Nahost-Konflikt Israel reagiert gereizt auf Palästinenser-Einigung Senior Fatah official Azzam Al-Ahmed, head of the Hamas government Ismail Haniyeh and senior Hamas leader Moussa Abu Marzouq hold their hands after announcing a reconciliation agreement in Gaza City

Die Palästinenser im Westjordanland und im Gazastreifen streben die Bildung einer Einheitsregierung an, die gemäßigte Fatah will sich mit der radikalislamischen Hamas versöhnen. Israel sagt prompt ein Friedensgespräch ab - und fliegt einen Angriff auf den Gazastreifen. mehr...

Nahost-Friedensgespräch Nahost-Friedensverhandlungen Nahost-Friedensverhandlungen Abbas verwirrt mit Drohung

Die Friedensgespräche bleiben festgefahren und schwierig: Palästinenserpräsident Abbas droht nun damit, die Autonomiebehörde aufzulösen. Israel würde ein solcher Schritt in eine prekäre Lage bringen. Von Peter Münch mehr...

Nahostkonflikt Israelische Armee zerstört EU-finanzierte Häuser im Westjordanland

Gedacht waren sie für obdachlose Palästinenser, jetzt hat die israelische Armee drei Notunterkünfte demoliert. Finanziert hatte sie unter anderem die Europäische Union. In Brüssel denkt man darüber nach, eine Entschädigung zu fordern. mehr...

Gewalt in Jerusalem Dutzende Verletzte auf dem Tempelberg

Auf dem für Juden und Muslime heiligen Tempelberg in Jerusalem ist es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen. Während des Pessach-Festes wollen viele jüdische Gläubige auf dem Tempelberg beten - zum Unmut einiger Palästinenser. mehr...

Friedensgespräche auf der Kippe Nahost-Konflikt im Schatten der Krim-Krise

Meinung Angesichts der Lage in der Ukraine können die USA keinen Konflikt mit einem Alliierten brauchen. Doch die Nahost-Initiative von Außenminister Kerry wird scheitern, wenn dieser keinen Druck auf Israels Ministerpräsidenten Netanjahu ausübt. Bei dem Projekt zählt nun das richtige Timing. Ein Gastbeitrag von Avi Primor mehr...

A family member of a missing passenger onboard the South Korean ferry Sewol, rests while waiting for news from the rescue team, at a gym in Jindo Bilder des Tages Momentaufnahmen im April 2014

Bad in der Menge mit Papst Franziskus \\\ Der Stolz einer Müllsammlerin in São Paulo \\\ Ein Abend in Masar-i-Scharif und mehr, ständig aktualisiert mehr...

Nahostkonflikt Theater im Westjordanland Theater im Westjordanland Freiheit beginnt im Kopf

Die Schauspieler des Freedom-Theaters im Westjordanland lehnen sich gegen die israelische Besatzung auf. Einer von ihnen ist Faisal Abu-Alheja, der eine neue Generation von Schauspielern ausbildet. Er wäre bereit, für das Theater zu sterben. Von Milena Fee Hassenkamp mehr...

Israelis und Palästinenser Provokationen bringen Friedensgespräche ins Wanken

Die Israelis lassen eine Frist zur Freilassung palästinensischer Häftlinge verstreichen, die Palästinenser kündigen umgehend an, wieder auf internationalem Parkett für einen eigenen Staat zu kämpfen. Die aktuellen Gespräche im Nahostkonflikt sind in ihrer schwersten Krise seit dem Beginn vor acht Monaten. mehr...

Siedlungsbau Israel plant Tausende Wohnungen im Westjordanland

Israel trotzt aller Kritik: Laut Medienberichten will das Land 20.000 neue Wohnungen in den besetzten Gebieten bauen. Palästinenserpräsident Abbas droht deshalb mit dem Abbruch der Nahost-Friedensverhandlungen. mehr...

Trotz neuer Friedensverhandlungen Israel genehmigt vorläufig Siedlungsausbau im Westjordanland

Gerade erst haben neue Friedensgesprächen mit den Palästinensern begonnen - doch Israel scheint darauf wenig Rücksicht zu nehmen und treibt den umstrittenen Siedlungsbau im Westjordanland weiter voran. mehr... Politicker

jüdische Siedlung Ramat Shlomo, Ost-Jerusalem Nahostkonflikt Israel forciert Siedlungsbau im Westjordanland

Am Rande Jerusalems will Israel fast 1000 weitere Wohneinheiten auf Palästinensergebiet bauen. Anheizen dürfte den Nahostkonflikt noch eine weitere Entscheidung: Eine Siedlungsakademie darf sich künftig Universität nennen - für die jüdischen Siedler ein Zeichen, dauerhaft im Westjordanland zu bleiben. mehr...

Bauprojekte im Westjordanland Netanjahu lässt Siedlungsprojekt stoppen

Die Palästinenserführung drohte mit dem Abbruch der Friedensgespräche, nun reagiert Israels Regierung. Premier Netanjahu will die Pläne für Zehntausende Wohnungen im Westjordanland noch einmal überdenken - und macht seinem Bauminister Vorwürfe. mehr...

Siedlungspolitik im Westjordanland Israel riskiert massiven Verlust von EU-Geldern

Israel könnten wegen seiner Siedlungspolitik im Westjordanland Hunderte Millionen Euro an EU-Forschungsgeldern entgehen. mehr... Politicker

Tod von Jassir Arafat Französische Ermittler wollen Arafat im Westjordanland exhumieren

Im Zuge ihrer Mordermittlungen wollen französische Beamte im Westjordanland offenbar den Leichnam des früheren Palästinenserpräsidenten Jassir Arafat exhumieren. mehr... Politicker

Ehud Barak Nahostkonflikt Israels Verteidigungsminister regt Rückzug aus Westjordanland an

Im Alleingang will Ehud Barak Bewegung in den festgefahrenen Friedensprozess bringen. Der israelische Verteidigungsminister sprach sich für den Rückzug aus Teilen des besetzten Westjordanlands und einen provisorischen Palästinenserstaat aus. Für seinen Vorstoß erntet Barak Kritik von allen Seiten. Neben guten Gründen dürfte für ihn auch innenpolitisches Kalkül eine Rolle spielen. Von Peter Münch, Tel Aviv mehr...

Nahostkonflikt Nahost-Konflikt Nahost-Konflikt Palästinensische Jugendliche im Westjordanland erschossen

Bei den Protesten gegen den Tod eines krebskranken palästinensischen Häftlings in Israel hat es Tote gegeben. Israelische Soldaten erschossen zwei palästinensische Jugendliche. Tausende Menschen kamen in Ramallah zu ihrer Beerdigung zusammen. mehr...

Politicker Netanjahu will illegale Siedlungen im Westjordanland legalisieren

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu will drei illegale jüdische Siedlungen im besetzten Westjordanland legalisieren lassen. In den Siedlungen leben insgesamt etwa 1000 Menschen. mehr...

Israelische Siedler protestieren im Jahr 2006 gewaltsam gegen den staatlichen Abriss ihrer Häuser. Israelische Siedlung im Westjordanland Im Kampf um Amona zeigt sich der Nahostkonflikt

Am Montag droht der illegalen jüdischen Siedlung Amona im Westjordanland die Räumung. Doch die Bewohner bleiben gelassen. Noch nie war eine israelische Regierung ihnen so gewogen wie diese. Der Konflikt zeigt, warum eine Einigung zwischen Israelis und Palästinensern weiter entfernt ist denn je. Von Peter Münch, Amona mehr...

NAHOST Israel Israel Palästinenser ersticht Siedler-Familie im Westjordanland

Ein Anschlag auf eine jüdische Familie im Westjordanland schockt Israel: Die Regierung verurteilt den Angriff scharf, Verteidigungsminister Barak droht mit Konsequenzen. mehr...

Israel Flaggen, AP Israel Siedlungsausbau im Westjordanland

Fast 1500 neue Wohnungen für die Siedlung Adam im Westjordanland: Israel überrascht mit dieser Meldung kurz vor einem Besuch von Verteidigungsminister Barak in den USA. mehr...

Nadim C. Khoury, Chef der einzigen palästinensischen Bierbrauerei Taybeh Brewing Company Brauer im Westjordanland Hopfen und Malz, Allah erhalt's

"Wir haben kein Land - aber wir haben ein eigenes Bier": Nadim Khoury ist Chef der einzigen Brauerei in den Palästinensergebieten. Sein Bier ist bei Christen wie bei jungen Israelis angesagt, für Muslime gibt es Alkoholfreies - etwa auf dem Taybeh-Oktoberfest. Von Sarah Kanning mehr...

Westjordanland Israelische Soldaten tanzen mit Palästinensern Gangnam-Style

Sie hörten Musik und tanzten einfach mit: Israelische Soldaten auf Patrouille haben in einem palästinensischen Nachtclub ausgelassen gefeiert, das Video davon landete im Internet. Die Vorgesetzten der Soldaten finden den Vorfall gar nicht lustig. mehr...

ap Nahost Armee Israels greift im Gazastreifen und im Westjordanland ein

Militante Palästinenser und israelische Soldaten haben sich im Gazastreifen das blutigste Gefecht seit 17 Monaten geliefert. Bei einem israelischen Gegenschlag am Tag nach einer koordinierten Selbstmordattacke am Grenzübergang Eres wurden 14 Palästinenser getötet. mehr...