Flüchtlinge

Berlin mahnt Juncker zur Eile

Der Brüsseler Gipfel beschließt, 100 000 Plätze für Flüchtlinge auf der Balkanroute zu schaffen. Der deutsche Entwicklungsminister Müller (CSU) fordert von der EU, sie müsse nun rasch handeln.

Von Thomas Kirchner und Stefan Braun, Berlin/Brüssel

Bürgerdialog mit Bundeskanzlerin Merkel
Merkel zu Flüchtlingen

Sie arbeitet daran

Beim Gespräch mit Bürgern in Nürnberg gibt Merkel sich optimistisch - und räumt zugleich ein, dass die Frage einer gerechten Verteilung der Asylbewerber immer noch nicht beantwortet ist.

Von Katja Auer, Nürnberg

EU leaders meet to discuss situation and flow of migrants in Euro
Kommentar
Europäische Flüchtlingspolitik

EU in Not

Der am Sonntag in Brüssel beschlossene 17-Punkte-Plan öffnet einen Pfad aus dem Chaos auf dem Balkan. Doch die grundlegenden Probleme der EU löst er nicht. Nach den Flüchtlingen wird die Union sich selbst retten müssen.

Von Daniel Brössler

Philosoph Slavoj Žižek
Interaktives Interview
Leserfragen an Slavoj Žižek

"Sollten wir mitbestimmen dürfen, wie viele Flüchtlinge Deutschland aufnimmt?"

Der Philosoph Slavoj Žižek fordert "radikale Gesten" im Umgang mit Flüchtlingen. Unsere Leser wollten wissen, was er damit meint. Hier sind seine Antworten auf Ihre Fragen.

TV-Kritik
Jauch-Sendung zur Flüchtlingskrise

Wenn Journalisten die Tränen kommen

Wie soll die Flüchtlingskrise gelöst werden? Die Gäste bei Günther Jauch diskutieren emotional und hitzig - doch nur ein Gast bricht das Talkraster auf.

Von Julian Heißler

Balkan

100 000 Plätze, um Flüchtlinge zu versorgen

Die Teilnehmer des Sondertreffens zur Flüchtlingskrise haben sich auf überraschend konkrete Schritte geeinigt. Der Plan umfasst 17 Punkte.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

EU-Flüchtlingspolitik

EU will Kontrolle für Balkanroute

In Brüssel beraten dreizehn EU-Länder, wie der Flüchtlingsstrom besser gesteuert werden kann. Slowenien sendet einen eindringlichen Hilferuf. Ungarn sieht sich nur noch als "Beobachter" der Krise.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Eltern mit Axt erschlagen - Prozess beginnt
Zorneding

"Juristisch kein Problem"

Sind Sylvia Bohers Aussagen Meinung oder falsche Tatsachen?

Interview von Isabel Meixner, Zorneding

NSA-Affäre

Heikle Ermittlungen

Auf dem privaten Computer einer Kanzleramts-Mitarbeiterin war Schadsoftware installiert. Das Programm könnte vom Geheimdienst der USA oder Großbritanniens stammen. Jetzt ist es ein Fall für den Generalbundesanwalt.

German Chancellor Merkel speaks to Finance Minister Schaeuble during session of Bundestag in Berlin
Flüchtlinge in Europa

Schäuble warnt, Merkel plant

Finanzminister Schäuble bezeichnet die Stimmung an der CDU-Basis als "dramatisch" schlecht. Der Grund: Merkels Flüchtlingspolitik. Die Bundeskanzlerin diskutiert auf EU-Ebene über die Verteilung der Asylsuchenden.

Flüchtlingspolitik

"Wir schaffen es so sicher nicht"

Von Daniela Kuhr

Geretsried

Sicherheitsdienst kostet Millionen

Kreis müsste tief in die Tasche für Security in Asyl-Heimen greifen

Spreebogen

Der Abschied

Unser Autor hat sich schon mit den verschiedensten Formen des Rücktritts von Politikern beschäftigt. Dem angekündigten, dem herbeigesehnten und dem nie thematisierten. Nun stellt sich die Frage, wie geht man eigentlich damit um, wenn ...

Von Nico Fried

EU-Flüchtlingspolitik

Juncker will Politik des Durchwinkens beenden

Zelte, Schlafsäcke, bessere Kommunikation zwischen den Ländern: Worum es beim Sondertreffen zur Flüchtlingspolitik in Brüssel geht - und welche Streitpunkte es gibt.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Türkei

Mit aufs Familienfoto

Die türkische Regierung möchte an EU-Gipfeln teilnehmen. Das ist Teil der langen Wunschliste, mit der sich das Land seine Hilfe in der Flüchtlingskrise entgelten lassen will. In Brüssel überlegt man nun, wie man Ankara entgegenkommen kann.

Von Daniel Brössler, Brüssel

Ausländerfeindliche Hetze

Freikirchenprediger nennt Flüchtlinge "räuberische Horden"

Und er hat auch eine Vermutung, was Jesus über Flüchtlinge denkt.

Interview
Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte

"Eindeutig Terrorismus"

In Deutschland brennen wieder Flüchtlingsunterkünfte. Doch viele zögern, die Taten als rechten Terrorismus zu bezeichnen. Sie liegen falsch.

Von Markus C. Schulte von Drach

De Maiziere besucht Rückführungseinrichtung in Bamberg
Umstrittene Auffanglager

De Maizière: Koalition einigt sich "grundsätzlich" auf Transitzonen

Flüchtlinge an der Grenze versammeln und kontrollieren, wie am Flughafen: Das will die Union, die SPD war dagegen. Dem Innenminister zufolge geht es noch um Details.

Leopard 2
Analyse
Waffenexporte nach Katar

Zweifelhafte Lieferung an den Golf

Deutschland hat Rüstungsgüter im Wert von zwei Milliarden Euro nach Katar geliefert. Das Geschäft bringt Wirtschaftsminister Gabriel in Erklärungsnot - obwohl er gar nichts dafür kann.

Von Christoph Hickmann und Georg Mascolo, Berlin

Zorneding

Schurer attackiert CSU-Politiker

Die Partei grenzt sich in der Causa Boher nicht nach rechts ab, sagt er

Zorneding

In rechter Stimmung

Die CSU steht zu einer Ortsvorsitzenden, die gegen Flüchtlinge hetzt

Von Isabel Meixner

Vor Staatsbesuch

Diplomatische Ernüchterung

Bundeskanzlerin Merkel reist kommende Woche nach Peking. Bedeutende Verträge werden nicht erwartet.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

Chief Executive Officer Of Orange SA Stephane Richard And Key Speakers At Digiworld Technology Conference
Google-Stratege

"Egal ob sie uns mögen oder nicht"

Google investiert 150 Millionen in einen Fonds, der Europas Zeitungsverlagen bei der Digitalisierung helfen soll. Stratege Carlo D'Asaro Biondo im Gespräch über diese Charmeoffensive.

Interview von Claudia Tieschky

Angela Merkel
Madrid

Wenn Merkel auf Orbán trifft

Die Europäische Volkspartei ringt um eine gemeinsame Linie in der Flüchtlingspolitik. Auf ihrem Kongress in Madrid zeigt sich: Die ist in weiter Ferne.

Von Daniel Brössler, Madrid

Berlin

Ende der Sprachlosigkeit

Die zentralen Figuren in der Syrien-Krise und im verfahrenen Nahostkonflikt treffen sich mit deutscher Vermittlung. In verschiedenen Runden, verschiedener Zusammensetzung. Es könnte ein Anfang sein.

Von Stefan Braun, Berlin