Serie: Globalisierung am Ende? Weltkulturkanon

Vorbei sind die Zeiten, als China, Afrika oder arabische Länder westliche Kunstexporte dankbar empfingen. Heute stellen sie selber Forderungen und gestalten mit. Von Jörg Häntzschel mehr...

Politberater Enigma vom Canon Drive

Was trieb der erzkonservative Trump-Einflüsterer Stephen Bannon in Hollywood? Der "New Yorker" hat recherchiert, dass er dort als Produzent und Finanzier kaum Spuren hinterlassen hat. Millionen aber brachte seine Beteiligung an "Seinfeld". Von David Steinitz mehr...

Mediaplayer Takeshis blutiges Schloss

Eine Gruppe Neuntklässler geht in "Battle Royale" mit Maschinenpistolen, Sicheln und Tasern aufeinander los. Von Sofia Glasl mehr...

Nautica  - Backstage - New York Men's Fashion Week FW 2016 Haartrend in New York Glänzende Haare gleich glänzende Karriere

"Waschen, Legen, Föhnen" ist nur etwas für ältere Damen? In New York lassen sich Geschäftsfrauen regelmäßig Haar und Hirn durchpusten. Von Johanna Bruckner mehr...

Kritik Der Profi

Ennio Morricone und sein Abschiedskonzert in der Olympiahalle Von Rita Argauer mehr...

Mediaplayer Tanz ins Licht!

"Dog Eat Dog" ist ein radikaler dunkler Film von Paul Schrader. Es geht um drei runtergekommene Kriminelle, die noch immer vom letzten großen Ding träumen. Von Fritz Göttler mehr...

Dschungelcamp, Tag elf, Alexander Keen, Honey Dschungelcamp 2017: Tag elf Tarantino sollte diese Folge nie sehen

"Honey" sagt Sätze, die beim Zuschauer niederste Aggressionen wecken. Gina-Lisa muss das Camp verlassen. TV-Kritik von Johanna Bruckner mehr...

Theater Theaterstück über Karl May Bilder
Theaterstück über Karl May Wer Fantasie hat, ist noch kein Lügner

Erst inszenierte er "Winnetou" groß auf RTL, jetzt bringt er den Schöpfer auf die Bühne: Philipp Stölzl inszeniert in Dresden das "Leben und Sterben des Dr. Karl May". Theaterkritik von Harald Eggebrecht mehr...

Regisseur Hass als Bestätigung

Der kompromisslose Filmemacher Kenneth Lonergan über sein Drama "Manchester by the Sea". Interview von Josef Grübl mehr...

Kino Film Film Das waren die Kino-Momente des Jahres

Marlon Brando schrumpft zur Spitzmaus, Amy Adams wird Alien-Dolmetscherin und Ryan Gosling lässt einen Bauklötzchenturm aus Immobilienkrediten einstürzen. Die Highlights des Kinojahres 2016. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

Komödie Der Dritte bleibt unsichtbar

"Annähernd Alex", eine Teenager-Beziehungskomödie unter dem blauen Himmel der amerikanischen Westküste, heftig inspiriert von Filmgrößen wie Alfred Hitchcock, Quentin Tarantino, Audrey Hepburn und ihren Hollywood-Filmen. Von Fritz Göttler mehr...

Tatort: Taxi nach Leipzig; Tatort Taxi nach Leipzig ARD-Krimi 1000. Folge "Tatort": Liebesgrüße an Tarantino

"Taxi nach Leipzig" ist ein spannendes, manchmal skurriles Kammerspiel. Der Krimi zeigt, dass im Laufe der Jahre nicht alles nur schlechter geworden ist. TV-Kritik von Katharina Riehl mehr...

Lichtbilder Ganz kleines Kino

Filmplakate waren einmal so ästhetisch, dass man sie sogar zu Hause aufhängte. Das ist leider vorbei. Über das Verschwinden einer ehemals stolzen Kunstform. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Kunst Serie "Hass auf Kunst" Serie "Hass auf Kunst" Was soll der Hype um Tarantino und Christo?

Wer Kunst hasst, wird schnell als Banause abgestempelt. Wir trauen uns trotzdem: Quentin Tarantino? Überschätzt. Und mal ehrlich, jede Karstadt-Mitarbeiterin kann schöner verpacken als Christo! Von Paul Katzenberger und Johanna Bruckner mehr... Hass auf Kunst

Kino Neu im Kino: "Die glorreichen Sieben" Neu im Kino: "Die glorreichen Sieben" Ein Remake, das die Welt wirklich gebraucht hat

Actionspezialist Antoine Fuqua hat den Hollywoodklassiker "Die glorreichen Sieben" als Multikulti-Western neu verfilmt. Filmkritik von Philipp Stadelmaier mehr...

Kino Cafe Das Kinocafe in Taufkirchen Eine wahre Herzensangelegenheit

"Keine billige Action, keine seichte Comedy": Andreas vom Hofe betreibt das Kino-Café, es ist ein wichtiger Ort für die Gemeinde Von Yvonne Ramp mehr...

Edward Snowden Dreharbeiten zu "Snowden" Dreharbeiten zu "Snowden" Einmal Schupfnudeln, bitte

Regisseur Oliver Stone dreht einen Kinofilm über den Whistleblower Edward Snowden - in Bayern. Eine Geschichte über die Globalisierung des Filmgeschäfts, die auch vor Hollywood nicht haltmacht. Von David Steinitz mehr...

Pop Betörend ätzen

Ein echter Pop-Geheimtipp: Die Chicagoer Songwriterin Haley Fohr hat als "Jackie Lynn" ein neues Album aufgenommen, das eigentlich nur einen einzigen Fehler hat: Seine acht Songs sind nach gerade einmal 22 Minuten schon vorbei. Von Josef Wirnshofer mehr...

Kino Zum Tod des Regisseurs Abbas Kiarostami Zum Tod des Regisseurs Abbas Kiarostami Ein großes Kapitel des Kinos geht zu Ende

Der iranische Regisseur Abbas Kiarostami konnte wie kein anderer Alltagsszenen einfangen und in ihnen das Universelle sehen. Zum Tod eines Weisen des Kinos. Nachruf von Tobias Kniebe mehr...

Jubiläum Jubiläum Jubiläum Traumtänzer im Café

Der Schauspieler Claude Brasseur, einer der Jungs aus Godards "Außenseiterbande", wird achtzig Jahre alt. Von Fritz Göttler mehr...

Volleyball, TSV Herrsching, Matt Tarantino Volleyball Tarantino und die Traumfabrik

Little Hollywood in Herrsching: Neue Spieler und eine Hoffnung Von Fabian Swidrak mehr...

Schauplatz Berlin Alles verschoben

In Berlin wird alles Originäre verschoben, innerhalb des Stadtgebiets. Brunnen, der Kaisersaal, und nun die Bierstube Alt-Berlin nahe dem Alexanderplatz, Geburtsjahr 1893. Franz Biberkopf hätte gestaunt. Von Lothar Müller mehr...

637210939 Goldene Palme Cannes feiert das politische Engagement

Die Jury gibt Ken Loach seine zweite Goldene Palme. Die Berlinerin Maren Ade, Siegerin der Herzen, geht leer aus. Aber was bleibt vom Filmfest in Cannes? Analyse von Tobias Kniebe mehr...

Bahnhofskino Trash, ein neuer Rohstoff

Claudius Nießen und Clemens Meyer lassen eine versunkene Welt aus Laster, Grausamkeit und Geballer wieder auferstehen: "Zwei Himmelhunde - Irre Filme, die man besser liest". Von Philipp Bovermann mehr...

Bildband Sattelfest

Jede Fotografie in dem Band "Black Cowboys" ist ein Gegenentwurf zu einer weiß dominierten Geschichtsschreibung, die dem einsamen Weißen ausschließliches Lassorecht einzuräumen pflegte. Von Philipp Bovermann mehr...