Ihr Forum Wie kann die Piratenpartei noch gerettet werden? Ihre SZ

Die Piraten konnten vor zwei Jahren noch spektakuläre Erfolge feiern. Jetzt scheint die Partei am Ende zu sein. Prominente Parteimitglieder wollen nicht mehr. Erst gingen Christopher Lauer und Anne Helm, jetzt Anke Domscheit-Berg. Sie stellt der Partei eine bittere Diagnose und glaubt nicht mehr daran, dass die Piraten noch etwas bewegen können. Was denken Sie, was müsste die Piraten ändern, um wieder erfolgreich zu sein. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Piratenpartei Parteiaustritt Parteiaustritt Domscheit-Berg rechnet mit Piratenpartei ab

Erst Christopher Lauer, jetzt Anke Domscheit-Berg: Die Piraten verlieren weiter prominente Mitglieder. Domscheit-Berg stellt der Partei eine bittere Diagnose - das Netz reagiert prompt. mehr...

Piratenpartei Berlin Christopher Lauer Berliner Landesvorsitzender Lauer tritt aus der Piratenpartei aus

Er wollte die Partei professionalisieren, habe dafür aber keine Mehrheiten gefunden: Christopher Lauer gibt sein Amt als Berliner Landeschef ab und tritt aus der Piraten aus. Die Partei verliert einen ihrer bekanntesten Vertreter. mehr...

Wolfgang Zeilnhofer-Rath Streit in Wählergruppe Streit in Wählergruppe Einsamer Hut-Chef

In der Wählergruppe Hut gibt es Streit: Entscheidungen trifft Wolfgang Zeilnhofer-Rath gerne im Alleingang. Er gilt daher als "extrem autokratisch". Sechs Vorstandsmitglieder sind nun geschlossen ausgetreten. Von Andreas Glas mehr...

Daniel Düngel Haftbefehl gegen NRW-Landtagsvize Pirat sucht Privatsphäre

Sechs Haftbefehle, eine Krisensitzung und jede Menge Schulden: Das Amtsgericht Oberhausen bestätigt mehrere Vollstreckungsverfahren gegen den NRW-Landtagsvizepräsidenten Daniel Düngel. Die Landtagspräsidentin fordert den Piratenpolitiker auf, "entsprechende Konsequenzen zu ziehen" - der pocht auf seine Privatsphäre. mehr...

Bundesparteitag Piratenpartei Piratenpartei und Online-Aktivismus Verbrannt im Feuer der Parteifreunde

Die Piratenpartei muss am Wochenende einen neuen Vorstand wählen. Der bisherige hat weniger als sechs Monate durchgehalten. Mitglieder der Netzpartei zerbrechen an ihrem Engagement. Und sie sind nicht die einzigen. Macht Online-Aktivismus kaputt? Von Hannah Beitzer mehr...

teaser interaktiv grafik wahlthesentest europa Wahl-Thesentest zur Europawahl So stehen die Parteien zur Zuwanderung

Mehr Geld für die Seenotrettung statt für Grenzsicherung? Sollen Asylbewerber sich aussuchen können, in welchem Land sie einen Aufnahmeantrag stellen? Im Wahl-Thesentest der SZ schätzten Hunderte deutsche Politiker Fragen zu Innenpolitik und Zuwanderung in die EU ein. Die Auswertung. Von Antonie Rietzschel mehr...

Stadtrat München Münchner Stadtrat Münchner Stadtrat Bündnis aus FDP, Hut und Piraten vor dem Aus

Die Stadt München lehnt eine Fraktionsgemeinschaft aus FDP, Wählergruppe Hut und Piraten ab. Grund dafür ist nicht nur der fehlende gemeinsame Name. Nun könnte der Fall vor Gericht landen. Von Silke Lode mehr...

Piratenpartei Parteiquerelen vor der Europawahl Piraten verlieren halben Bundesvorstand

Die Piratenpartei zerlegt sich selbst: Drei Vorstandsmitglieder treten zurück, bekannte Gesichter kehren der Partei den Rücken. Mitten im Europawahlkampf stehen die Piraten - mal wieder - ohne Führung da. mehr...

Tina Lorenz Piratenpartei Regensburg Piratenpartei in Regensburg "Labern können die anderen besser"

Piratin Tina Lorenz gilt als Exotin unter den neun OB-Kandidaten in Regensburg. Die Stadt ist eine von nur fünf Kommunen in Bayern, in der die Piraten es geschafft haben, eine eigene Liste aufzustellen. Damit hatte selbst die 31-Jährige kaum noch gerechnet. Von Wolfgang Wittl mehr...

Bundesparteitag der Piratenpartei Piratenpartei Julia Reda führt Piraten in die Europawahl

Die Bundestagswahl ging schief, doch die Piraten versuchen es noch einmal: Unter der Führung von Julia Reda will die Partei den Einzug ins Europaparlament schaffen. Dort gilt zwar nur eine Drei-Prozent-Hürde - doch leicht ist die Aufgabe trotzdem nicht. mehr...

nocun+jetzt.de Interview am Spielbrett Katharina Nocun, ärgere dich nicht

Im Snowden-Jahr hatten die Piraten eigentlich gute Wahlchancen - und sind trotzdem gescheitert sind. Die ehemalige Geschäftsführerin Katharina Nocun hat mit uns über diese Niederlage gesprochen. Bei einer Partie "Mensch, ärgere dich nicht". Von Marie-Charlotte Maas mehr... jetzt.de

Jahresrückblick 2013 - Bundestagswahl Streit bei Piraten und AfD Parteien der Enttäuschten droht der Untergang

Meinung Nicht nur bei den Piraten herrscht Chaos, auch Mitglieder der Alternative für Deutschland beschimpfen sich gegenseitig. Nach der Euphorie erster Wahlerfolge drohen beide Parteien am internen Machtkampf zugrunde zu gehen. Ein Kommentar von Jan Bielicki mehr...

Landtagswahlen Nordrhein-Westfalen - Piratenpartei Best of Piratenpartei Shitstorm, Popcorn, Rücktritt, Fashion

Zwei Jahre hat unsere Autorin über die Piratenpartei berichtet. Langweilig war das nie. Von der feministischen Weltverschwörung über nächtliche Popcornschlachten bis hin zu Fashiontrends: Hier ist ihr persönliches Best-of vor ihrem - vielleicht letzten - Parteitag. Von Hannah Beitzer mehr...

Studienanfänger 2013 Debatte um Koalitionsvertrag Überlasst die Parteien nicht den Alten

Meinung Der Koalitionsvertrag steht. Aber wer soll das bezahlen? Viele befürchten: die junge Generation. Das wäre kein Wunder. In den beiden Volksparteien ist sie spärlich vertreten. Ändern können die Jungen das nur selbst, auch wenn's wehtut. Ein Kommentar von Hannah Beitzer mehr...

Katharina Nocun Piratenpartei Katharina Nocun zieht sich aus Parteivorstand zurück

Die politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, Katharina Nocun, will nicht wieder für den Bundesvorstand antreten. Der Grund: Sie könne sich die Arbeit dort momentan nicht leisten. mehr...

Piraten, Piratenpartei Zukunft der Piratenpartei Sie sind viele, sie sind marginal

Nach dem Debakel kommt die Depression: Die Piratenpartei ist deutlich an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert. In Zukunft dürfte es für sie schwer werden, als bundespolitische Kraft überhaupt in Erscheinung zu treten. Ihre Vertreter wirken ratlos. Eine Analyse von Hannah Beitzer, Berlin mehr...

Wahlergebnis der Piratenpartei Vorerst gescheitert

Elfmeter verschossen: Trotz Überwachungsskandal und unzufriedener Wähler verpassen die Piraten den Einzug in den Bundestag. Wollen sie als Partei überleben, stehen ihnen schmerzhafte Änderungsprozesse bevor. Eine Analyse von Hannah Beitzer, Berlin mehr...

Anke und Daniel Domscheit-Berg Politiker-Paar Domscheit-Berg Zu prominent, um Piraten zu gefallen

Die Eheleute Domscheit-Berg sind die bekanntesten Figuren im Wahkampf der Piraten. Sie streben nach Einfluss und treten öffentlich auf - genau das macht sie in ihrer Partei verdächtig. An den Domscheit-Bergs zeigt sich das Dilemma der Piraten, die mit ihren Visionen kaum duchdringen, weil sie sich dem politischen Spiel verweigern. Von Hannah Beitzer mehr...

Merkel auf Wahlkampftour in Dresden Merkel in Dresden Piraten bekennen sich zu Drohneneinsatz

Schwankend surrte eine Drohne auf die Dresdner CDU-Wahlkampfbühne zu. Kanzlerin Merkel zeigte sich erheitert. Dabei sollte das Flugobjekt doch einem ganz anderen Zweck dienen, wie die Piratenpartei jetzt mitteilt. mehr...

anzuggate+jetzt.de Demonstrationskultur Aufstand der Anzugträger

Was eine lächerliche Diskussion über Männer in Anzügen mit einer Demo gegen die NSA zu tun hat? Mehr, als man denkt. Das beweisen eine unter dem Hashtag #Anzuggate geführte Twitter-Diskussion und ein Blogbeitrag, der klarmacht: Wir können nichts verändern, wenn wir zu sehr mit Ausgrenzungen beschäftigt sind. Von Christian Helten mehr... jetzt.de

nocun+jetzt.de Piraten-Geschäftsführerin im Wahlkampf Am Ende der Durststrecke

Katharina Nocun wurde Geschäftsführerin der Piraten, kurz bevor Edward Snowden den Spähskandal enthüllte. Sie ist zur richtigen Zeit am richtigen Ort, denn Datenschutz ist ihr Lieblingsthema. Die Frage ist nur: Schafft sie es, bis zur Bundestagswahl genug andere Menschen zu empören? Von Christian Helten mehr... jetzt.de

Kryptoparty Piratenpartei Kryptopartys der Piratenpartei Rette sich, wer kann

Überwachung, Spionage, Datensammelei - seit Wochen gibt es kaum ein anderes Thema. Man könnte meinen, die Piraten müssten jetzt mit wehenden Fahnen in den Bundestag einziehen. Stattdessen kleben die Netzpolitiker solide unter der Fünf-Prozent-Hürde. Deshalb versucht es die Partei nun mit einer neuen Rolle: Sie gibt sich als Kümmerer. Zu Besuch auf einer Kryptoparty. Von Pascal Paukner mehr... #btw13

Merkel Rösler Koalition FDP CDU CSU Schwarz-Gelb Forsa-Umfrage zur Bundestagswahl Hauchdünner Vorsprung für Schwarz-Gelb

Noch neun Wochen sind es bis zum 22. September, dann wählen die Deutschen einen neuen Bundestag. Laut aktuellen Umfragewerten des Forsa-Instituts könnte es zu einer Fortsetzung der Regierung aus Union und FDP kommen - allerdings äußerst knapp. Nur bei der Beliebtheit der Kanzlerkandidaten gibt es keine Zweifel. mehr...

Piratenpartei und Prism Katharina Nocun Piratenpartei und Prism Aktivismus macht noch keine Partei

Prism, Tempora - das Thema Internetüberwachung ist überall. Und müsste eigentlich nach allen Regeln der Politik die Piraten schnurstracks in den Bundestag spülen. Oder doch nicht? Über den Unterschied zwischen Aktivismus und Parteipolitik. Von Hannah Beitzer mehr... btw13-Blog