dpa

Weltaidstag am 1. Dezember ARCHIV - Anstecker in Form von roten Aids-Schleifen liegen am Samstag (06.11.2010) in Berlin bei der 17. Festlichen Operngala für die Aids-Stiftung auf einem Tisch. Am 1. Dezember ist Weltaidstag. Nach Schätzungen des Aidsprogramms der Vereinten Nationen UNAIDS gibt es weltweit 34 Millionen Infizierte, täglich kommen 7400 dazu. In Deutschland leben rund 70 000 Menschen mit HIV. Die Zahl der Neuinfektionen in der Bundesrepublik lag Ende 2010 bei 3000, etwa 550 Infizierte starben. Foto: Jens Kalaene dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Neueste Artikel zum Thema

Malteser Migranten Medizin DEU Deutschland Germany Berlin 14 10 2015 Arzt Dr med Hanno Klemm vo
Medizin und Flucht

Der gefährliche Mythos vom kranken Migranten

Flüchtlinge sind weder kränker noch belasten sie das Gesundheitswesen stärker als Einheimische. Doch medizinische Mythen und falsche Behauptungen halten sich hartnäckig.

Von Werner Bartens

A man poses as he displays his hand and face painted with messages during an HIV/AIDS awareness campaign on the eve of World AIDS Day in Kolkata
Crispr und HIV

Grotesk verzerrte Botschaft

Dass der chinesische Forscher He ausgerechnet HIV als Ziel seiner Genmanipulation gewählt haben will, verkennt alles, wofür der Kampf gegen Aids seit Jahrzehnten steht.

Kommentar von Berit Uhlmann

Vor dem Welt-Aids-Tag
Welt-Aids-Tag

Wo die Welt im Kampf gegen Aids steht

Ist ein Ende der Seuche absehbar? Im Moment sieht es nicht danach aus.

Von Berit Uhlmann

Mit HIV infizierte H9 T-Zelle
Welt-Aids-Konferenz

Forscher fürchten Wiedererstarken der tödlichen Krankheit

Die Seuche schien unter Kontrolle zu sein, doch die Zahl der Neuinfektionen mit HIV ist weltweit zu hoch. Experten warnen: Ohne Trendwende sei die Ausweitung der Epidemie "unvermeidlich".

Von Christoph von Eichhorn

HIV-Schnelltest
Aids

Schnellschuss Schnelltest

Hilft die Heimdiagnose von HIV im Kampf gegen die Seuche? Gesundheitsminister Jens Spahn sieht das so. Und macht es sich damit leider viel zu einfach.

Kommentar von Kathrin Zinkant

Aids-Präventionsmittel 'Truvada'
Infektionsmedizin

EU lässt Anti-HIV-Pille zu

Mit der Freigabe der "Prä-Expositionsprophylaxe", kurz Prep, beginnt in Europa eine neue Phase im Kampf gegen Aids. Aber wer bezahlt die teure Therapie?

Von Christoph Behrens

HIV HI-Virus Aids-Erreger
Behandlung bei HIV

Kampf gegen ein tückisches Virus

Das HI-Virus ist trickreich. Es kapert die Abwehr und ist ein Meister der Verwandlung. Dennoch lässt es sich heute stoppen. Infizierte können jahrzehntelang mit HIV leben - jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Von Nina Buschek

Symptome der Aids-Erkrankung

Das Virus setzt die Abwehr matt

HIV befällt das Immunsystem und setzt die körpereigene Abwehr schleichend außer Gefecht. Ohne Therapie schwächt das Virus den Körper so lange, bis sich lebensbedrohliche Erkrankungen ungehindert ausbreiten können.

Von Nina Buschek

HIV

Wo die Ansteckung droht

Aids fängt man sich nicht ein wie einen Schnupfen. Gängige Sozialkontakte zu HIV-Infizierten sind ungefährlich. Doch wie riskant ist welcher Sexualkontakt? Wie sicher sind Blutkonserven und wie groß ist die Gefahr für die Kinder von infizierten Schwangeren?

Von Nina Buschek

Zu warm, zu lange Urlaubszeiten - Zahl der Blutspender sinkt 2016
Transfusionsmedizin

Unsinnige Diskussion um Blutspenden

Das Blutspendeverbot für Homosexuelle ist ein wenig gelockert worden. Dass Schwulenverbände darüber eine Diskriminierungsdebatte vom Zaun brechen, ist grober Unfug.

Kommentar von Kim Björn Becker

HIV-Selbsttest: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert 2018, dass ein HIV-Test in den eigenen vier Wänden möglich sein soll.
Aids

HIV-Diagnose im Wohnzimmer

Die Bundesregierung erwägt, HIV-Tests für den Hausgebrauch zuzulassen. Aids-Experten begrüßen den Schritt und verweisen auf die positiven Erfahrungen anderer Länder.

