RWE Segel setzen

Der Energiekonzern RWE will seine Tochter Innogy bis zum Ende des Jahres an die Börse bringen. mehr...

Atommüll Atomrückstellungen Die Atomkonzerne kaufen sich frei

Der Fonds für die Altlasten der Atomenergie bricht fundamentale Prinzipien. Für 23,3 Milliarden Euro könnten die Unternehmen ihr Risiko an den Staat loswerden. Dennoch wäre die Lösung das geringste Übel. Kommentar von Michael Bauchmüller mehr...

Atomkraftwerk Ohu bei Landshut Bayern Deutschland Nuclear power plant Energiewende Atomkonzerne sollen 23 Milliarden Euro für Atomausstieg bezahlen

Wenn die Konzerne die Milliarden in den Fonds überwiesen haben, übernimmt der Staat die Verantwortung - und damit auch alle Risiken. Von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

Germany's Operational Nuclear Power Plants Ahead Of 2022 National Shut Down Schwaben Computervirus in Atomkraftwerk Gundremmingen entdeckt

Eine Gefährdung für Menschen habe es nicht gegeben, da alle sensiblen Bereiche des Kraftwerks entkoppelt und nicht mit dem Internet verbunden seien. mehr...

RWE Das grüne Gewissen

Der Energiekonzern produziert noch immer fast 40 Prozent seines Stroms aus klimaschädlicher Kohle. Jetzt will er sich wandeln. Ein kritischer Blick auf das Unternehmen kurz vor der Hauptversammlung. Von Varinia Bernau mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Atomausstieg: Wer muss die Kosten tragen?

Durch den Atomausstieg 2011 seien den AKW-Betreibern Eon, RWE und Vattenfall Umsätze in Höhe von 120 Milliarden Euro entgangen. Nun verlangen sie Entschädigungen. Über das "Restrisiko" entscheidet allein der Staat - muss er dennoch für die wirtschaftlichen Einbußen aufkommen? mehr...

Atomausstieg Atomausstieg Beim Atomausstieg geht es ums Geld, aber vor allem um die Demokratie

Das Bundesverfassungsgericht prüft, ob der Ausstieg das Eigentum der Konzerne verletzt hat. Es steht aber viel mehr auf dem Spiel. Kommentar von Wolfgang Janisch mehr...

RWE CEO Terium is seen on a monitor during annual financial results news conference in Essen Energiekonzern Wie sich RWE neu erfinden will

RWE-Chef Peter Terium muss schaffen, was kaum zu schaffen ist: Investoren für Ökostrom gewinnen. Von Varinia Bernau mehr...

RWE Dividende null

Der RWE-Aufsichtsrat billigt einen Ausschüttungsstopp - gegen vehementen Protest der Kommunen. Dutzende nordrhein-westfälische Kämmerer werden in diesem Jahr ohne die übliche Dividende des Essener Konzerns auskommen müssen. Von M. Bauchmüller mehr...

Atommüll Atommüll Stromkonzerne stehlen sich aus der Verantwortung

Jahrzehntelang haben sie Profite mit der Atomkraft gemacht. Werden sie nun aus der Haftung entlassen, zahlen dafür Generationen von Steuerzahlern. Kommentar von Michael Bauchmüller mehr...

RWE Empörend, aber richtig

Der Konzern streicht Dividenden. Er muss das tun. Von Varinia Bernau mehr...

Germany Maintains Ambitious Goals For Renewable Energy Sources Energiekonzern RWE erzürnt seine Aktionäre

Der Energiekonzern muss Milliardenausgaben und Verluste abschreiben. Deshalb sollen die Anleger jetzt auf ihre Dividende verzichten. Das könnte viele Kommunen in Bedrängnis bringen. Von Varinia Bernau mehr...

Atomkraftwerke Trittin an Energiekonzerne: Es wird keine Atomstiftung geben

Der Chef der Atom-Kommission schließt eine Stiftung zum Ausstieg aus der Kernkraft aus. Statt Aktien sollen die Konzerne Geld hinterlegen. mehr...

RWE-Windpark RWE Frischer Wind

Wie geht es weiter bei RWE - und mit wem? Der Chef Peter Terium sucht schon mal gute Ideen im Silicon Valley. Von Varinia Bernau mehr...

RWE Mit dem Ehrgeiz am Ende

Er hatte einen der mächtigsten Posten beim Energiekonzern RWE. Nun tritt Arndt Neuhaus überraschend ab. Offenbar war in der neuen Firma für das grüne Zukunftsgeschäft kein Platz für ihn. Von Varinia Bernau und Caspar Busse mehr...

RWE Innogy - Windpark RWE Der Wind und die Sonne

Das Geschäft bei der Ökostromtochter von RWE läuft gut. Das hilft Konzernchef Peter Terium beim radikalen Umbau. Doch Unsicherheiten bleiben. Von Varinia Bernau mehr...

Aufsichtsrat tagt beim Energiekonzern RWE Energiekonzern Kommunen beugen sich RWE-Plänen

Das lukrative Geschäft mit erneuerbaren Energien wird in eine eigene Firma ausgelagert. Der Kampf um die Arbeitsplätze wird hart. Analyse von Varinia Bernau mehr...

Energie-Spitzentreffen im Kanzleramt Frühere CDU-Staatsministerin Hildegard Müller Merkel-Vertraute soll in den RWE-Vorstand

Der angeschlagene Energiekonzern will so seine Kontakte zur Politik verbessern. Von Karl-Heinz Büschemann mehr...

File photo of a man fishing in an artificial lake outside Belchatow Power Station Kohle und Klima Dreck muss teurer werden

Klimaschutz funktioniert nur wirtschaftlich, Abkommen und Investitions-Boykotts allein reichen nicht. CO2-Emissionen dürfen sich nicht mehr lohnen - und zwar weltweit. Von Michael Bauchmüller mehr... Kommentar

Kraftwerk Niederaußem RWE Für eine grüne Zukunft

RWE-Chef Peter Terium will radikal umbauen. Kommunen droht die Entmachtung. Stimmen sie zu? Von Varinia Bernau und Caspar Busse mehr...

RWE Spät, vielleicht zu spät

Firmen-Chef Terium handelt endlich, ob das noch hilft, ist fraglich. Von Caspar Busse mehr...

Jahresendpaket NRW - Energiewende Energiekonzern in der Krise Kernspaltung bei RWE

Deutschlands zweitgrößter Versorger RWE plant, das Geschäft mit Ökostrom von der konventionellen Energieerzeugung abzutrennen. Die Börse feiert - doch löst eine Zerschlagung die Probleme? mehr...

German Chancellor Merkel sits before the start of a parliamentary investigation committee hearing on RWE's Biblis nuclear power plant shutdown, at the Chancellery in Berlin Atomausstieg Merkel: Bund muss nicht für Schaden wegen Biblis-Abschaltung haften

In einem Untersuchungsausschuss des Hessischen Landtags geht es um eine Schadenersatzforderung von RWE in Höhe von mehr als 200 Millionen Euro. Nun hat die Kanzlerin ausgesagt. Von Michael Bauchmüller mehr...

RWE Terium beruhigt

Der Chef des kriselnden Energiekonzerns hält die Sorge über eine mangelhafte Risikovorsorge für übertrieben. Das kommt bei Anlegern gut an. mehr...

RWE RWE Aufsichtsräte streiten

Am Freitag blieb die Suche nach einem neuen Aufsichtsratsvorsitzenden für den Energiekonzern erneut ergebnislos. Von Markus Balser mehr...