Nachruf auf Iring Fetscher Faible für Marx und Märchen Iring Fetscher

Iring Fetscher ist tot. Der bekannte deutsche Politikwissenschaftler beriet neben seiner wissenschaftlichen Arbeit auch die Kanzler Willy Brandt und Helmut Schmidt. Von Willi Winkler mehr...

London Friedhof Highgate Großbritannien Friedhöfe in London Karl Marx liegt hinten links

Orte von melancholischer Schönheit sind Londons Friedhöfe, die noch aus der Zeit von Charles Dickens datieren. Am schönsten gruseln kann man sich auf dem Highgate Cemetery, wo der Rauschebart von Karl Marx aus dem Pflanzendickicht ragt. mehr...

Anne Will bekommt neuen Sendeplatz - doch welchen? TV-Kritik: Anne Will "Mehr Karl May als Karl Marx"

Staat oder Millionäre? Wer kann die Probleme des Landes besser lösen? Das wollte Anne Will wissen - doch ihr ARD-Talk geriet zum absurden Geschnatter. Angezettelt wurde ein "Klassenkampf von oben". Eine kleine Nachtkritik von Ralph Pfister mehr...

Studenten der Uni Trier Universität Trier Folklore mit Karl Marx

In Trier will der AStA die Universität umbenennen. In Karl-Marx-Universität. Darüber ist nun ein bizarrer Streit entbrannt. Unter Beteiligung der Jungen Union und des Unipräsidenten. Von Oliver Klasen mehr...

Cannabis Drogenpolitik in Bayern Kriminalisierung auf allen Ebenen

In anderen Bundesländern bekämen sie nicht mal eine Anzeige, in Bayern müssen sie gleich vor Gericht: Der Freistaat geht besonders hart gegen Kleinkonsumenten von Cannabis vor. Jetzt fordern Wissenschaftler ein Umdenken in der Drogenpolitik. Von Yannik Buhl mehr...

Karl-May-Festspiele, dpa Führungsspitzen Karl May statt Karl Marx

Dem scheidenden Commerzbank-Chef Klaus-Peter Müller ist seine Lieblingslektüre ein bisschen peinlich. Doch wer das Heranpirschen an fremde Lagerfeuer schon zu Hause übt, kann sich im Betrieb gelassen verhalten. Von Hermann Unterstöger mehr...

Marx, dpa Thomas Kuczynski "Karl Marx ist immer anregend"

DDR-Cheftheoretiker Thomas Kuczynski über die linke Antwort auf die Krise, wie er mit dem Dollar spekuliert hat und warum er sich keine Bücher leisten kann. Interview: Caspar Dohmen mehr...

Stadtleben Den Landtag als Ziel (3) Den Landtag als Ziel (3) Von Karl May zu Karl Marx

Aus der Klosterschule ist Fritz Schmalzbauer abgehauen, jetzt ist er ein Managertyp und kandidiert für die Linken - außer seiner Mutter hat sich noch niemand beschwert. Von Anna Fischhaber mehr...

Jubiläum: Karl Marx Wie viel Marx steckt in Deutschland?

Viele der einst zahlreichen Büsten in Ostdeutschland sind nicht mehr übrig, und doch prunkt hier und da ein Monument aus anderen Tagen: Karl Marx war Säulenheiliger des kommunistischen Systems der DDR. Am 14. März 1883, also vor genau 125 Jahren, ist der Journalist und Philosoph in London im Alter von 64 Jahren gestorben. Hauptwerk des gebürtigen Trierers ist "Das Kapital". Wie viel Marx steckt noch im heutigen Deutschland? Eine Spurensuche. mehr...

hassan al mohtasib piketty Thomas Piketty über Ungleichheit Der Meisterdenker

Führt Kapitalismus wirklich immer zu mehr Ungleichheit? Der Ökonom Thomas Piketty und sein Buch "Kapital im 21. Jahrhundert" wühlen Amerika auf. Ein packendes Buch - aber stimmt auch seine Weltformel? Ein Essay von Nikolaus Piper mehr...

Bakunin 200. Geburtstag von Michail Bakunin Hoffnung des Zerstörers

Michail Bakunin ließ keine Gelegenheit aus, Freiheit zu fordern - als Anarchist kämpfte er um die Führung der Arbeiterklasse. Vor 200 Jahren wurde der russische Revolutionär und Gegenspieler von Karl Marx geboren. Von Willi Winkler mehr...

Indian child labourer arranges bricks at a brick factory in Tharvai village Thomas Pikettys Buch über Kapitalismus Rendite schlägt Wachstum

Die Reichen werden reicher, und die Armen bleiben arm: Der französische Ökonom Thomas Piketty belegt in seinem Buch "Kapital im 21. Jahrhundert" das, was das Volk längst weiß. Nur: Er will mit seinem empiristischen Werk die Volkswirtschaftslehre neu begründen. Nun wird er herumgereicht, als habe er die Weltformel entdeckt. Von Thomas Steinfeld mehr...

