Griechenland stimmt über Nato-Beitritt von Nordmazedonien ab
Militärbündnis

Griechenland billigt Nato-Beitritt Nordmazedoniens

Der Namensstreit ist beigelegt: Jetzt hat das griechische Parlament als erstes Nato-Mitglied dem Beitritt Nordmazedoniens zu dem Verteidigungsbündnis zugestimmt.

Greek PM Tsipras addresses lawmakers during a parliamentary session on confidence vote in Athens
Abstimmung über "Nordmazedonien"

Darum geht es im Namensstreit um Mazedonien

Griechenlands Premierminister Tsipras kämpft um Stimmen für sein Mazedonien-Abkommen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Krise in Athen.

Von Bernadette Mittermeier

Griechenlands Premier Tsipras stellt Vertrauensfrage
Griechenland

Beim Mazedonien-Vertrag wird es schon wieder eng für Tsipras

Gerade erst hat der Regierungschef die Vertrauensabstimmung im Parlament gewonnen, nun steht schon die nächste Hürde an.

Von Christiane Schlötzer, Istanbul

Greek PM Tsipras attends a parliamentary session on confidence vote in Athens
Griechenland

Tsipras übersteht Vertrauensfrage

Viele Abgeordnete sind gegen den Namenskompromiss, den der Ministerpräsident mit Mazedonien ausgehandelt hat. Neuwahlen wird es wegen des Streits aber nicht geben.

Swearing-in ceremony of newly appointed Greek Defence Minister Evangelos Apostolakis, in Athens
Nordmazedonien

Tsipras' Preis für eine historische Versöhnung

Athen hat den Namensstreit mit Mazedonien beigelegt - und ist in eine Regierungskrise gestürzt. Es wäre ein grandioser Fehler, wenn der Deal deshalb noch scheitert.

Kommentar von Christiane Schlötzer, Athen

Panos Kammenos is applauded by his supporters as he arrives for a news conference in Athens
Mazedonien-Streit

Dieser Rücktritt erschüttert Griechenland

Die griechische Regierung steht nach dem Rückzug des Verteidigungsministers vor dem Aus. Wie Ministerpräsident Tsipras Neuwahlen noch abwenden könnte.

Von Christiane Schlötzer, Athen

Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras und Bundeskanzlerin Angela Merkel
Kanzlerin in Athen

Merkels Wahlhilfe für Tsipras

In Griechenland verdichteten sich jene zwei großen Krisen, die ihre Macht erodieren ließen. Aber Merkels Verhältnis zum unter Druck stehenden Premier Tsipras ist auffallend entspannt.

Kommentar von Christiane Schlötzer

Alexandros Grigoropoulos
SZ-Magazin
Griechenland

Die unendlich lange Dauer eines Augenblicks

In Athen starb vor zehn Jahren der 15-jährige Alexandros Grigoropoulos durch die Kugel eines Polizisten. Dieser Schuss trieb die Griechen auf die Straße - und verändert das Land bis heute.

Von Mareike Nieberding

Politik in Griechenland

Abschied im Zorn

Der Rücktritt des Athener Außenministers Kotzias ist für Premier Tsipras ein harter Schlag.

Von Christiane Schlötzer, Athen

Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras
Schuldenkrise

Warum Griechenlands "Wiedergeburt" so schwierig ist

Premierminister Alexis Tsipras verspricht niedrigere Steuern und mehr Jobs. Das könnte ihm Ärger mit den Finanzkontrolleuren einbringen - doch Tsipras ringt um Wählerstimmen.

Von Christiane Schlötzer, Athen

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

02:05
Griechenland

Fast 50 Tote bei Waldbränden nahe Athen

Viele Bewohner kamen nur deshalb mit dem Leben davon, weil sie ins Wasser geflüchtet waren.

Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel
EU-Gipfel zur Flüchtlingspolitik

Wie die Kanzlerin in Brüssel um ihr Amt kämpft

Unter massivem innenpolitischen Druck sucht Merkel nach Alliierten. Während Italien blockiert, kommt Griechenland ihr entgegen. Ratspräsident Tusk warnt vor "wirklich harten Jungs". Der erste Gipfeltag im Überblick.

