Filmfestspiele - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Filmfestspiele

Kino
:Erwartbar Unerwartetes

Bleibt alles anders: Bei den Fantasy Filmfest Nights steht ein Mix aus Horror, Thrill und Crime auf dem Spielplan.

Von Josef Grübl

Berlinale: die Preisverleihung
:Wie ein Versprechen

Diese Berlinale wird nicht als die glanzvollste in die Festivalgeschichte eingehen - aber sie hat ein paar glänzende Preisträger.

Von Sonja Zekri

Berlinale 2022
:Meltem Kaptan gewinnt Schauspielpreis

Die Kölnerin erhält den Silbernen Bären für ihre Hauptrolle im Drama "Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush". Der Goldene Bär geht an das spanische Drama "Alcarràs".

Isabelle Huppert bei der Berlinale
:Preisverleihung ohne Preisträgerin

Isabelle Huppert wird auf der Berlinale für ihr Lebenswerk geehrt, kommt aber nicht persönlich, weil sie Covid-19 hat.

Von Anke Sterneborg

Berlinale
:Zurück zur Natur

Im Wettbewerb der Berlinale ragen nicht die offensichtlich politischen Werke heraus, sondern Filme über Liebes- und Familiengeschichten in der Provinz.

Von Sonja Zekri

SZ PlusFilmindustrie und Klimaschutz
:Grün ist die Hoffnung

Filme zu drehen ist schlecht fürs Klima. Deshalb will sich die deutsche Kino- und TV-Branche auf ökologische Mindeststandards einigen. Kann das gelingen?

Von David Steinitz

Berlinale-Eröffnung
:Gegen die Omikron-Wand

Die Berlinale ist eröffnet. Mit Publikum und der Hoffnung auf bessere Zeiten. Auch ein paar Promis sind da, aber die wahren Stars sind andere.

Von Verena Mayer

Eröffnung der Berlinale
:Liebe ohne Fortpflanzung

Die Berlinale beginnt mit der Fassbinder-Hommage "Peter von Kant" von François Ozon. Ist das der richtige Film für das größte deutsche Festival mitten im Omikron-Sturm?

Von Sonja Zekri

Berlinale
:Sag mir, wo die Filmstars sind

Am Donnerstag eröffnet die Berlinale. Sind die Filme das Wagnis eines Präsenzfestivals mitten im Omikron-Sturm wert?

Von David Steinitz

Filmfestival trotz Corona
:Berlinale findet statt

Das Festival hält trotz steigender Corona-Zahlen an einer Präsenzveranstaltung im Februar fest - aber unter strengen Sicherheitsmaßnahmen.

Kino
:Unter uns in Uruguay

Die Lateinamerikanischen Filmtage finden statt.

Kino
:Sonnenaufgang in Paris

Previews und Klassiker bei der Französischen Filmwoche im Theatiner

Kino
:Bergvagabunden

Das Alpenfilmfestival kommt noch einmal nach München.

Filmfestival Venedig
:Schockmomente

Die französische Regisseurin Audrey Diwan gewinnt beim Festival von Venedig den Goldenen Löwen für ihr Abtreibungsdrama "L'évènement". Eine gute Wahl?

Von Susan Vahabzadeh

Kino
:Wo bist du Zuhause?

Die Frage nach der Herkunft hat sich vom volkstümelnden Gefühl zum Leitwort bis zum Kampfbegriff gewandelt. Mit der "Biennale Bavaria International" gibt es nun ein neues bayerisches Filmfestival, das dem Begriff der Heimat auf vielschichtige Art gerecht werden will.

Von Josef Grübl

Filmfestival Venedig
:Wie ein Zombie aus dem Grab

Beim Festival von Venedig gibt es viel Horror und literweise Kunstblut. Die größte Angst macht aber ein Film über Abtreibung.

Von Susan Vahabzadeh

Kino
:Weiblich und international

14 000 Zuschauer und wichtige Preise für Regisseurinnen: die Bilanz des Fünf-Seen-Filmfestivals in Starnberg und Umgebung.

