Dior - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Dior

Luxusmode
:53 Euro für eine Dior-Handtasche

Nach einer Armani-Tochter wurde nun auch Manufactures Dior in Italien unter gerichtliche Verwaltung gestellt. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, Aufträge an chinesische Firmen vergeben zu haben, die ihre Arbeiter ausbeuteten.

SZ PlusTrend-Literatur
:Geist ist geil

Buchclubs von Chanel und Dior, Mode für Bücherwürmer und hippe Läden mit Vintage-Editionen - Bücher sind das neue, alte Stilsymbol. Angeblich werden sie sogar gelesen.

Von Silke Wichert

SZ PlusSerien über High Fashion
:Schatten aus Seide

Daniel Brühl als Karl Lagerfeld, dann noch Balenciaga und Dior - dieses Jahr sind Serien über Haute Couture schwer in Mode. Allerdings ist die Zeit der bedingungslosen Bewunderung vorbei.

Von Jan Freitag

Ladies & Gentlemen
:Das weiße Rauschen

Therapeutisch bis teutonisch: Weiße Strumpfhosen und Strümpfe sind nicht einfach zu veredeln. Trotzdem waren sie bei den aktuellen Schauen prominent vertreten, zum Beispiel bei Chanel und Dior.

Von Max Scharnigg und Julia Werner

Ladies & Gentlemen
:Der neue Swing Club

Lange Röcke, weite Hosen, Hosenröcke, Rockhosen - die Beine verschwinden diesen Herbst in viel weitem Stoff. Für Frauen ist das einigermaßen normal, Männer brauchen eventuell etwas Überwindung.

Von Max Scharnigg und Julia Werner

SZ PlusJunge Modemacher
:"Wenn uns jemand kopiert, dann sind wir stolz"

Roland Müller-Neumeister über München als Mode-Standort, den Einfluss von Influencern und die Frage, warum die Abschlussshow unter dem Titel "Illuminate" läuft.

Interview von Sabine Buchwald

Ladies & Gentlemen
:Oben was Neues

Der Sommer wird heiß, Schatten ist wertvoll. Besonders auffällig sind die neuen Kopfbedeckungen bei Alaïa und Dior.

Von Max Scharnigg und Julia Werner

SZ PlusParis Fashion Week
:Ground Zero

Schluss mit Hype und Grotesken: Bei der Pariser Fashion Week zeigten die großen Labels eine bezaubernd ernste Rückbesinnung auf das Wesentliche. Höhepunkt war eine verstorbene Prinzessin.

Von Tanja Rest

LVMH-Chef Bernard Arnault
:Der Luxuskönig verteilt sein Erbe

Der Tod ist für Bernard Arnault "das Grundproblem des Menschen". Jetzt hat der reichste Mann Europas mit 73 seine beiden ältesten Kinder befördert. Aber zurücktreten? Bon dieu!

Von Michael Kläsgen

Recycling
:Kleider aus Eichenrinde

Die Mode versucht sich an mehr Nachhaltigkeit. Doch nur wenige Marken kommunizieren offen und transparent.

Von Katharina Wetzel

Haben und Sein
:Scandinavian Teatime

Adventsschaufenster bei Harrods, Winter-Tee von Kusmi und ein neuer, alter Sessel aus Kopenhagen. Die Stilnews der Woche glühen schon mal weihnachtlich vor.

Von Anne Goebel, Tanja Rest, Max Scharnigg und Silke Wichert

Mode für Männer
:Blühende Fantasie

Männer des Monats Juni: Sie gärtnern, basteln Papierflugzeuge und tragen hier und da ein Skateboard über der Schulter. Eindrücke von den Fashion Weeks in Florenz, Mailand und Paris.

Von Anne Goebel

Luxus unterwegs
:Mode ahoi!

Das Oberdeck als Laufsteg: Wie die Luxusbranche nach den Verlusten durch die Pandemie versucht, die Kundschaft mit Kreuzfahrten bei Laune zu halten.

Von Dennis Braatz

Mailänder Möbelmesse
:Zurück zur Natur

Massivholz, Seifenblasen, alpine Ästhetik: Viele neue Entwürfe auf dem Salone del Mobile schlugen eher leise und besinnliche Töne an. Es gab aber auch eine Ausnahme.

Von Max Scharnigg

Kurz gesichtet
:Erfrischend

Buntes Geschirr von Yotam Ottolenghi, neue Kunstprojekte zu einem Klassiker von Dior und ein spritziges Sommerparfum: die Stilnews der Woche.

Von Anne Goebel, Julia Rothhaas und Silke Wichert

SZ PlusParis Fashion Week
:Die Befreiung

Bei der stark dezimierten Pariser Fashion Week ringen viele Designer darum, die Gegenwart in plausible Mode zu übersetzen - mit oft beglückendem Ergebnis. Andere wiederum versuchen es erst gar nicht. Eine Fernbetrachtung.

Mode
:Bleiwüste auf der Brust

Von Balenciaga über Calvin Klein bis Dior - viele Modehäuser stehen plötzlich auf Zeitungsprint. Aber warum ausgerechnet jetzt?

Von Silke Wichert

SZ MagazinMode
:»Das ist mehr als Essen, das ist ein Orgasmus«

Wenn die großen französischen Modehäuser derzeit etwas zu feiern haben, beauftragen sie meist einen Caterer aus London, der einen sehr französischen Namen trägt: Bertie de Rougemont. Warum gerade ihn?

SZ MagazinMode
:Das Rezept seines Lebens

Der Modedesigner Azzedine Alaïa zeigt seine Kollektionen nicht, wenn es alle anderen tun, sondern dann, wenn sie reif sind. Was das bedeutet und warum seine Kleider zu den begehrtesten zählen – das versteht man am besten, wenn man ihn in seiner Küche besucht.