Hitler-Brücke Emmering Ruine einer Eisenbahnbrücke Brauner Fleck auf Google Earth

Bauwerk bei Emmering macht Schlagzeilen, weil es bei einem Internet-Kartendienst unter dem Namen "Hitlerbrücke" zu finden ist Von Peter Bierl mehr...

Gerhard Schrööder bei 'Beckmann' Gerhard Schröder bei Beckmann Schröder und das Pausenbrot

Altkanzler Schröder wirbt bei Beckmann um Verständnis für Russland. Fast ein Jahrzehnt nach seiner Kanzlerschaft versucht der "Kanzler der Bosse", endlich die Deutungshoheit über sein Lebenswerk zu gewinnen. Eine TV-Kritik von Thorsten Denkler mehr...

Snowpiercer "Snowpiercer" im Kino Draußen Eiszeit, drinnen dicke Luft

Eine neue Eiszeit: Der Science-Fiction-Thriller "Snowpiercer" verengt den menschlichen Lebensraum zur klaustrophobischen Zugfahrt. Ein Meisterstück des Action-Kinos mit viel schwarzem Humor - hier zelebriert ein Kosmopolit höchste Mash-up-Kunst. Von David Steinitz mehr...

Friedhof Paris Montparnasse Berühmte Friedhöfe Zum Sterben schön

An Allerheiligen gedenken katholische Länder der Toten auf Friedhöfen. Anderswo ruhen die Verstorbenen in Pyramiden, Parks oder Palästen. Zehn Grabanlagen weltweit, die eine Reise wert sind. Von Katja Schnitzler und Carolin Gasteiger mehr...

Linke startet Wahlkampf Rote Fahnen am Maxmonument

Die bayerischen Linken startet in den Wahlkampf - und behaupten, die einzige Partei im Freistaat zu sein, die frei von Filz ist. Das Wahlprogramm ist ein Katalog vollmundiger Versprechen. Doch die Prognosen sind schlecht. Von Korbinian Eisenberger mehr...

Greek police searches for 'November 17' member Christodoulos Xiro Griechenland Geflohener Terrorist droht Regierung

Sechs Mal lebenslange Haft, dazu wurde Christodoulos Xiros verurteilt. Doch seit einem Freigang ist der griechische Linksterrorist verschwunden. Nach einer Video-Drohung geht in Athen die Angst um, auch weil Xiros nicht der Einzige ist, der die Polizei an der Nase herumführt. Von Christiane Schlötzer, Athen mehr...

Urlaub, Wandern Stress im Urlaub Lasst Ameisen über eure Beine krabbeln

Wir arbeiten nach Tarifvertrag exakt siebeneinhalb Stunden am Tag und haben ein Recht auf bezahlten Urlaub. Deutschland hat einen Zeitwohlstand erreicht, den es so noch nie gab. Trotzdem stressen wir uns in der Freizeit. Ein Plädoyer fürs Seele-Baumeln-Lassen. Von Matthias Drobinski mehr...

Harvard-Professor bei Youtube Philosophie zum Anklicken

Michael Sandel ist Harvard-Professor und stellt seine Vorlesungen auf Youtube - mit Erfolg. Bis zu fünf Millionen Mal werden Vorträge des Philosophen aufgerufen. Dabei ähnelt Sandels Programm dem von Google. Von Felix Stephan mehr...

Mike Tyson Glossar zur Autobiografie von Mike Tyson Bling-Bling bis in den Ruin

Mike Tyson war einst der beste Boxer im Schwergewicht, dann wurde er zum Ohrenbeißer, Sträfling und Alkoholkranken. In der Autobiografie "Unbestreitbare Wahrheit" beschreibt er detailliert all das, was ihn in den Abgrund führte. Ein Glossar. Von Saskia Aleythe mehr...

SZ-Adventskalender Ein Computer, ein Tauchgang und viele andere Gaben

Die Hilfsbereitschaft war riesig: Fast fünf Millionen Euro hat die 65. Spendenaktion des SZ-Adventskalenders erbracht. Sozial schwache Bürger haben davon viele Geschenke bekommen - und das Gefühl, nicht allein zu sein. Von Sven Loerzer mehr...

Forscher wollen Analphabeten helfen Analphabetismus Wie Peggy Gaedecke die richtigen Worte fand

7,5 Millionen Deutsche können kaum lesen und schreiben. Bei den meisten von ihnen ahnt nicht einmal das nächste Umfeld etwas davon. So war es auch bei Peggy Gaedecke. Doch dann beschloss sie wieder zur Schule zu gehen - ihrer kleinen Tochter zuliebe. Die Geschichte eines Tabubruchs. Von Oliver Hollenstein mehr...

Öffentliche Bücherverbrennung in Berlin, 1933 Bücherverbrennung vor 80 Jahren Feueropfer der NS-Propaganda

Marx, Kästner, Tucholsky in Flammen: Am 10. Mai 1933 ging deutsches Kulturgut in Flammen auf. In 22 Städten verbrannten die Nazis die Bücher von kritischen, kommunistischen und jüdischen Autoren. 80 Jahre später erinnert eine Sonderausstellung an die Propaganda-Aktion "wider den undeutschen Geist". mehr...