Nach der Papstreise

Laien kündigen Rom Gehorsam auf

Der Bundessprecher von "Wir sind Kirche" Christian Weisner aus Dachau hat den Papst quer durch Deutschland begleitet. Näher sind sich Laien und Kirchenleitung dadurch nicht gekommen. Im Gegenteil.

Von Viktoria Großmann

Papst Benedikt XVI. besucht Deutschland
Bilanz des Papst-Besuches

Er kam, sprach und enttäuschte

Vergesst Gott nicht! Mit dieser Botschaft ist Benedikt XVI. vier Tage durch Deutschland gereist. Als Gelehrter hat er dabei überzeugt - als Papst jedoch enttäuscht. Nicht nur die Protestanten, sondern vor allem die Anhänger seiner Konfession. Der Besuch wird die Gräben in der katholischen Kirche des Landes vertiefen.

Ein Kommentar von Matthias Drobinski

01:50
Papst-Besuch

Papst mahnt Kirche in Deutschland zur Einheit

An seinem letzten Besuchstag in Deutschland ist Papst Benedikt XVI. mit rund 100.000 Gläubigen auf dem Gelände des Freiburger Flughafens zu einer Heiligen Messe zusammengekommen. In seiner Ansprache ermahnte der Papst die katholische Kirche in Deutschland zur Treue gegenüber dem Vatikan.

Pope Benedict XVI Visits Freiburg 23 Bilder
Papst Benedikt XVI. in Deutschland

Ciao, Papa

Deutschland war Papst: Nach vier Tagen in seinem Heimatland reist Benedikt XVI. zurück nach Rom. Was bleibt? Jubelnde Massen und schriller Protest, ein Irrgang im Bundestag und rote Tüten von Gläubigen.

Die besten Bilder des Papst-Besuchs

Papst Benedikt XVI. besucht Deutschland
Benedikts Besuch im Liveblog

Papst mahnt deutsche Katholiken zu mehr Rom-Treue

"Benedetto, Benedetto": Es ist der letzte Tag der Deutschlandreise des Papstes und die Gläubigen kamen in Scharen zu seiner großen Abschiedsmesse auf dem Freiburger Flugplatz. In seiner Predigt hat Benedikt XVI. die katholische Kirche in Deutschland zur Erneuerung aufgerufen - und die Treue der Gläubigen zur römischen Weltkirche eingefordert.

Verfolgen Sie den Besuch des Papstes im Liveblog

Pope Benedict XVI Visits Freiburg
Benedikt XVI. in Deutschland

"Der Schaden der Kirche kommt von den lauen Christen"

Er wird von Tausenden bejubelt wie ein Popstar - trotzdem spart Benedikt XVI. bei seinen Besuchen in Erfurt und Freiburg nicht mit deutlichen Worten an die Gläubigen. Der Papst würdigt aber auch die Standhaftigkeit ostdeutscher Katholiken während der DDR-Zeit, ehrt Altkanzler Kohl mit einer Privataudienz - und vergleicht den Konflikt in der Kirche mit dem Streit um Stuttgart 21.

Pope Benedict XVI Visits Erfurt
Papst in Erfurt

Benedikt XVI. macht Hoffnungen der Protestanten zunichte

Rasche Fortschritte bei der Ökumene sind vom Papst nicht zu erwarten: Benedikt XVI. enttäuscht in Erfurt die deutschen Protestanten. Wer von ihm ein "Geschenk" für die Einheit der Christen erwartet habe, sei einem "Missverständnis des Glaubens" aufgesessen. Die Annäherung sei keineswegs etwas, "was wir aushandeln können" wie unter Politikern, sagte er.

Von Christiane Kohl

02:53
Benedikt XVI.

Papst warnt vor zu hohen Erwartungen an Ökumene

Bei einem gemeinsamen Wortgottesdienst mit Protestanten in Erfurt rief Benedikt XVI. zugleich dazu auf, die Gemeinsamkeiten der beiden christlichen Kirchen in den Mittelpunkt zu stellen.

