Prominente ElternfreudenSchwedens Prinz Carl Philip ist Vater geworden

Das Geschlecht ihres ersten Kindes kannten Carl Philip und Sofia bis zur Geburt selbst nicht. Sie wollten sich überraschen lassen - und bekamen einen Jungen. Wie groß der Kleine ist, teilte der stolze Vater gleich der Öffentlichkeit mit.

Schwedens Prinz Carl Philip (36) und seine Frau Prinzessin Sofia (31) sind Eltern eines Sohnes geworden. Für das Paar ist es das erste Kind. "Für mich und meine Frau ist das ein großer Tag mit großen Gefühlen", sagte der junge Vater am späten Abend vor Journalisten in einem Stockholmer Krankenhaus. "Sofia hat das fantastisch gemacht." Bei der Geburt um halb sieben Uhr abends war der kleine Junge demnach 49 Zentimeter groß und 3595 Gramm schwer. Das Geschlecht des Kindes kannte das Paar bis zur Geburt selbst nicht - Carl Philip und Sofia wollten sich überraschen lassen.

Der schwedische König Carl XVI. Gustaf und seine Frau Silvia sind damit schon fünffache Großeltern. Carl Philips Schwestern Kronprinzessin Victoria und Prinzessin Madeleine haben beide bereits jeweils zwei Kinder. Das jüngste Kind von Kronprinzessin Victoria, Prinz Oscar, ist gerade einmal eineinhalb Monate alt. Er soll im Mai getauft werden.

Prinz Carl Philip, zweitältestes Kind des Königspaars, hatte im Juni 2015 als letztes der Geschwister geheiratet. Bei der Feier nach der Trauung hatte er seiner Braut ein herzerweichendes Liebesgeständnis gemacht. Das frühere Bikini-Model Sofia Hellqvist und der Prinz hatten sich 2009 kennengelernt und auf den ersten Blick ineinander verliebt.

In der Thronfolge nimmt der Nachwuchs des Prinzenpaars voraussichtlich nach Victoria und deren Kindern Estelle (4) und Oscar sowie Prinz Carl Philip den fünften Platz ein.

Bild: AFP 19. April 2016, 22:492016-04-19 22:49:43 © sueddeutsche.de/cam/jst/dow/feko