´Roger" das Känguru 00:56
Tiere

Australien trauert um berühmtes Känguru

Australiens wohl berühmtestes Känguru Roger ist tot. Auf Instagram und Facebook trauern seine Fans.

´Roger" das Känguru
Tod von Känguru Roger

Viel Fell, viele Muskeln, richtig viele Follower

Ein Australier fand einst ein Känguru und gründete in der Folge eine Wildtier-Auffangstation. Känguru Roger wurde danach zur Social-Media-Sensation. Nun ist das Tier gestorben.

Von Magdalena Pulz

Maus
SZ-Magazin
Jagd auf Nagetiere

Aus die Maus

Eigentlich wollte unser Autor bloß ­wissen, wie er einen Nager sanft aus der Wohnung bekommt. Doch bald musste er sich damit auseinandersetzen, dass Tierliebe oft nur die Liebe zu sich selbst ist.

Von Christoph Cadenbach

Wolfs- und Herdenschutzinformationszentrum
Wölfe in Deutschland

Das Rotkäppchen-Syndrom geht um

Der Wolf ist zum Symbol geworden - und ist doch vor allem ein Tier. So sollte er auch behandelt werden.

Kommentar von Matthias Drobinski

01:22
Tennis

"Ballhunde" im Einsatz bei Tennis-Turnier

Der deutsche Tennisspieler Tommy Haas: "Sie lieben es, Tennisbällen hinterher zu rennen. Aber bei einem langen Ballwechsel still in der Ecke zu sitzen, das ist ein Test für sie."

Prozess

Weil Hündin nach OP leiden musste, fordert Halterin Schmerzensgeld - für sich

Durch eine Operation sollte Hundedame Anni-Vienna von einer Hüft-Fehlstellung befreit werden, doch während der OP gab es Komplikationen.

Aus dem Gericht von Stephan Handel

Irland, Verabschiedung von Mara nach Stunden im Wasser ; SZ-Magazin
SZ-Magazin
Halb so wild: die Tierkolumne

Wie Delfine Menschen erforschen

Im Wasser vor Irland staunte der Tierfilmer Roland Gockel darüber, wie neugierig und humorvoll Delfine auf Taucher reagieren - bis hin zum Versuch eines Delfin-Weibchens, sich ein schickes menschliches Kleidungsstück überzuziehen.

Protokoll von Jürgen Teipel

00:51
WWF

Naturschützer fangen seltenes Nashorn ein

Von den Sumatra-Nashörnern leben nur noch weniger als etwa 80 Stück auf der Welt. Möchte man die Tiere vor dem Aussterben schützen, bleibt nur noch sehr wenig Zeit.

Eisbär Knut im Naturkundemuseum Leiden; Knut im Museum
SZ-Magazin
Tierliebe

Das Geschäft mit dem Flausch

Das Eisbärbaby Tonja im Berliner Zoo oder Internet-Videos von "duschenden" Nagern: Von niedlichen Tieren kann keiner genug bekommen. Wir sollten aufhören, das als Tierliebe zu verklären.

Von Alena Schröder

Wolf
Niedersachsen

DNA-Test weckt Zweifel an Wolfsangriff in Bülstedt

Wissenschaftler finden keine Belege für den vermeintlichen Angriff auf einen 55-Jährigen. Dafür finden sie Spuren mehrerer anderer Tiere.

Glasaal
Flughafen Frankfurt

2000 wertvolle Jungaale beschlagnahmt

Eine 47-Jährige will die Tiere nach Vietnam schmuggeln und dort als Delikatesse verkaufen. Doch der Zoll verhindert das lukrative Geschäft. Jetzt dürfen die Aale im Rhein schwimmen.

Antonio Guterres spricht auf dem UN-Weltklimagipfel in Kattowitz
SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Martin Anetzberger

00:42
Freude über Nachwuchs

Eisbärbaby im Tierpark Berlin geboren

Eisbärdame Tonja ist wieder Mutter geworden. Der Nachwuchs erblickte am 1. Dezember das Licht der Welt.

Eisbär-Nachwuchs im Tierpark Berlin
Berliner Tierpark

Eisbärin Tonja bringt erneut Junges zur Welt

Zwei Mal schon war die Berliner Eisbärin Mutter geworden, beide Junge starben nach kurzer Zeit. Nun hat Tonja zum dritten Mal Nachwuchs bekommen - ganz ohne menschliche Hilfe.

00:52
Winter

Vögel überwintern in Indiens spirituellem Zentrum

Die Touristen auf dem Fluss Ganges in der indischen Stadt Varanasi staunten nicht schlecht und freuten sich über die zahlreichen Vögel, die um die Boote flogen.

00:54
Kalifornien

Grüße vom Buckelwal

In Kalifornien zeigten sich zwei Tiere von ihrer Schokoladenseite.

Möglicher Angriff eines Wolfes
Angeblicher Wolfsbiss

Ein Tier, das menschliche Urängste auslöst

In Niedersachsen will ein Mann an einem Friedhof von einem Wolf gebissen worden sein. Sollte sich der Fall bestätigen, will der Umweltminister das Tier "so schnell wie möglich" töten lassen.

Von Peter Burghardt, Hamburg

Zwei Wölfe im Gehege eines Wildparks
Niedersachsen

Offenbar erstmals Mensch in Bundesrepublik von Wolf gebissen

Der 55-Jährige wurde bei Arbeiten auf dem Friedhof leicht an der Hand verletzt. Die Polizei hat den Vorfall bestätigt, Biologen wollen die Angaben überprüfen und versuchen eine DNA-Analyse.

Unfall mit Hund
Unfall

Hund klemmt mehrere Stunden in Kühlergrill

Ein 13-jähriger Zwergschnauzer wird südlich von Hamburg von einer Autofahrerin angefahren. Erst Stunden später hört sie ein seltsames Geräusch und merkt, was passiert ist.

SZ-Projekt

"Brachvögel sind richtige Faulpelze"

Schnepfinger fliegt in Spanien maximal zwei Kilometer am Stück. Ein anderer Brachvogel fällt völlig aus dem Rahmen - er scheint ein echter Abenteurer zu sein.

Von Christian Sebald

01:19
Archäologiehund

Flintstone erschnüffelt Menschenknochen für Archäologen

Manche Knochen liegen seit Jahrhunderten unter der Erde - mit seiner feinen Nase spürt Flintstone sie trotzdem auf. Er ist der einzige zertifizierte Archäologiehund in Deutschland und damit eine Geheimwaffe für Archäologen und die Polizei.

Termitenhügel überdauern Jahrtausende
Brasilien

Wo Termiten seit 4000 Jahren eine riesige Stadt erbauen

Unter 200 Millionen Termitenhügeln in der brasilianischen Savanne verbirgt sich ein gigantisches Reich. Über Jahrtausende bewegten die Insekten Erdreich, so schwer wie 4000 Cheops-Pyramiden.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

00:46
Berliner Tierpark

Vierfache "Tiger-Taufe"

Streifen so weit das Auge reicht: Die Tiger-Vierlinge im Berliner Tierpark haben sich erstmals der Öffentlichkeit gezeigt und sind getauft worden. Tierpark und Tiger-Mama sind mächtig stolz.

01:30
Berliner Tierpark

Tigernachwuchs entdeckt Außengehege

Willi, Oscar, Seri und Kiara heißen die neuen Stars im Tierpark Berlin. Ihre Art ist vom Aussterben bedroht.

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Halb so wild: die Tierkolumne

Pommes für das Rabenmädchen

Durch jahrelange Arbeit in einer Forschungsstation gewinnt eine Biologin das Vertrauen einiger Raben - und findet heraus, welche Farbe die Vögel hassen und womit sie sich bestechen lassen.

Protokoll von Jürgen Teipel