NSU-Prozess V-Mann soll mit verfremdeter Stimme aussagen

Carsten S. lieferte Hinweise über das Trio Zschäpe, Mundlos, Böhnhardt. Nun soll der Aussteiger im NSU-Prozess aussagen. Das brandenburgische Innenministerium will die Öffentlichkeit ausschließen - die Bundesanwaltschaft findet das überzogen. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

NSU-Prozess Ehemaliger Verteidiger entlastet Zschäpe

Ihr früherer Anwalt sagt im NSU-Prozess aus: Zschäpe habe ihm geschildert, dass sie vor Verlassen des brennenden Hauses in Zwickau bei ihrer Nachbarin geklingelt habe. Reichte das aus, um die schwerhörige Frau zu warnen? Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

NSU-Prozess Als Beate Zschäpe noch redete

Eine Puppe mit einem Judenstern hing 1996 von einer Autobahnbrücke. An die Details erinnert sich die ermittelnde Polizistin im NSU-Prozess nicht mehr. Bei der damaligen Vernehmung zeigte sich Beate Zschäpe im Gegensatz zu heute aber sehr auskunftsfreudig. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

NSU Prozess NSU-Prozess Rechte Brüder schweigen

Sie wissen wahrscheinlich viel - doch die Zeugen der rechten Szene schweigen im NSU-Prozess. Sie nutzen den Auftritt lieber, um ihre Gesinnung zu demonstrieren. Von Annette Ramelsberger mehr...

NSU-Prozess Wie der Staat Rechtsradikale züchtete

Als 19-Jähriger soll Uwe Böhnhardt eine Puppe über der Autobahn aufgehängt haben. Mit Davidsternen und dem Wort Jude drauf. Ein Fingerabdruck überführte ihn eindeutig. Warum wurde er trotzdem freigesprochen? Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger mehr... Report

NSU Prozess NSU-Prozess Zank um ein Klingelzeichen

Hat Beate Zschäpe versucht, ihre alte Nachbarin zu warnen? Die Angeklagte soll ihre eigene Wohnung in Zwickau in Brand gesteckt haben. Doch was tat sie dann? Eine vermeintliche Entlastungszeugin kann keine Auskunft mehr geben. Zschäpes Verteidiger werfen dem Gericht schwere Versäumnisse vor. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger mehr...

Jerzy Montag Jerzy Montag Kontrollgremium setzt Grünen als NSU-Sonderermittler ein

Eine CD aus dem Jahr 2005, ein V-Mann namens "Corelli": Der NSU-Prozess gibt viele Rätsel auf. Nun soll der Grünen-Politiker Jerzy Montag als Sonderermittler offenen Fragen auf den Grund gehen. mehr...

Bundesamt für Verfassungsschutz Mordserie des NSU Die Fotos des toten V-Manns

Der Verfassungsschutz besitzt schon seit 2005 eine Daten-CD, die angeblich auf den NSU hinweist. Übergeben wurde sie von "Corelli". Der V-Mann soll früh Kontakt zu Uwe Mundlos gehabt haben. Von Tanjev Schultz, Annette Ramelsberger und Lena Kampf mehr...

Fotoprobe 'Das schweigende Mädchen' NSU-Theaterstück in München Sprachfanfaren gegen das schreckliche Schweigen

Konzentration auf suggestiven Gruselsound: Das Theaterstück über den NSU-Prozess von Elfriede Jelinek leistet intensive Trauerarbeit. Dabei verändert Dramaturg Tobias Staab die Buchvorlage gehörig. Von Christine Dössel mehr... Theaterkritik

NSU-Prozess Geheimnisse um einen toten V-Mann

Im Innenausschuss wollen Abgeordnete mehr über den Tod des Neonazis und früheren Verfassungsschutz-Spitzels "Corelli" erfahren. Nicht einmal der genaue Todeszeitpunkt ist klar. Und auch nicht die Hintergründe einer rätselhaften DVD. Von Lena Kampf und Tanjev Schultz mehr...

NSU-Prozess 200 000 Mark für den V-Mann

Computer, Handys und ein stattliches Honorar: Der frühere V-Mann und Thüringer Neonazi Tino Brandt offenbart im NSU-Prozess, wie spendabel der Verfassungsschutz ihn versorgte. Erst dadurch hätten seine Kameraden bundesweite Bedeutung erlangt. Aus dem Gericht berichtet Tanjev Schultz mehr...

NSU Neo-Nazis Murder Trial: Day 18 NSU-Prozess Ralf Wohlleben drohte mit Hungerstreik

Weil er nicht mehr regelmäßig Besuch erhalten durfte, wollte der mutmaßliche NSU-Helfer Ralf Wohlleben in den Hungerstreik treten. Seine Anwältin will nun aktiv werden. mehr...

NSU Prozess - Zschäpe NSU-Prozess "Das ist hier ja keine Kinderspielplatz-Befragung"

Beate Zschäpe soll in ihrer Wohnung Feuer gelegt haben. Aber nahm sie damit auch den Tod ihrer Nachbarin in Kauf? Oder warnte sie die 89-Jährige? Zwei Zeugen sollen das im NSU-Prozess rekonstruieren. Die Stimmung zwischen Richter und Verteidigung ist gereizt. Aus dem Gericht berichtet Tanjev Schultz mehr...

Zeuge im NSU-Prozess "Böhnhardt war wie eine Bombe"

Gemeinsam knackten sie als Jugendliche Autos und fuhren Rennen: Thomas B. hing mit dem spätere NSU-Terrorist Uwe Böhnhardt herum. Im NSU-Prozess wirkt der Zeuge ziemlich eingeschüchtert und konfus. Aus dem Gericht berichtet Tanjev Schultz mehr...

Beweisantrag im NSU-Prozess Abwehrsprays und Nachtsichtgerät für lau

Die Nebenklage will im NSU-Prozess beweisen, dass sich die Terroristen im Untergrund auch durch "organisierten Warenbetrug" finanzierten. Ralph H. aus der Chemnitzer Neonazi-Szene soll in den Neunzigerjahren dafür seine Identität zur Verfügung gestellt haben. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

NSU-Prozess in München Spur in die Schweiz

Vor dem OLG München sagen zwei Schweizer Polizisten über die Beschaffung der Mordwaffe des NSU aus. Ein Landsmann soll die Pistole einst gekauft haben. Die Schweizer Spur ist auch deshalb interessant, weil es noch andere Verbindungen in das Nachbarland gibt. Aus dem Gericht berichtet Tanjev Schultz mehr...

NSU Prozess NSU-Mordserie Özdemir fordert Untersuchungsausschuss in Stuttgart

Während eines Besuches im NSU-Prozess spricht sich Grünen-Chef Cem Özdemir für einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss in Baden-Württemberg aus. Er kritisiert damit offen die grün-rote Landesregierung in Stuttgart. Aus dem Gericht von Annette Ramelsberger mehr...

Aktenlage NSU-Prozess nach der Sommerpause NSU-Prozess nach der Sommerpause "Der Richter will die ganzen Hintergründe wissen"

135 Tage lang wurde im NSU-Prozess bereits verhandelt, doch jetzt wird es erst recht knifflig. Welche wichtigen Zeugen nach der Sommerpause aussagen werden und was die Strategie des Richters ist. Von SZ-Gerichtsreporterin Annette Ramelsberger mehr... Video

Gravierende Fahndungsfehler Thüringer Untersuchungsausschuss prangert NSU-Ermittlungen an

"Ein einziges Desaster": Der NSU-Ausschuss des Thüringer Landtags kommt in seinem Abschlussbericht zu einem vernichtenden Urteil über die Arbeit der Sicherheitsbehörden. Sogar von gezielter Sabotage ist die Rede. Von Tanjev Schultz mehr...

NSU-Prozess Verfassungsschutz soll Ermittlungsarbeit der Polizei behindert haben

Als 2006 der 21-jährige Halit Yozgat in seinem Internetcafé ermordet wurde, geriet Verfassungsschützer Andreas T. unter Verdacht, weil er am Tatort war. Die Polizei ermittelte eifrig - doch der hessische Verfassungsschutz stellte sich quer. Von Tanjev Schultz mehr...

NSU-Prozess Auf der Spur der Ceska-Pistole

"Wie kann man so was sagen? Das ist Wahnsinn": Ein Zeuge weist im NSU-Prozess den Vorwurf zurück, er habe einst die Tatwaffe besessen. Politisch gibt sich der Mann neutral. Die Polizei fand bei ihm allerdings Nazi-Musik. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr... Report

NSU-Prozess Falsch verdächtigt - die tückische DNA-Spur

Im NSU-Prozess geht es um vermeintlich brisantes DNA-Material. Die Gen-Spur wurde auf einer Überwachungskamera in der Wohnung von Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt gefunden - und wies auf einen mutmaßlichen Helfer des Trios hin. Die Ermittler waren elektrisiert. Doch manchmal ist das Unwahrscheinliche wahr. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

NSU Prozess NSU-Prozess Prügelei nach dem Rummel

Beate Zschäpe gehörte schon mit 21 Jahren zur rechten Szene in Jena. Aber war sie auch gewalttätig? Im NSU-Prozess sagen zwei Frauen aus, die Zschäpe 1996 angegriffen haben soll. Weil sie zur linken Szene gehörten. Am Ende der Vernehmung ärgert Richter Götzl sich über die Polizei. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...

NSU Prozess NSU-Prozess Zschäpe hält Richter für befangen

Gerade wollte ihnen Beate Zschäpe das Vertrauen entziehen, nun stellen ihre Anwälte unter Beweis, dass sie ihre Mandantin mit allen Mitteln verteidigen - und stellen in ihrem Namen einen Befangenheitsantrag gegen das Gericht. Aus dem Gericht von Tanjev Schultz mehr...