Prince - Alles über den Popstar Prince - SZ.de

Prince

Alles über den Popstar Prince

Prince (1958-2016) war ein US-amerikanischer Popstar. Er wurde ab Ende der 70er-Jahre mit Hits wie "I wanna be your lover", "Kiss" und "When doves cry" bekannt und inspirierte Künstler weltweit. 100 Millionen Alben gingen bis heute über die Ladentheke. Bis zuletzt trat Prince auf Festivals auf und gab Konzerte auf der ganzen Welt.

SZ Plus40 Jahre „Purple Rain“
:Du wirst bekloppt

Geilheit, Raserei, in Ewigkeit: Mit „Purple Rain“ lässt Prince im Juni 1984 den Wahnsinn von der Kette. Zum Jubiläum einer bis heute mehr als erstaunlichen Wegmarke der Popkultur.

Von Joachim Hentschel

SZ PlusSolo-Album von Brittany Howard
:Wie frei der Pop sein kann

Wer plant, in absehbarer Zeit nur ein Album zu hören, sollte sichergehen, dass es "What Now" von "Alabama Shakes"-Frontfrau Brittany Howard ist.

Von Jakob Biazza

SZ PlusZum Tod von Sinéad O'Connor
:Alles gegeben und noch mehr

Sängerin Sinéad O'Connor, die schmerzensreiche Prinzessin der Popmusik, hat den Kampf gegen das brutale Leben verloren.

Von Willi Winkler

Vocal-Jazz
:Prince-Prinzessin

Starker Soul-Jazz: Judith Hill kommt mit einem Familien-Quartett in die Unterfahrt.

SZ Plus"The Age Of Pleasure" von Janelle Monáe
:Stolpert kurz über den Strand

Wackelt mit dem Hintern und ist wieder weg: das neue Album von Janelle Monáe.

Von Juliane Liebert

Leute
:Leiden und leiden lassen

Blake Lively lässt Fußballfan Ryan Reynolds am Bildschirm zappeln, Sarah Michelle Gellar mag keine Schreihälse, und eine Saxofonistin crasht Konzerte.

Neues Album von Alicia Keys
:Die Instanz

Alicia Keys war gut, ist gut, wird gut sein. Ein Zen-friedliches Wesen in einer Welt der Zyniker. Wow, how beautiful.

Von Marlene Knobloch

Kanye West mit neuem Namen
:Ye, Ye, Yeah!

Der US-Rapper und Selbstvermarkter Kanye West nennt sich um. Warum auch nicht? Von Papst Johannes II. bis Gerhard Höllerich haben das schon viele getan.

Von Martin Zips

SZ PlusPosthume Veröffentlichungen
:Was mit ins Grab soll

Verworfene Alben, Demos, peinliche Tagebucheinträge: In Literatur, Kunst und Musik boomt der Handel mit unveröffentlichtem Material. Lana Del Rey und Anderson Paak versuchen sich jetzt schon dagegen abzusichern. Kann das funktionieren?

Von Marlene Knobloch

SZ PlusDhani Harrison
:"Es muss sich für ihn wie das Ende der Welt angefühlt haben"

Der Sohn von George Harrison hat dessen Meisterwerk "All Things Must Pass" neu bearbeitet. Ein Gespräch über die Anerkennung nach den Beatles, Gartenzwerge - und ein "endlos narzisstisches" Solo von Prince.

Interview von Joachim Hentschel

SZ Plus"Welcome 2 America" von Prince
:Entwarnung

Das Pop-Genie Prince kämpfte zeitlebens damit, als Rund-um-die-Uhr-Inspirierter viel zu viel Material zu produzieren. Nun erscheint wieder Unveröffentlichtes. Geht das noch lang gut?

Von Joachim Hentschel

Prince posthum
:Im zärtlichsten Falsett

Auf seinem ersten posthumen Album "Piano & A Microphone" beweist der verschnupfte Prince noch einmal, was für ein Pop-Genie er war.

Von Jan Kedves

Alben der Woche
:Neun von zehn Integrationsbambis auf der Deutschrapskala

Xatar artikuliert sich so distinkt, dass man ihn jederzeit als Lehrer für eine Berliner Schule empfehlen würde. Und ein Album aus dem Nachlass von Prince scheitert großartig.

Ehrung eines Popstars
:Purple für Prince

Kaum ein Star ist so sehr mit einer Farbe identifiziert worden wie Prince. Spätestens seit "Purple Rain" war seine Musik lila. Posthum bekommt er nun einen eigenen Farbton.

Von Jan Kedves

Pop
:Prince' Erben verhindern Albumveröffentlichung

"Deliverance" mit sechs unbekannten Songs von Prince hätte pünktlich zu dessen erstem Todestag erscheinen sollen. Nun wehren sich die Erben des Popstars.