Von Thomas Kirchner, Brüssel, und Robert Roßmann, Berlin

EU-Gipfel zur Flüchtlingspolitik

Merkel braucht Harmonie, Conte den großen Knall

Die Bundeskanzlerin führt mit dem neuen italienischen Regierungschef ein ernstes Vier-Augen-Gespräch. Offenbar erfolglos: Danach macht er die Drohung wahr, alle Gipfel-Beschlüsse vorläufig zu boykottieren. Die EU-Spitze muss ihre Pressekonferenz vertagen.

Von Daniel Brössler, Thomas Kirchner und Alexander Mühlauer, Brüssel

FILE PHOTO: Greek Prime Minister Tsipras meets with Macedonian Prime Minister Zaev at the EU-Western Balkans Summit in Sofia
Ende eines Dauerdisputs

Griechenland und Mazedonien verständigen sich im Namensstreit

Die beiden Nachbarstaaten lagen über Jahrzehnte im Clinch, nun haben sie sich geeinigt: Die frühere jugoslawische Teilrepublik soll künftig Republik Nord-Mazedonien heißen.

Griechenland

2018 - das Schicksalsjahr für Griechenland

An diesem Montag entscheidet die Euro-Gruppe über die nächste Auszahlung an Athen. Aber es sind noch viele Fragen offen.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel, und Jan Willmroth, Frankfurt

Militärputsch in der Türkei

Tsipras will Asyl für türkischen Offizier aufheben

Süleyman Ö. war während des Putschversuchs in der Türkei mit sieben Kameraden in einem Militärhubschrauber nach Griechenland geflohen. Er hatte erst am Freitag Asyl erhalten.

Turkish President Tayyip Erdogan visits Greece
Staatsbesuch

Griechenland und die Türkei: befreundete Feinde

Das Verhältnis zwischen Griechen und Türken wird von historischen Gewaltexzessen überschattet. Nun kommt mit Erdoğan nach Jahrzehnten wieder ein türkischer Präsident nach Athen. Die wichtigsten Streitpunkte.

Von Deniz Aykanat

Giannis Dragasakis
Giannis Dragasakis im Interview

"Griechenland wurde zur Laborratte"

Der griechische Vizepremier Giannis Dragasakis glaubt, dass es andere Möglichkeiten als die Sparpolitik gegeben hätte und fordert neue Schuldenerleichterungen.

Interview von Mike Szymanski

Greek Prime Minister Alexis Tsipras sits next to Deputy Prime Minister Giannis Dragasakis (R) before his speech at the ruling Syriza party central committee in Athens, Greece
Griechenland

Griechenlands unterschätzter Krisenmanager

Beobachter schrieben Alexis Tsipras und seine Rechts-Links-Koalition schon kurz nach Regierungsantritt ab. Doch bis heute vollstreckt er in Griechenland eine schmerzhafte Reform nach der anderen.

Kommentar von Mike Szymanski

Yannis Varoufakis with DIEM25 in Thessaloniki Greece
Yanis Varoufakis und der kleine Mann

"Yani, warum bist du eingeknickt?"

Yanis Varoufakis spricht und schreibt viel vom kleinen Mann. Dann besucht ihn der Zeitungsverkäufer Lambros Moustakis. Ein Treffen in Athen.

Von Tim Neshitov

211719 Patrick Bar Starface 2016 09 19 Athenes Grèce Reportage sur la vie de migrants vivant au Ci
Griechenland

Ein Hotel für Flüchtlinge und Hausbesetzer

Griechische Aktivisten teilen sich seit April 2016 das City Plaza Hotel in der Athener Innenstadt mit Geflohenen. Das Zusammenleben funktioniert - der Staat hingegen ist mit der Situation überfordert.

Von Mike Szymanski

Griechenland

Athen billigt hartes Sparpaket

Das griechische Parlament verabschiedet ein weiteres Sparpaket. Renten werden gekürzt. Dafür aber erwartet das Land Milliardenhilfen.

Reaktionen auf Macron-Sieg

Von Tusk bis Trump - so reagiert die Welt auf das Wahlergebnis

Erleichterung, Ermahnungen und Glückwünsche: Wie Spitzenpolitiker auf die Stichwahl zwischen Macron und Le Pen reagieren.

Akropolis in Athen
Griechenland

Griechenlands Zukunft hängt von Deutschland ab

Der Reformstreit mit Athen offenbart, wo die eigentliche Verhandlungsmacht liegt. Ob die Taktik aufgeht, ist ungewiss. Die Leidtragenden sind die Bürger und die Wirtschaft in Griechenland.

Von Cerstin Gammelin, Berlin, und Alexander Mühlauer, Brüssel