*** BESTPIX ***  Activists Protest Pope Visit
Proteste gegen den Papst

Ein Heidenspaß

Der Papst kommt nach Deutschland - Tausende Demonstranten ziehen auf die Straße. Homo- und Heterosexuelle, Frauenrechtsgruppen, sexualpädagogische Einrichtungen, die Aids-Hilfe, Atheisten und gläubige Katholiken machen ihrem Unmut Luft. Die Kirche gibt sich gelassen, fürchtet aber Vorkommnisse wie bei einem Besuch von Benedikts Vorgänger.

Von Lydia Bentsche

Papstbesuch in Deutschland - Etzelsbach
Papst Benedikt XVI. in Deutschland

"Hier werden sich die Pilger nicht eingezäunt fühlen"

Am zweiten Tag seines Deutschlandbesuchs reist Benedikt XVI. nach Thüringen. Das dortige Eichsfeld hat sich für den Papstbesuch herausgeputzt. Zwar stören sich einige Bürger an den Sicherheitsvorkehrungen - doch wie in der DDR sollen sich die Menschen aus dem ehemaligen Sperrgebiet an der innerdeutschen Grenze nicht fühlen. Dafür hat ein Event-Manager aus Regensburg gesorgt.

Von Christiane Kohl

Amtseinführung von Papst Papst Benedikt XVI., 2005
Wer von dem Papst-Besuch profitiert

Benedikt kommt - der Gewinn auch

An Benedikt wollen alle verdienen: Hunderttausende Papstpilger und die Kirche bescheren Hostienbäckereien, Gewänderschneidern und sogar gewieften Wohnungsbesitzern eine Menge Geld. Über einen Segen der irdischen Art.

Von Katharina Heckendorf

Verbundenheit mit dem Leitbild der Caritas: Asiye Balikci
Muslima vor Treffen mit Papst

"Ich würde gerne 'Heiliger Vater' zu ihm sagen"

Asiye Balikci ist Muslima und arbeitet bei der Caritas in Gelsenkirchen. An diesem Freitag wird sie den Papst treffen. Im Gespräch mit sueddeutsche.de verrät die junge Juristin, warum sie gerne in der katholischen Wohlfahrtsorganisation arbeitet, was sie vom Papst erwartet - und welche Frage sie stellen möchte.

Interview: Oliver Das Gupta

Papst Benedikt XVI. besucht Deutschland
Benedikt XVI. im Bundestag

Die Papstrede im Original

Papst Benedikt XVI. hat vor dem Bundestag gesprochen. Wir dokumentieren seine Rede im Originaltext - laut Redemanuskript.

01:02
Benedikt XVI. in Deutschland

Der Papst in Erfurt

Der Papst setzt seinen Deutschlandbesuch fort und macht Station in Erfurt. Dort trifft er mit führenden Vertretern der evangelischen Kirche zusammen.

01:25
Papstbesuch

Papst trifft Vertreter des Islam

Bei Begegnung würdigte der Heilige Vater, dass zwischen der katholischen Kirche und den muslimischen Gemeinschaften in Deutschland inzwischen ein "Klima des Respekts und des Vertrauens" gewachsen sei.

Papst Benedikt XVI. besucht Deutschland 14 Bilder
Papst auf Deutschlandbesuch

Benedikt XVI. erteilt Ökumene eine Absage

Der zweite Tag in seiner Heimat führt Papst Benedikt zu einer katholischen Enklave in Ostdeutschland: Erfurt. Nach einem Besuch des Mariendoms hält der Heilige Vater einen ökumenischen Gottesdienst - und enttäuscht die Hoffnungen auf ein Gastgeschenk. Die aktuellen Ereignisse im Foto-Ticker.

