AFFENBERG SALEM
Verhaltensforschung

Kraulen ist ansteckend

Wenn sich zwei Berberaffen kraulen, fängt oft die ganze Gruppe mit der Fellpflege an. Soziales Verhalten und Freundlichkeit sind ansteckend. Das gilt auch für Menschen.

Von Katrin Blawat

Kampf der Nestbesetzer

Geier gegen Geier

In einem spanischen Naturpark treiben sich Greifvögel an den Rand des Aussterbens. Die aggressiven Gänsegeier besetzen neuerdings sogar die Nester ihrer größeren Verwandten.

Reportage von Thomas Urban

Mönchsrobbe mit Aal in der Nase
Hawaii

Was macht der Aal in der Robbennase?

Mitarbeiter einer Forschungsstation auf Hawaii haben mehrfach Robben beobachtet, denen Aale aus der Nase hingen. Die Biologen haben mehrere Theorien.

Zoologie

Wie der Klimawandel Zugvögel in Bedrängnis bringt

Die Risiken für die Tiere, die ohnehin schon mit Vogelfängern und dem Verlust von Rastplätzen zu kämpfen haben, sind deutlich größer als bisher angenommen.

Von Benjamin von Brackel

Irland, Verabschiedung von Mara nach Stunden im Wasser ; SZ-Magazin
SZ-Magazin
Halb so wild: die Tierkolumne

Wie Delfine Menschen erforschen

Im Wasser vor Irland staunte der Tierfilmer Roland Gockel darüber, wie neugierig und humorvoll Delfine auf Taucher reagieren - bis hin zum Versuch eines Delfin-Weibchens, sich ein schickes menschliches Kleidungsstück überzuziehen.

Protokoll von Jürgen Teipel

Jahresrückblick 2012
Altersforschung

Die Anti-Aging-Schildkröte

Warum ist die Schildkröte Lonesome George so alt geworden? Die Entschlüsselung seines Erbguts gibt einige Hinweise, wie sich das Leben verlängern ließe.

Von Tina Baier

On a hill overlooking Mumbai a man-made water hole attracts one of an estimated 35 leopards living in and around Sanjay Gandhi National Park. 5 Bilder
Zoologie

Leoparden in Mumbai

Leoparden aus dem Sanjay Gandhi Nationalpark durchstreifen nachts die indische Millionenmetropole Mumbai.

Im Winter Vögel füttern halten Experten nicht unbedingt für notwendig.
Tiere im Winter

So locken Sie im Winter Vögel in den Garten

Nötig haben die Tiere menschliche Hilfe nicht, sie kommen auch so durch die kalten Monate. Aber schaden tut's auch nicht. Wir haben Tipps von Experten zusammengetragen.

Von Günther Knoll

Marienkäfer
Artenschutz

Ein paar Beete reichen nicht

Um das Insektensterben zu stoppen, müssen nicht nur die Bauern umdenken. Wir alle sind gefordert - und zwar schnell.

Kommentar von Tina Baier

Zoologie

Rechner mit Rüssel

Elefanten haben ein ausgeprägtes Zahlenverständnis. Sie erfassen selbst solche Mengen spielend, die Menschen Mühe bereiten.

Von Tina Baier

Artenschutz

Primat des Profits

Es sieht düster aus für die letzten 800 Tapanuli-Orang-Utans auf Sumatra. Ein geplantes Wasserkraftwerk droht ihren Lebensraum zu zerstören.

Von Arne Perras

Kohlweißling
Zoologie

Rettet die Insekten

Wissenschaftler verabschieden einen Neun-Punkte-Plan, um das Insektensterben zu stoppen. Das Problem ist allerdings die Umsetzung.

Von Tina Baier

Augsburger Zoo

Neue Giraffe mag nicht über Gras laufen

Das neue Tier flaniert nur auf den eigens für sie erweiterten Kieswegen. Das mag daran liegen, dass sie Wiesen nicht kennt.

Von Christian Rost, Augsburg

Artenschutz

Insekten schützen in neun Schritten

Diese Maßnahmen wären laut Experten besonders wünschenswert, um das Insektensterben zu stoppen.

Von Sebastian Kirschner

Zoologie

Auf Klettertour

Endlich ertappt, der Kamerafalle sei Dank: Die putzigen Chiloé-Beutelratten in Chile und Argentinien steigen nachts auf bis zu mehr als 20 Meter hohe Bäume und schlagen sich dort den Bauch voll. Davon profitiert der ganze Regenwald.

Von Christian Weber

Zoologie

Träumende Tintenfische

Die Meerestiere können die Farbe ihrer Haut verändern - sogar im Schlaf. Träumen sie?

Greifvogelstation ´Oppelhainer Pechhütte"
Artenschutz

Erstmals Vogelgrippe bei Seeadlern nachgewiesen

Wissenschaftler hatten in Norddeutschland 17 tote Seeadler gefunden. Nun zeigt sich, dass die Exemplare der bedrohten Art an der Influenza verendet sind.

Von Sebastian Kirschner

Neuguinea

Vermeintlich ausgestorbenes Baumkänguru lebt

Das Wondiwoi-Baumkänguru wurde seit 90 Jahren für ausgestorben gehalten. Jetzt entdeckte ein britischer Botaniker das verschollene Tier.

Von Tina Baier

Schwertwale vor Norwegen
Verschmutzung

Umweltgift könnte Orca-Populationen auslöschen

Einst dienten PCB als Hydraulikflüssigkeit oder Weichmacher in der Industrie. Jetzt bedrohen die Chlorverbindungen in etlichen Regionen Orca-Bestände.

Umweltverschmutzung

Wo sind all die Schildkröten hin?

Fast zwei Drittel aller Schildkrötenarten sind gefährdet oder kurz vor dem Aussterben, warnen Forscher. Als besonders fatal erweist sich Plastikmüll.

Von Sandra Sperling

8 Bilder
Zoologie

Der erleuchtete Fisch

Mit einer neuen Technik lassen Biologen Skelett und Gewebe von Tieren erstrahlen. Die Aufnahmen erlauben einen spektakulären Blick ins Innere.

Bibermanagement in Brandenburg 04:38
Mensch und Biber

Beziehungsstatus: Es ist kompliziert

Vom Biber könnte man vieles über den Umgang mit der Natur lernen. Vor allem in der Landwirtschaft werden aber oft nur die Schäden gesehen.

Von Sandra Sperling

Walfang

So steht es um die Riesen der Ozeane

Walfangnationen wie Japan wollen die Jagd auf die Tiere ausweiten - bei der diesjährigen Fachtagung sind sie damit gescheitert. Kann es nachhaltigen Walfang überhaupt geben?

Von Sandra Sperling

Biber

Dank Klimawandel in Höchstform

Lange waren Biber in Deutschland verfolgt, verhasst, vielerorts ausgerottet. Jetzt, mitten im Klimawandel, sind die Natur-Architekten auf dem Vormarsch - und erweisen sich als gute Umweltschützer.

Von Sandra Sperling

Zoologie

Ehekrach unter Primaten

Wenn sich Pavian-Väter um ihren Nachwuchs kümmern, kann das richtig Stress in der Affenhorde verbreiten. Die Mütter kontrollieren dann genau, wem sich die Männchen nähern.

Von Katrin Blawat