Musik
:Prince' unveröffentlichte Songs - als spiele er immer weiter

Zum Jahrestag seines Todes erscheinen unbekannte Songs von Prince. Auf einem winzigen Label, wie er es gewollt hätte. Und sie klingen, als wäre ihm nie etwas zugestoßen.

Von Annett Scheffel

Zum Tod von Prince
:Fentanyl - extrem schmerzstillend, extrem gefährlich

Der Popstar Prince ist an einer Überdosis des Medikaments gestorben. Eigentlich wird es in der Notfallmedizin verwendet, aber seine heftige Wirkung hat Suchtpotential.

Von Felix Hütten

Gerichtsmedizin
:Popstar Prince starb an einer Schmerzmittel-Überdosis

Die Gerichtsmedizin bezeichnete den Tod des Musikers als Unfall. Er habe sich selbst versehentlich eine zu hohe Dosis von Fentanyl verabreicht - dieses ist 50-mal stärker als Heroin.

Von Jürgen Schmieder

Musiker
:Prince starb an Schmerzmittel-Überdosis

Laut Gerichtsmedizin habe er sich selbst versehentlich eine zu hohe Dosis von Fentanyl verabreicht.

SZ JetztBillboard Awards
:Madonna covert Prince und erntet Spott

Fans des kürzlich verstorbenen Sängers finden den Auftritt der Sängerin bei den Billboard Awards überhaupt nicht cool und reagieren mit Häme.

SZ JetztKolumne "Verstanden im Netz"
:Wie wir um Stars trauern sollten

Unser Kolumnist ist durch den Trauersturm im Netz Fan von David Bowie geworden - und überlegt, dass das dicke Ende erst noch kommt.

Von Schlecky Silberstein

USA
:Prince: Ermittlungen wegen angeblicher Pillen-Sucht

Hatte Prince ein Problem mit verschreibungspflichtigen Schmerztabletten, wie ein Suchtspezialist behauptet? Die Polizei hat die Drogenfahnder eingeschaltet.

Von Michaela Haas

Tod des US-Popstars
:Prince sollte von einem Suchtexperten behandelt werden

Am Abend vor dem Tod des US-Popstars kontaktiert dessen Management offenbar einen Spezialisten für Arzneimittelabhängigkeit. Dieser hatte jedoch zunächst keine Zeit.

Warten auf das Obduktionsergebnis
:Prince' Tod lässt Amerikaner über Schlafmangel diskutieren

Viele schlafen weniger als sieben Stunden pro Nacht - und fürchten nun um ihr eigenes Leben.

Von Jürgen Schmieder

Zum Tod von Prince
:Rathausglocken von Minneapolis spielen Prince-Hits

Die Geburtsstadt des Sängers verabschiedet sich mit einem Medley der ganz besonderen Art.

SZ JetztComic-Tribut
:"Den Trauernden Freude zu machen, hat mich wieder zum Lächeln gebracht"

Wie eine kanadische Studentin Prince als "Der kleine Prinz" zeichnete - und mit ihrem Comic weltweit Trost spendete.

Interview: Max Sprick

SZ PlusPrince
:Elf Songs, elf Erinnerungen

SZ-Autoren und Musiker über die Tracks von Prince, die sie am meisten überrascht, geprägt oder zum Tanzen gebracht haben.

Pop-Trauerjahr 2016
:Das Jahr, in dem die Musik starb

Erst Lemmy, dann Bowie und jetzt auch noch Prince. Ein großer Held des Pop nach dem anderen tritt ab. Die traurige Nachricht: Daran werden wir uns gewöhnen müssen.

Von Julian Dörr

Stilkritik zu Prince
:Hey, Ihr verkorksten Spießer!

Der Mann im Glitzerfummel spielte mit Geschlechter-Stereotypen. Doch sein Statement ist schlicht: Ein Mann kann tragen, was ein Mann tragen will.

Von Violetta Simon

Zum Tod des Musikers
:Die besten Songs von Prince

Prince schaffte es, sexuelle Anzüglichkeiten zu Welthits zu machen - und dabei ganz entspannt so hoch zu singen wie Kate Bush. Ein persönliches Best-of.

Von Johanna Bruckner

Zum Tod von Prince
:Goodbye, you sexy Motherfucker

Prince war nicht nur ein Sex-Symbol, er, ganz allein, war eine sexuelle Revolution.

Von Sebastian Gierke

SZ JetztReaktionen auf den Tod von Prince
:Wie die Queer-Community um Prince trauert

"Ich bin keine Frau. Ich bin kein Mann", sang Prince und stellte in seinen Auftritten Geschlechterrollen infrage. Dafür danken ihm nach seinem Tod Menschen auf der ganzen Welt.

Von Sophie Schriever

Nach dem Tod des US-Künstlers
:Was Prince dem Pop bescherte

Er lebte für die Musik, die Kunst - und inspirierte die Pop-Nachwelt in vielerlei Hinsicht.

Von Carolin Gasteiger

Trauer um Prince
:Gute Nacht, sweet Prince

Mit Blumen und Tränen nehmen die Amerikaner Abschied von einem Idol. Für viele ist Tanzen die beste Trauerarbeit.

New York
:Brooklyn feiert in Violett

New York zelebriert Prince: Regisseur Spike Lee lädt per Instagram zu einer Spontan-Party. Einzige Bitte: Die Kleidung sollte dem Anlass angepasst werden.

Von Hakan Tanriverdi, New York

Prince
:Warum Fans vergeblich nach Prince-Songs im Internet suchen

Von Prince ist überliefert, dass er das Internet für "komplett vorbei" hielt. Doch das stimmt nicht. Tatsächlich war der Künstler einer der Ersten, der das Internet wirklich verstanden hat.

Von Hakan Tanriverdi

SZ JetztTod von Prince
:Wir haben keine Legenden mehr

Wer heute unter 30 ist, tut sich schwer, die absolute Trauer nach dem Tod von Musik-Ikonen wie Prince, Bowie oder Kilmister zu begreifen. Unter den Musikern ihrer Generation findet sich kein Künstler, der zur Legende taugen würde.

Von Max Sprick

Tod des Popstars
:Obama: "Niemandes Geist war stärker, mutiger oder kreativer"

Der Schock ist groß: Weltweit trauern Fans und Stars um Prince. Die Reaktionen.

Zum Tod von Prince
:Jetzt weinen die Tauben

Ein großartiger Wahnsinn aus Pathos und Funk geht zu Ende. Der Popstar Prince ist gestorben.

Von Andrian Kreye, Jens-Christian Rabe und Jürgen Schmieder

SZ JetztPrince-Samples und Cover
:Prince als Inspirationsquelle

Auch wenn Prince selbst das Covern seiner Songs für illegal erklären lassen wollte, lebt sein Werk in unzähligen Versionen und Sampletracks weiter. Eine Übersicht, von Hip Hop bis Schiebertanz.

Von Quentin Lichtblau

Zum Tod von Prince
:Genie, Ikone, Rebell

Durchströmt von Energie: Prince war ein globaler Superstar. Sein Einfluss auf die Welt des Pop ist kaum zu überschätzen. Ein Nachruf.

Von Julian Dörr

Zum Tod von Prince
:Ein Leben für den Pop

Bereits mit 17 begann Prince seine Karriere - und wurde mit seiner Mischung aus schwarzen und weißen Musiktraditionen zum Idol.

Ihr Forum
:Ihre Gedanken zu Prince - ein Kondolenzbuch

Mit Songs wie "Little Red Corvette" und "Purple Rain" hat sich der US-Musiker in die Rock and Roll Hall of Fame eingeschrieben. Wie wird Prince Ihnen in Erinnerung bleiben?

US-Künstler
:Prince ist tot

Mit Hits wie "Kiss", "When Doves Cry" oder "Purple Rain" gelangte er zu Weltruhm. Nun ist der US-Popstar Prince im Alter von 57 Jahren gestorben.

SZ JetztMusik
:Schöner Groove aus der S-Bahn

Zwei Musikerinnen spielen in der Frankfurter S-Bahn ein Lied. Ein Fahrgast singt spontan mit - fertig ist das virale Video. Sängerin Anna Guder erzählt von den Auswirkungen.

Interview von Patrick Wehner

SZ MagazinVorgeknöpft: die Modekolumne
:Altes Ego

Geschürzte Lippen, glossbenetzt: Prince hat ein Passbild von sich veröffentlicht. Was für eine schöne altmodische Geste in Zeiten des Selfie! Aber wie alt war er da?

Von Silke Wichert

Neue Alben von Prince
:Gib mir die Zeit zurück

Die längste und gleichzeitig kreativste Lila Pause in der Karriere von Prince ist beendet: Er ist wieder da, und gleich mit zwei parallel erscheinenden Alben. Seine Songs handeln auch diesmal von Sex.

Von Eckhart Nickel

Das neue Album von Prince
:Treffender Größenwahn

Bisschen billig, wunderbar dämlich und sehr beschwingt: Die neue Prince-Platte "20Ten" klingt nach Dirty Funk der achtziger Jahre. Die Selbstreferenzialität steht dem violetten Genius gut.

Marc Deckert

Retter des Pop: Prince
:Lasst uns ausflippen

Im Vergleich zu Michael Jackson hat der rüschige Prince das gesündere Karrieremodell gewählt - auch wenn er zunächst Misstrauen weckte. Zum 25. Jubiläum von "Purple Rain".

Marc Deckert

Die Macken der Stars auf Reisen
:Prinzessin auf der Erbse

Kissenklauen, kein Blickkontakt oder schwarze Kerzen - Wenn Promis reisen, kommen ihre Allüren und Marotten erst so richtig schön zur Geltung. Ein Überblick.

Gutscheine: