01:33
Nicaragua

Zusammenstöße zwischen Regierungsgegnern und Sicherheitskräften

Erneut kommt es zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Regierungsgegnern und Sicherheitskräften.

00:43
Nicaragua

Ortega wirft Opposition Zerstörung des Landes vor

Der Staatspräsident sprach vor Anhängern in der Hauptstadt Managua.

Proteste gegen Präsident Ortega in Nicaragua
Bürgerkriegsähnliche Zustände

Aufstand der Jungen in Nicaragua

Anfang April hat eine kleine Gruppe von Studenten die Proteste gegen den unbeliebten Präsidenten Ortega losgetreten, der lässt auf sie schießen. 130 Menschen sind bereits tot - und viele weitere bangen um ihr Leben.

Von Benedikt Peters

jetzt aleman
jetzt
Das ist...

Lesther Alemán, Held der Proteste in Nicaragua

Der Student kämpft für mehr Demokratie und wird dafür von vielen Nicaraguanern gefeiert - auch, weil er vor Kurzem Präsident Ortega seine Meinung ins Gesicht sagte.

Von Charlotte Bastam

Proteste

Staatskrise in Nicaragua spitzt sich zu

Hunderttausende Menschen gehen gegen die Regierung auf die Straße, die antwortet mit Gewalt. Die Zahl der Toten steigt auf knapp hundert an. Der Druck auf Präsident Ortega wächst.

Proteste in Nicaragua

25 Tote, Gummigeschosse und Tränengas

Seit Tagen demonstrieren die Menschen in Nicaragua gegen die neuen Reformen, mindestens 25 kamen dabei am Wochenende ums Leben. Nun zog Präsident Ortega die geplante Rentenreform zurück.

Nicaragua Election
Literatur in Nicaragua

Unter jedem Stein ein Poet

Nicaragua ist gespalten und voller ideologischer Gräben - aber der Dichter Rubén Darío ist ein unbestrittener Nationalheld. Kaum ist das Gedenkjahr 2016 beendet, beginnt schon das nächste.

Von Boris Herrmann

Nicaragua

Wo fließt er denn?

Das Land träumt seit Jahrhunderten vom eigenen Kanal. Vor zwei Jahren feierte es den Spatenstich. Seitdem ist Stille. Über ein Projekt, das vor allem einem Mann nützt: Präsident Daniel Ortega.

Von Boris Herrmann, Managua

Nicaragua

Die Very First Lady

Der einstige Guerillero Daniel Ortega hat seine Präsidentschaft gefestigt, doch seine Frau Rosario Murillo wirkt schon lange wie die eigentliche Herrscherin des Landes. Jetzt wird sie Vizepräsidentin und ist so mächtig wie nie.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Nicaragua

Die Revolution karikiert sich selbst

Daniel Ortega, einst Held der Entrechteten, hat sein Land in Geiselhaft genommen. Wie ein Feudalherr macht er sich alle Lebensbereiche untertan und verteilt den Reichtum in seinem Clan. Nicaragua gerät in Familienbesitz. Das wird scheitern.

Von Boris Herrmann

Daniel Ortega shows his ink stained thumb to the media beside his wife Rosario Murillo after they casting their vote at a polling station during Nicaragua's presidential election in Managua
Nicaragua

Ortega gewinnt Präsidentschaftswahl in Nicaragua

Der linke Politiker steht damit vor seiner vierten Amtszeit. Die gegängelte Opposition will das Wahlergebnis allerdings nicht anerkennen.

Nicaragua

Wahl ohne Auswahl

Das Land war einmal ein Codewort für eine bessere Welt. Heute steht es für einen Einfamilienstaat, der vom Ex-Comandante Daniel Ortega beherrscht wird. Am Sonntag stellt er sich einer Abstimmung, die viele für eine üble Farce halten.

Von Boris Herrmann, Managua

Rebellenbewegungen

Konjunkturprogramm für Guerilleros

Die Kluft zwischen Arm und Reich bedroht den mühsam errungenen Frieden in vielen Staaten Lateinamerikas.

Von Sebastian Schoepp

Nicaragua

Ein Toter ist Parlamentspräsident in Nicaragua

René Núñez verstarb vor zwei Wochen an einer Lungenkrankheit. Im Amt bleibt er trotzdem.

Von Benedikt Peters

Margot Honecker
Nachruf

Margot Honecker - Ministerin, First Lady und Kommunistin

Die mächtigste Frau der einstigen DDR ist im Alter von 89 Jahren in Chile gestorben. Sie hatte den Mauerbau bis zuletzt verteidigt.

Nachruf von Peter Burghardt

Lateinamerika

Die Ära der südamerikanischen Revolutionäre ist vorbei

Bolivien und Ecuador sind die letzten Bollwerke der Linken - und auch sie drohen an der Abhängigkeit vom Öl zu zerbrechen.

Von Sebastian Schoepp

Kuba

Flucht vor der Versöhnung

Jetzt oder nie: Viele Kubaner wollen schnell in die USA, bevor ein Relikt des Kalten Krieges gekippt wird.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Schiffsverkehr auf der Nordsee
Neuer Kanal in Nicaragua

Ein Schiff soll kommen

Der neue Kanal zwischen Atlantik und Pazifik nimmt Form an: Ein chinesischer Investor plant eine 278 Kilometer lange künstliche Wasserstraße quer durch Nicaragua. Jetzt ist auch der genaue Streckenverlauf klar.

Chave's first anniversary in Caracas
Außenpolitischer Eklat

Venezuela kappt diplomatische Beziehungen zu Panama

Krisenstimmung in Lateinamerika: Am ersten Todestag seines Vorgängers Chávez eskaliert der Streit zwischen Venezuelas Präsident Maduro und Panama. Ausgangspunkt waren die Unruhen, die Venezuela seit Wochen erschüttern.

Panama-Kanal
Umstrittenes Projekt

Nicaragua startet Kanal-Bau im Dezember

Konkurrenz für den Panama-Kanal: Nicaragua will dieses Jahr mit dem Bau einer 200 Kilometer langen Wasserstraße zwischen Atlantik und Pazifik beginnen. Das Projekt ist nicht nur bei Umweltschützern umstritten: Die Baukosten könnten das Land überfordern.

Politicker
Mittelamerika

Costa Ricaner protestieren gegen Nicaraguas Gebietsansprüche

Im Grenzstreit mit Nicaragua haben Hunderte Costa Ricaner gegen die Gebietsansprüche des Nachbarlandes protestiert.

Evo Morales, Nicolas Maduro, Rafael Correa
Zuflucht für Edward Snowden

Gemeinsam gegen den großen Gringo

Erst gar kein Zufluchtsort - und dann gleich vier lateinamerikanische Länder: Ecuador, Venezuela, Bolivien und Nicaragua wollen Edward Snowden aufnehmen. Doch warum können sich gerade diese Länder den "Luxus erlauben", den USA derart eins auszuwischen? Und warum hält sich Kuba so zurück?

Eine Analyse von Sebastian Schoepp

Bolivien Evo Morales Edward Snowden
Asyl für Edward Snowden

Flucht mit Flug SU 150

Bolivien, Nicaragua und Venezuela bieten Edward Snowden Asyl an. Dort gilt Amerikas Staatsfeind als Held, der in einem "Akt der Rebellion" gehandelt habe. Doch die Reise in diese Länder lässt sich nur schwer realisieren.

Von Peter Burghardt, Buenos Aires