Von Berit Uhlmann

HIV-Schnelltest
Gesundheit

Fast nirgends in Deutschland gibt es so viele HIV-Diagnosen wie in München

Und noch mehr Menschen dürften das Virus in sich tragen, ohne davon zu wissen. Dabei können Medikamente inzwischen verhindern, dass sie andere anstecken.

Von Felix Hütten

Südafrikas Kampf gegen Aids
HIV

Forscher entkräften Mythos um die Ausbreitung von Aids

Die Legende vom Flugbegleiter, der einst das HI-Virus in die USA eingeschleppt haben soll, hält sich hartnäckig. Neue Analysen zeigen jetzt: Die Geschichte muss endlich neu erzählt werden.

Von Hanno Charisius

HIV

In Russland braut sich eine Superseuche zusammen

Ein Mix aus HIV, Drogensucht, Hepatitis und Tuberkulose wird zu einer "Syndemie" im ganzen Land, warnen Forscher. Die Behörden spielen das Problem als westliche Propaganda herunter.

Von Christoph Behrens

HOKISA childrens home caring for children living with and affecte
Aids

Die Pille davor

Präparate, die einer HIV-Infektion vorbeugen sollen, werden derzeit in Afrika erprobt. Sie sind auch eine Option für Risikogruppen in Europa - allerdings eine sehr teure.

Von Christoph Behrens, Durban

International AIDS Conference in South Africa
Weltaids-Konferenz

HIV: In 74 Ländern steigt die Rate der Neuinfektionen

"Aids ist nicht vorbei, so viel ist sicher": Weltweit stecken sich einer neuen Studie zufolge mehr Menschen mit dem HI-Virus an als bislang geschätzt.

Von Christoph Behrens, Durban

UN will Aids ausmerzen
Weltaids-Konferenz

"Die Leute haben sich von Skeletten in menschliche Wesen verwandelt"

In Südafrika reagierten einst Aids-Leugner - mit katastrophalen Folgen für das Land. Heute bekommen Millionen Menschen Medikamente gegen ihre HIV-Infektion. Ein Besuch.

Von Christoph Behrens, Durban

South Africa World Aids Day
HIV

Aids: Reif für die Heilung?

HIV-Experten haben eine Strategie entwickelt, mit der sie den Erreger der Immunschwächekrankheit endgültig besiegen wollen. Doch der Weg zur Heilung ist voller ethischer Probleme und Risiken für die Patienten.

Von Christoph Behrens

Gene Editing

Chinesische Forscher machen Embryonen gegen HIV immun

Die Wissenschaftler experimentierten mit nicht lebensfähigen Embryonen. Dennoch wirft die Genmanipulation viele Fragen auf.

Von Kathrin Zinkant

HIV

USA lockern Blutspendeverbot für Schwule

In Deutschland wird die Neuregelung diskutiert, in den USA ist sie umgesetzt: Manche homosexuelle Männer dürfen nun Blut spenden.

Von Berit Uhlmann

Jahresendpaket NRW - Kondomstreit
Kommentar
HIV

Vereinfachte Botschaften schaden dem Kampf gegen Aids

Viele Deutsche haben vergessen, wie gefährlich Aids ist. Kondome und die ewige Werbekampagne "Mach's mit" allein sind keine Lösung.

Von Kathrin Zinkant

Analyse
Aids

Flecken auf der Schleife

Aids hat viel von seinem Schrecken verloren und die Ersten fragen, ob die derzeitigen Safer-Sex-Empfehlungen noch zeitgemäß sind. In Europa nehmen die HIV-Infektionen wieder zu.

Von Kathrin Zinkant

Aids-Bericht der UN

Millionen Behandlungen, Millionen unerkannte HIV-Infektionen

Inzwischen erhalten so viele HIV-Infizierte Medikamente, dass ein Ende von Aids denkbar ist. Andererseits leben noch sehr viele Menschen mit dem Virus, ohne davon zu wissen.

Geschlechtskrankheiten

Lust und Risiko

Sexuell übertragene Erkrankungen nehmen in den USA zu - besonders der Anstieg an neuen Syphilis-Fällen alarmiert Mediziner. In Europa sieht es kaum besser aus.

WHO-Empfehlung

HIV sofort behandeln

Nach den neuesten Empfehlungen der WHO sollen HIV-Patienten unmittelbar nach der Diagnose Medikamente bekommen. Deutschland hinkt in dieser Hinsicht noch hinterher.

Von Kai Kupferschmidt