. mehr...

FDP: alte Atommeiler immer vom Netz Atomkraft-Debatte Anschlagscheck für alte AKW

Dünne Hüllen, teure Nachrüstung: Die Kommission für Reaktorsicherheit will prüfen lassen, ob deutsche Meiler einen Flugzeugabsturz überstehen würden. Damit wächst die Wahrscheinlichkeit, dass die sieben ältesten Meiler nach dem Moratorium endgültig vom Netz gehen. mehr...

Rückbau DDR-Atomkraftwerk Lubmin Strahlendes Erbe der Atomkraft Rückbau deutscher AKW dauert länger

Es wird das wohl teuerste und größte Abrissprogramm in der deutschen Geschichte. Doch die Atombranche warnt vor jahrelangen Verzögerungen beim Rückbau ihrer Kernkraftwerke - im schlimmsten Fall könnten die Meiler erst in 45 Jahren endgültig verschwinden. Offen ist vor allem die Frage: Wohin mit dem strahlenden Müll? Von Markus Balser mehr...

Verletzte nach Zwischenfall im elsaessischen AKW Fessenheim Atomenergie in Frankreich Hollande lässt AKW Fessenheim 2016 abschalten

Die Atomkraftgegner im deutsch-französischen Grenzgebiet können aufatmen: Das Atomkraftwerk Fessenheim wird abgeschaltet. Der französische Präsident setzt damit eines seiner Wahlkampfversprechen um. Regelmäßig kommt es in dem Meiler zu Zwischenfällen. mehr...

Atomkraftwerk hinter Strommasten Energiewende Bundesnetzagentur stoppt Not-AKW-Pläne

Über Umwege zu längeren Restlaufzeiten? Die Pläne für ein sogenanntes Reserve-Atomkraftwerk erzürnten die Kritiker. Doch nun entscheidet sich die Bundesnetzagentur dagegen - und erklärt zugleich, wie andere konventionelle Energieträger drohende Stromengpässe im Winter vermeiden sollen. mehr...

Thomauske, AKW, Kritik, Geschäftsleitung, Brunsbüttel, Krümmel, Höglund, Forsmark Störfälle AKW-Betreibern fehle Kompetenz

Seit 20 Jahren nicht für Atomkraftwerke zu forschen, hat Auswirkungen - auch auf die Geschäftsleitung - sagt der frühere Chefingenieur des schwedischen AKW Forsmark. mehr...

Demo gegen Atomkraft - Dresden Bundesweite Proteste gegen Atomkraft "AKW? Neee!"

"Abschalten, abschalten, abschalten!": Mehr als 150.000 Menschen gehen in ganz Deutschland gegen die Kernkraft auf die Straße. Sie glauben den Versprechungen der Bundesregierung nicht - und wollen vor dem entscheidenden Spitzentreffen Druck auf die Koalition ausüben. Die Proteste in Bildern - von Berlin bis Freiburg mehr...