Von Bernhard Blöchl

Filmgespräch
:Dem Wahnsinn entfliehen

Zum Abschluss des Fünf-Seen-Filmfestivals machen sich die Ehrengäste Senta Berger und Michael Herbig für das Kino als Bühne für die Kultur stark - auch und gerade in Corona-Zeiten.

Von Veronika Kügle

Marlee Matlin im Porträt
:Gebärdensprache in Hollywood

Oscarpreisträgerin Marlee Matlin über ihre Arbeit als gehörlose Schauspielerin und ihre Traumrolle in der Tragikomödie "Coda".

Von Annett Scheffel

"Monte Verità" in Locarno
:Versuch einer Utopie

Der Regisseur Stefan Jäger zeigt beim Festival von Locarno seinen Spielfilm "Monte Verità" über eine legendäre Schweizer Aussteigerkolonie für Künstler, Reformer und Nudisten.

Von Isabel Pfaff

"Annette" eröffnet Cannes
:Drama an der Côte d'Azur

Das Filmfestival von Cannes beginnt mit dem bizarren Pop-Musical "Annette" mit Marion Cotillard und Adam Driver.

Von Tobias Kniebe

SZ PlusJodie Foster im Interview
:"Schon als Kind wollte ich Anwältin werden"

Jodie Foster über ihr Berlinale-Drama "Der Mauretanier", die Abgründe der US-Politik und warum sie keine Frauen mehr spielt, die gerettet werden müssen.

Von Nicolas Freund

Berlinale 2021 - der Wettbewerb
:Was die Regenrinne erzählt

Auf der Berlinale gibt es viel Elegisches zu sehen und eine grelle Satire aus Rumänien.

Von Kathleen Hildebrand

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Golden Globes: Die Sehnsucht nach dem großen Kino

Die Golden Globes sind vergeben. Viele Preise sind an Streamingdienste gegangen. Wie die Pandemie das Kino verändert.

Von Tobias Kniebe und Lars Langenau

Berlinale 2021
:Warten auf das Flirren

Die Branche darf streamen, das Publikum die Filme erst im Sommer sehen - wenn vielleicht auch die Stars kommen. Die Berlinale ist in diesem Jahr ein zerrissenes Festival.

Von Kathleen Hildebrand

Fünfseen-Filmfestival in Seefeld
:Zuckrige Romanze

Im Schloss-Kino läuft als erster Festivalfilm "Love Sarah" von Eliza Schroeder. Leichtes Wohlfühlkino, das Appetit auf Süßes macht.

Von Carolin Echterbeck

Filmfestspiele
:Cannes vs. Corona

Können die Filmfestspiele von Cannes, die vom 12. bis 23. Mai geplant sind, trotz der Corona-Krise stattfinden? Das wird in der Filmbranche derzeit nervös diskutiert. Vor allem, seit die französische Regierung Versammlungen mit mehr als ...

Berlinale
:Adieu, roter Teppich!

Ein Abend voller Wehmut und Humor: Dieter Kosslick eröffnet zum letzten Mal die Berliner Filmfestspiele, wie üblich mit schwarzem Schlapphut - auf einem roten Teppich, der irgendwie grün ist.

Von Verena Mayer

Filmfestspiele
:Mutig und richtig

Die Berlinale endet mit einem Goldenen Bären für den Film "Touch Me Not", der zuerst abstößt und dann berührt.

Von Tobias Kniebe und David Steinitz

Internationales Filmfestival Thessaloniki
:Sieg der Werte

Am besten, man hält es mit der Wahrheit. Beim Filmfestival Thessaloniki befassen sich die gezeigten Filme mit Schuldgefühlen, und wie sie überwunden werden können.

Von Paul Katzenberger

Filmfestival Venedig
:Emma Stone glitzert zur Eröffnung

Das Filmfestival Venedig ist eröffnet: Hollywood-Star Gosling lässt den roten Teppich ausfallen, Emma Stone zeigt dafür gleich zwei Outfits.

63. Filmfestival San Sebastián
:Handicap im Heimspiel

Filme aus der spanischsprachigen Welt sind derzeit en vogue. Doch ausgerechnet das Heimfestival im baskischen San Sebastián profitiert davon weniger als die Konkurrenz.