Der Papst besucht Deutschland
Benedikt XVI. in Deutschland

Der Glaube versetzt - in Rage

Die Kraft der Kirche zeigt sich darin, wie vehement viele Deutsche den Papst ablehnen. Doch die Abgeordneten, die sich geweigert haben, Benedikt XVI. im Bundestag zuzuhören, haben ihm nur noch mehr Aufmerksamkeit eingebracht. Er hat sie verdient, weil er eine große und menschliche Rede gehalten hat - in der er sich zu den Grund- und Menschenrechten bekennt. Wenn es dem Papst damit ernst ist, müsste das für die Kirche selbst spektakuläre Folgen haben.

Ein Kommentar von Heribert Prantl

01:32
Papstbesuch

Papst in Thüringen

Am zweiten Tag seines Staatsbesuches in Deutschland will Papst Benedikt XVI. am Freitag nach Thüringen reisen.

Katholische Kirche Kruzifix
Homosexualität und Katholizismus

"Wer etwas verändern will, muss bleiben"

Schwul und katholisch - für Markus Gutfleisch ist das kein Widerspruch. Er hat Theologie studiert und ist Sozialarbeiter bei der Caritas. Die Haltung von Benedikt XVI. gegenüber Homosexuellen findet er respektlos. Von Protesten gegen den Papstbesuch hält er trotzdem nichts. Ein Gespräch über die Liebe, die Gott für alle empfindet - und die Kirche nur für manche.

Interview: Sabrina Ebitsch

Pope Benedict XVI conducts a Holy Eucharist celebration at the Olympic stadium in Berlin 04:29
Der Papst in Deutschland:

Ein Tag in Bildern

Zum Auftakt seiner viertägigen Deutschlandreise besuchte Benedikt XVI. am Donnerstag Berlin. Dort wurde er unter anderem von Bundespräsident Wulff und Kanzlerin Merkel empfangen. Die erste Rede eines Papstes im Bundestag wurde von Protesten begleitet. Am Abend feierte der Pontifex mit Zehntausenden Gläubigen eine Messe im Olympiastadion.

02:59
Berlin

Papst feiert Gottesdienst mit 70.000 Gläubigen

An der Messe im Olympiastadion nahmen neben Bundespräsident Christian Wulff und Kanzlerin Angela Merkel auch zahlreiche Regierungsmitglieder und Bundestagsabgeordnete teil.

02:11
"Keine Macht den Dogmen":

Tausende protestieren in Berlin gegen Papst-Besuch

Parallel zur Papst-Rede im Bundestag versammelten sich am Donnerstag Tausende Papst-Kritiker auf dem Potsdamer Platz, um gegen die Politik der katholischen Kirche zu demonstrieren.

03:18
Rede im Bundestag

Papst ruft zur Rückbesinnung auf christliche Werte auf

Papst Benedikt XVI. sagte, im Glauben liege der Schlüssel, Gutes und Böses unterscheiden zu können und so der Gerechtigkeit und dem Frieden zu dienen. Rund 100 Parlamentarier blieben aus Protest der Papst-Rede fern.

02:29
Papstbesuch

Missbrauchopfer und Heimkinder fordern Entschädigung

Trotz Entschädigungsangeboten der Kirche fordern Vereine von Heimkindern und Missbrauchsopfern von der katholischen Kirche, den ganzen Umfang von Kindesmissbrauch und Misshandlung in katholischen Einrichtungen vollständig aufzuarbeiten und das Leiden der Opfer in einer angemessenen Weise anzuerkennen.

Vatikan 9 Bilder
Fakten über Vatikanstaat

Oh mein Gott, was für ein Staat

Sein Wort ist Gesetz, eine Opposition gibt es nicht: Benedikt XVI. vertritt mehr als eine Milliarde Katholiken - und er ist Oberhaupt der Vatikanstadt. Ein Porträt des kleinsten Staats der Welt, dessen Bürger allesamt Katholiken sind und in dem bis 2008 Drogenhandel nicht verboten war.

Von Matthias Kolb