Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Unter dem Druck der Justiz Bildungsministerin Wende zurückgetreten

Eine Quereinsteigerin, die die Bildungspolitik umkrempeln wollte: Gut zwei Wochen hat Waltraud Wende ausgehalten. Seitdem liefen Ermittlungen gegen die Bildungsministerin wegen Korruptions- und Betrugsverdachts. Nun teilt sie ihren Rücktritt mit. Von Johann Osel mehr...

Betrugsverdacht Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Wende tritt zurück

Nach Korruptionsvorwürfen: Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Waltraud Wende ist zurückgetreten. Gegen sie wird wegen einer Rückkehr-Option an die Universität Flensburg ermittelt. mehr...

Torsten Albig fordert Volksbefragungen über große Verkehrsbauten Albig zur Infrastruktur Bürger sollen über Verkehrsprojekte entscheiden

Über bedeutende Verkehrsvorhaben will Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig die Deutschen künftig abstimmen lassen. Um diese zu finanzieren, müssten neue Wege gefunden werden - zum Beispiel zusätzliche Abgaben für Autofahrer. mehr...

Albig spricht über Gebühr für Autofahrer Neue Gebühr für Autofahrer SPD-Kollegen wehren Albigs Vorschlag ab

Damit marode Straßen auf jeden Fall saniert werden können, sollten Autofahrer eine neue Gebühr zahlen. Das schlägt Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig vor. Die Reaktionen sind zahlreich und heftig, auch von den Parteikollegen aus der SPD. mehr...

Torsten Albig Albigs Autofahrer-Abgabe Deutsche Schlaglöcher

Meinung Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig wählt weitschweifige Umschreibungen für eine Idee, die einen ganz profanen Namen hat. Er wünscht sich die Maut. Damit macht er es sich zu leicht. Ein Kommentar von Nico Fried mehr...

Energiegipfel im Kanzleramt Wartung des Straßennetzes Albig fordert Sonderabgabe für alle Autofahrer

Pkw-Maut nur für Ausländer? Ist kaum EU-rechtskonform zu gestalten und bringt nicht genug Geld, warnt Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig. Der SPD-Politiker schlägt vor: Alle Autofahrer sollen zahlen. Die CSU hält davon nichts. mehr...

Windrad neben Hochspannungsleitungen Energiewende SPD-Ministerpräsident Albig kritisiert Gabriels Windkraft-Pläne

Exklusiv Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will den Ausbau der Windkraft drosseln, nun erntet er dafür Widerspruch aus der eigenen Partei. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig findet die Idee "unsinnig" - und präsentiert einen Gegenvorschlag. Von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

Kiels Oberbürgermeisterin Gaschke Umstrittener Steuerdeal in Kiel Vehemente Rücktrittsforderungen an Gaschke

Sie hat per Eilentscheidung einem Augenarzt Zahlungen von 3,7 Millionen Euro erlassen - dieser Steuerdeal der Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke ist nun für komplett rechtswidrig erklärt worden. Damit werden Forderungen nach dem Rücktritt der SPD-Politikerin lauter. mehr...

Kiels Oberbürgermeisterin Gaschke Kieler Kreditaffäre SPD schließt Kompromiss mit Gaschke

Kiels umstrittene Oberbürgermeisterin Gaschke darf vorerst im Amt bleiben. Die SPD-Landesoberen haben sich nach stundenlangen Krisengesprächen darauf geeinigt, den Streit um die Steueraffäre zumindest intern zu beenden. Endgültig entschieden ist aber noch nichts. mehr...

Kiels Oberbürgermeisterin Gaschke Umstrittener Steuerdeal Kiels OB Gaschke würde sich Disziplinarverfahren stellen

Die Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke blickt mit Zuversicht auf ein mögliches Disziplinarverfahren gegen sie. Sie erwartet sich davon Aufklärung - nicht zu ihrem Schaden. Hintergrund ist der Konflikt um ihren millionenschweren Steuerdeal mit einem Unternehmer. mehr...

Kiels Oberbürgermeisterin Gaschke verteidigt Millionen-Steuerdea Kieler Oberbürgermeisterin Gaschke Schuldenerlass für Augenarzt war rechtswidrig

Mehr als drei Millionen Euro hat Kiels Oberbürgermeisterin Gaschke einem Augenarzt erlassen - per Eilentscheidung. Das war rechtswidrig, sagen Kommunalprüfer. Während sich die Sozialdemokratin verteidigt, fordern Gegner bereits ihren Rücktritt. mehr...

Hochwasserhilfe Rösler fordert Hilfsfonds für Flutopfer

Wirtschaftsminister Rösler fordert einen gemeinsamen Hilfsfonds von Bund und Ländern für die Menschen in den Hochwassergebieten, Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff eine Finanzierung durch den Solidaritätszuschlag. In Lauenburg kämpfen mehr als 1000 Einsatzkräfte gegen das Elbhochwasser. mehr...

Energiegipfel im Kanzleramt Placebos für politisches Handeln

Meinung Keiner will schuld sein, wenn die Strompreise steigen, keiner gönnt der jeweils anderen Seite einen Verhandlungserfolg. Schwarz-Gelb hier, Rot-Grün dort - vor dem Energiegipfel an diesem Donnerstag brandmarkt jeder das andere Lager als zerstrittenen Haufen. Ein Konzept für das Zusammenspiel alter und neuer Energien ist nirgends in Sicht. Ein Kommentar von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

Susanne Gaschke Kiel Schleswig-Holstein Gaschke ist Oberbürgermeisterin in Kiel

Stichwahl in Kiel: Die "Zeit"-Journalistin Susanne Gaschke ist neue Oberbürgermeisterin der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Der Wahlsieg in der SPD-Hochburg fiel allerdings weniger deutlich aus als erwartet. mehr...

Kampf gegen Rechtsextremismus Länder erwägen Alleingang beim NPD-Verbotsverfahren

"Eine wehrhafte Demokratie muss ihre Feinde in die Schranken weisen": Nach einem Vorstoß des bayerischen Ministerpräsidenten Seehofer sprechen sich nun die Länderchefs von Thüringen und Schleswig-Holstein für ein neues NPD-Verbotsverfahren aus. Notfalls wollen sie diesen Weg auch ohne den Bund gehen. mehr...

Bundestagswahl 2013 Steinbrück-Zögling Albig will SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier

Bewegung im Gerangel um die SPD-Kanzlerkandidatur: Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Albig will, dass Fraktionschef Steinmeier gegen Kanzlerin Merkel antritt. Und was ist mit Albigs Ex-Chef Steinbrück, der ebenfalls mit der Kandidatur liebäugelt? Für den hat er einen Rat parat. mehr...

'Ein Klavier, ein Klavier!' Sprachlabor (155) Die technische Seite des Problems

SZ-Redakteur Hermann Unterstöger rät von dürftigen Geschenken ab. mehr...

Ministerpraesidentenkonferenz Politicker Schleswig-Holstein kürzt Diäten

Schleswig-Holsteins neuer Ministerpräsident Torsten Albig will auf 2.100 Euro seines monatlichen Bruttogehalts verzichten. Damit kürze der Sozialdemokrat sein Gehalt um etwa 12 bis 13 Prozent. Auch für die Minister soll es weniger Geld geben, rund sechs Prozent. In der kommenden Woche werde es einen entsprechenden Kabinettsbeschluss geben. mehr...

Albig sieht Fiskalpakt-Verhandlungen auf gutem Weg Schleswig-Holstein Torsten Albigs unbändige Lust aufs Regieren

Am Wahlabend war er noch bitter enttäuscht, jetzt freut er sich auf seinen neuen Job. Torsten Albig will sich heute zum neuen Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein wählen lassen - und zwar gleich im ersten Wahlgang. Dabei wirkt er mehr als froh, das künstlich aufgeregte Berlin hinter sich gelassen zu haben. Von Jens Schneider mehr...

Sonderparteitage in Schleswig-Holstein Dreierbündnis billigt Koalitionsvertrag

Das Regierungsbündnis in Schleswig-Holstein aus SPD, Grünen und dänischer Minderheitenpartei SSW ist perfekt. mehr... Politicker

Landtag in Schleswig-Holstein Grüne übernehmen Finanzministerium in Kiel

Die Grünen sollen in der geplanten Kieler Landesregierung mit SPD und dem Südschleswigschen Wählerverband das Finanzministerium übernehmen. mehr... Politicker

TV-Duell der Spitzenkandidaten vor der Wahl in Kiel TV-Duell in Schleswig-Holstein Geschrödert im Norden

Vier Tage vor der schleswig-holsteinischen Landtagswahl zeigt Torsten Albig, was er auf der Berliner Bühne gelernt hat. Nach monatelangem Schmusewahlkampf setzt der SPD-Spitzenkandidat gezielt ein paar Gemeinheiten gegen seinen CDU-Rivalen Jost de Jager. Selbst Franz Josef Strauß muss dafür herhalten. Von Oliver Das Gupta mehr...

Schleswig-Holstein Landtagswahl Kandidaten Teaser Alle Kandidaten im Überblick Albig gegen de Jager gegen Kubicki

Wer wird neuer Landesvater im hohen Norden? CDU-Kandidat Jost de Jager buhlt in Schleswig-Holstein um Robert Habeck und die Grünen. Die wollen jedoch lieber mit Torsten Albig von der SPD regieren. Wolfgang Kubicki hat andere Sorgen: Er will seine FDP vor der Bedeutungslosigkeit retten. Die Spitzenkandidaten der Landtagswahl im Überblick. Von Antonie Rietzschel und Hannah Beitzer mehr...

Landtagswahlkampf in Pinneberg Landtagswahl in Schleswig-Holstein Die Ampel steht auf Rot-Grün-Blau

Erstmals strebt die Partei der deutschen Dänen in Schleswig-Holsteins Regierung, sehr zum Ärger der CDU. Deren Spitzenkandidat Jost de Jager hatte den SSW im Wahlkampf als "Steigbügelhalter" für ein "Linksbündnis" bezeichnet. Doch die Minderheitenvertretung bleibt bei ihrem Credo: "Wir wollen den Wechsel." Von Ralf Wiegand, Kiel mehr...

Landtagswahl in Schleswig-Holstein Wahlen in Schleswig-Holstein Nur einer sitzt im Strandkorb

Schleswig-Holstein wählt - doch bislang geht kaum jemand hin. Dabei wird die Entscheidung spannend: Kann die SPD die CDU überflügeln? Kommt Rot-Grün mit Unterstützung der dänischen Minderheit an die Macht? Schaffen es die Liberalen in den Landtag? Und wie schneiden die Piraten ab? Entspannt zurücklehnen kann sich eigentlich nur einer. Von Carsten Eberts, Kiel mehr...