Von Paul Katzenberger

15. goEast-Festival in Wiesbaden
:Fingerzeig für die Ukraine

Im Krieg verliert jeder: Das 15. goEast-Festival in Wiesbaden zeigt auf, dass militärische Siege bei den Zerfallskriegen im Kaukasus und auf dem Balkan langfristig nichts wert waren. Für die Kriegsparteien in der Ukraine könnte die Erkenntnis hilfreich sein.

Von Paul Katzenberger

67. Internationales Filmfestival von Locarno
:Visionen aus schmerzlichen Erfahrungen

Das Festival in Locarno zeigt die Filme, die man sonst nirgends sieht. Sie erzählen von einem Umzug in Malaysia, einem Lissaboner Vorort und der Liebe auf dem weiten Meer. Gewonnen hat das Festival ein Film, der das Politische mit dem Phantomhaften mischt.

Von Fritz Göttler

Filmfestspiele Cannes
:"La vie d'Adèle" gewinnt die Goldene Palme

Die Goldene Palme, der Hauptpreis des Filmfestivals von Cannes, geht in diesem Jahr an den französischen Film "La vie d'Adèle" von Abdellatif Kechiche. Zum ersten Mal erhielten auch die Darstellerinnen die begehrte Auszeichnung.

SZ JetztDas bringt die Woche
: Cannes im Open-Air-Kino bei Pollenflug

Manchmal ist es besser, die Dinge vorher zu wissen. Deshalb schreiben wir hier einmal die Woche auf, was wichtig wird. Heute die Woche ab dem 13. Mai 2013 mit den Filmfestspielen in Cannes und Leonardo DiCaprio in "Der große Gatsby", einem neuen Album von Daft Punk und Kino unter freiem Himmel.

Von Charlotte Haunhorst

66. Internationale Filmfestspiele in Cannes
:Großangriff an der Côte d'Azur

Roman Polanski und die Coen-Brüder bewerben sich um die Goldene Palme und stellen sich der Begutachtung durch Jury-Präsident Steven Spielberg. Das eindrucksvolle Wettbewerbsprogramm der 66. Internationalen Filmfestspiele von Cannes.

Von Susan Vahabzadeh

Der Berlinale zum 60.
:Glamour zwischen Bombenkratern

Sommer in der besetzten Stadt: Vor genau 60 Jahren gelang der Berlinale ein furioser Start. Von Anfang an auf politische Wirkung angelegt, hat sich das Publikumsfestival seinen offenen Charakter bewahrt. Schade nur, dass es grauer und frostiger geworden ist.

64. Filmfestspiele Cannes
:Der Depp und die Palme

Es funkelt und glitzert auch diesmal wieder, wenn es von Mittwoch an in Cannes mit Uma Thurman, Brad Pitt und Johnny Depp um die Goldene Palme geht: Wer kommt, wer bleibt - und wer entscheidet? Ein Ausblick in Bildern.

Daniela Otto

Filmfestspiele Venedig
:Die raue Lagune

Am Mittwochabend eröffnen die 67. Filmfestspiele in Venedig - wer einen Goldenen Löwen mit nach Hause nimmt, entscheidet auch Quentin Tarantino. Das kann ja was werden.

Katharina Riehl

Berlinale, roter Teppich
:Bitte nicht zittern!

Was tut man nicht alles für ein bisschen Ruhm: Zur Eröffnung der 60. Berlinale haben sich die Stars auf dem roten Teppich am Blitzlichtgewitter gewärmt.

Violetta Simon

41. Internationales Filmfestival Karlovy Vary
:Die Sonne geht im Osten auf

Das A-Filmfestival in Karlsbad erwies sich in diesem Jahr mal wieder als globale Wundertüte, die erfreuliche Überraschungen enthielt.

Von Paul Katzenberger

39. Internationales Filmfestival Karlsbad
:Triumph der Bambini und Jünglinge

Um zu den Hauptpreisträgern des diesjährigen Filmfestivals in Karlsbad zu gehören, waren offenbar folgende Eigenschaften notwendig: jung, italienisch oder deutsch.

Von Paul Katzenberger

Gutscheine: