Norbert Frei ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Jena und leitet das Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Neueste Artikel zum Thema

Holocaust-Mahnmal
Erinnerungskultur

Das Gedenken an den Holocaust muss lebendig bleiben

Der Erfolg des Kitschromans "Stella" ist nur das jüngste Indiz: Die fiktionale Vernutzung des Holocausts wird zunehmen. Dem muss die Gesellschaft mit kritischem Geschichtsbewusstsein entgegentreten.

Von Norbert Frei

A demonstrator holds a European Union flag on the opening day of the Conservative Party Conference, in Manchester
Europawahl

Üble Nachrede auf Brüssel war zu lange billiges Mittel der Politik

Bei der Europawahl droht ein Triumph der Rechtspopulisten. Die Deutschen interessieren sich dafür immer noch viel zu wenig. Dabei lohnt es sich, für Europa auf die Straße zu gehen.

Von Norbert Frei

Chemnitz
Patriotismus

Schwarz-Rot-Gold gehört nicht den Nationalisten

Die Rechten wollen sich der Geschichte der deutschen Freiheitsbewegung bemächtigen. Diesem Versuch muss man entschieden widersprechen - aber ohne dafür den Patriotismus wiederzubeleben.

Von Norbert Frei

Kandidaten für den CDU Bundesvorsitz
Merkels Nachfolge

So modern war die CDU noch nie

Unter Angela Merkel öffnete sich die Partei hin zur ökologisch interessierten, städtisch-liberalen Mitte. Wer diese Weltzugewandtheit aufgibt, demontiert auch die letzte noch verbliebene Volkspartei.

Von Norbert Frei

Friedenspreisrede Martin Walser
Holocaust-Gedenken

Geschichte wiederholt sich nicht?

Vor genau 20 Jahren hielt Martin Walser seine Friedenspreis-Rede von der "Moralkeule" Auschwitz. Der Rückblick auf die Debatte demonstriert, dass der Fortschritt ein Kreislauf ist.

Kolumne von Norbert Frei

Chemnitz
Geschichte

Die blinden Flecken der Historiker

In Kürze wird in Münster der Historikertag eröffnet. Viel zu wenig hat sich die Zunft bisher dafür interessiert, wie es mit der radikalen Rechten und mit dem Rassismus in Deutschland nach 1945 weiterging.

Kolumne von Norbert Frei

Zeitgeschichte

Prag, 1968: Ende eines beispiellosen Experiments

Vor fünfzig Jahren wurde der "Sozialismus mit menschlichem Antlitz" brutal beendet. Klar ist, dass ein Traum zerstört wurde. Unklar ist, wer ihn träumte - und seit wann.

Von Norbert Frei

Holocaust Denier Ursula Haverbeck-Wetzel Goes On Trial
Rechtsextremismus

Holocaustleugnen ist keine Meinung, sondern strafbares Unrecht

Weil der "Führer" es nicht wollte, habe der Judenmord nie stattgefunden, sagt Ursula Haverbeck. Die fast 90-Jährige sitzt deshalb zu Recht im Gefängnis.

Von Norbert Frei

US President Donald Trump travels to Las Vegas, Nevada
Trumps Politikstil

Kalkulierter Einsatz von Zerstörungskraft

Viele der einsamen Entscheidungen des US-Präsidenten haben eine lange Vorgeschichte politisch unbearbeiteter Fehler. Die Idee des Westens bröckelte schon vor Trumps Einzug ins Weiße Haus.

Gastbeitrag von Norbert Frei

Kolumne

Eingepreist

"Die Wirtschaft" gibt es nicht. Aber in der Wirtschaft gibt es zu viele, denen die Zukunft der Demokratie nur ein Kalkulationsfaktor ist. Ist das nun kaltschnäuzig oder dumm?

Von Norbert Frei

02 03 2018 Berlin Deutschland GER Gegen das Vergessen ein Fotoprojekt des Fotografen Luigi Toscano
Kolumne

Der neue Judenhass ähnelt dem alten

Es darf nicht sein, dass Juden in Deutschland nun auch auf der Straße wieder Angst haben müssen. Nicht nur der Staat muss dagegen einschreiten. Gefragt sind wir alle.

Gastbeitrag von Norbert Frei

Kolumne

Künstler

Was ist die eigentliche Rolle von Dichterinnen und Denkern in der Demokratie? Gibt es überhaupt ein Recht darauf, für seine Meinung belobigt zu werden?

Von Norbert Frei

Kolumne

Macht der Worte

Die Sprache der Rechten wird jetzt auch im Bundestag gesprochen. So mancher hofft, dass dadurch die Debatten spannender werden und sich eine "historische Normalität" einstellt. Die Protokolle des Parlaments zeigen, was dies bedeutet. Demokraten sollten sich daran nicht gewöhnen.

Von Norbert Frei

Gastkommentar

Verachtung

Die liberale Demokratie steht unter Druck wie seit der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen nicht mehr. Im Rückblick auf damals zeigt sich, wie wichtig sozialer Zusammenhalt für die Gesellschaft ist.

Von Norbert Frei

Paul von Beneckendorff und von Hindenburg mit Erich Ludendorff, 1917
Erster Weltkrieg

Aufgewärmte Legenden

100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg entflammt eine alte Debatte: Wie ungerecht war der Friede, den die Siegermächte den Deutschen überstülpten?

Gastbeitrag von Norbert Frei

Kolumne

Rechts reden

Die Auseinandersetzung mit Rechten zu führen, ohne sie dadurch aufzupumpen - dafür gibt es weder einfache Rezepte, noch sollte man damit spaßen.

Von Norbert Frei

Kolumne

Staatsfunk

In ihrer Agitation gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk scheuen manche Verleger nicht einmal die begriffliche Nähe zur AfD. Das schadet den Medien insgesamt.

Von Norbert Frei

Kolumne

Enttäuscht

Die demokratischen Parteien müssen sich mehr um die "Enttäuschten" kümmern, heißt es jetzt. Das ist fraglos richtig. Aber sie dürfen dabei nicht das Spiel der Rechten mitspielen.

Von Norbert Frei

Kolumne

Beliebt

Die Popularität von Politikern wird ständig gemessen. Das ist unterhaltsam, aber nicht gut für die Politik. Die Ergebnisse sind selten mehr als Ausdruck von Ungeduld und schlechter Laune.

Von Norbert Frei

Kolumne

Potempaville

Rechte Gewalt und Fantasien über "weiße Vorherrschaft" gab und gibt es nicht nur in den USA. Doch die Verharmlosung des Hasses aus dem Weißen Haus heraus weckt böse Erinnerungen.

Von Norbert Frei

Kolumne

Nischenglück

Ein Dresdner Seniorenheim hat ein "Erinnerungszimmer" mit DDR-Waren eingerichtet. Das soll gegen Altersdemenz helfen. Ist das der einzige Grund?

Von Norbert Frei

Kolumne

Digitalregenten

Donald Trump twittert, Emmanuel Macron hält dagegen. Gemessen daran wirkt die Rhetorik der deutschen politischen Klasse nach wie vor erfreulich nüchtern.

Von Norbert Frei

Student Ohnesorg bei Anti-Schah-Demo erschossen
68er Bewegung

Die wilden 67er

Der Tod von Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 war der Auftakt dessen, was wir heute als "68er Bewegung" kennen. Er verwandelte den Protest der linken Studenten in eine breite antiautoritäre Revolte, die ganz Deutschland erfasste.

Von Norbert Frei

Kolumne

Geschichtspolitik

Wenn Diktatoren über Geschichte befinden, wird es schlimm. Aber auch in der Demokratie sollten sich Politiker damit zurückhalten.

Von Norbert Frei

Kolumne

Erasmus

Unter jungen Leuten wächst das Bewusstsein dafür, dass nichts garantiert ist und man etwas tun muss für Frieden und Freiheit in Europa.

Von Norbert Frei