Raf Simons
:Warum der Dior-Chefdesigner hinschmeißt

Sechs Kollektionen im Jahr, jede muss noch spektakulärer sein als die vorige: Raf Simons ist die Mode zu schnell geworden, er verlässt Dior. Ein beispielloser Schritt.

Von Jan Kedves

Dior-Designer Raf Simons
:Roben fürs Blitzlichtgewitter

Diors Chefdesigner Raf Simons verlässt das Unternehmen. Was bleibt, sind Erinnerungen an die schönsten Dior-Momente auf dem roten Teppich.

SZ MagazinMode
:Verheißung statt kalter Schulter

Tops mit Carmenausschnitt schaffen es aus dem Partyzelt und lassen in dieser Saison das Dekolleté aufleben.

Kopien in der Mode
:Wie Anfüttern mit sanften Drogen

Dior oder Zara, Givenchy oder H&M: Kurz nachdem die Designer ihre neue Mode auf den Schauen gezeigt haben, ziert sie auch schon die Schaufenster der Billigketten. Davon profitieren aber längst nicht nur die Kopisten.

Von Silke Wichert

Prêt-à-Porter-Schauen in Paris
:Minimalismus plus X

Alles fad macht die Krise? Zum Glück nicht! Bei der Pariser Modewoche dominieren aufgeräumte Silhouetten und klare Linien - aber mit Twist. Nach dem gefeierten Debüt von Raf Simons bei Dior warten nun alle auf Hedi Slimanes Premiere bei Saint Laurent.

Tanja Rest, Paris

Raf Simons gibt sein Debüt
:In den Fußstapfen von Christian Dior

Mehr als eine Million Blüten ließ Designer Raf Simons für seine erste Couture-Show herankarren. Die Kollektion stand im krassen Gegensatz zu der üppigen Dekoration: Architektonische Schnitte, klare Farbblöcke und elegante Stickereien. Da bekam selbst Prinzessin Charlène glänzende Augen.

Mode aus zweiter Hand
:"Vintage ist Recycling"

Alte Klamotten kann man wegschmeißen oder auf den Flohmarkt geben? Cameron Silver ist da anderer Meinung und hat in Los Angeles eine Boutique für Second-Hand-Kleidung aufgemacht. Heute gehören Stars wie Nicole Kidman und Keira Knightley zu seinen Kunden.

Interview: Jörg Häntzschel

Pariser Modewoche
:Mutig gegen Goliath

Dries van Noten, Balenciaga, Rochas und Haider Ackermann: Bei den Schauen in Paris zeigen die kleineren Modehäuser Mutiges und so Schönes, "dass man danach gar nichts anderes mehr sehen möchte". Der Druck auf die Neuen bei Dior und Balmain wächst.

Peter Bäldle

Prozess wegen rassistischer Pöbeleien
:Geldstrafe für Modeschöpfer Galliano

Seine fremdenfeindliche Schimpftirade in einer Pariser Bar hat John Galliano den Job als Chef-Designer von Dior gekostet. Vor Gericht ist der Modeschöpfer glimpflicher davongekommen: Statt einer Gefängnisstrafe wurde der Brite zu einer Geldbuße verurteilt - auf Bewährung.

Prozess gegen John Galliano
:"Ich kenne diesen Mann nicht"

Der gefallene Modeschöpfer kann sich seine antisemitischen Tiraden vor Gericht selbst nicht erklären und stellt sich als Opfer seiner Lebensumstände dar.

Michael Kläsgen

Prozess gegen John Galliano
:Abgrundtiefer Sturz vom Thron der Mode

Um seine Freiheit zu retten, will John Galliano vor einem Pariser Gericht auf Unzurechnungsfähigkeit plädieren. Doch egal wie der Prozess wegen antisemitischer Hasstiraden ausgeht - die schlimmste Strafe hat der frühere Dior-Designer bereits erhalten.

Michael Kläsgen, Paris

VIP-Klick: Natalie Portman
:Nackt rumhängen verboten

Pariser Richter haben ein riesiges Werbeposter mit Natalie Portman an der Fassade ihres Justizpalastes abgelehnt. Die Begründung: Die Schauspielerin ist unbekleidet.

Paris: Dior-Schau ohne Galliano
:Als die Models Trauer trugen

Defilee ohne Designer: Nach dem Skandal um antisemitische Beleidigungen fand die Dior-Schau in Paris ohne den geschassten Kreativ-Kopf John Galliano statt.

Bildern.

Dior-Designer Galliano
:Wandelnder Imageschaden

Der Dior-Designer John Galliano ist bei antisemitischen Tiraden gefilmt worden. Damit ist seine Karriere wohl besiegelt.

Tanja Rest

John Galliano
:Der Paradiesvogel

Für John Galliano wurde das Wort "Exzentrik" erst erfunden. Stationen aus dem Leben des Dior-Chefs.

Kathrin Hollmer

Prêt-à-Porter-Schauen in Paris
:Stoffe aus dem Cyberspace

Futuristische Ethno-Party: Bei den Schauen in Paris besinnen sich Balenciaga, Gaultier und Dior zurück auf die Zukunft der Mode.

Tanja Rest

Haute Couture in Paris
:Der Mond ist aufgegangen

Armanis Models tappen im Dunkeln, Galliano zeigt protzigen Prunk und Lagerfeld schickt ein Brautpaar aus dem Weltall auf den Laufsteg bei den Haute-Couture-Schauen in Paris.

. Von Sarina Pfauth

SZ MagazinZeichen der Zeit
:Im Schutz der Dunkelheit

Wer nicht immer nur schwarzsehen will, muss getönte Gläser tragen: Die Brillenmode meint es diesen Sommer erfreulich bunt mit uns.

Gutscheine: